Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
/
/
Changelogs World of Warships 0.8.1

Changelogs World of Warships 0.8.1

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Flugzeugträger stehen auch weiterhin im Rampenlicht! Mit Update 0.8.1 könnt ihr das Event „Fly! Strike! Win!“ fortsetzen und Vorabzugang zu britischen Flugzeugträgern erhalten. Außerdem erwarten euch überarbeitete Mechaniken für Wassereinbruch und Überwachungsradar (Bei Aktivierung werden alle feindlichen Schiffe im Radius des Radars sofort aufgespürt, unabhängig von Hindernissen (wie Nebelwände oder Inseln).), die neue Sammlung „Marinefliegerei“ und noch vieles mehr.

Britische Flugzeugträger

Seit dem geschlossenen Betatest gab es nur zwei Forschungszweige für Flugzeugträger in World of Warships – den japanischen und den amerikanischen. Doch schon bald wird auch der Forschungszweig für britische Flugzeugträger verfügbar sein, denn mit Update 0.8.1 erhaltet ihr Vorabzugang zu diesen Schiffen.

Besondere Merkmale britischer Flugzeuge

Britische Flugzeuge haben einen größeren TP-Vorrat als ihre gleichstufigen Gegenstücke. Wenn ihr diesen Vorteil voll ausschöpfen und tollkühne Angriffe auch gegen Schiffe mit starker Luftabwehr fliegen möchtet, empfehlen wir die Nutzung der Kapitänsfertigkeiten Flugzeugpanzerung und Experte der Überlebensfähigkeit sowie den Einbau der passenden Verbesserung in Platz 4.

Britische Bomber unterscheiden sich von anderen Bombern dadurch, dass sie eine große Zahl von Bomben in Form eines Flächenbombardements abwerfen. Die Streuungsellipse dehnt sich parallel zum Kurs der Staffel aus und ist größer als bei Bombern anderer Nationen. Dadurch könnt ihr in gut ausgeführten Zielanflügen massiven Schaden verursachen.

Britische Schlachtflugzeuge haben viele Raketen und die Torpedobomber sind mit starken Torpedos mit kurzer Reichweite ausgestattet. Britische Torpedobomber haben eine gute Manövrierbarkeit, aber eine relative langsame Reisegeschwindigkeit. Dadurch können sie nahezu sofortige Kehrtwenden machen, wenn sie den Boost zum Verlangsamen nutzen.

Bitte bedenkt, dass es bei den Flugzeugträgern immer noch zu Balance-Anpassungen kommen kann. Daher können sich die technischen Merkmale der britischen Träger durch zukünftige Updates noch verändern. Die Balance-Anpassungen bei britischen Trägern werden erst erfolgen, wenn die Träger auf den Live-Servern sind. Diese Entscheidung beruht auf dem Umstand, dass der Spielstil der Spieler während der Tests ein anderer ist als auf den Live-Servern. Dadurch ist es unmöglich, die Träger-Balance schon während der Tests abschließend auszurichten. Dabei werden wir uns über jedes Feedback und jede Unterstützung von euch freuen!

Das Event „Fly! Strike! Win!“

Das Event wird im Update 0.8.1 fortgesetzt. Wie zuvor werden vier neue Abschnitte für Spieler verfügbar sein. Ein Abschnitt dauert eine Woche und besteht aus vier Direktiven, die wiederum sechs bis acht Kampf- und ökonomische Aufträge beinhalten. Die Belohnungen reichen von verschiedenen Spielgegenständen bis hin zu Kronen und den Containern „Luftversorgung“.

Das Event „Fly! Strike! Win!“ wird für Spieler ab Wehrpassstufe 12 verfügbar sein und mit Schiffen der Stufen V–X in Zufalls- und Co-op-Gefechten gespielt. Einige der Aufträge können in Unternehmen abgeschlossen werden.

Sobald ihr alle Direktiven eines Abschnitts abgeschlossen habt, erhaltet ihr Zugang zur Ruhmeshalle. Dort könnt ihr eine Belohnung erhalten, wenn ihr eine bestimmte Wertung erreicht habt. Am Ende der Woche erhalten die 100 besten Spieler die besondere Errungenschaft „Top 100“.

Kategorie „Fly! Strike! Win!“ im Arsenal

Im Arsenal wird eine neue temporäre Kategorie erscheinen, in der euch drei Pakete mit den folgenden erforschbaren britischen Trägern angeboten werden:

Zum Erhalt der Pakete mit Flugzeugträgern benötigt ihr die neuen temporären Ressourcen Kronen und Florins, die mit dem Event „Fly! Strike! Win!“ eingeführt werden.


Wie bekommt ihr Kronen?

  • Schließt im Event „Fly! Strike! Win!“ Direktiven ab.
  • Schließt die Reihen täglicher Kampfaufträge ab.
  • Erhaltet sie im Arsenal für Dublonen (diese Option kann nur 3 Mal verwendet werden).


Wie bekommt ihr Florins?

  • Aus den Containern „Luftversorgung“, die ihr durch Abschließen von Kampfaufträgen und Direktiven des Events „Fly! Strike! Win!“ erhaltet.
  • Schließt die Reihen täglicher Kampfaufträge ab.
  • Aus den Premiumcontainern „Luftversorgung“, die ihr im Premium-Laden kaufen könnt.


Der Erhalt von Kronen, Florins und Containern „Luftversorgung“ als Belohnung für das Abschließen von Direktiven und Kampfauftragsreihen ist nur im Verlauf der ersten drei Wochen des Updates 0.8.1 möglich.

Die Pakete mit Flugzeugträgern können nur in bestimmter Reihenfolge, nacheinander und nur einmal pro Konto erworben werden.

Kronen können nur gegen Pakete mit Flugzeugträgern eingetauscht werden. Verbleibende Kronen könnt ihr nur im Verlauf der vierten Woche von Update 0.8.1 mit einem Wechselkurs von 1:8 in Florins umtauschen. Florins könnt ihr jederzeit gegen andere Spielgegenstände tauschen: Kreditpunkte, Warships-Premiumkontozeit, Tarnmuster Union Jack oder ökonomische und Kampfsignale.

Mit der Veröffentlichung des Updates 0.8.2 werden alle verbliebenen Kronen automatisch mit einem Wechselkurs von 1:8 gegen Florins getauscht. Ihr könnt im Update 0.8.2 aber immer noch Florins im Arsenal ausgeben.

Sammlung „Marinefliegerei“

Die neue Sammlung „Marinefliegerei“ besteht aus 16 Elementen, zu denen Flugzeugmodelle, Signale von Landesignaloffizieren und Abzeichen von britischen Flugzeugträgern gehören. Das erste Element der Sammlung findet ihr in den Containern „Luftversorgung“. Der Rest erscheint sowohl in täglichen Containern als auch in Containern „Luftversorgung“. Sobald ihr das erste Element erhalten habt, müsst ihr nur das Abonnement im Bildschirm „Sammlung“ durch einen Klick auf die Schaltfläche „Sammeln“ aktivieren.

Als Belohnung für das Vervollständigen der einzelnen Themenbereiche erhaltet ihr ein alternatives Farbschema für Tarnmuster der britischen Schiffe. Außerdem erhaltet ihr für das Vervollständigen der gesamten Sammlung eine permanente Tarnung für den britischen Stufe-VIII-Flugzeugträger Implacable, ein alternatives Farbschema für Tarnmuster von Commonwealth-Schiffen und Platz für eine zweite Flagge auf britischen Flugzeugträgern.

Ihr könnt Duplikate gegen fehlende Gegenstände aus der Sammlung „Marinefliegerei“ mit einem Wechselkurs von 5:1 tauschen. Dabei könnt ihr euch aussuchen, welchen Gegenstand ihr im Austausch gegen Duplikate erhalten möchtet. Nach dem Vervollständigen der Sammlung werden alle verbliebenen Duplikate auf eurem Konto in Kreditpunkte umgewandelt, wobei 1 Duplikat v Kreditpunkten entspricht.

Weitere Informationen über das Event „Fly! Strike! Win!“, die neue Arsenalkategorie und die Sammlung „Marinefliegerei“ findet ihr in einem gesonderten Artikel.

Britische Flugzeugträger – Tägliche Lieferungen

Wenn ihr euch im Zeitraum vom 28. Februar bis 14. März regelmäßig im Spiel anmeldet, könnt ihr folgende Belohnungen aus dem Bereich „Tägliche Lieferungen“ erhalten:

  • 3x Tarnmuster Union Jack
  • 50 000 Kreditpunkte
  • 50 000 Kreditpunkte
  • 1 Tag Warships-Premiumkonto
  • 1x Container „Luftversorgung“
  • 50 000 Kreditpunkte
  • 5x Tarnmuster Union Jack
  • 1 Tag Warships-Premiumkonto
  • 50 Dublonen
  • 1x Container „Luftversorgung“

Während eines Lieferungszeitraums von 14 Tagen könnt ihr insgesamt 10 Belohnungen erhalten. Folglich könnt ihr in den zwei Wochen 4 Tage auslassen, aber erhaltet trotzdem alle Belohnungen!

Verbesserungen bei der Spielmechanik

Wir haben stets ein Auge auf die grundlegende Spielmechanik und suchen kontinuierlich nach Möglichkeiten, sie zu verbessern. Mit Update 0.8.1 verändern wir die Mechanik für Wassereinbrüche und das Verbrauchsmaterial Überwachungsradar (Bei Aktivierung werden alle feindlichen Schiffe im Radius des Radars sofort aufgespürt, unabhängig von Hindernissen (wie Nebelwände oder Inseln).).

Überwachungsradar

Mit Update 0.8.1 funktioniert das Überwachungsradar (Bei Aktivierung werden alle feindlichen Schiffe im Radius des Radars sofort aufgespürt, unabhängig von Hindernissen (wie Nebelwände oder Inseln).) nach folgendem Prinzip: ein erfasstes Schiff wird umgehend auf der Minikarte angezeigt, aber es wird erst nach 6 Sekunden für das gesamte Gegnerteam sichtbar, sofern es sich den gesamten Zeitraum über im Radarbereich aufgehalten hat. Zerstörer und Kreuzer, die sich auf ihre Verborgenheit und Nebelwände verlassen, erhalten so die Gelegenheit zum Manövrieren. Dadurch können sie dem Feuer der meisten Gegner ausweichen und ihre erhaltene Schadensmenge reduzieren.

Die Interaktion zwischen einem Schiff mit aktivem Überwachungsradar (Bei Aktivierung werden alle feindlichen Schiffe im Radius des Radars sofort aufgespürt, unabhängig von Hindernissen (wie Nebelwände oder Inseln).) und seinem Ziel bleibt unverändert: es wird auf der Minikarte und in der Spielwelt sofort sichtbar.

Auf diese Weise können Schiffe, die sich auf ihre Verborgenheit verlassen, aktiver am Gefecht teilnehmen. Schiffe mit Radar können genauso effizient kämpfen wie zuvor, aber sie müssen sich in den ersten 6 Sekunden nach Aktivierung des Verbrauchsmaterials mehr auf sich selbst statt auf Teamwork verlassen.

Benutzeroberfläche

Überwachungsradar (Bei Aktivierung werden alle feindlichen Schiffe im Radius des Radars sofort aufgespürt, unabhängig von Hindernissen (wie Nebelwände oder Inseln).), Hydroakustische Suche (Bei Aktivierung wird die Aufdeckungsfähigkeit gegenüber gegnerischen Torpedos und Schiffen erhöht.) und Sichere Erfassung erhalten ihre eigenen charakteristischen Indikatoren zur visuellen Anzeige, wie ihr Schiff erfasst wurde.

Außerdem wird immer dann, wenn ein Spieler Überwachungsradar (Bei Aktivierung werden alle feindlichen Schiffe im Radius des Radars sofort aufgespürt, unabhängig von Hindernissen (wie Nebelwände oder Inseln).) oder Hydroakustische Suche (Bei Aktivierung wird die Aufdeckungsfähigkeit gegenüber gegnerischen Torpedos und Schiffen erhöht.) aktiviert, über dem Schiff ein Spezialsymbol angezeigt, das nur Verbündete sehen können. Im Verbündeten-Chat erscheint zudem eine Meldung, die signalisiert, dass ein bestimmtes Verbrauchsmaterial aktiviert wurde.

Wassereinbruch

Bisher war es so, dass ein Schiff, das einen Wassereinbruch erleidet und dessen Verbrauchsmaterial Schadensbegrenzungsteam (Bei Aktivierung werden sofort alle beschädigten Schiffsmodule, Feuer und Wassereinbrüche repariert.) gerade nicht einsatzbereit ist, sehr wahrscheinlich sinkt oder zumindest schwere Schäden davonträgt.

Mit der überarbeiteten Mechanik verkürzen wir die Dauer des Wassereinbruchs und reduzieren den Schaden, den er verursachen kann. Dafür können bei einem Schiff jetzt zwei Wassereinbrüche gleichzeitig auftreten. Das kann auf dem Vorder- und Hinterschiff geschehen, wobei die Trennlinie dafür genau durch die Mitte des Schiffs verläuft. An einem Ende des Schiffes kann jedoch nicht mehr als ein Wassereinbruch gleichzeitig auftreten.

Ein Wassereinbruch verringert die Antriebsleistung eines Schiffs und damit auch seine Manövrierbarkeit, was es zu einem leichteren Ziel für Gegner macht. Mit dem neuen Update wird die Antriebsleistung betroffener Schiffe noch weiter verringert. Unter Berücksichtigung der anderen Änderungen an der Mechanik macht das einen Wassereinbruch nicht weniger gefährlich als zuvor.

Damit werden Wassereinbrüche für Anfänger einfacher handzuhaben und erfahrenere Spieler können ihre Schiffs-TP besser kontrollieren und erhalten mehr Gelegenheiten für ein Konterspiel.

Ab jetzt brauchen Spieler nicht mehr ganz so vorsichtig und sparsam mit ihrem Schadensbegrenzungsteam (Bei Aktivierung werden sofort alle beschädigten Schiffsmodule, Feuer und Wassereinbrüche repariert.) umgehen. Insgesamt gesehen wird das nicht zu einer Verringerung, sondern zu einer Erhöhung des mittleren Schadens durch Wassereinbrüche führen.

Weitere Informationen zu den Änderungen der Benutzeroberfläche sowie zu der Mechanik für Wassereinbrüche und das Verbrauchsmaterial Überwachungsradar (Bei Aktivierung werden alle feindlichen Schiffe im Radius des Radars sofort aufgespürt, unabhängig von Hindernissen (wie Nebelwände oder Inseln).) findet ihr in einem gesonderten Artikel.

Überarbeitung der Karte „Splitter“

Die Anordnung und Höhe der Inseln auf der Karte Splitter wurden geändert.

Die Inseln nahe dem zentralen Schlüsselbereich sind nun symmetrischer angeordnet und können jetzt von Kreuzern und Zerstörern effizienter gehalten werden, nachdem Verbündete eine der Flanken erobert haben.

Die Anordnung der Inseln rund um die Schlüsselbereiche an den Flanken bietet nun mehr Raum für Manöver innerhalb dieses Bereichs. Die Schlüsselbereiche können einfacher erobert werden, wenn sich ihnen Spieler vom Zentrum der Karte aus nähern.

Optik und Beleuchtung der Karte wurden ebenfalls geändert. Diese Karte wird für Gefechte der Stufen VIII–X genutzt.

Hafen

Wir arbeiten kontinuierlich an der Optimierung des Hafens und führen einige Verbesserungen bei der Benutzeroberfläche ein. Die Elemente des Hafens werden nun flüssiger dargestellt. Das alles ist ein fortlaufender Prozess und ihr könnt davon ausgehen, dass es mit kommenden Updates weitere Verbesserungen geben wird.

Ton

Das Audiodesign im Spiel wurde aktualisiert:

  • Die Sounds für Wettereffekte, für Explosionen in der Luft und für auf Boden und Flugzeuge auftreffende Granaten wurden überarbeitet und verbessert.
  • Die Geräuschkulisse in den Häfen von Dünkirchen und Kronstadt wurde überarbeitet: Bombenexplosionen und Feuerwerksgeräusche wurden synchronisiert.
  • Die Geräuschkulisse im Hafen der Marinebasis wurde überarbeitet: Die Geräusche vom Horn eines vorbeifahrenden Schiffs wurden hinzugefügt und die Geräusche der Dampflokomotive wurden überarbeitet.
  • Die Musik und die Geräuschkulisse im Hafen und in Gefechten wurden verbessert. Dazu haben wird den Schieberegler „Musik“ entfernt und die Kontrollkästchen für „Musik im Hafen“ und „Musik im Gefecht“ durch Schieberegler ersetzt. Dadurch könnt ihr die Hintergrundgeräusche genau abstimmen und ein angenehmeres Spielerlebnis haben.
  • Wir haben den räumlichen und zeitlichen Aufbereitungseffekt für die Soundqualitätseinstellungen HOCH und ULTRA verbessert. Die Geräusche von einem Schiff aus der Entfernung wirken jetzt natürlicher.
  • Der Sprachchat im Spiel wurde überarbeitet. Es wurde eine automatische Reduzierung der Spiellautstärke hinzugefügt, wenn Sprachnachrichten empfangen/übertragen werden. Die Spielgeräusche werden euch jetzt nicht mehr stören, wenn ihr eurem Gesprächspartner zuhören möchtet. Dem Sprachchat wurde auch ein Funkverbindungseffekt hinzugefügt, dessen Stärke mit einem speziellen Schieberegler in den Spieleinstellungen geregelt werden kann.
  • Wir sollten auch noch das neue Plug-in für Wwise – Auro-Headphones™ erwähnen, das eine volle 3D-Klangumgebung im Spiel ermöglicht. Zur Aktivierung von Auro-3D® müsst ihr in den Soundeinstellungen den Modus „Kopfhörer“ auswählen. Damit erlebt ihr die ganze akustische Schönheit einer Seeschlacht!

Änderungen bei der In-Game-Ökonomie

Die Anzahl der Kreditpunkte für das Zerstören höherstufiger Schiffe wurde erhöht. Wenn jetzt etwa ein Schiff der Stufe VI Schiffe der Stufen VII oder VIII zerstört, erhält es mehr Kreditpunkte und EP.* Das bedeutet, dass euch für die Teilnahme an höherstufigen Gefechten potenziell höhere Belohnungen winken.

*Dies ist zusätzlich zu den erhöhten Belohnungen, die es bereits für ausgeteilten Schaden gegen Schiffe höher Stufen gibt.

Umstellung auf 64-Bit-Systeme

Mit der Einführung von Update 0.8.1 endet die Unterstützung für 32-Bit (x86) Betriebssysteme. Der Game Client wird mit diesen Systemen nicht mehr ausführbar sein.

Weitere Informationen dazu erhaltet ihr in einem gesonderten Artikel.

Änderungen an der Spielbalance

Es wurde ein Fehler in der Reichweite der Flugabwehr des Kreuzers Minotaur korrigiert. Die Reichweite der Gruppe der Mittelstrecken-Fla-Geschütze wurde von 5 auf 4 km verringert, wodurch sie nun im Einklang mit der Reichweite der Fla-Geschütze anderer Kreuzer der Stufe X steht.

Die Reichweite der Mittelstrecken-Flugabwehr der Minotaur betrug ursprünglich 5 km, wobei ihre Geschützgruppe zahlreiche Explosionen verursachte und kontinuierlich hohen Schaden anrichtete. Da der Kreuzer eine geringe Erkennbarkeitsreichweite hat, führte dies zu Situationen, in denen Flugzeuge nahezu sofort unter Beschuss der Mittelstrecken-Fla-Geschütze gerieten, sobald sie die Minotaur entdeckt hatten. Als Ergebnis konnte der britische Kreuzer gegnerische Flugzeuge übermäßig effizient bekämpfen.

Ergänzungen und Änderungen von Inhalten

Im Arsenal in der Kategorie „Signale“ könnt ihr Kampfsignale gegen Kreditpunkte erhalten.

Die Kategorie „Container“ wird durch ein Paket aus 5 Containern der Sammlung „Seegefecht vor dem Nordkap“ ergänzt, die im Tausch gegen 5000 Kohle erhältlich sind.

Anlässlich des Vorabzugangs zu den britischen Flugzeugträgern erhaltet ihr den Hafen von London, an dessen verschneiter, sonnenbeschienener Promenade sich ein Winterjahrmarkt mit Fahrgeschäften und Ständen mit Festartikeln erstreckt.

Das Mond-Neujahr ist vorbei, und so kehrt der Drachenhafen in seine gewohnte Erscheinung zurück.

Dem Forschungsbaum wurde der Stufe-IX-Kreuzer Alaska hinzugefügt, den ihr für 1 000 000 freie EP erhalten könnt.

Eventcontainer

Inhalt eines Containers „Luftversorgung“:

Im Premium-Laden wird ein spezieller Premiumcontainer mit noch mehr Belohnungen angeboten:

  • Chance auf einen Kampfauftrag zum Erhalt eines der folgenden britischen Schiffe: Edinburgh (Stufe VIII), Hood (Stufe VII), Duke of York (Stufe VII) oder Vanguard (Stufe VIII)
  • 9 Spezialsignalflaggen (Basilisk (+30% Kreditpunkte je Gefecht / +75% verdiente EP je Gefecht), Hydra (+150% im Gefecht verdiente Kapitäns-EP / +250% im Gefecht verdiente Freie EP / +50% im Gefecht verdiente EP), Leviathan (+20% Kreditpunkte je Gefecht / +50% verdiente EP je Gefecht / +100% Kapitäns-EP je Gefecht / +200% Freie EP je Gefecht), Drache (+333% im Gefecht verdiente Kapitäns-EP), Roter Drache (+100% im Gefecht verdiente Kapitäns-EP / +100% im Gefecht verdiente EP), Wyvern (+50% im Gefecht verdiente Kreditpunkte), Scylla (+25% Kreditpunkte je Gefecht / +50% verdiente EP je Gefecht / +150% Kapitäns-EP je Gefecht) oder Ouroboros (+777% im Gefecht verdiente Freie EP)) oder 9 verbrauchbare Tarnmuster Union Jack
  • 100 Florins
  • Ein Element aus der Sammlung „Marinefliegerei“

Für den Zerstörer Błyskawica und den Flugzeugträger Implacable wurden permanente Tarnmuster mit folgenden Boni hinzugefügt:

  • −3 % Erkennbarkeit zu Wasser 4 % Streuung von Granaten, die Gegner auf Ihr Schiff abfeuern
  • −10 % Schiffswartungskosten 50 % EP je Gefecht

Das Tarnmuster für den Zerstörer Błyskawica erhaltet ihr nach dem Abschließen von 20 täglichen Kampfaufträgen. Für das Tarnmuster für die Implacable müsst ihr die gesamte Sammlung „Marinefliegerei“ vervollständigen.

Folgende Schiffe wurden für das Testen durch Entwickler, Supertester und Community Contributoren hinzugefügt:

  • Französischer Stufe-VIII-Zerstörer L'Effronté
  • Italienisches Stufe-VI-Schlachtschiff Giunio Bruto
  • Sowjetisches Stufe-III-Schlachtschiff Knjas Suworow
  • Sowjetisches Stufe-IV-Schlachtschiff Gangut
  • Sowjetisches Stufe-V-Schlachtschiff Pjotr Weliki
  • Sowjetisches Stufe-VI-Schlachtschiff Ismail
  • Sowjetisches Stufe-VII-Schlachtschiff Sinop
  • Sowjetisches Stufe-VIII-Schlachtschiff Wladiwostok
  • Sowjetisches Stufe-IX-Schlachtschiff Sowjetski Sojus
  • Sowjetisches Stufe-X-Schlachtschiff Kreml
  • Sowjetisches Stufe-VIII-Schlachtschiff Lenin
  • Amerikanischer Stufe-VIII-Kreuzer Montpelier, eine Kopie des Kreuzers Cleveland, mit folgenden Unterschieden:
    • TP-Anzahl: erhöht von 36 900 auf 37 500
    • Ladezeit der Hauptbatterie: erhöht von 6,5 auf 7,0 Sekunden
    • „Sigma“-Parameter: erhöht von 2,00 auf 2,15
  • Japanischer Stufe-VIII-Zerstörer Yukikaze, eine Kopie des Zerstörers Kagero, der aber andere Torpedos hat:
    • Höchstschaden: 21 367
    • Torpedoreichweite: 8 km
    • Geschwindigkeit: 76 Knoten
    • Ladezeit: 104 Sekunden
    • Dauer für 180°- Kehre der Torpedowerfer: 7,2 Sekunden
    • Torpedoerkennbarkeit: 1,9 km

Sonstige Änderungen und Verbesserungen

  • Eine kleine aber lang ersehnte Änderung ist die nun geschaffene Möglichkeit, alle gesammelten Container mit einem einzigen Klick im Handumdrehen öffnen zu können. Eure Belohnungen werden euch in einem separaten Fenster angezeigt.
  • Es gab geringfügige Überarbeitungen bei Geometrie und Texturen der folgenden Schiffe: Vanguard, Oktjabrskaja Revoljuzija, Queen Elizabeth, Dunkerque und Kaga.
  • Es gab eine Optimierung der visuellen Effekte von Torpedospuren und der Gischt, die aufspritzt, wenn ein Schiff zerstört wird.
  • Es wurde ein selten auftretender Fehler behoben, durch den sich der Game Client schloss, wenn ein Spieler der Kontaktliste hinzugefügt wurde.
  • Es wurde ein Problem in den Ökonomieeinstellungen des amerikanischen Stufe-VIII-Premiumflugzeugträgers Enterprise behoben. Profitabilität und Wartungskosten wurden an die Parameterwerte des Premiumschiffs angeglichen.
  • Es wurde ein Problem bei der Kameradrehung behoben, das beim Bewegen des Mauszeigers zum linken Bildschirmrand auftrat, wenn Spieler die Verstärkung für einen Flugabwehrsektor auswählen wollten.
  • Es wurde ein Problem mit einer fehlerhaften Textur beim Katapultjäger (Bei Aktivierung wird ein einzelner Jäger vom Katapult des Schiffes gestartet, der das Schiff umkreist und feindliche Flugzeuge abfängt sowie Ziele und Torpedos in Erkennbarkeitsreichweite aufdeckt.) auf dem Heck des Schlachtschiffs Roma behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Wende einer Staffel nicht beendet wurde, wenn die Tasten Esc/F1 während einer Wende gedrückt wurden.
  • Es wurde ein Problem beim Rabatt auf das Zurücksetzen der Kapitänsfertigkeiten behoben, durch das sie nach dem Verlassen eines Clans verschwanden.
  • Es wurde ein Problem mit einer falschen Lautstärkereduzierung behoben, das auftrat, wenn die Position des Schiebereglers „Geschützfeuerlautstärke“ verändert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Schaltfläche für die Auswahl gewerteter Gefechte aktiv blieb, nachdem Spieler Rang 1 erreicht hatten.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Effekte von Feuer, Wassereinbruch und Bewegung von Spielerschiffen auf kurze Distanz im Binokular angezeigt wurden.
  • Die Beschreibung für die Hauptbatteriegeschütze des Zerstörers Kagero wurde korrigiert.
  • Die Beschreibung für die Fla-Bewaffnung des Schlachtschiffs Hood wurde korrigiert.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das in seltenen Fällen der Game Client überraschend beendet wurde, wenn ein Flugzeug gestartet ist.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die Geschwindigkeit eines Flugzeugs mit aktiviertem Motorboost (Bei Aktivierung wird die Schiffsgeschwindigkeit zu einem bestimmten Prozentsatz erhöht.) keine Auswirkungen auf die Geschwindigkeit abgefeuerter Geschosse hatte.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das der Game Client überraschend beendet wurde, wenn es beim Steuern von Flugzeugen zu Verzögerungen beim Aktualisieren der Kameraposition kam.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das eine Torpedowarnung ausgegeben wurde, wenn keine Torpedos vorhanden waren.
  • Die Häufigkeit der Sprachausgabe „Kehre zum Schiff zurück“ wurde reduziert. Jetzt wird die Nachricht nur ausgegeben, wenn eine Staffel zum Flugzeugträger zurückkehrt, nachdem die Taste F gedrückt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das die einzigartigen Sterne für die Wappen „Gewertete Gefechte – Experte“ nicht richtig hinzugefügt wurden. Mit Update 0.8.1 wird der fehlerhafte Wappen-Fortschritt entfernt. Spieler erhalten die Sterne entsprechend ihrer Erfolge in der elften Saison der gewerteten Gefechte.
  • Die Beschreibung für das Signal „November Foxtrot (-5% Nachladezeit des Verbrauchsmaterials)“ wurde überarbeitet. Jetzt könnt ihr euch sicher sein, dass das Signal sowohl für die Verbrauchsmaterialien der Schiffe als auch der Flugzeugstaffeln wirkt.
  • Die Beschreibung des Hinweises zum Einsatz des Flugabwehrsektors, der vor Gefechtsbeginn erscheint, wurde überarbeitet. Er zeigt jetzt alle Schaltflächen, die für Änderungen bei Flugabwehrsektoren verwendet werden können.
  • Die fehlerhafte Anzeige der Inschrift „Duplikat“ auf Sammlungselementen, die aus Containern stammen, wurde korrigiert.
  • Es wurde ein Problem behoben, das ein „Einfrieren“ des Spiels verursachte, wenn im Übungsraum ein Spieler hinzugefügt wurde.
  • Die Beschreibung des Hinweises über die Reichweite luftgestützter Torpedos wurde überarbeitet. Nun wird die korrekte Rundung angezeigt.
  • Es wurde ein Problem behoben, das den Erhalt von Premiumkontozeit über das Auswahlfenster im Hafen verhindert hat.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die permanente Halloween-Tarnung für die Benson nicht das Aussehen der Haupttürme verändert hat.
  • Die maximalen Feuerreichweiten der Schiffe ARP Kongo, ARP Haruna, ARP Kirishima und ARP Hiei wurden korrigiert. Sie entsprechen jetzt der maximalen Feuerreichweite des Schlachtschiffs Kongo mit verbesserter Feuerleitanlage.
  • Die Außenbereiche der Clan-Marinebasis wurden überarbeitet. Die Belaubung ist nun realistischerer und den Hafengewässern wurden Inseln hinzugefügt. Ihr könnt jetzt auch wieder das Sägewerk in den Bergen sehen.
  • Die Orte, an denen Flugzeuge im Szenario „Turnier. Herrschaft.“ auf den Karten Falle, Meer des Glücks, Land des Feuers, Splitter, Norden, Weg des Kriegers und Tränen der Wüste erscheinen, wurden geändert. Sie befinden sich nun am Kartenrand.