Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten

Akizuki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Akizuki
Akizuki_wows_main.jpg
Zerstörer | Japan | Tier VIII
Position im Forschungsbaum
Shiratsuyu
Arrow_down.png
Akizuki_icon_small.png
Arrow_down.png
Kitakaze
stock
 top
Basiswerte
Forschungskosten115000 EP
Kaufpreis9.000.000 Kreditpunkte
Trefferpunkte15.900 
Hauptgeschütze
100 mm/65 Typ 98 in einer Lafette Modell A4 х 2 Stück
Feuerrate20 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Drehgeschwindigkeit16 Grad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre11.25 Sekunden
Feuerreichweite11.33 km
Maximale Streuung99 m
Sprenggranate (HE)100 mm HE Typ 98 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.200 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate1000 m/s
Gewicht HE-Granate13 kg
Panzerbrechende Granate100 mm AP Typ 98 
Maximaler AP-Granaten-Schaden1.700 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate1000 m/s
Gewicht AP-Granate13 kg
Torpedorohre
610 mm Vierling1 х 4 Stück
Feuerrate0.59 Schuss/Minute
Nachladezeit101 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
TorpedoTyp 90 Mod. 1 
Maximalschaden17.233 
Torpedogeschwindigkeit62 Knoten
Torpedoreichweite9.99 km
Torpedoerkennbarkeit1.6 km
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit33 Knoten
Wendekreis730 Meter
Ruderstellzeit7.8 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser7.76 km
Erkennbarkeit zu Luft3.55 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_japan.png
VIII
Ship_PJSD108_Akizuki.png
9.000.000

Akizuki — Japanischer Stufe VIII Zerstörer.

Einer der fortschrittlichsten Zerstörer der japanischen Marine. Dieses Schiff wurde gebaut, um eine effiziente Flugabwehr bereitzustellen. Dank ihrer deutlich vergrößerten Abmessungen wurde sie mit neuen Mehrzweck-Hauptgeschützlafetten ausgestattet, die eine hohe Feuerrate ermöglichten. Eine relativ schwache Torpedobewaffnung und vergleichsweise geringe Geschwindigkeit wirkten sich nachteilig aus.


Module

link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(HP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(HP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
100 mm/65 Typ 98 in einer Lafette Modell A2011,25991.20051.700 0570.000
link=Ship: Schiffspunkte
(HP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(pcs.)
Sekundärbewaffnungstürme
(pcs.)
Flugabwehrgeschütze
(pcs.)
Torpedowerfer
(pcs.)
Hangarkapazität
(pcs.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Akizuki (A)15.900132041/4/610 0610.000
Akizuki (B)20.400132047/18/410 16.5001.400.000
link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(sec)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximalschaden
(HP)
Torpedogeschwindigkeit
(knot)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Typ 90 Mod. 10,61017,217.2336210 01.300.000
Typ 93 Mod. 20,51127,220.9666710 20.0001.800.000
link=Ship: Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Typ 8 Mod. 1011,3 0370.000
Typ 8 Mod. 21012,5 8.000780.000
link=Ship: Höchstgeschwindigkeit
(knot)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 52 000 PS33 0600.000

Verfügbare Erweiterungen


 Slot 1    Hauptbewaffnungs-Modifikation 1  Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1  Magazinmodifikation 1
 Slot 2    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1  Schutzsystem für Manövrierbarkeit
 Slot 3    Hauptbatterie-Modifikation 2  Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1  Zielsystem-Modifikation 1  Torpedowerfer-Modifikation 1
 Slot 4    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 2  Antriebs-Modifikation 1  Steuergetriebe-Modifikation 1
 Slot 5    Torpedo-Überwachungssystem  Tarnsystem-Modifikation 1  Steuergetriebe-Modifikation 2  Schiffsverbrauchs- material-Modifikation 1

Spielermeinung

Leistung

Die Stufe VIII Akizuki ist eine große Änderung vom Rest der japanischen Zerstörerlinie. Sie packt sowohl mehr Waffen als auch weniger Torpedos als jeder ihrer Cousins, die sie auf dem Technologiebaum umgeben, und gibt ihr einen ganz anderen Spielstil als jedes Schiff vorher oder nachher. Sie ist ein einzigartiges Schiff, das eine völlig andere Herangehensweise an den typischen Ninja-ähnlichen Spielstil anderer japanischer Zerstörer erfordert, die versuchen, ihre Feinde mit heimlich abgefeuerten Torpedos zu überwältigen. Sie ist ein Kanonenboot, das Bestrafungssalven an feindliche Schiffe wie amerikanische oder russische DD´s ausgeben kann, während die ausgezeichnete Tarnung der anderen japanischen DD´s erhalten bleibt. So gut wie kein anderer Zerstörer kann sie mit ihrer Feuerkraft auf derselben Stufe mithalten, Zerstörer niedrigerer Stufe werden vernichtet und Zerstörer höherer Stufe werden Probleme haben, mit ihr umzugehen.

Die Hauptbatterie von Akizuki besteht aus vier doppelten 100-mm-Türmen. Im Gegensatz zu den meisten japanischen Zerstörergeschütztürmen drehen sich diese schnell, ungefähr auf dem Niveau derjenigen, die in den mittleren Ebenen der amerikanischen Zerstörerlinie an Bord von Nicholas, Farragut und Mahan zu finden sind. Sie kann alle ihre Waffen auch beim Manövrieren ins Ziel bringen, und ihre Feuerrate kann mit der des amerikanischen Zerstörers Stufe X Gearing mithalten (obwohl die Granaten von Akizuki weitaus weniger Schaden anrichten als Gearing' s). Bemerkenswert ist auch die Anfangsgeschwindigkeit dieser Granaten: 1000 Meter pro Sekunde. Dies gibt den Kanonen von Akizuki einen relativ flachen Bogen aus nächster Nähe. Sie sind bequem zu schießen und ziemlich leicht zum Ziel zu führen. Ihre Granaten verlieren jedoch schnell an Geschwindigkeit, und ab etwa 10 km haben sie einen sehr hohen ballistischen Bogen, ähnlich dem von der Atlanta. Dies ist nicht unbedingt eine schlechte Sache, da sie bei Bedarf über Inseln schießen kann. Ihre Hauptbatterie ist gleichermaßen in der Lage, Schlachtschiff- und Kreuzeraufbauten mit panzerbrechenden Granaten zu penetrieren oder feindliche Zerstörer mit hochexplosiven Granaten zu duellieren. Die panzerbrechenden Granaten von Akizuki sind trügerisch. Einzeln richten sie nur sehr wenig Schaden an, aber ihre Feuerrate und ihr Feuervolumen sorgen dafür, dass der AP-Schaden schnell gegen nicht abgewinkelte Ziele ansteigt. Die Verwendung ihrer AP-Granaten gegen die flachen, breitseitigen Rümpfe feindlicher Zerstörer ist ebenfalls eine gute Option, da die 100-mm-Granaten diese nicht übermäßig durchdringen.

Während ihre Hauptgeschütze und Flugabwehr ausgezeichnet sind, fehlt ihre eine gute Torpedo-Bewaffnung. Sie montiert nur einen einzigen Vierfachwerfer - verglichen mit den Doppelvierfachwerfern von Kagero, Shiratsuyu und Yūgumo - auf einem relativ langen Nachladen von 112 Sekunden. Akizuki hat Zugang zu einer verbesserten Version des Torpedo-Nachladebeschleuniger (Verringert Ladezeit der Torpedowerfer.) Verbrauchsmaterials, ohne den Zugang zu Nebelerzeuger (Erzeugt eine Nebelwand, welche das Risiko verringert, vom Gegner entdeckt zu werden.) aufgeben zu müssen, sodass sie mit ihrer Torpedo-Bewaffnung erheblichen Schaden gegen ahnungslose Kapitäne anrichten kann aufgrund der Montage des gleichen Typ 93 mod. 2 Torpedos, die die Kagerō trägt. Sie ist die einzige reguläre Technologiebaum-Zerstörer, die gleichzeitig Nebelerzeuger (Erzeugt eine Nebelwand, welche das Risiko verringert, vom Gegner entdeckt zu werden.) und Torpedo-Nachladebeschleuniger (Verringert Ladezeit der Torpedowerfer.) montieren kann. Wie Shiratsuyu lädt ihr Torpedo-Nachladebeschleuniger (Verringert Ladezeit der Torpedowerfer.) Verbrauchsmaterial schneller nach als das, das auf anderen Schiffen Verwendung findet.

Ihr Umgang ist gewöhnungsbedürftig. Sie reagiert viel langsamer auf Steuerbefehle, als es japanische Zerstörerkapitäne gewohnt sind, und ihre langsamere Höchstgeschwindigkeit ist ein bemerkenswertes Handicap. Sie wird aufgrund ihrer Größe auch viel Schaden erleiden, obwohl ihr übergroßer Gesundheitspool dazu beitragen wird, dieses Problem in gewissem Maße zu kompensieren. Ihre Flugabwehr übertrifft jeden anderen japanischen Zerstörer im Spiel und schlägt die meisten Zerstörer in Bezug auf die Luftabwehrfähigkeiten. Akizuki erfordert einige Anpassungen im Spiel, aber sie ist mehr als in der Lage, eine Menge Schaden in den Händen eines Kapitäns zu verteilen, der sich die Zeit genommen hat, um herauszufinden, wie man sie gut spielt.

Dank der speziellen HE-Penetration, die der von leichten Kreuzern der gleichen Stufe mit 30-mm-Grundlage entspricht, ist die Verwendung der Trägheitszünder für Sprenggranaten nicht erforderlich.

Vorteile:

  • Schnell drehende, schnell schießende Hauptbatteriekanonen.
  • Panzerdurchdringende Granaten bestrafen dank ihrer Feuerrate Schiffe die Breitseite zeigen.
  • Flache Granatenbögen im Nahkampf bedeuten, dass sie beständige Treffer auf feindlichen Schiffen landet.
  • Hervorragende Flugabwehr, auch ohne Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1 (Verbessert die Flak-Effizienz).
  • Kann Torpedo-Nachladebeschleuniger (Verringert Ladezeit der Torpedowerfer.) Verbrauchsmaterial ausrüsten, das die Torpedo-Nachladezeit auf 5 Sekunden reduziert, und muss dafür nicht auf Nebelerzeuger (Erzeugt eine Nebelwand, welche das Risiko verringert, vom Gegner entdeckt zu werden.) verzichten.
  • Höchste HE-Penetration aller Zerstörer, die in der Lage ist, fast alle Kreuzer auch ohne Trägheitszünder für Sprenggranaten zu durchdringen.

Nachteile:

  • Langsame Beschleunigung und niedrige Höchstgeschwindigkeit
  • Das Fahrgefühl ist eher wie das eins Kreuzers als von einem Zerstörer, dies kommt durch den großen Wendekreis und der langen Ruderstellzeit.
  • Hochexplosive Munition haben wenig Schaden und eine geringe Brandwarscheinlichkeit
  • Druch nur einen Torpedowerfer mit langer Relodtime ist die Akizuki auf ihre Hauptbewaffnung angewiesen.

Forschung

Der B-Rumpf gibt der Akizuki einen hohen Überlebensboos und sollte deshalb als erstes Erforscht werden. Danach ist das Upgrade des Feuerleitsystems zur Erhöhung der Reichweite wahrscheinlich die beste Wahl. Zum Schluss die Torpedos.

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Die empfohlenen Upgrades für Akizuki lauten wie folgt:

Akizuki Kanonenboot-Spielstil bedeutet, dass ihre Upgrade-Module denen von ähnlich gestuften Kreuzern und russischen Zerstörern sehr ähnlich gesehen werden. Zielsystem-Modifikation 1 (Verbessert die Feuergenauigkeit der Haupt- und Sekundärbatterie, beschleunigt die Drehgeschwindigkeit der Torpedowerfer und vergrößert die Feuerreichweite der Sekundärbatterie) in Slot 3 ist eine der besten Optionen, obwohl ein Argument für Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1 (Verbessert die Flak-Effizienz) gemacht werden kann. Für eine schnellere Beschleunigung oder eine bessere Ruderstellzeit sollte entweder Steuergetriebe-Modifikation 1 (Verringert Ruderstellzeit) oder Antriebs-Modifikation 1 (Verringert Zeit bis volle Fahrt) in Slot 4 genommen werden.

Kapitänsfertigkeiten

Verbrauchsmaterialien

Akizuki hat folgende Verbrauchsmaterialien:

Tarnungen

Typ 1, 2 oder 5 Tarnung kann für Kreditpunkte Kreditpunkte ausgerüstet werden. Die Typen 1 oder 5 werden mindestens empfohlen, um den Erkennbarkeitsreichweite zu verringern.

Signale

Die Signalflaggen von Victor Lima (+1% mehr Wahrscheinlichkeit, Brände mit Bomben und Granaten mit Kaliber über 160 mm zu verursachen / +0.5% Wahrscheinlichkeit, Brände mit Granaten eines Kalibers bis 160 mm zu verursachen / +4% mehr Wahrscheinlichkeit, Wassereinbrüche zu verursachen) und India X-Ray (+1% mehr Wahrscheinlichkeit, Brände mit Bomben und Granaten mit Kaliber über 160 mm zu verursachen / +0,5% Wahrscheinlichkeit, Brände mit Granaten eines Kalibers bis zu 160 mm zu verursachen / +5% Gefahr einer Detonation ihres Munitionsbunkers) helfen dabei, die magere Feuerchance von 'Akizuki', besonders in Kombination mit Sprengmeister zu erhöhen. Juliet Charlie (-100% Gefahr einer Detonation ihres Munitionsbunkers) sollte diesen Flaggen ebenfalls folgen, um Detonationen zu verhindern. Sierra Mike (+5% Höchstgeschwindigkeit des Schiffes) wird dazu beitragen, einen Teil ihres Mangels an Höchstgeschwindigkeit auszugleichen.

Gallerie

Historische Bilder

Video

Referenzen

  1. Japanischer Zerstörer Akizuki (1941) - Wikipedia
  2. Armada Akizuki - Nachrichten - World of Warships
Schiffe aus Japan
Zerstörer  II TachibanaDublonen • II Umikaze • II Tachibana LimaDublonen • III Wakatake • IV Isokaze • V Minekaze • V FūjinDublonen • V KamikazeDublonen • V Kamikaze RDublonen • V Mutsuki • VI Fubuki • VI Hatsuharu • VI ShinonomeDublonen • VII Akatsuki • VII Shiratsuyu • VII YūdachiDublonen • VIII Akizuki • VIII Kagerō • VIII AsashioDublonen • VIII HSF Harekaze IIDublonen • VIII Asashio BDublonen • VIII HSF HarekazeDublonen • VIII AL YukikazeDublonen • IX Yūgumo • IX Kitakaze • X Shimakaze • X Harugumo • X HayateDublonen 
Kreuzer  I Hashidate • II Chikuma • III Tenryū • III KatoriDublonen • IV YūbariDublonen • IV Kuma • IV Iwaki AlphaDublonen • V Furutaka • V YahagiDublonen • VI Aoba • VII Myōkō • VII ARP MyōkōDublonen • VII ARP AshigaraDublonen • VII ARP HaguroDublonen • VII Southern DragonDublonen • VII Eastern DragonDublonen • VII ARP NachiDublonen • VIII Mogami • VIII ToneDublonen • VIII AtagoDublonen • VIII Atago BDublonen • VIII ARP TakaoDublonen • VIII ARP MayaDublonen • IX Ibuki • IX AzumaDublonen • X Zaō • X YoshinoDublonen • X KitakamiDublonen 
Schlachtschiff  II MikasaDublonen • III Kawachi • IV Myōgi • IV IshizuchiDublonen • V Kongō • V ARP KongōDublonen • V ARP KirishimaDublonen • V ARP HarunaDublonen • V ARP HieiDublonen • V HSF HieiDublonen • VI Fusō • VI MutsuDublonen • VI IseDublonen • VII Nagato • VII AshitakaDublonen • VII HyūgaDublonen • VIII Amagi • VIII KiiDublonen • VIII Ignis PurgatioDublonen • VIII RagnarokDublonen • IX Izumo • IX MusashiDublonen • IX HizenDublonen • X Yamato • X ShikishimaDublonen • X ARP YamatoDublonen 
Flugzeugträger  IV Hōshō • VI Ryūjō • VIII Shōkaku • VIII KagaDublonen • VIII Kaga BDublonen • X Hakuryū
Zerstörer
Japan  II TachibanaDublonen • II Umikaze • II Tachibana LimaDublonen • III Wakatake • IV Isokaze • V Minekaze • V FūjinDublonen • V KamikazeDublonen • V Kamikaze RDublonen • V Mutsuki • VI Fubuki • VI Hatsuharu • VI ShinonomeDublonen • VII Akatsuki • VII Shiratsuyu • VII YūdachiDublonen • VIII Akizuki • VIII Kagerō • VIII AsashioDublonen • VIII HSF Harekaze IIDublonen • VIII Asashio BDublonen • VIII HSF HarekazeDublonen • VIII AL YukikazeDublonen • IX Yūgumo • IX Kitakaze • X Shimakaze • X Harugumo • X HayateDublonen 
UdSSR  II Storoschewoi • III Derzki • IV Isjaslaw • V GremjaschtschiDublonen • V Podwojskij • V OchotnikDublonen • VI Gnewny • VII Minsk • VII LeningradDublonen • VIII Ognewoi • VIII Kiew • IX Udaloi • IX Taschkent • IX NeustrashimyDublonen • X Chabarowsk • X Grosowoi • X DD R-10Dublonen 
U.S.A.  II Sampson • II SmithDublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V HillDublonen • VI Farragut • VI MonaghanDublonen • VII Mahan • VII SimsDublonen • VII Sims BDublonen • VIII Benson • VIII KiddDublonen • IX Fletcher • IX BenhamDublonen • IX BlackDublonen • X Gearing • X SomersDublonen 
Italien  VI LeoneDublonen • IX Paolo EmilioDublonen 
Deutschland  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61Dublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-31Dublonen • VII Z-39Dublonen • VIII Z-23 • VIII Gustav Julius MaerkerDublonen • VIII Z-35Dublonen • IX Z-46 • IX Felix SchultzDublonen • IX Z-44Dublonen • IX ZF-6Dublonen • X Z-52 • X ElbingDublonen 
Europa  II Tátra • III Romulus • IV Klas Horn • V Visby • VI Västerås • VII Skåne • VII BłyskawicaDublonen • VIII Öland • VIII OrkanDublonen • IX Östergötland • IX FrieslandDublonen • X Halland • X SmålandDublonen 
Frankreich  II Enseigne Gabolde • III Fusilier • IV Bourrasque • V Jaguar • V SirocoDublonen • VI Guépard • VI AigleDublonen • VII Vauquelin • VIII Le Fantasque • VIII Le TerribleDublonen • IX Mogador • X Kléber • X MarceauDublonen 
U.K.  II Medea • III Valkyrie • III CampbeltownDublonen • IV Wakeful • V Acasta • VI Icarus • VI GallantDublonen • VII Jervis • VIII Lightning • VIII CossackDublonen • VIII Cossack BDublonen • IX Jutland • X Daring • X DruidDublonen 
Pan-Asien  II Longjiang • III Phra Ruang • IV Shenyang • V Jianwei • VI Fushun • VI AnshanDublonen • VII Gadjah Mada • VIII Hsienyang • VIII SiliwangiDublonen • VIII LoyangDublonen • VIII FenyangDublonen • IX Chung Mu • X Yueyang 
Commonwealth  III VampireDublonen • VII HaidaDublonen • X Vampire IIDublonen 
Pan-Amerika  VI JuruáDublonen
ru:Ship:Akizuki