Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Anchorage

Wechseln zu: Navigation, Suche
Anchorage
Anchorage_wows_main.jpg
Kreuzer | U.S.A. | Tier VIII
Position im Forschungsbaum
Anchorage_icon_small.png
Basiswerte
Kaufpreis11.000 Dublonen
Trefferpunkte41.800 
Hauptgeschütze
203 mm/55 Mk154 х 3 Stück
Feuerrate3.87 Schuss/Minute
Nachladezeit15.5 Sekunden
DrehgeschwindigkeitGrad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre30 Sekunden
Feuerreichweite15.6 km
Maximale Streuung140 m
Sprenggranate (HE)203 mm HE/HC Mk25 
Maximaler HE-Granaten-Schaden2.800 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer14 %
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate823 m/s
Gewicht HE-Granate118 kg
Panzerbrechende Granate203 mm AP Mk19 
Maximaler AP-Granaten-Schaden4.600 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate853 m/s
Gewicht AP-Granate118 kg
Sekundärbewaffnung #1
127 mm/38 Mk.12 in einer Lafette Mk.292 х 2 Stück
Feuerreichweite6.6 km
Feuerrate10 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Hochexplosivgranate127 mm HE Mk32 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.800 
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate792 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Sekundärbewaffnung #2
127 mm/38 Mk.12 in einer Lafette Mk.244 х 1 Stück
Feuerreichweite6.6 km
Feuerrate10 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Hochexplosivgranate127 mm HE Mk32 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.800 
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate792 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Torpedorohre
533 mm Mk142 х 4 Stück
Feuerrate0.71 Schuss/Minute
Nachladezeit85 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
Torpedo533 mm Mk16 mod. 1 
Maximalschaden19.033 
Torpedogeschwindigkeit66 Knoten
Torpedoreichweite10.5 km
Torpedoerkennbarkeit1.4 km
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit33 Knoten
Wendekreis800 Meter
Ruderstellzeit11.2 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser13.62 km
Erkennbarkeit zu Luft8.02 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_usa.png
VIII
Ship_PASC518_Anchorage.png
11.000

Anchorage — Amerikanischer Premium Stufe VIII Kreuzer.

Dies ist der Entwurf für einen schweren Kreuzer, der unter dem Projekt CA-B entstand. Das Schiff übertraf die Schiffe der Baltimore-Klasse in Größe und Leistung und verfügte zudem über eine Torpedobewaffnung.


Module

link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(HP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(HP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
203 mm/55 Mk153,9301402.800144.600 00
link=Ship: Schiffspunkte
(HP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(pcs.)
Sekundärbewaffnungstürme
(pcs.)
Flugabwehrgeschütze
(pcs.)
Torpedowerfer
(pcs.)
Hangarkapazität
(pcs.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Anchorage41.800620642/416/4/14/220 00
link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(sec)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximalschaden
(HP)
Torpedogeschwindigkeit
(knot)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Mk16 Mod. 10,7857,219.0336610,5 00
link=Ship: Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Mk8 Mod. 1015,6 00
link=Ship: Höchstgeschwindigkeit
(knot)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 120 000 PS33 00

Verfügbare Erweiterungen


 Slot 1    Hauptbewaffnungs-Modifikation 1  Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1  Magazinmodifikation 1
 Slot 2    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1  Schutzsystem für Manövrierbarkeit
 Slot 3    Hauptbatterie-Modifikation 2  Sekundärbatterie-Modifikation 1  Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1  Zielsystem-Modifikation 1  Torpedowerfer-Modifikation 1
 Slot 4    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 2  Antriebs-Modifikation 1  Steuergetriebe-Modifikation 1
 Slot 5    Torpedo-Überwachungssystem  Tarnsystem-Modifikation 1  Steuergetriebe-Modifikation 2  Schiffsverbrauchs- material-Modifikation 1

Spielermeinung

Leistung

Die Anchorage gleicht ihrem Schwesterschiff Baltimore auf´s Haar und ist im Spielstil wesentlich anders. Auf der einen Seite liegt es an den unterschiedlichen Tier Stufen. Während Anchorage auf Tier 8 ist, kämpft die Baltimore auf Tier 9. Trotzdem braucht sich Anchorage mit Ihren Fähigkeiten nicht verstecken.

Sie hat zwar kein Überwachungsradar (Verbessert deutlich die Reichweite der sicheren Erfassung gegnerischer Schiffe, inklusive solcher in einer Nebelwand.) wie die Baltimore dafür hat sie einen Nebelerzeuger (Erzeugt eine Nebelwand, welche das Risiko verringert, vom Gegner entdeckt zu werden.) der die gleiche Wirkungsdauer wie die amerikanischen Zerstörer hat. Die Dauer der Nebelwand beträgt beachtliche 104 Sekunden. In dieser Zeit kann sie mit ihren HE-Granaten langsame Schlachtschiffe in Brand stecken oder mit den AP-Granaten Kreuzer in die Breitseite treffen. Sie sollte allerdings aufpassen das sie nicht entdeckt wird. Im Nebel beträgt die Erkennungsweite nach Abfeuern der Geschütze 8 km. Deshalb muss sie immer nach Schiffen in Ihrer Nähe achten um nicht im Nebel beschossen zu werden. Ihr HE-Schaden und Brandwahrscheinlichkeit ist dabei der selbe wie bei der Baltimore. Nur beim AP-Schaden hat sie leichte Abstriche gegenüber Ihrer Schwester hinzunehmen. Dafür ist Ihre Nachladezeit sehr lang. Ganze 5,5 Sekunden mehr lädt sie mehr nach als die Baltimore. Dies kompensiert sie mit einem Geschützturm zusätzlich. Durch die Turmdrehrate, was gleich dem Schwesternschiff ist, und ihrer Nachladezeit fällt es ihr schwerer Zerstörer aus dem Spiel zu nehmen, obwohl sie diese mit der Hydroakustische Suche (Verbessert die Reichweite der sicheren Erfassung gegnerischer Schiffe und Torpedos, inklusive solcher in einer Nebelwand.) aufspüren kann.

Ihre Flugabwehr ist ausreichend und damit besser als ihr Schwesternschiff. Ihr großer Vorteil ist ihre höhere Trefferpunktzahl in der Tierstufe. Nicht desto trotz sollte sie, wie jeder Kreuzer, Breitseiten-Granaten vermeiden.

Ihr weitere Besonderheit sind Ihre Torpedos mit einer guten Reichweite von 10,5 km. Damit kann sie jedem Schiff eine weiten Schaden anrichten und macht sie zu einem ernsten Gegner.

Vorteile:

  • Die Anchorage ist mit einer Hauptbatterie von 12 8-Zoll-Geschützen (203 mm) ausgestattet. Ähnlich wie die Tier 9 Buffalo.
  • Anders als die meisten US-Kreuzer verfügt sie über Torpedos mit einer Reichweite von 10 km.
  • Im Gegensatz zu allen anderen US-Kreuzern (mit Ausnahme der Flint) und den meisten anderen schweren Kreuzern hat sie Zugang zu einem lang anhaltenden Nebelerzeuger (Erzeugt eine Nebelwand, welche das Risiko verringert, vom Gegner entdeckt zu werden.)-Verbrauchsmaterial.
  • Wie alle anderen schweren US-Kreuzer der Stufe 8. Sie hat eine 27mm Panzerung, die es ihr erlaubt, 15 Zoll Geschosse abprallen zu lassen.
  • Im Gegensatz zu den meisten Kreuzern hat er Zugang zum Verbrauchsmaterial Aufklärungsflugzeug (Vergrößert die Reichweite der Hauptbatterie.). Damit kann sie weitere Ziele angreifen.
  • Hat Zugriff auf die Hydroakustische Suche (Verbessert die Reichweite der sicheren Erfassung gegnerischer Schiffe und Torpedos, inklusive solcher in einer Nebelwand.)
  • Dieses Schiff spielt sich ähnlich wie ein britischer schwerer Kreuzer, wenn auch mit mehr Panzerung und einem Rauchschirm.

Nachteile:

  • Im Gegensatz zu anderen hochrangigen schweren US-Kreuzern hat sie keine superschweren Granaten.
  • Anders als die meisten US-Kreuzer hat sie keinen Zugang zum Defensives Fla-Feuer (Verstärkt die Intensität des Flugabwehrfeuers.)-Verbrauchsmaterial.
  • Wie viele schwere US-Kreuzer hat sie eine kurze Reichweite.
  • Anders als die meisten US-Kreuzer ist ihre Anti-Air glanzlos.
  • Die Anchorage hat keinen Zugriff auf das Verbrauchsmaterial Überwachungsradar (Verbessert deutlich die Reichweite der sicheren Erfassung gegnerischer Schiffe, inklusive solcher in einer Nebelwand.), anders als ihre Tier 8 Schwester Baltimore.

Forschung

Als Premiumschiff hat die Anchorage keine erforschbaren Module.

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Folgende Verbesserungen werden für die Anchorage empfohlen:

Kapitänsfertigkeiten

Die Kapitänsfertigkeiten sind veraltet !
Benutze die Vorlage Kapitänsfertigkeiten BB/doc für Schlachtschiffe, Kapitänsfertigkeiten DD/doc für Zerstörer, Kapitänsfertigkeiten CR/doc für Kreuzer und Kapitänsfertigkeiten CV/doc für Flugzeugträger

Verbrauchsmaterialien

Die Anchorage hat Zugriff auf folgende Verbrauchsmaterialien:

Tarnungen

Als Premiumschiff hat die Anchorage eine eigene permanente Tarnung, die Typ 10 Tarnung. Wenn das Schiff über die Werft gebaut wurde, hat man eine besondere Tarnung erhalten. Die nationalen Tarnung.

Signale

Gallerie

Geschichte

Historische Bilder

Video

Referenzen

  1. Trocken-Dock Anchorage - Nachrichten - World of Warships
Schiffe der U.S.A.
Zerstörer  II Sampson • II SmithDublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V HillDublonen • VI Farragut • VI MonaghanDublonen • VII Mahan • VII SimsDublonen • VII Sims BDublonen • VIII Benson • VIII KiddDublonen • IX Fletcher • IX BenhamDublonen • IX BlackDublonen • X Gearing • X SomersDublonen 
Kreuzer  I Erie • II Chester • II AlbanyDublonen • III St. Louis • III CharlestonDublonen • IV Phoenix • V Omaha • V MarbleheadDublonen • V Marblehead LimaDublonen • VI Pensacola • VI Dallas • VII AtlantaDublonen • VII New Orleans • VII Helena • VII IndianapolisDublonen • VII Atlanta BDublonen • VII BoiseDublonen • VII FlintDublonen • VIII Baltimore • VIII Cleveland • VIII WichitaDublonen • VIII AnchorageDublonen • VIII CongressDublonen • VIII AL MontpelierDublonen • IX Buffalo • IX Seattle • IX AlaskaDublonen • IX Alaska BDublonen • X Des Moines • X Worcester • X Puerto RicoDublonen • X SalemDublonen • X AustinDublonen 
Schlachtschiff  III South Carolina • IV Wyoming • IV Arkansas BetaDublonen • V New York • V OklahomaDublonen • V TexasDublonen • VI New Mexico • VI ArizonaDublonen • VI W. Virginia 1941Dublonen • VII Colorado • VII FloridaDublonen • VII CaliforniaDublonen • VIII North Carolina • VIII Kansas • VIII AlabamaDublonen • VIII MassachusettsDublonen • VIII Alabama VLDublonen • VIII ConstellationDublonen • VIII Massachusetts BDublonen • VIII Alabama STDublonen • IX Iowa • IX Minnesota • IX MissouriDublonen • IX GeorgiaDublonen • X Montana • X Vermont • X OhioDublonen 
Flugzeugträger  IV Langley • VI Ranger • VIII Lexington • VIII EnterpriseDublonen • VIII SaipanDublonen • X Midway • X Franklin D. RooseveltDublonen
Kreuzer
Japan  I Hashidate • II Chikuma • III Tenryū • III KatoriDublonen • IV YūbariDublonen • IV Kuma • IV Iwaki AlphaDublonen • V Furutaka • V YahagiDublonen • VI Aoba • VII Myōkō • VII ARP MyōkōDublonen • VII ARP AshigaraDublonen • VII ARP HaguroDublonen • VII Southern DragonDublonen • VII Eastern DragonDublonen • VII ARP NachiDublonen • VIII Mogami • VIII ToneDublonen • VIII AtagoDublonen • VIII Atago BDublonen • VIII ARP TakaoDublonen • VIII ARP MayaDublonen • IX Ibuki • IX AzumaDublonen • X Zaō • X YoshinoDublonen • X KitakamiDublonen 
UdSSR  I Orlan • II DianaDublonen • II Diana LimaDublonen • II Nowik • III AuroraDublonen • III Bogatyr • III OlegDublonen • III WarjagDublonen • IV Swietlana • V MurmanskDublonen • V Kotowski • V Krasny KrymDublonen • V MikojanDublonen • V KirowDublonen • VI Budjonny • VI MolotowDublonen • VI Admiral MakarowDublonen • VII Schtschors • VII LasoDublonen • VIII Tschapaew • VIII Tallinn • VIII Michail KutusowDublonen • VIII OtschakowDublonen • VIII Pjotr BagrationDublonen • VIII BagrationDublonen • IX Dmitri Donskoi • IX Riga • IX KronshtadtDublonen • X MoskwaDublonen • X Alexander Newski • X Petropawlowsk • X StalingradDublonen • X SmolenskDublonen 
U.S.A.  I Erie • II Chester • II AlbanyDublonen • III St. Louis • III CharlestonDublonen • IV Phoenix • V Omaha • V MarbleheadDublonen • V Marblehead LimaDublonen • VI Pensacola • VI Dallas • VII AtlantaDublonen • VII New Orleans • VII Helena • VII IndianapolisDublonen • VII Atlanta BDublonen • VII BoiseDublonen • VII FlintDublonen • VIII Baltimore • VIII Cleveland • VIII WichitaDublonen • VIII AnchorageDublonen • VIII CongressDublonen • VIII AL MontpelierDublonen • IX Buffalo • IX Seattle • IX AlaskaDublonen • IX Alaska BDublonen • X Des Moines • X Worcester • X Puerto RicoDublonen • X SalemDublonen • X AustinDublonen 
Europa  I Gryf 
Italien  I Eritrea • II Nino Bixio • III Taranto • IV Alberto di Giussano • V Raimondo Montecuccoli • V GenovaDublonen • VI Trento • VI Duca d’AostaDublonen • VII Zara • VII Duca degli AbruzziDublonen • VII GoriziaDublonen • VIII Amalfi • IX Brindisi • X Venezia • X NapoliDublonen 
Deutschland  I Hermelin • II Dresden • II EmdenDublonen • III Kolberg • IV Karlsruhe • V Königsberg • VI Nürnberg • VI Admiral Graf SpeeDublonen • VI HSF Admiral Graf SpeeDublonen • VII Yorck • VII MünchenDublonen • VII WeimarDublonen • VIII Admiral Hipper • VIII Prinz EugenDublonen • VIII MainzDublonen • IX Roon • IX SiegfriedDublonen • IX ÄgirDublonen • X Hindenburg 
Frankreich  I Bougainville • II Jurien de la Gravière • III Friant • IV Duguay-Trouin • V Émile Bertin • VI La Galissonnière • VI De GrasseDublonen • VII Algérie • VIII Charles Martel • VIII BayardDublonen • IX Saint-Louis • X Henri IV • X ColbertDublonen 
U.K.  I Black Swan • II Weymouth • III Caledon • IV Danae • V Emerald • V Hawkins • V ExeterDublonen • VI Leander • VI Devonshire • VI LondonDublonen • VII Fiji • VII Surrey • VII BelfastDublonen • VIII Edinburgh • VIII Albemarle • VIII CheshireDublonen • VIII Tiger ’59Dublonen • VIII Belfast ’43Dublonen • IX Neptune • IX Drake • X Minotaur • X Goliath • X PlymouthDublonen 
Pan-Asien  I Chengan • VI HuangheDublonen • VIII IrianDublonen • VIII WukongDublonen 
Commonwealth  VI PerthDublonen • VI MysoreDublonen 
N/A  I Van KinsbergenDublonen • II GelderlandDublonen • III JavaDublonen • IV De RuyterDublonen • V CelebesDublonen • VI KijkduinDublonen • VII EendrachtDublonen • VIII HaarlemDublonen • VIII De Zeven ProvinciënDublonen • IX Johan de WittDublonen • X Gouden LeeuwDublonen 
Pan-Amerika  II Almirante AbreuDublonen • VII Nueve de JulioDublonen