Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
/
/
Bewaffnung und Zielen

Bewaffnung und Zielen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Zielen in World of Warships ist ein wesentlicher Bestandteil des Spielablaufs. Wie man während der ersten Gefechte feststellen wird, gibt es zahlreiche Dinge, die beachtet werden müssen, da Geschosse Zeit benötigen, um vom Geschützrohr zu ihrem Einschlagpunkt zu gelangen, und dass das Geschoss oft nicht exakt dort landet, wohin man gezielt hat.

Vorhalten

Da sich die meisten Ziele beim Beschuss bewegen muss der Spieler wegen der Flugzeit der Granaten auf einen Punkt zielen, an dem idealerweise sowohl das Ziel als auch die Granaten zur gleichen Zeit eintreffen, um einen Treffer zu erzielen. Dies erforderte Kenntnisse über zwei Informationen: Wie lange fliegt die Granate und wie schnell bewegt sich das Ziel?

Granatenflugzeit

Steuerungseinstellungen, wobei der Auswahlschalter für den alternativen Gefechtsinterfacemodus markiert ist
Übersicht über das Fadenkreuz in der Zielansicht.

Durch Scrollen mit dem Mausrad oder durch Drücken der Shift-Taste kann man in die Zielansicht umschalten. Durch Drücken der Alt-Taste erscheinen drei Werte unterhalb der horizontalen Linie des Fadenkreuzes. Der Wert auf der linken Seite beschreibt den die Flugzeit, die die aktuell geladene Granate nach dem Abschuss benötigt, bevor sie im Zielpunkt aufschlägt. Da diese Werte nur angezeigt werden, wenn man auf die Alt-Taste klickt, empfiehlt es sich, den alternativen Gefechtsinterfacemodus in den Einstellungen zu aktivieren, was dazu führt, dass die zusätzlichen Informationen jederzeit angezeigt werden. Zu beachten ist, dass von verschiedenen Geschützen abgefeuerte Geschosse unterschiedliche Flugzeiten aufweisen und dass in einigen Fällen die Flugzeit der Geschosse durch die aktuell geladene Munition auf einem Schiff beeinflusst wird (z.B. fliegt das AP-Geschoss von Baltimore langsamer als sein HE-Geschoss).

Zielgeschwindigkeit

Einführung über Flugbahnen und Ballistik
(Deutsche Untertitel verfügbar)

Die Abschätzung der Geschwindigkeit und Richtung des Ziels erfordert die Beobachtung ebendieses. Am einfachsten ist es, die Schornsteine und die Art und Weise zu beobachten, wie der Rauch das Schiff verlässt. Nachfolgend befindet sich ein Beispielbild der Dallas, die sich vor dem Fadenkreuz bewegt. Wie man sieht, zieht sich der Rauch aus den Schornsteinen zum Heck des Schiffes hin, oder aus der Perspektive des Beobachters nach rechts. Daraus lässt sich schließen, dass sich die Dallas vorwärts bewegt, oder aus unserer Sicht nach links. Um die Dallas zu treffen, muss das Fadenkreuz vor dem Ziel platziert werden, um die Flugzeit der Granaten auszugleichen.

Zur Seite gezogener Rauch aus den Schornsteinen eines Gegners deutet eine hohe Geschwindigkeit an
Steuerungseinstellungen, wobei der Auswahlschalter für den alternativen Gefechtsinterfacemodus markiert ist

Die eigene Geschwindigkeit hat hierbei während des Schusses keinen Einfluss auf die Genauigkeit oder den Flug der Geschosse. Unabhängig davon, ob der Spieler gerade völlig ruhig sitzt oder drastisch manövriert, das Zielverfahren und -verhalten ändert sich nicht.

Um nicht laufend die vorgehaltene Entfernung bei einem bewegten Ziel korrigieren zu müssen, kann das Visier durch das Drücken von 'X' auf das Ziel fixiert werden. In vielen Fällen geschieht dies automatisch, sobald man sich in die Zielansicht begibt.

Fadenkreuz

Da die Präferenzen in Bezug auf das Fadenkreuz und die Abhängigkeit davon je nach Spieler variieren, gibt es eine Reihe von Fadenkreuzen, aus denen ein Spieler jederzeit wählen kann. Diese sind in den Einstellungen in der Kategorie Steuerung zu finden und öffnen ein separates Menü, in dem jedes Fadenkreuz gezeigt wird, so dass der Spieler die Möglichkeit hat, jedes Fadenkreuz zu bewerten, bevor er wählt. Die verfügbaren Arten von Fadenkreuzen variieren, je nachdem, wie sie angeordnet sind, wie sie skaliert werden und in einigen Fällen, wie viele Linien sie zum Zielen vorsehen.

Genauigkeit

Einführung über Granatenstreuung
(Deutsche Untertitel verfügbar)
Illustration von Artilleriestreuung

Wie perfekt ein Marinegeschütz auf einem stationären Schiff auch immer liegen mag, aufeinanderfolgende Geschosse werden nicht auf ein und denselben Punkt treffen, sondern in einem Muster fallen, das sowohl in der Ablenkung als auch in der Reichweite verstreut ist. Dieses Phänomen wird als Streuung bezeichnet, und unabhängig von menschlichen Fehlern wird es durch mehrere Faktoren verursacht: geringfügige Schwankungen im Gewicht des Geschosses, Unterschiede in der Zündung der Treibladung, Schwankungen in der Temperatur des Kanonenrohrs und der Mündung von Schuss zu Schuss, physikalische Grenzen der Präzision bei der Einstellung der Werte für die Auslenkung und die Quadrantenhöhe auf den jeweiligen Skalen, geringfügige Schwankungen des Windes, der Luftdichte oder des Luftdrucks und so weiter.

Granatenstreuung

Bei der Beobachtung der Granateneinschläge um den Zielpunkt herum stellt man fest, dass sie in einen ungefähr elliptischen Bereich in Bezug auf die Schusslinie fallen. Eine um das Streuungsgebiet herum konstruierte Ellipse wird als Streuungsellipse bezeichnet. Jedes Mal, wenn ein Spieler seine Hauptbatterie abfeuert, konstruiert das Spiel eine 2-D-Ellipse um den Zielpunkt herum, und zwar für jede abgefeuerte Salve unabhängig voneinander. Durch einen Doppelklick werden alle Geschütze in einer Salve mit einer Streuungsellipse abgefeuert, durch sequenzielles Abfeuern wird für jede Turmsalve separat eine Streuungsellipse konstruiert. Diese Ellipse hat bestimmte Längen- und Breitenwerte (vertikale und horizontale Streuung), die von den Eigenschaften der Kanone abhängen. Der im Hafen angezeigte Streuungswert ist die horizontale Länge der Streuungsellipse bei der maximalen Feuerreichweite, d.h. ein Wert, der die seitliche Verteilung der Geschosse relativ zum Schiff des Spielers beschreibt.


Die Streuungswerte sind für HE- und AP-Geschosse der gleichen Geschütze identisch. Der Streuungswert der Geschütze des Spielers kann durch Verbesserungen und durch die Tarnung des Feindes verändert werden. Die Zielsystem-Modifikation 1 (Verbessert die Feuergenauigkeit der Haupt- und Sekundärbatterie, beschleunigt die Drehgeschwindigkeit der Torpedowerfer und vergrößert die Feuerreichweite der Sekundärbatterie) verringert die Fläche der Streuungsellipse um 7%. Zusätzlich wird die Größe der Streuungsellipse halbiert, wenn das Zielvisier durch Drücken der Taste 'X' auf einen Gegner fixiert wird.

Illustration der Streuungsellipse
Streuungswerte für die Hauptbatterie werden im Hafen angezeigt

Geschosseinschläge innerhalb der Streuungsellipse sind nicht gleichmäßig über die Oberfläche verteilt, sondern liegen dichter zum Zielpunkt hin. Die Intensität, mit der die Granaten in verschiedene Punkte der Streuungsfläche fallen, kann durch eine Gaußsche (Normal-)Verteilung beschrieben werden. Die Werte der folgende Grafik stimmen nicht mit der aktuellen Spielversion überein, jedoch stellt sie eine gute Visualisierung der Streuung dar, welche experimentell entstanden ist.

Experimentelle Streuungsverteilung von Fusō (veraltet)

Liegt die Entfernung zum Ziel unter der maximalen Reichweite, verringert sich der horizontale Streuungswert entsprechend. Die exakten horizontalen Streuungswerte bei anderen Entfernungen als der maximalen Schussweite sowie die vertikalen Streuungswerte wurden nicht offiziell von WarGaming veröffentlicht. Basierend auf von Benutzern gesammelten Daten ist jedoch bekannt, dass Forschungsbaum-Schiffe an bestimmte Formeln zur Bestimmung der horizontalen Streuung gebunden sind. Die nachstehende Grafik zeigt die Streuungskurven für jedes Schiff im Spiel, gefolgt von seiner Tabelle und den verwendeten Formeln.

Streuungskurven 7.11
Reichweite in km japanische(IJN)
Schlachtschiffe(BB)
amerikanische, britische und deutsche Schlachtschiffe französische und italienische Schlachtschiffe Kreuzer
(CL/CA)
Zerstörer (DD), japanische Kreuzer (IJN CA), misc. Admiral Graf Spee
und nichtjapanische
schwere Kreuzer
Warspite, Hood, Vanguard, Ohio Mikasa Azuma und Yoshino
1 91 70 76 40 23 56 61 77 25
2 98 80 86 47 30 65 72 84 34
3 106 90 95 54 38 73 82 92 44
4 113 100 105 61 45 82 92 100 53
5 120 110 115 68 53 90 103 108 63
6 127 120 125 74 60 98 113 115 72
7 134 130 135 81 68 107 123 123 82
8 142 140 144 88 75 115 133 131 91
9 149 150 154 95 83 124 144 138 101
10 156 160 164 102 90 132 154 146 110
11 163 170 174 109 98 140 164 154 120
12 170 180 184 116 105 149 175 161 129
13 178 190 193 123 113 157 185 169 139
14 185 200 203 130 120 166 195 177 148
15 192 210 213 137 128 174 206 185 158
16 199 220 223 143 135 182 216 192 167
17 206 230 233 150 143 191 226 200 177
18 214 240 242 157 150 199 236 208 186
19 221 250 252 164 158 208 247 215 196
20 228 260 262 171 165 216 257 223 205
21 235 270 272 178 173 224 267 231 215
Schiff(e) Formel
IJN BBs Reichweite (R) x 7.2 + 84
amerikanische, britische und deutsche BBs R x 10 + 60
französische und italienische BBs R x 9.8 + 66
russische BBs R x 11.9 + 33
CA/CL R x 6.9 + 33
Zerstörer und japanische Kreuzer R x 7.5 + 15
Admiral Graf Spee und nichtjapanische schwere Kreuzer R x 8.4 + 48
Queen Elisabeth, Warspite, Hood, Vanguard und Ohio R x 10.3 +51
Mikasa R x 7.7 + 69
Azuma und Yoshino R x 9.5 + 15
Slawa R x 5 + 105
*Chikuma, Albany, Aurora, Atlanta, Smolensk, Colbert R x 7.5 + 15
*Georgia, Thunderer R x 8.4 + 48
*Mogami mit 155mm Geschütztürmen R x 6.9 + 33
*Imperator Nikolai I, Oktjabrskaja Revoljuzija und Kronshtadt R x 10 + 60
*Dies sind Ausnahmen und verfügen über unterschiedliche Streuungs-Formeln.


Sigma

Sigma ist ein weiterer Genauigkeitsparameter für die Hauptbatteriegeschütze in World of Warships. Er beschreibt die Tendenz einer Granate, näher am Zielpunkt, d.h. in der Mitte der Streuungsellipse zu landen, die sich aus vertikaler und horizontaler Streuung zusammensetzt. Je höher das Sigma ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Geschosse näher zum Zentrum hin landen.

Die Grafik unten zeigt ein hohes Sigma (blau) und ein mittleres Sigma (rot) und ihre jeweilige Verteilung der Granaten auf der horizontalen Achse. Die gepunktete Linie ist die Normalverteilung, die sich aus diesen Ergebnissen ergibt. Diese Werte wurden von Spielern in Trainingsräumen erhoben und sind daher nicht 100% exakt, sie zeigen jedoch in etwa, wie Sigma funktioniert.

Experimentelle Streuungsverteilung durch Sigma-Parameter


Die Sigma-Parameter sind für Zerstörer und Kreuzer weitgehend einheitlich, unterscheiden sich jedoch drastisch für Schlachtschiffe. Duplikate von Schiffen werden nicht doppelt aufgeführt, denn sie beziehen sich auf das Originalschiff (z.B. für ARP Myōkō siehe Myōkō). In der Kreuzer-Tabelle werden erst die Standard-Sigma-Werte angegeben und dann die Ausnahmen aufgelistet. Wenn ein Schiff keine Ausnahme ist, hat es den Standard-Sigma-Wert (z.B. ist die Mogami keine Ausnahme und hat daher als Kreuzer der Stufe VIII ein Sigma von 2,0).

Zerstörer aller Stufen und Nationen verfügen über ein Sigma von 2,0.

Sigma-Werte von Kreuzern
Schiff(e) Stufe Nation(en) Sigma
Kreuzer I - VIII alle 2,0
Kreuzer IX - X alle 2,05
Atlanta VII Wows_flag_USA.png 1,7
Flint VII Wows_flag_USA.png 1,7
Admiral Graf Spee VI Wows_flag_Germany.png 1,9
Colbert X Wows_flag_France.png 2,0
Smolensk X Wows_flag_USSR.png 2,0
Cheshire VIII Wows_flag_UK.png 2,05
AL Montpelier VIII Wows_flag_USA.png 2,15
Puerto Rico X Wows_flag_USA.png 2,2
Stalingrad X Wows_flag_USSR.png 2,65


Sigma-Werte von Schlachtschiffen
Schiff(e) Stufe Nation(en) Sigma
Mikasa II Wows_flag_Japan.png 1,8
Kawachi III Wows_flag_Japan.png 1,8
Myōgi IV Wows_flag_Japan.png 2,0
Ishizuchi IV Wows_flag_Japan.png 2,0
Kongō V Wows_flag_Japan.png 2,0
Fusō VI Wows_flag_Japan.png 1,5
Mutsu VI Wows_flag_Japan.png 1,8
Nagato VII Wows_flag_Japan.png 2,0
Ashitaka VII Wows_flag_Japan.png 1,8
Amagi VIII Wows_flag_Japan.png 1,8
Ignis Purgatio, Ragnarok VIII Wows_flag_Japan.png 1,9
Kii VIII Wows_flag_Japan.png 1,7
Izumo IX Wows_flag_Japan.png 2,0
Musashi IX Wows_flag_Japan.png 1,8
Yamato X Wows_flag_Japan.png 2,1
Shikishima X Wows_flag_Japan.png 2,1
South Carolina III Wows_flag_USA.png 1,9
Wyoming IV Wows_flag_USA.png 1,5
Arkansas Beta IV Wows_flag_USA.png 1,5
New York V Wows_flag_USA.png 1,8
Texas V Wows_flag_USA.png 1,8
New Mexico VI Wows_flag_USA.png 1,5
Arizona VI Wows_flag_USA.png 1,8
W. Virginia 1941 VI Wows_flag_USA.png 1,8
Colorado VII Wows_flag_USA.png 2,0
California VII Wows_flag_USA.png 1,9
North Carolina VIII Wows_flag_USA.png 2,0
Alabama VIII Wows_flag_USA.png 1,9
Massachusetts VIII Wows_flag_USA.png 1,7
Iowa IX Wows_flag_USA.png 1,9
Missouri IX Wows_flag_USA.png 1,9
Georgia IX Wows_flag_USA.png 1,8
Montana X Wows_flag_USA.png 1,9
Ohio X Wows_flag_USA.png 2,0
Knjas Suworow III Wows_flag_USSR.png 1,5
Gangut IV Wows_flag_USSR.png 1,4
Imperator Nikolai I IV Wows_flag_USSR.png 2,0
Pjotr Weliki V Wows_flag_USSR.png 1,7
Oktjabrskaja Revoljuzija V Wows_flag_USSR.png 1,8
Ismail VI Wows_flag_USSR.png 1,6
Sinop VII Wows_flag_USSR.png 1,5
Poltawa VII Wows_flag_USSR.png 1,7
Wladiwostok VIII Wows_flag_USSR.png 1,6
Lenin VIII Wows_flag_USSR.png 1,7
Sowjetski Sojus IX Wows_flag_USSR.png 1,7
AL S. Rossija IX Wows_flag_USSR.png 1,8
Kremlin X Wows_flag_USSR.png 1,8
Nassau III Wows_flag_Germany.png 1,8
König Albert III Wows_flag_Germany.png 1,8
Kaiser IV Wows_flag_Germany.png 1,8
König V Wows_flag_Germany.png 1,8
Bayern VI Wows_flag_Germany.png 1,8
Prinz Eitel Friedrich VI Wows_flag_Germany.png 2,0
Gneisenau VII Wows_flag_Germany.png 1,8
Scharnhorst VII Wows_flag_Germany.png 2,0
Bismarck VIII Wows_flag_Germany.png 1,8
Tirpitz VIII Wows_flag_Germany.png 1,8
Odin VIII Wows_flag_Germany.png 2,0
Friedrich der Große IX Wows_flag_Germany.png 1,8
Pommern IX Wows_flag_Germany.png 1,5
Großer Kurfürst X Wows_flag_Germany.png 1,8
Bellerophon III Wows_flag_UK.png 1,8
Dreadnought III Wows_flag_UK.png 1,8
Orion IV Wows_flag_UK.png 1,6
Iron Duke V Wows_flag_UK.png 1,8
Queen Elizabeth VI Wows_flag_UK.png 2,0
Warspite VI Wows_flag_UK.png 2,0
King George V VII Wows_flag_UK.png 1,8
Duke of York VII Wows_flag_UK.png 1,8
Hood VII Wows_flag_UK.png 1,9
Nelson VII Wows_flag_UK.png 1,9
Monarch VIII Wows_flag_UK.png 1,8
Vanguard VIII Wows_flag_UK.png 2,0
Lion IX Wows_flag_UK.png 1,8
Conqueror X Wows_flag_UK.png 1,8
Thunderer X Wows_flag_UK.png 1,9
Turenne III Wows_flag_France.png 1,8
Courbet IV Wows_flag_France.png 1,8
Bretagne V Wows_flag_France.png 1,8
Normandie VI Wows_flag_France.png 1,6
Dunkerque VI Wows_flag_France.png 1,7
Lyon VII Wows_flag_France.png 1,5
Richelieu VIII Wows_flag_France.png 1,8
Gascogne VIII Wows_flag_France.png 1,9
Champagne VIII Wows_flag_France.png 2,0
Alsace IX Wows_flag_France.png 1,6
Jean Bart IX Wows_flag_France.png 1,9
République X Wows_flag_France.png 2,0
Bourgogne X Wows_flag_France.png 1,8
Giulio Cesare V Wows_flag_Italy.png 1,9
Roma VIII Wows_flag_Italy.png 1,8
Viribus Unitis V Wows_flag_Europe.png 1,8
Bajie IX Wows_flag_Pan_Asia.png 1,9