Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten

Mogami

Wechseln zu: Navigation, Suche
Mogami
Mogami_wows_main.jpg
Kreuzer | Japan | Stufe VIII
Position im Forschungsbaum
Myōkō
Arrow_down.png
Mogami_icon_small.png
Arrow_down.png
Ibuki
stock
 top
Basiswerte
Forschungskosten109000 EP
Kaufpreis8.800.000 Kreditpunkte
Trefferpunkte35.500 
Flugzeuge
Hauptgeschütze
155 mm/60 Jahr 3 Typ in einem Drillingsturm5 х 3 Stück
FeuerrateSchuss/Minute
Nachladezeit10 Sekunden
DrehgeschwindigkeitGrad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre36 Sekunden
Feuerreichweite14.25 km
Maximale Streuung131 m
Sprenggranate (HE)155 mm HE Typ 0 
Maximaler HE-Granaten-Schaden2.600 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer10 %
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate925 m/s
Gewicht HE-Granate55.87 kg
Panzerbrechende Granate155 mm AP/APC Typ 91 
Maximaler AP-Granaten-Schaden3.300 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate925 m/s
Gewicht AP-Granate55.87 kg
Sekundärbewaffnung #1
127 mm/40 Typ 89 in einer Lafette Modell A1 Mod. 14 х 2 Stück
Feuerreichweite6.6 km
FeuerrateSchuss/Minute
Nachladezeit7.5 Sekunden
Hochexplosivgranate127 mm HE Typ 0 
Maximaler HE-Granaten-Schaden2.100 
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate725 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Torpedorohre
610 mm Vierling4 х 4 Stück
Feuerrate0.59 Schuss/Minute
Nachladezeit101 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
TorpedoTyp 90 Mod. 1 
Maximalschaden17.233 
Torpedogeschwindigkeit62 Knoten
Torpedoreichweite9.99 km
Torpedoerkennbarkeit1.6 km
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit34.5 Knoten
Wendekreis750 Meter
Ruderstellzeit9.3 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser11.7 km
Erkennbarkeit zu Luft7.16 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_japan.png
VIII
Ship_PJSC009_Mogami_1935.png
8.800.000

Mogami — Japanischer Stufe VIII Kreuzer.

Die Mogami wurde als leichter Kreuzer gebaut, dessen Kenndaten die der Gegenstücke dieser Zeit bei weitem übertraf. Sie hatte eine gute Panzerung, schlagkräftige Artillerie und Torpedobewaffnung. Wie ursprünglich geplant, wurde sie im Laufe ihrer Dienstzeit zum schweren Kreuzer umgebaut.


Module

Hauptbatterie Feuerrate
(Schüsse/min)
Dauer 180°-Drehung
(Sek.)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(TP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(TP)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
155 mm/60 Jahr 3 Typ in einem Drillingsturm6361312.600103.300 0700.000
203 mm/50 Jahr 3 Typ Nr. 2 in einem Turm Modell E3/E4301213.300174.700 15.0001.600.000
Rumpf Schiffspunkte
(TP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Haupt-türme
(Stk.)
Sekundärbewaffnungs-türme
(Stk.)
Flugabwehr-geschütze
(Stk.)
Torpedo-werfer
(Stk.)
Hangarkapazität
(Stk.)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Mogami (A)35.5006140546/4/64 0690.000
Mogami (B)39.1006140548/10/4/44 28.0002.100.000
Torpedos Feuerrate
(Schüsse/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(Sek.)
Dauer 180°-Drehung
(Sek.)
Maximalschaden
(TP)
Torpedogeschwindigkeit
(kn)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Typ 90 Mod. 10,61017,217.2336210 01.300.000
Feuerleitanlage Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Typ 8 Mod. 1014,2 0420.000
Typ 8 Mod. 21015,7 12.000900.000
Motor Höchstgeschwindigkeit
(kn)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 152 000 PS34,5 0650.000

Verfügbare Erweiterungen

 Slot 1  Hauptbewaffnungs-Modifikation 1Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1Magazinmodifikation 1Schadensbegrenzungs- team-Modifikation 1
 Slot 2  Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1Defensives-Fla-Feuer-Modifikation 1Hydroakustische-Suche-Modifikation 1Schutzsystem für Manövrierbarkeit
 Slot 3  Hauptbatterie-Modifikation 2Sekundärbatterie-Modifikation 1Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1Zielsystem-Modifikation 1Torpedowerfer-Modifikation 1
 Slot 4  Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 2Antriebs-Modifikation 1Steuergetriebe-Modifikation 1Luftschlag-Modifikation 1
 Slot 5  Torpedo-ÜberwachungssystemTarnsystem-Modifikation 1Steuergetriebe-Modifikation 2Schiffsverbrauchs- material-Modifikation 1

Spielermeinung

Leistung

Die Mogami-Klasse hat einen ziemlich einzigartigen Spielstil unter allen Kreuzern, da sie über zwei Angriffsarten verfügt: ihre 155er, die Schiffe verbrennen oder zerschmettern können oder die härteren, aber langsamer ladenden 203er, die sie technisch zu einem schweren Kreuzer machen. Die 155er-Kanonen kommen mit dem A Rumpf, da sie damit bewaffnet war bevor sie zwischen 1938 und 1939 umgebaut und als schwerer Kreuzer eingestuft wurde. Die 203er machen sie zu einem normalen schweren Kreuzer, der auf Kosten einer langsameren Ladezeit und einer angemessenen Drehung des Geschützturms guten Schaden anrichtet. Obwohl ihr dies die dringend benötigte Durchschlagskraft verleiht um es mit anderen schweren Kreuzern und

Schlachtschiffen aufzunehmen. Unabhängig davon welche Geschütze montiert wird werden Sie feststellen, dass sie ein gutes Schiff ist.

Vorteile:

  • Modulares Waffensystem, womit man sich seinen Spielstil aussuchen kann
  • Angemessene Reichweite
  • 155er Türme haben 15 Rohre!
  • 155er haben eine hohe Geschoßgeschwindigkeit von 925 m/s, wodurch sie sich sehr gut für die Jagd auf Zerstörer eignen
  • 155er haben eine hervorragende HE-Durchschlagskraft, wenn der Spieler die Kapitäns Fertigkeit Trägheitszünder für Sprenggranaten besitzt
  • 155er haben einen hohen Schaden pro Minute im Vergleich zu ihren 203ern oder anderen gleichwertigen Schiffen
  • 203er haben einen guten Feuerbogen und eine gute Turmdrehgeschwindigkeit
  • Gutes Handling
  • Beeindruckende Ruderverlagerung
  • Gute Torpedoreichweite
  • Sehr gute Tarnung

Nachteile:

  • Detoniert wenn sie nur schief angesehen wird. Die Panzerung besteht aus Papier
  • Die Flak ist unzureichend, um sich allein zu verteidigen
  • Die 155mm Geschütztürme der haben eine gute Chance außer Gefecht gesetzt zu werden, wenn sie nicht sogar völlig zerstört werden
  • 155's Geschütztürme drehen sich langsam alle 36 Sekunden um 180 Grad
  • Ohne die Fertigkeit Trägheitszünder für Sprenggranaten haben 155er Probleme gegen Schlachtschiffe oder andere stark gepanzerte Schiffe, da die 155er keine 32 mm Panzerung durchdringen können, so dass der Spieler gezwungen ist sich auf HE zu verlassen um Schaden zu verursachen und die Aufbauten und das Deck in Brand zu setzen
  • 203er haben im Vergleich zu ihren 155ern einen geringeren Schaden pro Minute
  • Die Nachladezeit der 203er ist um eine Sekunde langsamer als die der Myoko
  • Ungünstige Platzierung der Torpedorohre, sehr begrenzter Wirkungsbereich

Forschung

Es wird empfohlen, zuerst die B Hülle zu erforschen um mehr HP zu erhalten, dann das verbesserte Feuerleitsystem zu erwerben und schließlich die C Hülle für mehr Luftabwehrkanonen.

Was die Geschützoptionen angeht, so sind die 155er am besten geeignet (mit der Fertigkeit Trägheitszünder für Sprenggranaten), wenn Spieler das Schiff im Hafen halten wollen. Die 203er sind in der Regel optional, da die 155er mit der Fertigkeit Trägheitszünder für Sprenggranaten mehr Schaden anrichten können, was bedeutet, dass sie je nach Wahl des Spielers ganz weggelassen oder erforscht werden können. Die 203er müssen jedoch im Gegensatz zu den 155ern nicht die Fertigkeit Trägheitszünder für Sprenggranaten verwenden, da sie genug HE-Durchschlagskraft haben, um 32 mm Panzerung zu beschädigen.

Optimale Konfiguration

Die Mogami ist ein Schiff mit guten Fahreigenschaften, mit dem man Schlachtschiffe und andere Kreuzer aus der Ferne beschießt und durch Ausweichen vor feindlichen Granaten und/oder Torpedos überleben kann.

Erweiterungen

Tarn-Build: Derzeit der beliebteste Build des Schiffes. Kapitäne, die ihre Mogami auf maximale Tarnung ausrichten wollen, entscheiden sich für Tarnsystem-Modifikation 1 (* −10 % Erkennbarkeitsreichweite des Schiffes * −10 % Erkennbarkeitsreichweite der Flugzeugträgerstaffeln * +5 % Streuung von Granaten, die Gegner auf das Schiff abfeuern): -10% auf den Erkennbarkeitsradius. / +5% auf die Streuung feindlicher Granaten die auf dein Schiff abgefeuert werden in Upgrade Slot 5. Dadurch wird ihre Oberflächenerkennung auf 9,4 km gesenkt, was ihr einen getarnten Torpedoangriff ermöglicht da ihre Torpedoreichweite 10 km beträgt. Dies kann genutzt werden um Schiffe aus dem Hinterhalt anzugreifen die einen schlechteren Tarnwert haben. Allerdings wird Mogami durch den Tarnkappentorpedoangriff anfällig für gegnerisches Radar von Schiffen mit einer Reichweite von 9,5 km oder mehr, wie Indianapolis, Baltimore, Neptune, Missouri, Des Moines, Minotaur und die russischen Kreuzer. Außerdem hat Mogami einen schlechten Torpedoabschussbogen, wodurch sie vom anvisierten Gegner wegfahren muss wenn sie die Torpedos ins Wasser lässt.

Manövrierfähigkeits-Build: Ein ziemlich fortschrittlicher Build des Schiffes. Kapitäne die sich auf Manövrierfähigkeit konzentrieren wollen entscheiden sich für die Steuergetriebe-Modifikation 2 (* −40 % Ruderstellzeit * −80 % Reparaturzeit des Steuergetriebes): -40% Ruderwechselzeit. / -80% Reparaturzeit. in Upgrade-Slot 5. In Kombination mit der Steuergetriebe-Modifikation 1 (* −20 % Ruderstellzeit) wird die Ruderverschiebungszeit auf 3,4 s gesenkt, während die Erfassungsreichweite auf der Oberfläche bei 10,3 km bleibt. 3,4 s Ruderwechselzeit können Mogami in eines der besten Kiting-Schiffe verwandeln. Die hervorragende Ruderwechselzeit, der gute Wenderadius und die exzellente Verzögerung machen es sehr schwer sie zu treffen. Das muss jedoch mit ihrer Tarnung bezahlt werden, da die Steuergetriebe-Modifikation 2 (* −40 % Ruderstellzeit * −80 % Reparaturzeit des Steuergetriebes) für die Steueranlage denselben Slot wie die Tarnsystem-Modifikation 1 (* −10 % Erkennbarkeitsreichweite des Schiffes * −10 % Erkennbarkeitsreichweite der Flugzeugträgerstaffeln * +5 % Streuung von Granaten, die Gegner auf das Schiff abfeuern) für das Tarnsystem hat. Absolute Situationskenntnis ist ebenfalls erforderlich, um zu wissen, wann und wo man schießen und kiten muss.

Kapitänsfertigkeiten

Verbrauchsmaterialien

Signale

Vorgeschlagene Signalflaggen Signale
Kampfsignale
PCEF010_JC_SignalFlag_b.png
 
PCEF008_IY_SignalFlag_b.png
 
PCEF009_JY2_SignalFlag_b.png
 
PCEF006_HY_SignalFlag_b.png
 
PCEF017_VL_SignalFlag_b.png
 
PCEF018_IX_SignalFlag_b.png
 
PCEF019_JW1_SignalFlag_b.png
 
PCEF012_MY6_SignalFlag_b.png
 
PCEF016_NE7_SignalFlag_b.png
 
PCEF005_SM_SignalFlag_b.png
 
PCEF014_NF_SignalFlag_b.png
 
PCEF007_ID_SignalFlag_b.png
 
PCEF028_Smoke_SignalFlag_b.png
 
PCEF029_Sonar_AirDef_SignalFlag_b.png
 
Legende: ★★★ - Sehr sinnvoll       ★★ - sinnvoll       ★ - wenig sinnvoll      Keine Sterne - nicht sinnvoll

Gallerie

Historische Bilder


Schiffe aus Japan
Zerstörer  II TachibanaDublonen • II Umikaze • II Tachibana LimaDublonen • III Wakatake • IV Isokaze • V Minekaze • V FūjinDublonen • V KamikazeDublonen • V Kamikaze RDublonen • V Mutsuki • VI Fubuki • VI Hatsuharu • VI ShinonomeDublonen • VII Akatsuki • VII Shiratsuyu • VII YūdachiDublonen • VIII Akizuki • VIII Kagerō • VIII AsashioDublonen • VIII HSF Harekaze IIDublonen • VIII Asashio BDublonen • VIII HSF HarekazeDublonen • VIII AL YukikazeDublonen • IX Yūgumo • IX Kitakaze • X Shimakaze • X Harugumo • X HayateDublonen •  Yamagiri 
Kreuzer  I Hashidate • II Chikuma • III Tenryū • III KatoriDublonen • IV YūbariDublonen • IV Kuma • IV Iwaki AlphaDublonen • V Furutaka • V AganoDublonen • V YahagiDublonen • VI Aoba • VI GokaseDublonen • VII Myōkō • VII OmonoDublonen • VII TokachiDublonen • VII MayaDublonen • VII ARP MyōkōDublonen • VII ARP AshigaraDublonen • VII ARP HaguroDublonen • VII Southern DragonDublonen • VII Eastern DragonDublonen • VII ARP NachiDublonen • VIII Mogami • VIII ToneDublonen • VIII AtagoDublonen • VIII ShimantoDublonen • VIII Atago BDublonen • VIII ARP TakaoDublonen • VIII ARP MayaDublonen • IX Ibuki • IX TakahashiDublonen • IX AzumaDublonen • IX AL AzumaDublonen • X Zaō • X YodoDublonen • X YoshinoDublonen • X Yoshino BDublonen • X KitakamiDublonen 
Schlachtschiff  II MikasaDublonen • III Kawachi • IV Myōgi • IV IshizuchiDublonen • V Kongō • V ARP KongōDublonen • V ARP KirishimaDublonen • V ARP HarunaDublonen • V ARP HieiDublonen • V HSF HieiDublonen • VI Fusō • VI MutsuDublonen • VI IseDublonen • VII Nagato • VII AshitakaDublonen • VII HyūgaDublonen • VIII Amagi • VIII KiiDublonen • VIII Ignis PurgatioDublonen • VIII RagnarokDublonen • IX Izumo • IX MusashiDublonen • IX HizenDublonen • IX IwamiDublonen • X Yamato • X ShikishimaDublonen • X ARP YamatoDublonen •  Satsuma 
Flugzeugträger  IV Hōshō • VI Ryūjō • VIII Shōkaku • VIII KagaDublonen • VIII Kaga BDublonen • X Hakuryū •  SekiryuDublonen
Kreuzer
Japan  I Hashidate • II Chikuma • III Tenryū • III KatoriDublonen • IV YūbariDublonen • IV Kuma • IV Iwaki AlphaDublonen • V Furutaka • V AganoDublonen • V YahagiDublonen • VI Aoba • VI GokaseDublonen • VII Myōkō • VII OmonoDublonen • VII TokachiDublonen • VII MayaDublonen • VII ARP MyōkōDublonen • VII ARP AshigaraDublonen • VII ARP HaguroDublonen • VII Southern DragonDublonen • VII Eastern DragonDublonen • VII ARP NachiDublonen • VIII Mogami • VIII ToneDublonen • VIII AtagoDublonen • VIII ShimantoDublonen • VIII Atago BDublonen • VIII ARP TakaoDublonen • VIII ARP MayaDublonen • IX Ibuki • IX TakahashiDublonen • IX AzumaDublonen • IX AL AzumaDublonen • X Zaō • X YodoDublonen • X YoshinoDublonen • X Yoshino BDublonen • X KitakamiDublonen 
U.S.A.  I Erie • II Chester • II AlbanyDublonen • III St. Louis • III CharlestonDublonen • IV Phoenix • V Omaha • V MarbleheadDublonen • V Marblehead LimaDublonen • VI Pensacola • VI Dallas • VII AtlantaDublonen • VII New Orleans • VII Helena • VII IndianapolisDublonen • VII Atlanta BDublonen • VII BoiseDublonen • VII FlintDublonen • VIII Baltimore • VIII Cleveland • VIII WichitaDublonen • VIII AnchorageDublonen • VIII CongressDublonen • VIII RochesterDublonen • VIII San DiegoDublonen • VIII AL MontpelierDublonen • IX Buffalo • IX Seattle • IX VallejoDublonen • IX AlaskaDublonen • IX TulsaDublonen • IX Alaska BDublonen • X Des Moines • X Worcester • X Puerto RicoDublonen • X SalemDublonen • X AustinDublonen •  Annapolis 
Pan-Asien  I Chengan • V Chungking • VI Rahmat • VI HuangheDublonen • VII Chumphon • VIII Harbin • VIII IrianDublonen • VIII WukongDublonen • IX Sejong • IX DalianDublonen • X Jinan 
Deutschland  I Hermelin • II Dresden • II EmdenDublonen • III Kolberg • IV Karlsruhe • V Königsberg • VI Nürnberg • VI Admiral Graf SpeeDublonen • VI LeipzigDublonen • VI HSF Admiral Graf SpeeDublonen • VII Yorck • VII MünchenDublonen • VII WeimarDublonen • VIII Admiral Hipper • VIII Prinz EugenDublonen • VIII MainzDublonen • VIII Cross of DornDublonen • IX Roon • IX SiegfriedDublonen • IX ÄgirDublonen • IX Admiral SchröderDublonen • X Hindenburg •  Clausewitz 
Europa  I Gryf 
UdSSR  I Orlan • II DianaDublonen • II Diana LimaDublonen • II Nowik • III AuroraDublonen • III Bogatyr • III OlegDublonen • III WarjagDublonen • III AL AvroraDublonen • IV Swietlana • V MurmanskDublonen • V Kotowski • V Krasny KrymDublonen • V MikojanDublonen • V KirowDublonen • VI Budjonny • VI MolotowDublonen • VI Admiral MakarowDublonen • VII Schtschors • VII LasoDublonen • VIII Tschapaew • VIII Tallinn • VIII Michail KutusowDublonen • VIII OtschakowDublonen • VIII Pjotr BagrationDublonen • VIII BagrationDublonen • IX Dmitri Donskoi • IX Riga • IX KronshtadtDublonen • X MoskwaDublonen • X Alexander Newski • X Petropawlowsk • X StalingradDublonen • X SmolenskDublonen • X SewastopolDublonen 
U.K.  I Black Swan • II Weymouth • III Caledon • IV Danae • V Emerald • V Hawkins • V ExeterDublonen • VI Leander • VI Devonshire • VI LondonDublonen • VI DidoDublonen • VII Fiji • VII Surrey • VII BelfastDublonen • VIII Edinburgh • VIII Albemarle • VIII CheshireDublonen • VIII Tiger ’59Dublonen • VIII Belfast ’43Dublonen • VIII HampshireDublonen • IX Neptune • IX Drake • X Minotaur • X Goliath • X PlymouthDublonen • X GibraltarDublonen • X MonmouthDublonen •  Edgar 
Italien  I Eritrea • II Nino Bixio • III Taranto • IV Alberto di Giussano • V Raimondo Montecuccoli • V GenovaDublonen • VI Trento • VI Duca d’AostaDublonen • VII Zara • VII Duca degli AbruzziDublonen • VII GoriziaDublonen • VIII Amalfi • IX Brindisi • X Venezia • X NapoliDublonen 
Niederlande  I Van Kinsbergen • II Gelderland • III Java • IV De Ruyter • V Celebes • VI Kijkduin • VII Eendracht • VIII Haarlem • VIII De Zeven ProvinciënDublonen • IX Johan de Witt • X Gouden Leeuw 
Frankreich  I Bougainville • II Jurien de la Gravière • III Friant • IV Duguay-Trouin • V Émile Bertin • VI La Galissonnière • VI De GrasseDublonen • VII Algérie • VII ToulonDublonen • VIII Charles Martel • VIII Cherbourg • VIII BayardDublonen • IX Saint-Louis • IX Brest • IX CarnotDublonen • X Henri IV • X Marseille • X ColbertDublonen •  Condé 
Commonwealth  VI PerthDublonen • VI MysoreDublonen 
Spanien  VI CanariasDublonen 
Pan-Amerika  II Almirante AbreuDublonen • VII Nueve de JulioDublonen
ru:Ship:Mogami