Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Perth

Wechseln zu: Navigation, Suche
Perth
Perth_wows_main.jpg
Kreuzer | Commonwealth | Tier VI
Position im Forschungsbaum
Perth_icon_small.png
Basiswerte
Kaufpreis4.800 Dublonen
Trefferpunkte27.100 
Hauptgeschütze
152 mm/50 Mk XXI4 х 2 Stück
FeuerrateSchuss/Minute
Nachladezeit7.5 Sekunden
DrehgeschwindigkeitGrad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre25.71 Sekunden
Feuerreichweite12.81 km
Maximale Streuung121 m
Sprenggranate (HE)152 mm HE 6crh Mk IV 
Maximaler HE-Granaten-Schaden2.100 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate841 m/s
Gewicht HE-Granate50.8 kg
Panzerbrechende Granate152 mm AP 6crh Mk IV 
Maximaler AP-Granaten-Schaden3.100 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate841 m/s
Gewicht AP-Granate50.8 kg
Sekundärbewaffnung #1
102 mm/45 QF Mk XIX4 х 2 Stück
Feuerreichweitekm
Feuerrate20 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Hochexplosivgranate102 mm HE 35 lb 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.500 
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate811 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Torpedorohre
533 mm QR Mk IV2 х 4 Stück
Feuerrate0.63 Schuss/Minute
Nachladezeit96 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
Torpedo533 mm Mk IX 
Maximalschaden15.433 
Torpedogeschwindigkeit61 Knoten
Torpedoreichweite8.01 km
Torpedoerkennbarkeit1.3 km
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit32.5 Knoten
Wendekreis700 Meter
Ruderstellzeit7.6 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser10.08 km
Erkennbarkeit zu Luft6.44 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_commonwealth.png
VI
Ship_PUSC506_Perth_1942.png
4.800

Perth — Premium Stufe VI Kreuzer.

Dieses Kriegsschiff wurde im Vereinigten Königreich gebaut. Grundlage war ein überarbeiteter Entwurf der Leander-Klasse-Kreuzer mit einer veränderten Anordnung der Antriebseinheit. Die Bewaffnung war ähnlich der des Prototyps, die Panzerung war jedoch anders aufgebaut. Im Jahre 1939 wurde das Schiff bei der Royal Australian Navy in Dienst gestellt.

Die Perth wurde ab 11.November 2016 weltweit zum Verkauf angeboten. Seit dem ist sie auch in der Waffenkammer für Dublonen Dublonen erhältlich. Am 25. Januar 2021 konnte man sie bei Abschluss von "Froher Australia Day!" Kampfaufträgen, nach Teilnahme an einer Zufallsziehung, gewinnen.


Module

link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(HP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(HP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
152 mm/50 Mk XXI825,711212.10093.100 00
link=Ship: Schiffspunkte
(HP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(pcs.)
Sekundärbewaffnungstürme
(pcs.)
Flugabwehrgeschütze
(pcs.)
Torpedowerfer
(pcs.)
Hangarkapazität
(pcs.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Perth27.10010100445/4/220 00
link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(sec)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximalschaden
(HP)
Torpedogeschwindigkeit
(knot)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
533 mm Mk IX0,6967,215.433618 00
link=Ship: Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Mk VI Mod. 1012,8 00
link=Ship: Höchstgeschwindigkeit
(knot)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 72 500 PS32,5 00

Verfügbare Erweiterungen


 Slot 1    Hauptbewaffnungs-Modifikation 1  Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1  Magazinmodifikation 1
 Slot 2    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1  Schutzsystem für Manövrierbarkeit
 Slot 3    Hauptbatterie-Modifikation 2  Sekundärbatterie-Modifikation 1  Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1  Zielsystem-Modifikation 1  Torpedowerfer-Modifikation 1
 Slot 4    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 2  Steuergetriebe-Modifikation 1

Gallerie

Historische Bilder

Video


Schiffe des Commonwealths
Zerstörer  III VampireDublonen • VII HaidaDublonen • X Vampire IIDublonen 
Kreuzer  VI PerthDublonen • VI MysoreDublonen 
Schlachtschiff  VII YukonDublonen 
Flugzeugträger
Kreuzer
Japan  I Hashidate • II Chikuma • III Tenryū • III KatoriDublonen • IV YūbariDublonen • IV Kuma • IV Iwaki AlphaDublonen • V Furutaka • V YahagiDublonen • VI Aoba • VII Myōkō • VII ARP MyōkōDublonen • VII ARP AshigaraDublonen • VII ARP HaguroDublonen • VII Southern DragonDublonen • VII Eastern DragonDublonen • VII ARP NachiDublonen • VIII Mogami • VIII ToneDublonen • VIII AtagoDublonen • VIII Atago BDublonen • VIII ARP TakaoDublonen • VIII ARP MayaDublonen • IX Ibuki • IX AzumaDublonen • X Zaō • X YoshinoDublonen • X KitakamiDublonen 
UdSSR  I Orlan • II DianaDublonen • II Diana LimaDublonen • II Nowik • III AuroraDublonen • III Bogatyr • III OlegDublonen • III WarjagDublonen • IV Swietlana • V MurmanskDublonen • V Kotowski • V Krasny KrymDublonen • V MikojanDublonen • V KirowDublonen • VI Budjonny • VI MolotowDublonen • VI Admiral MakarowDublonen • VII Schtschors • VII LasoDublonen • VIII Tschapaew • VIII Tallinn • VIII Michail KutusowDublonen • VIII OtschakowDublonen • VIII Pjotr BagrationDublonen • VIII BagrationDublonen • IX Dmitri Donskoi • IX Riga • IX KronshtadtDublonen • X MoskwaDublonen • X Alexander Newski • X Petropawlowsk • X StalingradDublonen • X SmolenskDublonen 
U.S.A.  I Erie • II Chester • II AlbanyDublonen • III St. Louis • III CharlestonDublonen • IV Phoenix • V Omaha • V MarbleheadDublonen • V Marblehead LimaDublonen • VI Pensacola • VI Dallas • VII AtlantaDublonen • VII New Orleans • VII Helena • VII IndianapolisDublonen • VII Atlanta BDublonen • VII BoiseDublonen • VII FlintDublonen • VIII Baltimore • VIII Cleveland • VIII WichitaDublonen • VIII AnchorageDublonen • VIII CongressDublonen • VIII AL MontpelierDublonen • IX Buffalo • IX Seattle • IX AlaskaDublonen • IX Alaska BDublonen • X Des Moines • X Worcester • X Puerto RicoDublonen • X SalemDublonen • X AustinDublonen 
Europa  I Gryf 
Italien  I Eritrea • II Nino Bixio • III Taranto • IV Alberto di Giussano • V Raimondo Montecuccoli • V GenovaDublonen • VI Trento • VI Duca d’AostaDublonen • VII Zara • VII Duca degli AbruzziDublonen • VII GoriziaDublonen • VIII Amalfi • IX Brindisi • X Venezia • X NapoliDublonen 
Deutschland  I Hermelin • II Dresden • II EmdenDublonen • III Kolberg • IV Karlsruhe • V Königsberg • VI Nürnberg • VI Admiral Graf SpeeDublonen • VI HSF Admiral Graf SpeeDublonen • VII Yorck • VII MünchenDublonen • VII WeimarDublonen • VIII Admiral Hipper • VIII Prinz EugenDublonen • VIII MainzDublonen • IX Roon • IX SiegfriedDublonen • IX ÄgirDublonen • X Hindenburg 
Frankreich  I Bougainville • II Jurien de la Gravière • III Friant • IV Duguay-Trouin • V Émile Bertin • VI La Galissonnière • VI De GrasseDublonen • VII Algérie • VIII Charles Martel • VIII BayardDublonen • IX Saint-Louis • X Henri IV • X ColbertDublonen 
U.K.  I Black Swan • II Weymouth • III Caledon • IV Danae • V Emerald • V Hawkins • V ExeterDublonen • VI Leander • VI Devonshire • VI LondonDublonen • VII Fiji • VII Surrey • VII BelfastDublonen • VIII Edinburgh • VIII Albemarle • VIII CheshireDublonen • VIII Tiger ’59Dublonen • VIII Belfast ’43Dublonen • IX Neptune • IX Drake • X Minotaur • X Goliath • X PlymouthDublonen 
Pan-Asien  I Chengan • VI HuangheDublonen • VIII IrianDublonen • VIII WukongDublonen 
Commonwealth  VI PerthDublonen • VI MysoreDublonen 
N/A  I Van KinsbergenDublonen • II GelderlandDublonen • III JavaDublonen • IV De RuyterDublonen • V CelebesDublonen • VI KijkduinDublonen • VII EendrachtDublonen • VIII HaarlemDublonen • VIII De Zeven ProvinciënDublonen • IX Johan de WittDublonen • X Gouden LeeuwDublonen 
Pan-Amerika  II Almirante AbreuDublonen • VII Nueve de JulioDublonen