Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Smith

Wechseln zu: Navigation, Suche
Smith
Smith_wows_main.jpg
Zerstörer | U.S.A. | Tier II
Position im Forschungsbaum
Smith_icon_small.png
Basiswerte
Kaufpreis1.050  Dublonen
Trefferpunkte7.300 
Flugzeuge
Hauptgeschütze
76,2 mm/50 Mk.5 in einer Einzellafette5 х 1 Stück
Feuerrate17.14 Schuss/Minute
Nachladezeit3.5 Sekunden
Drehgeschwindigkeit10 Grad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre18 Sekunden
Feuerreichweite6.55 km
Maximale Streuung64 m
Sprenggranate (HE)76 mm HE 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.100 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate823 m/s
Gewicht HE-Granate5.9 kg
Panzerbrechende Granate76 mm AP Mk29 
Maximaler AP-Granaten-Schaden1.100 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate823 m/s
Gewicht AP-Granate5.9 kg
Torpedorohre
450 mm Mk53 х 1 Stück
Feuerrate5.45 Schuss/Minute
Nachladezeit11 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
TorpedoBliss Leavitt Mk7 Mod. 0 
Maximalschaden6.033 
Torpedogeschwindigkeit54 Knoten
Torpedoreichweite4.5 km
Torpedoerkennbarkeit0.9 km
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit28 Knoten
Wendekreis480 Meter
RuderstellzeitSekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser5.76 km
Erkennbarkeit zu Luft2.06 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_usa.png
II
Ship_PASD502_Smith.png
1.050

Smith — Amerikanischer Premium Stufe II Zerstörer.

Der erste Hochsee US Navy-Zerstörer. Anders als alle anderen vorher gebauten Zerstörer war die Smith mit einer Turbineneinheit und mit einheitlichen Geschützen ausgestattet.

Die Smith gab es vom 5. August 2016 bis 8. August 2016 zum Wargaming-Jubiläum zum kaufen. Seitdem ist sie für Dublonen  Dublonen in der Waffenkammer erhältlich. Es gab sie auch vom 7. Juli 2017 bis 17. Juli 2017 in einer Reihe von Aufträgen "Sommerlicher Unfug mit der Smith" als Belohnung.


Module

link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(HP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(HP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
76,2 mm/50 Mk.5 in einer Einzellafette17,118641.10041.100 00
link=Ship: Schiffspunkte
(HP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(pcs.)
Sekundärbewaffnungstürme
(pcs.)
Flugabwehrgeschütze
(pcs.)
Torpedowerfer
(pcs.)
Hangarkapazität
(pcs.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Smith7.300610523 00
link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(sec)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximalschaden
(HP)
Torpedogeschwindigkeit
(knot)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Bliss Leavitt Mk75,5117,26.033544,5 00
link=Ship: Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Mk2 Mod. 106,5 00
link=Ship: Höchstgeschwindigkeit
(knot)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 10 000 PS28 00

Verfügbare Erweiterungen

 Slot 1  Hauptbewaffnungs-Modifikation 1Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1Magazinmodifikation 1Schadensbegrenzungs- team-Modifikation 1

Spielermeinung

Leistung

Die Smith ist ein einzigartiges Schiff, da sie drei Einzel-Torpedorohre besitzt, eines auf jeder Seite und eines in der Nähe des Hecks, das auf beide Seiten feuern kann. Ihre Torpedos verursachen sehr geringen Schaden, haben eine kleine Reichweite und Geschwindigkeit, laden aber alle 11 Sekunden nach. Dies gibt ihr sehr interessante Spielmöglichkeiten, die sich von den höheren Alpha-Schäden der anderen niedrigstüfligen Zerstörer abhebt. Sie kann es sich leisten, Torpedos zufällig auf mögliche feindliche Positionen abzufeuern. Mit nur 4,5 km Reichweite funktioniert das am besten in engen Gebieten wie dem südwestlichen Abschnitt der Karte „Großes Rennen“ und auf Karten wie beispielsweise „Inseln“, da sie viel Deckung bieten, um nahe an Feinde heran zu kommen (und sei vorsichtig, um keine Torpedos auf Verbündete abzufeuern!). Eine andere interessante Taktik die verwendet werden kann ist ein Schlachtschiff niedriger Stufe zu finden, viele Torpedos abzufeuern und sich an der Menge der Torpedotreffer und der Wassereinbrüche zu erfreuen, falls es überleben sollte. Was ihre Geschütze betrifft, so sind sie die kleinsten und schwächsten im Spiel, ähnlich die der Tachibana. Sie richten nicht viel Schaden an, und die HE werden von einer Umikaze abprallen. Sie feuern schnell, aber das ist auch alles, was für sie spricht. Insgesamt ist das Schiff - wenn auch nicht sehr gut - extrem unterhaltsam zu spielen.


Vorteile:

  • Sehr schnell feuernde Geschütze für Stufe II-Schiffe.
  • Kleine Silhouette.
  • Sehr schnelles Nachladen der Torpedos.

Nachteile:

  • Sehr wenig Lebenspunkte.
  • Sehr langsam für einen Zerstörer.
  • Niedrigster Alpha-Schaden der Torpedos bei nur maximal zwei Torpedos pro Salve.
  • 76 mm Geschütze sind die kleinsten im Spiel, mit wenig Schaden und schlechten Durchschlagswerten.
  • Abgrundtief niedrige Feuerreichweite der Geschütze.

Forschung

Als Premium-Schiff hat die Smith keine Verbesserungen zum Erforschen.

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Die empfohlenen Erweiterungen für Smith lauten wie folgt:

Kapitänsfertigkeiten

Spieler, die das Schiff zum Trainieren anderer Kapitäne nutzen wollen, sollten auf die jeweilige Seite des Schiffes schauen auf dem der Kapitäne zukünftig eingesetzt werden soll. Die folgenden Informationen sind für Spieler, die den Kapitäne auf dem Schiff dauerhaft einsetzen wollen.

Verbrauchsmaterialien

Smith kann folgende Verbrauchsmaterialien ausrüsten:

Tarnungen

Als Premium-Schiff erhält die Smith die Typ 9 Tarnung, die die Erkennbarkeitsreichweite zu Wasser senkt, die Genauigkeit von auf das Schiff abgefeuerten Granaten senkt und die Menge an erhaltener EP erhöht.

Signale

Gallerie

Geschichte

Historische Bilder

Video

Referenzen

  1. USS Smith (DD-17) - Wikipedia
  2. Smith-Klasse Zerstörer - Wikipedia
Schiffe der U.S.A.
Zerstörer  II Sampson • II Smith Dublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V Hill Dublonen • VI Farragut • VI Monaghan Dublonen • VII Mahan • VII Sims Dublonen • VII Sims B Dublonen • VIII Benson • VIII Kidd Dublonen • IX Fletcher • IX Benham Dublonen • IX Black Dublonen • X Gearing • X Somers Dublonen • X Forrest Sherman Dublonen 
Kreuzer  I Erie • II Chester • II Albany Dublonen • III St. Louis • III Charleston Dublonen • IV Phoenix • V Omaha • V Marblehead Dublonen • V Marblehead Lima Dublonen • VI Pensacola • VI Dallas • VII Atlanta Dublonen • VII New Orleans • VII Helena • VII Indianapolis Dublonen • VII Atlanta B Dublonen • VII Boise Dublonen • VII Flint Dublonen • VIII Baltimore • VIII Cleveland • VIII Wichita Dublonen • VIII Anchorage Dublonen • VIII Congress Dublonen • VIII Rochester Dublonen • VIII San Diego Dublonen • VIII AL Montpelier Dublonen • IX Buffalo • IX Seattle • IX Alaska Dublonen • IX Tulsa Dublonen • IX Alaska B Dublonen • X Des Moines • X Worcester • X Puerto Rico Dublonen • X Salem Dublonen • X Austin Dublonen •  Annapolis 
Schlachtschiff  III South Carolina • IV Wyoming • IV Arkansas Beta Dublonen • V New York • V Oklahoma Dublonen • V Texas Dublonen • VI New Mexico • VI Arizona Dublonen • VI W. Virginia 1941 Dublonen • VII Colorado • VII Florida Dublonen • VII California Dublonen • VIII North Carolina • VIII Kansas • VIII Alabama Dublonen • VIII Massachusetts Dublonen • VIII Alabama VL Dublonen • VIII Constellation Dublonen • VIII Massachusetts B Dublonen • VIII Alabama ST Dublonen • IX Iowa • IX Minnesota • IX Missouri Dublonen • IX Kearsarge Dublonen • IX Georgia Dublonen • X Montana • X Vermont • X Ohio Dublonen 
Flugzeugträger  IV Langley • VI Ranger • VIII Lexington • VIII Enterprise Dublonen • VIII Saipan Dublonen • VIII Hornet Dublonen • VIII Saipan B Dublonen • X Midway • X Franklin D. Roosevelt Dublonen •  United States
Zerstörer
Japan  II Tachibana Dublonen • II Umikaze • II Tachibana Lima Dublonen • III Wakatake • IV Isokaze • V Minekaze • V Fūjin Dublonen • V Kamikaze Dublonen • V Kamikaze R Dublonen • V Mutsuki • VI Fubuki • VI Hatsuharu • VI Shinonome Dublonen • VII Akatsuki • VII Shiratsuyu • VII Yūdachi Dublonen • VIII Akizuki • VIII Kagerō • VIII Asashio Dublonen • VIII HSF Harekaze II Dublonen • VIII Asashio B Dublonen • VIII HSF Harekaze Dublonen • VIII AL Yukikaze Dublonen • IX Yūgumo • IX Kitakaze • X Shimakaze • X Harugumo • X Hayate Dublonen •  Yamagiri 
UdSSR  II Storoschewoi • III Derzki • IV Isjaslaw • V Gremjaschtschi Dublonen • V Podwojskij • V Ochotnik Dublonen • VI Gnewny • VII Minsk • VII Leningrad Dublonen • VIII Ognewoi • VIII Kiew • IX Udaloi • IX Taschkent • IX Neustrashimy Dublonen • X Chabarowsk Dublonen • X Grosowoi • X Delny • X DD R-10 Dublonen •  Zorky 
U.S.A.  II Sampson • II Smith Dublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V Hill Dublonen • VI Farragut • VI Monaghan Dublonen • VII Mahan • VII Sims Dublonen • VII Sims B Dublonen • VIII Benson • VIII Kidd Dublonen • IX Fletcher • IX Benham Dublonen • IX Black Dublonen • X Gearing • X Somers Dublonen • X Forrest Sherman Dublonen 
Pan-Asien  II Longjiang • III Phra Ruang • IV Shenyang • V Jianwei • VI Fushun • VI Anshan Dublonen • VII Gadjah Mada • VIII Hsienyang • VIII Siliwangi Dublonen • VIII Loyang Dublonen • VIII Fenyang Dublonen • VIII Loyang B Dublonen • VIII Ship Smasha Dublonen • IX Chung Mu • X Yueyang 
Deutschland  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61 Dublonen • VI Karl von Schönberg Dublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-31 • VII Z-39 Dublonen • VIII Z-23 • VIII Gustav-Julius Maerker • VIII Z-35 Dublonen • IX Z-46 • IX Felix Schultz • IX Z-44 Dublonen • IX ZF-6 Dublonen • X Z-52 • X Elbing 
Europa  II Tátra • III Romulus • IV Klas Horn • V Visby • VI Västerås • VII Skåne • VII Błyskawica Dublonen • VIII Öland • VIII Orkan Dublonen • IX Östergötland • IX Friesland Dublonen • X Halland • X Småland Dublonen • X Ragnar Dublonen 
Italien  II Curtatone • III Nazario Sauro • IV Turbine • V Maestrale • VI Aviere • VI Leone Dublonen • VII Luca Tarigo • VII FR25 Dublonen • VIII Vittorio Cuniberti • IX Adriatico • IX Paolo Emilio Dublonen • X Attilio Regolo 
U.K.  II Medea • III Valkyrie • III Campbeltown Dublonen • IV Wakeful • V Acasta • VI Icarus • VI Gallant Dublonen • VII Jervis • VIII Lightning • VIII Cossack Dublonen • VIII Cossack B Dublonen • IX Jutland • X Daring • X Druid Dublonen 
Frankreich  II Enseigne Gabolde • III Fusilier • IV Bourrasque • V Jaguar • V Siroco Dublonen • VI Guépard • VI Aigle Dublonen • VII Vauquelin • VIII Le Fantasque • VIII Le Terrible Dublonen • IX Mogador • X Kléber • X Marceau Dublonen 
Commonwealth  III Vampire Dublonen • VII Haida Dublonen • VII Huron Dublonen • X Vampire II Dublonen 
Niederlande  IX Groningen Dublonen 
Pan-Amerika  VI Juruá Dublonen 
Spanien