Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

V-170

Wechseln zu: Navigation, Suche
V-170
V-170_wows_main.jpg
Position im Forschungsbaum
G-101
Arrow_down.png
V-170_icon_small.png
Arrow_down.png
T-22
stock
 top
Basiswerte
Forschungskosten6100 EP
Kaufpreis710.000 Kreditpunkte
Trefferpunkte9.100 
Hauptgeschütze
105 mm L/45 Tbts LC/164 х 1 Stück
Feuerrate15 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Drehgeschwindigkeit10 Grad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre18 Sekunden
Feuerreichweite8.23 km
Maximale Streuung82 m
Sprenggranate (HE)105 mm Spr.Gr. L/3.89 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.200 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate715 m/s
Gewicht HE-Granate18 kg
Panzerbrechende Granate105 mm P.Spr.Gr. L/3.8 
Maximaler AP-Granaten-Schaden2.300 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate715 m/s
Gewicht AP-Granate18.2 kg
Torpedorohre
500 mm Einzeln2 х 1 / 2 х 2 Stück
Feuerrate1.58 Schuss/Minute
Nachladezeit38 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
TorpedoG/6D 
Maximalschaden10.600 
Torpedogeschwindigkeit52 Knoten
Torpedoreichweite6.99 km
Torpedoerkennbarkeitkm
Flugabwehr

Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit35.5 Knoten
Wendekreis500 Meter
Ruderstellzeit3.8 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser6.3 km
Erkennbarkeit zu Luft2.35 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_germany.png
IV
Ship_PGSD104_V_170.png
710.000

V-170 — Deutscher Stufe IV Zerstörer.

Das Typschiff der letzten Zerstörerserie, die für die Kaiserliche Marine auf Kiel gelegt wurde. Es behielt die Hauptbewaffnung der Kreuzer der Klasse G-101 bei, hatte aber eine größere Verdrängung und war schneller.


Module

link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(HP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(HP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
105 mm L/45 Tbts LC/161518821.20052.300 050.000
link=Ship: Schiffspunkte
(HP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(pcs.)
Sekundärbewaffnungstürme
(pcs.)
Flugabwehrgeschütze
(pcs.)
Torpedowerfer
(pcs.)
Hangarkapazität
(pcs.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
V-170 (A)9.10061342/20 090.000
V-170 (B)10.300613422/20 1.500230.000
link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(sec)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximalschaden
(HP)
Torpedogeschwindigkeit
(knot)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
G/6D1,6387,210.600527 050.000
G71,4427,210.600547 850125.000
link=Ship: Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
FKS Typ 4 Mod. 108,2 066.000
FKS Typ 4 Mod. 2109 1.000150.000
link=Ship: Höchstgeschwindigkeit
(knot)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 34 000 PS35,5 052.000

Verfügbare Erweiterungen


 Slot 1    Hauptbewaffnungs-Modifikation 1  Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1  Magazinmodifikation 1
 Slot 2    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1  Schutzsystem für Manövrierbarkeit

Spielermeinung


Vorteile:

  • Höchste Feuerrate aller Zerstörer der Stufe IV.
  • Besserer Tarnwert als ihr Vorgänger G-101.
  • Kleines, aber komfortables Fenster, aus dem sie Torpedos außerhalb ihrer Erkennungsreichweite abfeuern kann.
  • Behält die vorwärts schießenden Torpedowerfer der G-101 und der V-25.
  • Die beiden vorderen Haupttürme können um 360 Grad gedreht werden.

Nachteile:

  • Hohe Schussbögen.
  • Eine sehr kurze Dauer der Nebelwand schränkt die Einsatzmöglichkeiten ein.
  • Keine Flugabwehr.

Forschung

V-170 hat keine wirklich herausragenden Modul-Upgrades. Rumpf (B) ist wahrscheinlich die beste Wahl um damit zu beginnen; Zusätzliche Trefferpunkte sind immer nützlich. Die Feuerleitanlage sollte als nächstes kommen, um die Reichweite der Hauptbatterie zu verbessern. Das Torpedo-Upgrade kann zum Schluss aufgespart oder vollständig übersprungen werden.

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Die empfohlenen Verbesserungen für V-170 sind folgende:

Kapitänsfertigkeiten

Verbrauchsmaterialien

V-170 kann die folgenden Verbrauchsmaterialien verwenden:

Signale

Gallerie

Historische Bilder


Schiffe aus Deutschland
Zerstörer  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61Dublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-39Dublonen • VIII Z-23 • VIII Z-35Dublonen • IX Z-46 • X Z-52 
Kreuzer  I Hermelin • II Dresden • II EmdenDublonen • III Kolberg • IV Karlsruhe • V Königsberg • VI Nürnberg • VI Admiral Graf SpeeDublonen • VI HSF Admiral Graf SpeeDublonen • VII Yorck • VII München • VIII Admiral Hipper • VIII Prinz EugenDublonen • VIII MainzDublonen • IX Roon • IX SiegfriedDublonen • IX Ägir • X Hindenburg 
Schlachtschiff  III Nassau • III König AlbertDublonen • IV Kaiser • V König • VI Bayern • VI Prinz Eitel FriedrichDublonen • VII Gneisenau • VII ScharnhorstDublonen • VII Scharnhorst BDublonen • VIII TirpitzDublonen • VIII Bismarck • VIII OdinDublonen • VIII Tirpitz BDublonen • IX Friedrich der Große • IX Pommern • X Großer Kurfürst 
Flugzeugträger  IV Rhein • VI Weser • VI Erich Loewenhardt • VIII August von Parseval • VIII Graf ZeppelinDublonen • VIII Graf Zeppelin BDublonen • X Manfred von Richthofen
Zerstörer
Japan  II TachibanaDublonen • II Umikaze • II Tachibana LimaDublonen • III Wakatake • IV Isokaze • V Minekaze • V FūjinDublonen • V KamikazeDublonen • V Kamikaze RDublonen • V Mutsuki • VI Fubuki • VI Hatsuharu • VI ShinonomeDublonen • VII Akatsuki • VII Shiratsuyu • VII YūdachiDublonen • VIII Akizuki • VIII Kagerō • VIII AsashioDublonen • VIII Asashio BDublonen • VIII HSF HarekazeDublonen • VIII AL YukikazeDublonen • VIII Arashi • IX Yūgumo • IX Kitakaze • X Shimakaze • X Harugumo • X Hayate 
UdSSR  II Storoschewoi • III Derzki • IV Isjaslaw • V GremjaschtschiDublonen • V Podwojskij • V OchotnikDublonen • VI Gnewny • VII Minsk • VII LeningradDublonen • VIII Ognewoi • VIII Kiew • IX Udaloi • IX Taschkent • IX NeustrashimyDublonen • X Chabarowsk • X Grosowoi • X DD R-10 
U.S.A.  II Sampson • II SmithDublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V HillDublonen • VI Farragut • VI MonaghanDublonen • VII Mahan • VII SimsDublonen • VII Sims BDublonen • VIII Benson • VIII KiddDublonen • IX Fletcher • IX BenhamDublonen • IX BlackDublonen • X Gearing • X SomersDublonen 
Italien  VI Leone • IX Paolo Emilio 
Deutschland  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61Dublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-39Dublonen • VIII Z-23 • VIII Z-35Dublonen • IX Z-46 • X Z-52 
Europa  II Tátra • III Romulus • IV Klas Horn • V Visby • VI Västerås • VII Skåne • VII BłyskawicaDublonen • VIII Öland • VIII OrkanDublonen • IX Östergötland • IX FrieslandDublonen • X Halland • X Småland 
Frankreich  II Enseigne Gabolde • III Fusilier • IV Bourrasque • V Jaguar • V SirocoDublonen • VI Guépard • VI AigleDublonen • VII Vauquelin • VIII Le Fantasque • VIII Le TerribleDublonen • IX Mogador • X Kléber • X Marceau 
U.K.  II Medea • III Valkyrie • III CampbeltownDublonen • IV Wakeful • V Acasta • VI Icarus • VI GallantDublonen • VII Jervis • VIII Lightning • VIII CossackDublonen • IX Jutland • X Daring 
Pan-Asien  II Longjiang • III Phra Ruang • IV Shenyang • V Jianwei • VI Fushun • VI AnshanDublonen • VII Gadjah Mada • VIII Hsienyang • VIII SiliwangiDublonen • VIII LoyangDublonen • IX Chung Mu • X Yueyang 
Commonwealth  III VampireDublonen • VII HaidaDublonen 
Pan-Amerika