Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Wickes

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wickes
Wickes_wows_main.jpg
Zerstörer | U.S.A. | Stufe III
Position im Forschungsbaum
Sampson
Arrow_down.png
Wickes_icon_small.png
Arrow_down.png
Clemson
stock
 top
Basiswerte
Forschungskosten2200 EP
Kaufpreis250.000 Kreditpunkte
Trefferpunkte8.100 
Flugzeuge
Hauptgeschütze
102 mm/50 Mk.9 in einer Einzellafette/geschützten Lafette4 х 1 Stück
Feuerrate8.57 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Drehgeschwindigkeit11.5 Grad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre15.65 Sekunden
Feuerreichweite8.37 km
Maximale Streuung84 m
Sprenggranate (HE)102 mm HE/HC Mk15 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.500 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate884 m/s
Gewicht HE-Granate14.97 kg
Panzerbrechende Granate102 mm AP/SC Mk16 
Maximaler AP-Granaten-Schaden1.700 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate884 m/s
Gewicht AP-Granate14.97 kg
Torpedorohre
533 mm Drilling4 х 3 Stück
Feuerrate1.88 Schuss/Minute
Nachladezeit32 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
TorpedoBliss Leavitt Mk3 
Maximalschaden6.400 
Torpedogeschwindigkeit48 Knoten
Torpedoreichweite5.001 km
Torpedoerkennbarkeitkm
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit34 Knoten
Wendekreis520 Meter
RuderstellzeitSekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser6.66 km
Erkennbarkeit zu Luft2.45 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_usa.png
III
Ship_PASD027_Wickes_1918.png
250.000

Wickes — Amerikanischer Stufe III Zerstörer.

Einer der massenhaft produzierten Zerstörer der US Navy mit Glattdeck. Der Hauptunterschied zu den Vorgängerklassen war die deutlich höhere Antriebsleistung, welche höhere Geschwindigkeiten und bessere Manövrierfähigkeit ermöglichte.


Module

Hauptbatterie Feuerrate
(Schüsse/min)
Dauer 180°-Drehung
(Sek.)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(TP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(TP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
102 mm/50 Mk.9 in einer Einzellafette/geschützten Lafette8,615,65841.50061.700 025.000
Rumpf Schiffspunkte
(TP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(Stk.)
Sekundärbewaffnungstürme
(Stk.)
Flugabwehrgeschütze
(Stk.)
Torpedowerfer
(Stk.)
Hangarkapazität
(Stk.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Wickes (A)8.100613414 038.000
Wickes (B)8.900613424 70098.000
Torpedos Feuerrate
(Schüsse/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(Sek.)
Dauer 180°-Drehung
(Sek.)
Maximalschaden
(TP)
Torpedogeschwindigkeit
(kn)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Bliss Leavitt Mk31,9327,26.400485 021.000
Bliss Leavitt Mk91,5407,29.900565 35070.000
Feuerleitanlage Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Mk III Mod. 108,4 020.500
Mk III Mod. 2109,2 40052.000
Motor Höchstgeschwindigkeit
(kn)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 26 400 PS34 021.000

Verfügbare Erweiterungen

 Slot 1  Hauptbewaffnungs-Modifikation 1Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1Magazinmodifikation 1Schadensbegrenzungs- team-Modifikation 1
 Slot 2  Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1Motorboost-Modifikation 1Schutzsystem für Manövrierbarkeit

Spielermeinung

Leistung

Auf den ersten Blick mag die Wickes als eine Herabstufung von der Sampson erscheinen, besonders aufgrund der wenigen Trefferpunkte. Sie ist zwar etwas zerbrechlicher als ihre Vorgängerin, gleicht es aber dadurch aus, dass sie die Fahreigenschaften der Sampson behält und zusätzlich eine um 5 Knoten erhöhte Höchstgeschwindigkeit besitzt.

Wichtiger ist allerdings, dass die Wickes statt Doppelrohr-Torpedowerfern auf beiden Seiten des Schiffes wie bei der Sampson nun jeweils zwei Dreirohr-Torpedowerfer auf jeder Seite besitzt. In Kombination mit dem besseren Schaden des verbesserten Torpedomodules erhöht sich die Feuerkraft enorm. Die Wickes ist eine gewaltige Bedrohung für feindliche Schiffe an die sie herankommt: Sie kann diese mit einer einzigen, gut gezielten Torpedosalve versenken, im Gegensatz zur „Tod-der-tausend-Stiche“ Methode der Sampson. Ihre Hauptgeschütze sind praktisch unverändert die der Sampson. Sie behält deren ungewöhnliche Anordnung die verhindert, mit mehr als drei Läufen gleichzeitig auf ein Ziel feuern zu können.

Insgesamt packt die Wickes mehr Feuerkraft in eine Hülle, die genauso zerbrechlich wie die der Vorgängerin ist. Sie erfordert eine gute Positionierung, um Überraschungsangriffe aus der Deckung durchzuführen, um den höchstmöglichen Schaden der tödlichen Torpedobewaffnung ausnutzen zu können.

Vorteile:

  • Hervorragende Manövrierbarkeit.
  • Schnelle Drehgeschwindigkeit der Türme.
  • Kann Torpedowellen von beiden Seiten starten.
  • Niedrige Erkennbarkeitsreichweite.

Nachteile:

  • Langsames Nachladen der Geschütze.
  • Praktisch keine Panzerung (wie bei Zerstörern üblich).
  • Geschütze sind so angeordnet, dass jeweils nur drei auf ein Ziel ausgerichtet werden können.
  • Die Torpedos werden von den deutschen und japanischen Gegenstücken in den Schatten gestellt (G-101 bzw. Wakatake).
  • Sie verfügt über keine Flugabwehrbewaffnung.
  • Noch weniger Trefferpunkte als die Sampson.

Forschung

Die beste Investition der ersten gesammelten EP bei der Wickes stellt das verbesserte Torpedomodul dar. Als nächstes sollte der B-Rumpf erforscht werden, da er zu ein wenig mehr Trefferpunkten verhilft. Die Verbesserung der Feuerleitzentrale zur Erhöhung der Feuerreichweite kann als letztes erforscht werden.

  1. Torpedos Bliss Leavitt Mk9
  2. Rumpf Wickes (B)
  3. Feuerleitanlage Mk III Mod. 2

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Folgende Verbesserungen werden für die Wickes empfohlen:

Kapitänsfertigkeiten

Vorrangige Fertigkeiten für jeden Kommandeur der Wickes sind „Präventive Maßnahmen“ auf Stufe 1, „Mit letzter Anstrengung“ auf Stufe 2, „Schieß-Grundausbildung“ auf Stufe 3 und „Tarnungsmeister“ auf Stufe 4.


Verbrauchsmaterialien

Die Wickes hat Zugriff auf folgende Verbrauchsmaterialien:

Signale

Vorgeschlagene Signalflaggen Signale
Kampfsignale
PCEF010_JC_SignalFlag_b.png
★★
PCEF008_IY_SignalFlag_b.png
 
PCEF009_JY2_SignalFlag_b.png
 
PCEF006_HY_SignalFlag_b.png
 
PCEF017_VL_SignalFlag_b.png
★★
PCEF018_IX_SignalFlag_b.png
★★
PCEF019_JW1_SignalFlag_b.png
★★
PCEF012_MY6_SignalFlag_b.png
 
PCEF016_NE7_SignalFlag_b.png
 
PCEF005_SM_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF014_NF_SignalFlag_b.png
PCEF007_ID_SignalFlag_b.png
 
PCEF028_Smoke_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF029_Sonar_AirDef_SignalFlag_b.png
 
Legende: ★★★ - Sehr sinnvoll       ★★ - sinnvoll       ★ - wenig sinnvoll      Keine Sterne - nicht sinnvoll

Gallerie

Geschichte

Historische Bilder

Referenzen

  1. USS Wickes (DD-75) - Wikipedia
  2. Wickes-Klasse Zerstörer - Wikipedia
Schiffe der U.S.A.
Zerstörer  II Sampson • II Smith Dublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V Hill Dublonen • VI Farragut • VI Monaghan Dublonen • VII Mahan • VII Sims Dublonen • VII Sims B Dublonen • VIII Benson • VIII Kidd Dublonen • IX Fletcher • IX Benham Dublonen • IX Black Dublonen • X Gearing • X Somers Dublonen • X Forrest Sherman Dublonen 
Kreuzer  I Erie • II Chester • II Albany Dublonen • III St. Louis • III Charleston Dublonen • IV Phoenix • V Omaha • V Marblehead Dublonen • V Marblehead Lima Dublonen • VI Pensacola • VI Dallas • VII Atlanta Dublonen • VII New Orleans • VII Helena • VII Indianapolis Dublonen • VII Atlanta B Dublonen • VII Boise Dublonen • VII Flint Dublonen • VIII Baltimore • VIII Cleveland • VIII Wichita Dublonen • VIII Anchorage Dublonen • VIII Congress Dublonen • VIII Rochester Dublonen • VIII San Diego Dublonen • VIII AL Montpelier Dublonen • IX Buffalo • IX Seattle • IX Alaska Dublonen • IX Tulsa Dublonen • IX Alaska B Dublonen • X Des Moines • X Worcester • X Puerto Rico Dublonen • X Salem Dublonen • X Austin Dublonen •  Annapolis 
Schlachtschiffe  III South Carolina • IV Wyoming • IV Arkansas Beta Dublonen • V New York • V Oklahoma Dublonen • V Texas Dublonen • VI New Mexico • VI Arizona Dublonen • VI W. Virginia 1941 Dublonen • VII Colorado • VII Florida Dublonen • VII California Dublonen • VIII North Carolina • VIII Kansas • VIII Alabama Dublonen • VIII Massachusetts Dublonen • VIII Alabama VL Dublonen • VIII Constellation Dublonen • VIII Massachusetts B Dublonen • VIII Alabama ST Dublonen • IX Iowa • IX Minnesota • IX Missouri Dublonen • IX Kearsarge Dublonen • IX Georgia Dublonen • X Montana • X Vermont • X Ohio Dublonen 
Flugzeugträger  IV Langley • VI Ranger • VIII Lexington • VIII Enterprise Dublonen • VIII Saipan Dublonen • VIII Hornet Dublonen • VIII Saipan B Dublonen • X Midway • X Franklin D. Roosevelt Dublonen •  United States
Zerstörer
Japan  II Tachibana Dublonen • II Umikaze • II Tachibana Lima Dublonen • III Wakatake • IV Isokaze • V Minekaze • V Fūjin Dublonen • V Kamikaze Dublonen • V Kamikaze R Dublonen • V Mutsuki • VI Fubuki • VI Hatsuharu • VI Shinonome Dublonen • VII Akatsuki • VII Shiratsuyu • VII Yūdachi Dublonen • VIII Akizuki • VIII Kagerō • VIII Asashio Dublonen • VIII HSF Harekaze II Dublonen • VIII Asashio B Dublonen • VIII HSF Harekaze Dublonen • VIII AL Yukikaze Dublonen • IX Yūgumo • IX Kitakaze • X Shimakaze • X Harugumo • X Hayate Dublonen •  Yamagiri 
U.S.A.  II Sampson • II Smith Dublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V Hill Dublonen • VI Farragut • VI Monaghan Dublonen • VII Mahan • VII Sims Dublonen • VII Sims B Dublonen • VIII Benson • VIII Kidd Dublonen • IX Fletcher • IX Benham Dublonen • IX Black Dublonen • X Gearing • X Somers Dublonen • X Forrest Sherman Dublonen 
Pan-Asien  II Longjiang • III Phra Ruang • IV Shenyang • V Jianwei • VI Fushun • VI Anshan Dublonen • VII Gadjah Mada • VIII Hsienyang • VIII Siliwangi Dublonen • VIII Loyang Dublonen • VIII Fenyang Dublonen • VIII Loyang B Dublonen • VIII Ship Smasha Dublonen • IX Chung Mu • X Yueyang 
Deutschland  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61 Dublonen • VI Karl von Schönberg Dublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-31 • VII Z-39 Dublonen • VIII Z-23 • VIII Gustav-Julius Maerker • VIII Z-35 Dublonen • IX Z-46 • IX Felix Schultz • IX Z-44 Dublonen • IX ZF-6 Dublonen • X Z-52 • X Elbing 
Europa  II Tátra • III Romulus • IV Klas Horn • V Visby • VI Västerås • VII Skåne • VII Błyskawica Dublonen • VIII Öland • VIII Orkan Dublonen • IX Östergötland • IX Friesland Dublonen • X Halland • X Småland Dublonen • X Ragnar Dublonen •  Dalarna Dublonen 
UdSSR  II Storoschewoi • III Derzki • IV Isjaslaw • V Gremjaschtschi Dublonen • V Podwojskij • V Ochotnik Dublonen • VI Gnewny • VII Minsk • VII Leningrad Dublonen • VIII Ognewoi • VIII Kiew • IX Udaloi • IX Taschkent • IX Neustrashimy Dublonen • X Chabarowsk Dublonen • X Grosowoi • X Delny •  Zorky 
Italien  II Curtatone • III Nazario Sauro • IV Turbine • V Maestrale • VI Aviere • VI Leone Dublonen • VII Luca Tarigo • VII FR25 Dublonen • VIII Vittorio Cuniberti • IX Adriatico • IX Paolo Emilio Dublonen • X Attilio Regolo 
U.K.  II Medea • III Valkyrie • III Campbeltown Dublonen • IV Wakeful • V Acasta • VI Icarus • VI Gallant Dublonen • VII Jervis • VIII Lightning • VIII Cossack Dublonen • VIII Cossack B Dublonen • IX Jutland • X Daring • X Druid Dublonen 
Frankreich  II Enseigne Gabolde • III Fusilier • IV Bourrasque • V Jaguar • V Siroco Dublonen • VI Guépard • VI Aigle Dublonen • VII Vauquelin • VIII Le Fantasque • VIII Le Terrible Dublonen • IX Mogador • X Kléber • X Marceau Dublonen 
Commonwealth  III Vampire Dublonen • VII Haida Dublonen • VII Huron Dublonen • X Vampire II Dublonen 
Spanien  X Álvaro de Bazán Dublonen 
Niederlande  IX Groningen Dublonen 
Pan-Amerika  VI Juruá Dublonen