Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Wickes

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wickes
Wickes_wows_main.jpg
Zerstörer | U.S.A. | Tier III
Position im Forschungsbaum
Sampson
Arrow_down.png
Wickes_icon_small.png
Arrow_down.png
Clemson
stock
 top
Basiswerte
Forschungskosten2200 EP
Kaufpreis250.000 Kreditpunkte
Trefferpunkte8.100 
Torpedorohre
533 mm Drilling4 х 3 Stück
Feuerrate1.88 Schuss/Minute
Nachladezeit32 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
TorpedoBliss Leavitt Mk3 
Maximalschaden6.400 
Torpedogeschwindigkeit48 Knoten
Torpedoreichweite5.001 km
Torpedoerkennbarkeitkm
Flugabwehr
76,2 mm/23 Mk71 х 1 Stück
. . . Mittlerer Schaden pro Sekunde
. . . Feuerreichweitekm
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit34 Knoten
Wendekreis520 Meter
RuderstellzeitSekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser6.66 km
Erkennbarkeit zu Luft2.45 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_usa.png
III
Ship_PASD027_Wickes_1918.png
250.000

Wickes — Amerikanischer Stufe III Zerstörer.

Einer der massenhaft produzierten Zerstörer der US Navy mit Glattdeck. Der Hauptunterschied zu den Vorgängerklassen war die deutlich höhere Antriebsleistung, welche höhere Geschwindigkeiten und bessere Manövrierfähigkeit ermöglichte.


Module

Hauptbatterie Feuerrate
(shots/min)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(HP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(HP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
102 mm/50 Mk128,615,65841.50061.700 025.000
Rumpf Schiffspunkte
(HP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(pcs.)
Sekundärbewaffnungstürme
(pcs.)
Flugabwehrgeschütze
(pcs.)
Torpedowerfer
(pcs.)
Hangarkapazität
(pcs.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Wickes (A)8.1006134140 038.000
Wickes (B)8.9006134240 70098.000
Torpedos Feuerrate
(shots/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(sec)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximalschaden
(HP)
Torpedogeschwindigkeit
(knot)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Bliss Leavitt Mk31,9327,26.400485 021.000
Bliss Leavitt Mk91,5407,29.900565 35070.000
Feuerleitanlage Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Mk III Mod. 108,4 020.500
Mk III Mod. 2109,2 40052.000
Motor Höchstgeschwindigkeit
(knot)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 26 400 PS34 021.000

Verfügbare Erweiterungen


 Slot 1    Hauptbewaffnungs-Modifikation 1  Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1  Magazinmodifikation 1
 Slot 2    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1  Antriebs-Modifikation 1  Steuergetriebe-Modifikation 1

Spielermeinung

Leistung

Auf den ersten Blick mag die Wickes als eine Herabstufung von der Sampson erscheinen, besonders aufgrund der wenigen Trefferpunkte. Sie ist zwar etwas zerbrechlicher als ihre Vorgängerin, gleicht es aber dadurch aus, dass sie die Fahreigenschaften der Sampson behält und zusätzlich eine um 5 Knoten erhöhte Höchstgeschwindigkeit besitzt.

Wichtiger ist allerdings, dass die Wickes statt Doppelrohr-Torpedowerfern auf beiden Seiten des Schiffes wie bei der Sampson nun jeweils zwei Dreirohr-Torpedowerfer auf jeder Seite besitzt. In Kombination mit dem besseren Schaden des verbesserten Torpedomodules erhöht sich die Feuerkraft enorm. Die Wickes ist eine gewaltige Bedrohung für feindliche Schiffe an die sie herankommt: Sie kann diese mit einer einzigen, gut gezielten Torpedosalve versenken, im Gegensatz zur „Tod-der-tausend-Stiche“ Methode der Sampson. Ihre Hauptgeschütze sind praktisch unverändert die der Sampson. Sie behält deren ungewöhnliche Anordnung die verhindert, mit mehr als drei Läufen gleichzeitig auf ein Ziel feuern zu können.

Insgesamt packt die Wickes mehr Feuerkraft in eine Hülle, die genauso zerbrechlich wie die der Vorgängerin ist. Sie erfordert eine gute Positionierung, um Überraschungsangriffe aus der Deckung durchzuführen, um den höchstmöglichen Schaden der tödlichen Torpedobewaffnung ausnutzen zu können.

Vorteile:

  • Hervorragende Manövrierbarkeit.
  • Schnelle Drehgeschwindigkeit der Türme.
  • Kann Torpedowellen von beiden Seiten starten.
  • Niedrige Erkennbarkeitsreichweite.

Nachteile:

  • Langsames Nachladen der Geschütze.
  • Praktisch keine Panzerung (wie bei Zerstörern üblich).
  • Geschütze sind so angeordnet, dass jeweils nur drei auf ein Ziel ausgerichtet werden können.
  • Die Torpedos werden von den deutschen und japanischen Gegenstücken in den Schatten gestellt (G-101 bzw. Wakatake).
  • Sie verfügt über keine Flugabwehrbewaffnung.
  • Noch weniger Trefferpunkte als die Sampson.

Forschung

Die beste Investition der ersten gesammelten EP bei der Wickes stellt das verbesserte Torpedomodul dar. Als nächstes sollte der B-Rumpf erforscht werden, da er zu ein wenig mehr Trefferpunkten verhilft. Die Verbesserung der Feuerleitzentrale zur Erhöhung der Feuerreichweite kann als letztes erforscht werden.

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Die |„Hauptbewaffnungs-Modifikation 1“ oder die „Magazinmodifikation 1“ sind die beste Auswahl für den Erweiterungs-Slot 1. |„Antriebsmodifikation 1“ sollte in den Erweiterungs-Slot 4 eingebaut werden, um die Wahrscheinlichkeit eines Motorausfalls unter schwerem Beschuss zu verringern.

Kapitänsfertigkeiten

Vorrangige Fertigkeiten für jeden Kommandeur der Wickes sind „Präventive Maßnahmen“ auf Stufe 1, „Mit letzter Anstrengung“ auf Stufe 2, „Schieß-Grundausbildung“ auf Stufe 3 und „Tarnungsmeister“ auf Stufe 4.

Verbrauchsmaterialien

Die Wickes hat Zugriff auf das Schadensbegrenzungsteam (Bei Aktivierung werden sofort alle beschädigten Schiffsmodule, Feuer und Wassereinbrüche repariert.) und den Motorboost (Bei Aktivierung wird die Schiffsgeschwindigkeit zu einem bestimmten Prozentsatz erhöht.). Die Premium-Version des Ersten wird empfohlen, beim Zweiten ist diese aber kein Muss.

Tarnungen

Typ 1, 2, oder 5 Tarnungen können für Kreditpunkte ausgerüstet werden. Die Typen 1 oder 5 werden empfohlen, um die Erkennbarkeitsreichweite zu senken.

Signale

Gallerie

Geschichte

Historische Bilder


Schiffe der U.S.A.
Zerstörer  II Sampson • II SmithDublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V HillDublonen • VI Farragut • VI MonaghanDublonen • VII Mahan • VII SimsDublonen • VIII Benson • VIII KiddDublonen • IX Fletcher • IX BenhamDublonen • IX Black • X Gearing • X Somers 
Kreuzer  I Erie • II Chester • II AlbanyDublonen • III St. Louis • III CharlestonDublonen • IV Phoenix • V Omaha • V MarbleheadDublonen • V Marblehead LimaDublonen • VI Pensacola • VI Dallas • VII AtlantaDublonen • VII New Orleans • VII Helena • VII IndianapolisDublonen • VII BoiseDublonen • VII FlintDublonen • VIII Baltimore • VIII Cleveland • VIII WichitaDublonen • VIII AL MontpelierDublonen • IX Buffalo • IX Seattle • IX Alaska • X Des Moines • X Worcester • X Salem 
Schlachtschiff  III South Carolina • IV Wyoming • IV Arkansas BetaDublonen • V New York • V TexasDublonen • VI New Mexico • VI ArizonaDublonen • VI W. Virginia 1941Dublonen • VII Colorado • VIII North Carolina • VIII AlabamaDublonen • VIII MassachusettsDublonen • VIII Massachusetts BDublonen • VIII Alabama ST • IX Iowa • IX Missouri • IX GeorgiaDublonen • X Montana 
Flugzeugträger  IV Langley • VI Ranger • VIII Lexington • VIII EnterpriseDublonen • VIII SaipanDublonen • X Midway
Zerstörer
Frankreich  II Enseigne Gabolde • III Fusilier • IV Bourrasque • V Jaguar • V Siroco • VI Guépard • VI AigleDublonen • VII Vauquelin • VIII Le Fantasque • VIII Le TerribleDublonen • VIII L'Effronté • IX Mogador • X Kléber 
Japan  II TachibanaDublonen • II Umikaze • II Tachibana LimaDublonen • III Wakatake • IV Isokaze • V Minekaze • V FūjinDublonen • V KamikazeDublonen • V Kamikaze RDublonen • V Mutsuki • VI Fubuki • VI Hatsuharu • VI ShinonomeDublonen • VII Akatsuki • VII Shiratsuyu • VII YūdachiDublonen • VIII Akizuki • VIII Kagerō • VIII AsashioDublonen • VIII Asashio BDublonen • VIII HSF HarekazeDublonen • VIII AL YukikazeDublonen • IX Yūgumo • IX Kitakaze • X Shimakaze • X Harugumo • X Hayate 
U.S.A.  II Sampson • II SmithDublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V HillDublonen • VI Farragut • VI MonaghanDublonen • VII Mahan • VII SimsDublonen • VIII Benson • VIII KiddDublonen • IX Fletcher • IX BenhamDublonen • IX Black • X Gearing • X Somers 
UdSSR  II Storoschewoi • III Derzki • IV Isjaslaw • V GremjaschtschiDublonen • V Podwojskij • V OchotnikDublonen • VI Gnewny • VII Minsk • VII LeningradDublonen • VIII Ognewoi • VIII Kiew • IX Udaloi • IX Taschkent • IX Neustrashimy • X Chabarowsk • X Grosowoi 
Deutschland  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61Dublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-39Dublonen • VIII Z-23 • IX Z-46 • X Z-52 
U.K.  II Medea • III Valkyrie • III CampbeltownDublonen • IV Wakeful • V Acasta • VI Icarus • VI GallantDublonen • VII Jervis • VIII Lightning • VIII CossackDublonen • IX Jutland • X Daring 
Polen  VII BłyskawicaDublonen • IX Friesland 
Pan-Asien  II Longjiang • III Phra Ruang • IV Shenyang • V Jianwei • VI Fushun • VI AnshanDublonen • VII Gadjah Mada • VIII Hsienyang • VIII LoyangDublonen • IX Chung Mu • X Yueyang 
Italien  VI Leone 
Commonwealth  III VampireDublonen • VII HaidaDublonen 
N/A  
N/A  X MesserDublonen • X CarnalDublonen • X Atomic RageDublonen • X Sea DevilDublonen • X LancetDublonen • X Mizu-JetDublonen • X StealthedoDublonen • X SeascytheDublonen • X RumbleDublonen