Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Z-39

Wechseln zu: Navigation, Suche
Z-39_wows_main.jpg
Zerstörer | Deutschland | Tier VII
Position im Forschungsbaum
Z-39_icon_small.png
Basiswerte
Kaufpreis5.900  Dublonen
Trefferpunkte19.600 
Flugzeuge
Hauptgeschütze
150 mm/55 Tbts KC/36T in einer Lafette LDrh LC/382 х 1 / 1 х 2 Stück
FeuerrateSchuss/Minute
Nachladezeit7.5 Sekunden
DrehgeschwindigkeitGrad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre22.5 Sekunden
Feuerreichweite11.84 km
Maximale Streuung103 m
Sprenggranate (HE)150 mm Spr.Gr. 
Maximaler HE-Granaten-Schaden2.200 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer12 %
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate835 m/s
Gewicht HE-Granate45.3 kg
Panzerbrechende Granate150 mm P.Spr.Gr. 
Maximaler AP-Granaten-Schaden3.700 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate835 m/s
Gewicht AP-Granate45.3 kg
Torpedorohre
533 mm Vierling2 х 4 Stück
Feuerrate0.67 Schuss/Minute
Nachladezeit90 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
TorpedoG7 Steinbarsch 
Maximalschaden14.400 
Torpedogeschwindigkeit65 Knoten
Torpedoreichweite8.49 km
Torpedoerkennbarkeit1.3 km
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit36 Knoten
Wendekreis670 Meter
Ruderstellzeit4.5 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser7.74 km
Erkennbarkeit zu Luft3.5 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_germany.png
VII
Ship_PGSD508_Z_39.png
5.900

Z-39 — Deutscher Premium Stufe VII Zerstörer.

Das letzte Schwesterschiff des Zerstörers Z-23. Gehörte zu einer Schiffsserie, die nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs kielgelegt wurde (Typ 1936A Mob). Trug 150-mm-Geschütze. Zwischen 1944 und 1945 wurde das Schiff mit deutlich stärkerer Flugabwehr nachgerüstet. Dafür musste jedoch die Hälfte der Hauptgeschütze des Schiffs ausgebaut werden.


Z-39 wurde erstmals am 18. Mai 2018 zum Verkauf angeboten. Seit dem war sie auch in der Waffenkammer für Dublonen  Dublonen erhältlich. Ab Update 0.10.5 war sie nicht mehr erhältlich.


Module

link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(HP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(HP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
150 mm/55 Tbts KC/36T in einer Lafette LDrh LC/38822,51032.200123.700 00
link=Ship: Schiffspunkte
(HP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(pcs.)
Sekundärbewaffnungstürme
(pcs.)
Flugabwehrgeschütze
(pcs.)
Torpedowerfer
(pcs.)
Hangarkapazität
(pcs.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Z-3919.6006301/24/2/2/2/22 00
link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(sec)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximalschaden
(HP)
Torpedogeschwindigkeit
(knot)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
G7 Steinbarsch0,7907,214.400658,5 00
link=Ship: Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
FKS Typ 8 Mod. 1011,8 00
link=Ship: Höchstgeschwindigkeit
(knot)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 70 000 PS36 00

Verfügbare Erweiterungen

 Slot 1  Hauptbewaffnungs-Modifikation 1Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1Magazinmodifikation 1Schadensbegrenzungs- team-Modifikation 1
 Slot 2  Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1Motorboost-Modifikation 1Hydroakustische-Suche-Modifikation 1Schutzsystem für Manövrierbarkeit
 Slot 3  Hauptbatterie-Modifikation 2Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1Zielsystem-Modifikation 1Nebelerzeuger-Modifikation 1Torpedowerfer-Modifikation 1
 Slot 4  Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 2Antriebs-Modifikation 1Steuergetriebe-Modifikation 1Wasserbomben-Modifikation 1
 Slot 5  Torpedo-ÜberwachungssystemTarnsystem-Modifikation 1Steuergetriebe-Modifikation 2Schiffsverbrauchs- material-Modifikation 1

Spielermeinung

Leistung

Als ein Stufe VII Zerstörer sticht die Z-39 stark hervor. Ihre Stärken, darunter sehr gute Tarnung und viele Trefferpunkte, stehen im starken Widerspruch zu ihrer doch schlechten Manövrierfähigkeit und für viele Situationen schlecht angepassten Hauptbewaffnung.

Mit 22.050 Trefferpunkten[1] kann die Z-39 Treffer wegstecken wo andere Zerstörer schon an ihre Grenzen gelangen. Dies erlaubt es der Z-39 sich auch in den späteren Minuten des Gefechts als nützlich zu erweisen. Durch das Beibehalten von vielen Stufe VIII Eigenschaften, wie der Rumpfpanzerung und dem Stufe VIII Modulslot, kann die Z-39 sich viele Vorteile verschaffen, die es geübten Spielern erlauben den Kampf entscheident zu beinflussen.

Jedoch hat die Z-39 auch ihre Schwächen. Gegen andere Zerstörer kann die Hauptartillerie nicht mithalten, die Türme drehen sich nur langsam und für einen HE Kampf fehlt sowohl die Nachladegeschwindigkeit als auch der Alphaschaden. Darüber hinaus ist die Z-39 sehr groß und im Verhältnis zu anderen Zerstörern träge, was die Verwundbarkeit gegenüber Torpedoes stark erhöht.

Die Hauptbewaffnung kann aber auch für die zarteren Kreuzer eine ernsthafte Bedrohung darstellen. Mit AP Granaten lassen sich gegen Breitseiten hohe Schadenszahlen erzielen, was jedoch stark von der Entfernung und den Winkeln abhängt. Die Torpedos haben zwar keine große Schlagkraft, sind aber dafür in allen anderen Bereichen sehr gut.

Die Z-39 sollte deshalb versuchen so lange es geht ihren Einfluss auf das Gefecht zu bewahren, da nur über Zeit ihr wahres Potenzial genutzt werden kann.

Weitere Meinungen

Vorteile:

  • Hat Zugriff auf Stufe VIII Module (Tarnsystem-Modifikation 1) und kann somit eine äußerst gute Tarnung erlangen.
  • Schnelles Nachladen der Torpedosysteme.
  • Hat Zugriff auf Hydroakustische Suche (Verbessert die Reichweite der sicheren Erfassung gegnerischer Schiffe und Torpedos, inklusive solcher in einer Nebelwand.).
  • Schwere AP Granaten erlauben es der Z-39 gegnerische Kreuzer schwer zu treffen.
  • Sehr viele Trefferpunkte für einen Stufe VII Zerstörer, kann auf bis zu 22.050 aufgerüstet werden.

Nachteile:

  • Sehr verwundbar gegenüber HE Granaten.
  • Unterdurchschnittliche HE Granaten.
  • Durschnittliche Torpedos.
  • Flugabwehr ist nicht stark genug um Luftangriffen standzuhalten.

Forschung

Als Premium Schiff hat Z-39 keine Upgrades zum erforschen.

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Die empfohlenen Verbesserungen für Z-39 sind folgende:

Kapitänsfertigkeiten

Die wichtigsten Fähigkeiten für Z-39 sind ähnlich wie die für andere Zerstörer. Zu beachten ist dass aufgrund des hohen Kalibers manche Fähigkeiten nicht mehr wirken.

Verbrauchsmaterialien

Z-39 kann die folgenden Verbrauchsmaterialien verwenden:

Tarnungen

Als ein Premium Schiff kommt Z-39 mit einem Typ 10 Tarnanstrich, welcher die Entdeckungsentfernung verringert, die Präzision einfliegnder Granaten verringert, die Wartungskosten verringert und gleichzeitig 50% mehr Erfahrungspunkte sammelt.

Signale

Gallerie

Historische Bilder

Video

Referenzen

  1. Z-39 - Wikipedia
  2. Hautnah: Z-39 - Nachrichten - World of Warships
  1. 22 050 Trefferpunkte ergeben sich aus der Basis von 19 600 Punkten und den (7×350) zusätzlichen Punkten mit der Kapitänsfertigkeit Experte der Überlebensfähigkeit.

Schiffe aus Deutschland
Zerstörer  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61 Dublonen • VI Karl von Schönberg Dublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-31 • VII Z-39 Dublonen • VIII Z-23 • VIII Gustav-Julius Maerker • VIII Z-35 Dublonen • IX Z-46 • IX Felix Schultz • IX Z-44 Dublonen • IX ZF-6 Dublonen • X Z-52 • X Elbing 
Kreuzer  I Hermelin • II Dresden • II Emden Dublonen • III Kolberg • IV Karlsruhe • V Königsberg • VI Nürnberg • VI Admiral Graf Spee Dublonen • VI HSF Admiral Graf Spee Dublonen • VII Yorck • VII München Dublonen • VII Weimar Dublonen • VIII Admiral Hipper • VIII Prinz Eugen Dublonen • VIII Mainz Dublonen • VIII Cross of Dorn Dublonen • IX Roon • IX Siegfried Dublonen • IX Ägir Dublonen • X Hindenburg •  Clausewitz Dublonen 
Schlachtschiff  III Nassau • III Von der Tann • III König Albert Dublonen • IV Kaiser • IV Moltke • V König • V Derfflinger • VI Bayern • VI Mackensen • VI Prinz Eitel Friedrich Dublonen • VII Gneisenau • VII Prinz Heinrich • VII Scharnhorst Dublonen • VII Scharnhorst B Dublonen • VIII Tirpitz Dublonen • VIII Bismarck • VIII Zieten • VIII Odin Dublonen • VIII Brandenburg Dublonen • VIII Tirpitz B Dublonen • IX Friedrich der Grosse • IX Prinz Rupprecht • IX Pommern Dublonen • IX Pommern B Dublonen • X Grosser Kurfürst Dublonen • X Schlieffen • X Preussen • X Mecklenburg Dublonen •  Hannover 
Flugzeugträger  IV Rhein • VI Weser • VI Erich Loewenhardt Dublonen • VIII August von Parseval • VIII Graf Zeppelin Dublonen • VIII Graf Zeppelin B Dublonen • X Manfred von Richthofen • X Max Immelmann Dublonen
Zerstörer
Japan  II Tachibana Dublonen • II Umikaze • II Tachibana Lima Dublonen • III Wakatake • IV Isokaze • V Minekaze • V Fūjin Dublonen • V Kamikaze Dublonen • V Kamikaze R Dublonen • V Mutsuki • VI Fubuki • VI Hatsuharu • VI Shinonome Dublonen • VII Akatsuki • VII Shiratsuyu • VII Yūdachi Dublonen • VIII Akizuki • VIII Kagerō • VIII Asashio Dublonen • VIII HSF Harekaze II Dublonen • VIII Asashio B Dublonen • VIII HSF Harekaze Dublonen • VIII AL Yukikaze Dublonen • IX Yūgumo • IX Kitakaze • X Shimakaze • X Harugumo • X Hayate Dublonen •  Yamagiri 
UdSSR  II Storoschewoi • III Derzki • IV Isjaslaw • V Gremjaschtschi Dublonen • V Podwojskij • V Ochotnik Dublonen • VI Gnewny • VII Minsk • VII Leningrad Dublonen • VIII Ognewoi • VIII Kiew • IX Udaloi • IX Taschkent • IX Neustrashimy Dublonen • X Chabarowsk Dublonen • X Grosowoi • X Delny • X DD R-10 Dublonen •  Zorky 
U.S.A.  II Sampson • II Smith Dublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V Hill Dublonen • VI Farragut • VI Monaghan Dublonen • VII Mahan • VII Sims Dublonen • VII Sims B Dublonen • VIII Benson • VIII Kidd Dublonen • IX Fletcher • IX Benham Dublonen • IX Black Dublonen • X Gearing • X Somers Dublonen • X Forrest Sherman Dublonen 
Pan-Asien  II Longjiang • III Phra Ruang • IV Shenyang • V Jianwei • VI Fushun • VI Anshan Dublonen • VII Gadjah Mada • VIII Hsienyang • VIII Siliwangi Dublonen • VIII Loyang Dublonen • VIII Fenyang Dublonen • VIII Loyang B Dublonen • VIII Ship Smasha Dublonen • IX Chung Mu • X Yueyang 
Deutschland  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61 Dublonen • VI Karl von Schönberg Dublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-31 • VII Z-39 Dublonen • VIII Z-23 • VIII Gustav-Julius Maerker • VIII Z-35 Dublonen • IX Z-46 • IX Felix Schultz • IX Z-44 Dublonen • IX ZF-6 Dublonen • X Z-52 • X Elbing 
Europa  II Tátra • III Romulus • IV Klas Horn • V Visby • VI Västerås • VII Skåne • VII Błyskawica Dublonen • VIII Öland • VIII Orkan Dublonen • IX Östergötland • IX Friesland Dublonen • X Halland • X Småland Dublonen • X Ragnar Dublonen 
Italien  II Curtatone • III Nazario Sauro • IV Turbine • V Maestrale • VI Aviere • VI Leone Dublonen • VII Luca Tarigo • VII FR25 Dublonen • VIII Vittorio Cuniberti • IX Adriatico • IX Paolo Emilio Dublonen • X Attilio Regolo 
U.K.  II Medea • III Valkyrie • III Campbeltown Dublonen • IV Wakeful • V Acasta • VI Icarus • VI Gallant Dublonen • VII Jervis • VIII Lightning • VIII Cossack Dublonen • VIII Cossack B Dublonen • IX Jutland • X Daring • X Druid Dublonen 
Frankreich  II Enseigne Gabolde • III Fusilier • IV Bourrasque • V Jaguar • V Siroco Dublonen • VI Guépard • VI Aigle Dublonen • VII Vauquelin • VIII Le Fantasque • VIII Le Terrible Dublonen • IX Mogador • X Kléber • X Marceau Dublonen 
Commonwealth  III Vampire Dublonen • VII Haida Dublonen • X Vampire II Dublonen 
Niederlande  IX Groningen Dublonen 
Pan-Amerika  VI Juruá Dublonen 
Spanien