Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
/
/
Changelogs World of Warships 0.9.0

Changelogs World of Warships 0.9.0

Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 14. Januar 2020, 13:24 Uhr
Erstveröffentlichung
(kein Unterschied)

Version vom 14. Januar 2020, 13:24 Uhr

Zeitraum:

Kapitäne! Aufgrund der Installation des Updates wird der Server im folgenden Zeitraum nicht verfügbar sein:

vom: Do. 16 Jan. 06:00 CET (UTC+1) / Ihre Ortszeit: Do. 16 Jan. 06:00 bis: Do. 16 Jan. 09:00 CET (UTC+1) / Ihre Ortszeit: Do. 16 Jan. 09:00

Update-Größe: 2,8 GB

BRITISCHE KREUZER: VORABZUGANG

Die britischen schweren Kreuzer Hawkins, Devonshire, Surrey und Albermarle kommen im Vorabzugang. Ihr könnt die neuen Schiffe in Zufallspaketen finden, die ihr in der Waffenkammer im Austausch gegen die neue Eventressource „Britische Marken“ erhalten könnt.

Mit der Veröffentlichung des Updates 0.9.1 wird die Erforschung der britischen schweren Kreuzer der Stufen V–X für alle Spieler möglich.

Welche besonderen Merkmale haben die britischen schweren Kreuzer?

  • Ihre Geschütze können großen Schaden pro Salve verursachen, aber sie haben eine relativ geringe Feuerreichweite und eine hohe Geschossflugbahn.
  • Anders als die britischen leichten Kreuzer können die schweren Kreuzer dieser Nation Sprenggranaten einsetzen.
  • Torpedos können einzeln abgeworfen werden.
  • Im Vergleich zu anderen Kreuzern verleiht die robuste Panzerung der zentralen Deckbereiche bei den Schiffen ab Stufe VI den Vertreterinnen dieses neuen Forschungszweigs eine höhere Überlebensfähigkeit.
  • Das effiziente Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ kann 50 % des Zitadellenschadens wiederherstellen. Der Standardwert liegt bei diesem Schiffstyp bei nur 10 %. Statt der normalen 0,5 % stellt die Reparaturmannschaft ab Stufe VIII 2 % der maximalen Schiffs-TP pro Sekunde wieder her.
  • Alle erforschbaren britischen Kreuzer haben die Wahl zwischen den Verbrauchsmaterialien „Hydroakustische Suche“ und „Defensives Fla-Feuer“.

Die Kreuzer Drake und Goliath haben eine noch stärkere Artillerie: Hauptgeschütze mit Kaliber 234 mm und Sprenggranaten, die eine Panzerung von bis zu 58 mm Stärke durchschlagen können. Außerdem kann ihr Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ 60 % des Nicht-Zitadellenschadens wiederherstellen.

Direktiven

In diesem neuen Event müsst ihr 36 Aufträge erfüllen, die sich auf vier Direktiven verteilen. Die erste Direktive wird mit der Veröffentlichung des Updates 0.9.0 verfügbar. Die restlichen werden jeweils wöchentlich freigeschaltet. Durch das Abschließen von Aufträgen erhaltet ihr Signale, verbrauchbare Tarnungen und Kreditpunkte. Für das Abschließen von Direktiven werdet ihr mit Britischen Marken belohnt.

Britische Marken

Ihr könnt die Britischen Marken aus täglichen Lieferungen erhalten oder sie durch Abschließen von Direktiven und täglichen Aufträgen verdienen. In einem neuen Bereich der Waffenkammer könnt ihr die Marken gegen Zufallspakete eintauschen, die die britischen schweren Kreuzer V Hawkins, VI Devonshire, VII Surrey oder VIII Albemarle enthalten können. Jedes dieser Schiffe ist mit der permanenten Tarnung „Viktorianisches Weiß“ ausgestattet.

Zufallspakete

  • Ihr könnt den Inhalt des aktuell verfügbaren Pakets sehen.
  • Nach jedem Austausch wird der Inhalt des jeweils nächsten Zufallspakets für euch sichtbar sein.
  • Pakete, die kein Schiff enthalten, können mehrmals erscheinen.

Neben Schiffen können Zufallspakete auch Warships-Premiumkontotage, Kohle, Tarnungen und Spezialsignale enthalten.

Die Pakete, die jede Menge begehrenswerter Gegenstände enthalten, sind auch in der Waffenkammer für Dublonen erhältlich.

Britische Marken sind nur im Update 0.9.0 erhältlich. Mit der Veröffentlichung des Updates 0.9.2 werden alle Britischen Marken mit einem Wechselkurs von 1:4500 in Kreditpunkte umgewandelt.

Mehr erfahren >>>

CLANGEFECHTE: MEER DES GLÜCKS

Zeitraum:

Beginn: Mi. 22 Jan. 12:30 CET (UTC+1) / Ihre Ortszeit: Mi. 22 Jan. 12:30

Ende: Mo. 09 Mär. 05:30 CET (UTC+1) / Ihre Ortszeit: Mo. 09 Mär. 05:30
  • Format: Die Gefechte werden mit Stufe-X-Schiffen im Format „7 gegen 7“ gespielt.
  • Einschränkungen: Ein Team kann maximal ein Schlachtschiff haben. Flugzeugträger sind nicht erlaubt.
  • Belohnungen: Bis zu 11 000 Stahl und viele weitere Belohnungen.
  • Karten: Gefahrenherd, Meer des Glücks, Tränen der Wüste, Kampfzone Alpha, Bergkette, Land des Feuers und Norden.
  • Saisonmerkmale: Auf den Karten Bergkette, Land des Feuers und Norden erscheint garantiert ein Zyklon. Wenn ein Zyklon wütet, beträgt die Sichtweite in einem Zufallsgefecht 12 km statt der gewohnten 8 km. Der Zeitpunkt, zu dem ein Zyklon erscheint, und seine Dauer sind genau festgelegt und verändern sich nicht.

[Weitere Informationen über die Saison erhaltet ihr in einem speziellen Artikel.]

EINZIGARTIGE VERBESSERUNGEN

Um die versprochenen Änderungen bei den einzigartigen Verbesserungen umzusetzen, haben wir die Art und Weise überarbeitet, wie ihr sie erhalten könnt. Mit der Veröffentlichung des Updates 0.9.2 werden die einzigartigen Verbesserungen im Forschungsbüro der Waffenkammer erscheinen. Auch die Herausforderungen und Kampfaufträge für einzigartige Verbesserungen werden sich ändern.

  • Die Kampfaufträge zum Erhalt von einzigartigen Verbesserungen können bis zur Veröffentlichung des Updates 0.9.1, freigeschaltet werden, indem ihr ein Gefecht mit dem jeweiligen Stufe-X-Schiff spielt.
  • Alle bis dahin erhaltenen Aufträge laufen am 31. Dezember 2020 aus.

Wir werden die vorhandenen Verbesserungen überarbeiten und in Zukunft einige neue hinzufügen.

INHALTE DES EVENTS

Zusammenarbeit mit Arpeggio of Blue Steel

Schiffe, die durch die Zusammenarbeit mit Arpeggio of Blue Steel erschienen sind (V ARP Kongō, V ARP Kirishima, V ARP Haruna, V ARP Hiei, VII ARP Myōkō, VII ARP Nachi, VII ARP Ashigara, VII ARP Haguro und VIII ARP Takao), sowie die besonderen Schiffe VII Southern Dragon und VII Eastern Dragon werden zu Premiumschiffen. Mit ihnen könnt ihr jetzt mehr Kreditpunkte verdienen und ihre permanenten Tarnungen gewähren ökonomische Boni.

Außerdem wurde eine neue Tarnung für die ARP Takao hinzugefügt.

Mond-Neujahr

Anlässlich des Mond-Neujahrs haben wir einige neue Flaggen, Aufnäher, permanente Tarnungen und Kapitäne hinzugefügt. Lest euch den entsprechenden Artikel dazu durch, um mehr darüber zu erfahren, wie ihr diese Gegenstände und die neuen Schiffe VIII Wukong, IX Bajie und VIII Siliwangi erhalten könnt.

WEITERE ÄNDERUNGEN

Änderungen bei der Game Balance, Ergänzungen und Änderungen bei Inhalten und weitere Verbesserungen.

Änderungen bei der Game-Balance

Deutscher Stufe-X-Kreuzer Hindenburg

  • Die Ladezeit für die Hauptgeschütze wurde von 10,5 auf 9,8 Sekunden verkürzt.
  • Die verkürzte Ladezeit wird die Gefechtsleistung dieses Kreuzers verbessern.

Amerikanisches Stufe-X-Schlachtschiff Montana

  • Die durch das Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ pro Sekunde regenerierte Menge an TP wurde von 0,5 auf 0,66 % des maximalen TP-Vorrats angehoben.
  • Die Parameter der Reparaturmannschaft auf der X Montana entsprechen jetzt denen der Reparaturmannschaften auf anderen erforschbaren US-Schlachtschiffen.

Sowjetisches Stufe-X-Schlachtschiff Kremlin

  • Der TP-Vorrat der Flugabwehrlafetten wurde auf die Hälfte reduziert.
  • Neben ihrer guten Panzerung und ihrem großen TP-Vorrat hat die X Kremlin auch sehr effiziente Flugabwehrlafetten, die bisher sehr schwierig zu zerstören waren. Das bedeutete, dass dieses Schlachtschiff über die gesamte Gefechtsdauer hinweg über einen robusten Schutz vor Luftangriffen verfügte. Diese Änderung wird es Flugzeugträgern einfacher machen, das Schlachtschiff in der mittleren Gefechtsphase anzugreifen, wenn bereits einige seiner Flugabwehrlafetten zerstört wurden.

Europäischer Stufe-VII-Zerstörer Błyskawica

  • Die horizontalen Richtwinkel der Hauptgeschütze wurden auf beiden Seiten vergrößert:
    • Erster Turm: um 10 Grad
    • Zweiter Turm: um 1 Grad
    • Vierter Turm: um 15 Grad
  • Die Richtwinkel der Torpedowerfer wurden wie folgt vergrößert:
    • um 8 Grad am Bug
    • um 2 Grad am Heck

Die neuen Winkelwerte werden das Geschützfeuer und die Torpedoabwürfe für die Spieler komfortabler gestalten.

Französischer Stufe-III-Zerstörer Fusilier

  • Der TP-Vorrat des Standardrumpfs wurde von 9300 auf 7900 TP verringert.
  • Der TP-Vorrat des erforschbaren Rumpfs wurde von 10 900 auf 9300 TP verringert.

Diese Änderungen werden die Gesamteffizienz dieses Schiffs im Gefecht reduzieren und sie an die Gesamteffizienz anderer Stufe-III-Zerstörer angleichen.

Französischer Stufe-IX-Zerstörer Mogador

  • Die Erkennbarkeitsreichweite des Schiffs wurde erhöht:
    • Zu Wasser: von 9,04 auf 9,54 km
    • Zu Luft: von 4,35 auf 4,59 km
    • Nach Abfeuern der Hauptgeschütze im Nebel: von 3,7 auf 3,96 km
  • Die Erkennbarkeitsreichweite der Torpedos wurde von 1,4 auf 1,8 km erhöht.

Französischer Stufe-X-Zerstörer Kléber

  • Die Erkennbarkeitsreichweite des Schiffs wurde erhöht:
    • Zu Wasser: von 8,88 auf 9,88 km
    • Zu Luft: von 4,83 auf 5,38 km
    • Nach Abfeuern der Hauptgeschütze im Nebel: von 3,63 auf 4,15 km
  • Die Erkennbarkeitsreichweite der Torpedos wurde von 1,4 auf 1,8 km erhöht.

Aufgrund ihrer vorherigen Tarnungswerte und hohen Geschwindigkeit konnten die IX Mogador und die X Kléber Überraschungsangriffe ausführen, ohne dem Gegner genug Zeit zum Reagieren zu lassen. Diese Fähigkeit in Kombination mit der größten Stärke der französischen Zerstörer – ihre effizienten Hauptgeschütze – hat diese Schiffe gegenüber anderen Zerstörern zu übermächtig werden lassen.

Französischer Stufe-X-Kreuzer Henri IV

  • Die Zeit, die der Schiffsantrieb braucht, um seine volle Leistung zu erreichen, wurde erhöht.
  • Die Beschleunigungsparameter bei aktiviertem Verbrauchsmaterial „Motorboost“ wurden verändert.
  • Mit dem Motorboost und ihrer hohen Standardgeschwindigkeit konnte die X Henri IV einem Gegnerbeschuss durch Erhöhen oder Verringern ihrer Geschwindigkeit ausweichen. Ab jetzt verläuft das Erhöhen und Verringern der Geschwindigkeit bei diesem Schiff gemächlicher. Bei aktiviertem Motorboost wird die Beschleunigung annähernd der Standardbeschleunigung entsprechen, wie sie ohne dieses Verbrauchsmaterial vor dieser Änderung war.

Grafische und technische Verbesserungen

Die folgenden Karten wurden überarbeitet, um sie an das neue Beleuchtungsmodell und die verbesserte HDR-Technologie anzupassen: Weg des Kriegers, Okinawa, Meer des Glücks, Atlantik und Falle.

Außerdem haben wir die Wasserreflektionen und das Rendering von Schatten, die durch statische Objekte entstehen, verbessert.

Wir haben die Einstellungen für zusätzliche Inhalte überarbeitet. Ab jetzt erhaltet ihr die Boni durch Tarnungen auch dann, wenn ihr ihre Anzeige deaktiviert habt. In diesem Fall wird die normale permanente Tarnung angezeigt oder, falls das Schiff keine hat, die Tarnung „Typ 5“. Diese Tarnungen werden unter dem Reiter „Äußeres“ mit einem speziellen Symbol gekennzeichnet.

Wir haben die Performance im Hafen verbessert. Die Fenster für Feldzüge, Kampfaufträge und andere mit mehreren Elementen werden sich nun schneller öffnen.

Die Anordnung und die Art der Anzeige der Panzerung von Schiffen im Hafen wurden überarbeitet. Es gibt jetzt mehr Farben für die unterschiedlichen Panzerungsstärken und die Panzerungsgruppen wurden in zwei Bereiche unterteilt: „Schiffsenden“ und „Torpedoschutz“. Es werden nur noch die Stärken und Panzerungsgruppen angezeigt, über die das ausgewählte Schiff auch tatsächlich verfügt.

Änderung und Ergänzung von Inhalten

Wir haben die neue verbrauchbare Tarnung „Freiwilliger“ als Belohnung für World-of-Warships-Freiwillige hinzugefügt.

Unter dem Bereich „Äußeres“ wurden die folgenden permanenten Tarnungen hinzugefügt, die für Dublonen erhältlich sind: „Royal Navy“ für die VIII Lightning und die VI Gallant, „National“ für die VI Warspite, die VI Admiral Graf Spee und die VI Shinonome sowie „Die Republik“ für die VIII Richelieu und die VIII Gascogne.

Die Schiffe I Gryf, II Tátra, III Romulus, IV Klas Horn, V Visby, VI Västerås, VII Skåne, VIII Öland, IX Östergötland, X Halland und X Småland wurden für das Testen durch Entwickler, Freiwillige und Community Contributoren hinzugefügt.

Bitte denkt daran, dass mit der Veröffentlichung des Updates 0.9.0 alle ungenutzten Mediterranen Marken mit einem Wechselkurs von 1:22500 in Kreditpunkte umgewandelt werden.

Sonstige Änderungen und Verbesserungen

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Schatten des Luftschiffs in den Häfen New York und Hamburg verschwand.
  • Es wurden Text- und Audio-Benachrichtigungen hinzugefügt, die auf den Beginn eines Zyklons und auf das Erreichen der minimalen Sichtweite während eines Zyklons hinweisen.
  • Die Anzeige der Hauptgeschützpanzerung auf der V Émile Bertin wurde überarbeitet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Anzeige der Motorboost-Ladezeit eines Flugzeugs im Hafen nicht aktualisiert wurde, wenn Kapitänsfertigkeiten oder Verbesserungen auf die Ladezeit Einfluss genommen haben.
  • Bei Verwendung der Tarnung „Infernal“ werden jetzt die Nationalflaggen durch Halloween-Flaggen ersetzt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Animation des aufgewühlten Wassers bei einem Schiffsuntergang abrupt abgebrochen wurde.
  • Erweiterter Zuschauermodus: Die Anzeige von Granaten, Torpedos und Effekten des Überwachungsradars für Zuschauer wurde überarbeitet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den es beim Fahren eines geraden Kurses im Autopilotmodus zu einer Ruderverstellung kam.
  • Es wurden geringfügige Änderungen bei der Panzerungsgeometrie auf den Schiffen IV Imperator Nikolai I und IV Hermes vorgenommen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Text im Feld „Schiff nach Namen finden“ des Schiffsfilterfensters falsch eingegeben wurde.
  • Die Zwischenüberschriften im Statistikfenster nach Gefechtsende wurden neu angeordnet. Tooltips für Granatentypen im Fenster „Ausführlicher Bericht“ werden in verkürzter Form angezeigt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der die Anzeige der Geschützblenden für die VII Sims B verhinderte.
  • Es wurden einige Kamerafehler behoben, die beim Spielen der IX Alaska B, VII Scharnhorst B, VIII ARP Takao und X Shimakaze aufgetreten sind.
  • Es wurde eine fehlerhafte Beschreibung des Feuerleitmoduls auf der VII Scharnhorst und der VII Poltawa korrigiert.
  • Der Block für die Schiffsspezifikationen im Hafen wird nicht mehr angezeigt, wenn sich keine Schiffe auf dem Konto befinden.