Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
/
/
Changelogs World of Warships 12.5

Changelogs World of Warships 12.5

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Update 12.5[1] am 22. Juni 2023 bekommt ihr Folgendes:

Asymmetrische Gefechte

Die asymmetrischen Gefechte sind zurückgekehrt! In Update 12.5 stehen Spieler einem zahlenmäßig überlegenen Team aus Bots mit unterlegener Feuerkraft gegenüber.

Diesmal könnt ihr sowohl im Modus „Herrschaft“ als auch im Standardgefechtsmodus spielen. Format: Fünf Spieler am Steuer von Schiffen der Stufen IX–X kämpfen gegen 12 Bots mit Schiffen der Stufen VII–VIII. Teilnehmen können alle Spieler, die Schiffe der Stufen IX und X in ihrem Hafen liegen haben. Es sind keine Divisionen erlaubt.

Die in asymmetrischen Gefechten verdiente Menge an EP und Kreditpunkten ist höher als die in Co-op-Gefechten, aber geringer als die in Zufallsgefechten.

In der neuen Version verhalten sich die Bots klüger: Sie nehmen jetzt vorteilhaftere Positionen auf der Karte ein, stürzen sich nicht mehr so häufig in Nahkämpfe und verteilen sich optimaler um Schlüsselbereiche herum.

Alle Details zu den asymmetrischen Gefechten sind in einem separaten Artikel auf unserer Website verfügbar.

Europäische Zerstörer

Der Vorabzugang zu europäischen Zerstörern wird in Update 12.5 fortgesetzt.

EuropaZerstörerV Muavenet, EuropaZerstörerVI Stord und EuropaZerstörerVII Grom
Erhältlich aus nacheinander verfügbaren Paketen für europäische Marken
EuropaZerstörerIX Lambros Katsonis
Erhältlich aus Zufallspaketen für Dublonen
EuropaZerstörerX Gdańsk
Erhältlich für Dublonen am Ende einer Reihe nacheinander verfügbarer Pakete

Der neue europäische Schiffszweig beinhaltet Artilleriezerstörer, die ausschließlich Sprenggranaten mit einem respektablen Schaden pro Salve abfeuern. Ab Stufe VIII haben die Granaten eine flache Geschossbahn.

In den meisten Situationen sollten die sehr schnellen Torpedos der neuen europäischen Zerstörer als Sekundärbewaffnung betrachtet werden, da sie nur geringen Schaden verursachen und eine ziemlich geringe Reichweite haben.

Zu den Verbrauchsmaterialien der Zerstörer gehören „Nebelerzeuger“ und „Motorboost“. Ab Stufe VIII werden sie durch ein Überwachungsradar mit großem Aktionsradius, aber kurzer Wirkungsdauer in einem separaten Platz ergänzt.

Mit der Veröffentlichung von Update 12.6 werden die europäischen Zerstörer für alle Spieler erforschbar.

Muavenet_wows_main.jpg
Stord_wows_main.jpg
Grom_wows_main.jpg
Split_wows_main.jpg
Lambros_Katsonis_wows_main.jpg
Gdańsk_wows_main.jpg

Der Gefechtspass

Wie gewohnt kommt mit dem neuen Update auch ein neuer Gefechtspass ins Spiel. Verdient Passpunkte für das Abschließen täglicher und wöchentlicher Kampfaufträge, füllt den GP-Fortschrittsbalken und verdient fantastische Belohnungen!

Die Abschlussbelohnung im Freipass besteht aus 7 ContainernSeltene Boni“ und 1250 Sommermarken. Die Marken könnt ihr im Event „Sommerfest“ gegen einige ausgezeichnete Pakete eintauschen. Mit dem Premiumpass könnt ihr noch mehr wertvolle Spielgegenstände erhalten. Seine Abschlussbelohnung besteht aus dem Kapitän Dusty Rodes mit 12 Fertigkeitspunkten und 3750 Sommermarken.

In diesem Update haben wir außerdem die Zusatzstufenbelohnungen für den Premiumpass geändert. Nach dem Erreichen aller seiner Stufen erhalten Spieler jetzt 1 Container „Seltene Boni“ und 50 Sommermarken für jede zusätzliche Stufe. Unter den saisonalen Boni befinden sich diesmal auch zusätzliche Kampfaufträge, durch die ihr Passpunkte verdienen und Stufenfortschritte erreichen könnt, sowie ein Bonus von +100 % für den ersten Sieg des Tages und ein Bonus von +5 % auf die verdiente Menge an Kohle, Stahl und Forschungspunkten.

Weitere Informationen zum Gefechtspass in Update 12.5 werden wir in einem separaten Artikel veröffentlichen.

Amerikanischer Unabhängigkeitstag

Die USA feiern ihren Unabhängigkeitstag am 04. Juli. Aus diesem Anlass haben wir ein besonderes Event erstellt, in dem Spieler an thematischen Aktivitäten teilnehmen können.

Die neuen Inhalte, die dem Feiertag gewidmet sind, treffen in einer Woche in der Waffenkammer ein. Ihr könnt durch das Abschließen von Kampfaufträgen Unabhängigkeitsmarken verdienen und diese gegen verschiedene Belohnungen eintauschen. Dazu gehören: die USASchlachtschiffVI W. Virginia ’41 mit der permanenten Tarnung „West Virginia“, die permanente Tarnung „Gold Eagle“ für die USASchlachtschiffIX Minnesota, die Freiheitsstatue als Kapitän mit 6 Fertigkeitspunkten sowie die Container „Schwingen der Freiheit“ als auch die Premiumversion. Darüber hinaus können Spieler während des Events die USAZerstörerIX Halford und die USASchlachtschiffVII West Virginia ’44 mit der Tarnung „Thunderbird“ bzw. „Auferstanden aus der Asche - West Virginia ’44“ kaufen.

Camouflage_PAES519_Halford_Thunderbird.jpg

Ein US-Zerstörer der Fletcher-Klasse, der über ein Katapult zum Starten eines Aufklärungs­flugzeugs verfügt. Im Laufe des Zweiten Weltkriegs bot das Schiff Feuerschutz für Landungsoperationen auf den Salomonen, Neuguinea und den Philippinen, und war an den Gefechten in der Philippinensee und im Golf von Leyte beteiligt. Die Halford wurde im Kriegsverlauf mit 13 Battle Stars ausgezeichnet.

Camouflage_PAES337_West_Virginia_’44_Risen_From_the_Ashes.jpg

Dieses US-Schlachtschiff der Colorado-Klasse, eine Version von 1944, erhielt nach dem Angriff auf Pearl Harbor eine zweite Chance. Das Schiff wurde vom Meeresboden gehoben und umfassend aufgerüstet. Im Herbst 1944 nahm das Schlachtschiff wieder den Dienst auf und konnte sich in der Schlacht im Golf von Leyte auszeichnen. Später war es auch an der Schlacht um Iwojima und an den Landungsoperationen auf Okinawa beteiligt. Die West Virginia wurde im Zweiten Weltkrieg mit 5 Battle Stars ausgezeichnet.

Alle Details zu den Feierlichkeiten zum amerikanischen Unabhängigkeitstag folgen in einem separaten Artikel.

Abenteuer: Die Eroberung des Mittelmeeres

Beginn:  Fr. 07. Juli 10:00 MESZ (UTC+2)
Ende:  Mo. 07. Aug. 07:00 MESZ (UTC+2)
Österreichisch-ungarische Marken

Zwei Wochen nach der Veröffentlichung von Update 12.5 beginnt ein thematisches Event. Diesmal spielen sich die Ereignisse in einer alternativen Fassung eines Zeitraums im Ersten Weltkrieg ab, in der ihr die Rolle eines österreichisch-ungarischen Kapitäns übernehmt.

In diesem Event könnt ihr besondere Kampfaufträge abschließen und euch die neue temporäre Ressource „Österreichisch-ungarische Marken“ verdienen. Zu den Hauptbelohnungen des Events gehören die EuropaZerstörerIX Jäger und der besondere Kapitän Felix von Paar mit 6 Fertigkeitspunkten sowie die permanente Tarnung „Perpetuum Mobile“ für dieses Schiff. Für das Abschließen besonderer Reihen von Kampfaufträgen können Spieler außerdem die Andenkenflagge und den Aufnäher „Eroberung des Mittelmeeres“ erhalten.

Die EuropaZerstörerIX Jäger war ein Projekt für einen Zerstörerflottillenführer, das vom Technischen Komitee der Marine in Österreich-Ungarn entwickelt und 1917 vorgestellt wurde. Am Ende sollte ein 2000-Tonnen-Torpedoschiff mit 6-Zoll-Hauptbatteriegeschützen entstehen. Das Projekt wurde jedoch durch das Ende des Ersten Weltkriegs und dem Zusammenbruch von Österreich-Ungarn nie realisiert.

Im Verlauf des Events ist die EuropaZerstörerIX Jäger nur im Tausch gegen österreichisch-ungarische Marken erhältlich.

Camouflage_PWES513_Jäger_Perpetuum_Mobile.jpg

Sämtliche Informationen zum Abenteuer werden wir in einem separaten Artikel veröffentlichen.

Technische Verbesserungen

Ausklangsphase

Der Übergang vom Ende eines Gefechts zum Statistikfenster nach Gefechtsende verläuft jetzt weniger abrupt.

Zum Ende eines Gefechts erscheint eine Nachricht mit dem Gefechtsergebnis auf dem Bildschirm. Ab dann haben Spieler noch einige weitere Sekunden lang Zeit zum Ausführen verschiedener Aktionen in der Gefechtsumgebung. Diese Aktionen haben keinerlei Einfluss mehr auf den Ausgang des Gefechts, aber sie fließen mit in das Endergebnis ein. In diesen Sekunden können Spieler beispielsweise Schaden an Gegnern verursachen, Schiffe zerstören und Errungenschaften verdienen.

Diese Änderungen sollen dazu beitragen Situationen zu verhindern, in denen Gefechte zu abrupt enden, was in spannenden Schlachten besonders ärgerlich sein kann.

Verbesserungen bei Bots

Die KI der Bots im Übungsraum wurde verbessert: Sie nehmen jetzt vorteilhaftere Positionen auf der Karte ein, stürzen sich nicht mehr so häufig in Nahkämpfe und verteilen sich optimaler um Schlüsselbereiche herum.

Die Bot-Kl für Co-op- und Übungsgefechte erhält noch weitere Verbesserungen:

  • Durch das verbesserte Kollisionsvermeidungssystem setzen Bots in Co-op-Gefechten nach einer Inselkollision zurück — ebenso wie die Übungsraum-Bots.
  • Bots versuchen nicht mehr so häufig, Gegnerschiffe zu rammen.

Änderungen am Matchmaker

Die Matchmaker-Einstellungen für Gefechte mit Schiffen der Stufen I–V wurden geändert. Ab jetzt werden die Matchmaker-Einschränkungen früher gelockert, und Bots können Gefechten früher hinzugefügt werden. Das beschleunigt die Gefechtszusammenstellung mit Schiffen der genannten Stufen.

Den Zufallsgefechten wurde in Update 12.1 ein überarbeiteter Modus „Herrschaft“ mit drei Schlüsselbereichen hinzugefügt. Die neuen Einstellungen verringern die Anzahl extremer Situationen, in denen Gefechte zu lange dauern oder zu schnell enden. Mit diesen Änderungen haben wir die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der überarbeitete Modus „Herrschaft“ in Update 12.5 ausgewählt wird.

Änderungen an der Waffenkammer

Alle Funktionen des Premium-Ladens im Spiel wurden in die Waffenkammer verlagert. Die Waffenkammer ist jetzt ab Zugangsstufe 1 zugänglich.

Gewertete Gefechte

Mit Update 12.5 startet die 12. Saison der gewerteten Gefechte. Alle Schiffstypen sind teilnahmeberechtigt. Die Gefechte werden in allen Ligen mit Stufe-X-Schiffen im Format „6 gegen 6“ ausgetragen. Wie in der 11. Saison gilt die Regel für den Verbleib eines Sterns beim Spieler im Falle einer Niederlage in allen Ligen: Im Verliererteam behält nur der Spieler einen Stern, der die meisten EP verdient hat.

Mit dem Update 12.5 werden, ähnlich wie bei Keilereien und Clangefechten, Einschränkungen bei Schiffstypen und bestimmten Schiffen in gewerteten Gefechten möglich — es können also neue Einschränkungen hinzukommen und vorhandene Einschränkungen abgeändert werden. Die Einschränkungen werden nicht zum Beginn der 12. Saison eingeführt, und wir werden ihn auch den Co-op-Gefechten hinzufügen.

Alle Details zur 12. Saison der gewerteten Gefechte sind in einem separaten Artikel auf unserer Website verfügbar.

Keilereien

Update 12.5 bietet euch drei Keilereien in verschiedenen Formaten.

Keilerei 1

Beginn:  Mo. 26. Juni 10:00 MESZ (UTC+2)
Ende:  Mo. 03. Juli 03:00 MESZ (UTC+2)

Gespielt wird mit Kreuzern, Schlachtschiffen und Zerstörern der Stufe VIII im Format „2 gegen 2“. Höchstens ein Schlachtschiff pro Team. Ihr könnt in einer Division teilnehmen.

Eine genaue Beschreibung der 1. Keilerei findet ihr in einem separaten Artikel.

Keilerei 2

Beginn:  Mo. 10. Juli 10:00 MESZ (UTC+2)
Ende:  Mo. 17. Juli 03:00 MESZ (UTC+2)

Gespielt wird mit Kreuzern, Schlachtschiffen und Zerstörern der Stufe X im Format „1 gegen 1“.

Eine genaue Beschreibung der 2. Keilerei findet ihr in einem separaten Artikel.

Keilerei 3

Beginn:  Mo. 03. Juli 10:00 MESZ (UTC+2)
Ende:  Mo. 10. Juli 03:00 MESZ (UTC+2)

Gespielt wird mit Stufe-VIII-Schiffen im Format „3 gegen 3“. Es sind höchstens zwei Schlachtschiffe, zwei Kreuzer, zwei Zerstörer und ein Flugzeugträger pro Team erlaubt. Es sind Divisionen mit bis zu drei Spielern erlaubt.

Eine genaue Beschreibung der 3. Keilerei findet ihr in einem separaten Artikel.

Ergänzungen und Änderungen von Inhalten

Ergänzungen im Spiel:

  • Die Kapitäne Leo Gradwell für britische Schiffe und Grigori Spiridow für sowjetische Schiffe
  • Die Flaggen „Canada Day“, „Tag des Meeres“ und „Kamille“
  • Die permanente Tarnung „Sternenornament“ für die UdSSRZerstörerVII Minsk und die verbrauchbare Tarnung „PQ-17
  • Die Aufnäher „Achtzackiger Stern“ und „PQ-17“
  • Neue Abbildungen für panasiatische, deutsche, italienische und spanische Kapitäne

Wie ihr die neuen Inhalte erhalten könnt, geben wir zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

Camouflage_PRES529_Minsk_Star_Ornament.jpg

Commander-bg-common.pngLeo_Gradwell.pngLeo Gradwell Commander-bg-common.pngSpiridov.pngGrigori Spiridow

Außerdem hat Update 12.5 zwei neue europäische Kapitäne im Gepäck — beide mit einzigartigem Erscheinungsbild und eigenem Voiceover:

  • Ein polnischer Kapitän, dessen Name und Portrait zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden[2]
  • Der griechische Kapitän Nikos Thalassinos

Diese Kapitäne sind durch das Abschließen einer besonderen Reihe von Kampfaufträgen in Update 12.5 erhältlich. Weitere Infos dazu werden wir am 22. Juni veröffentlichen. Achtet auf Neuigkeiten.

Commander-bg-common.pngMichal_Milowicz.pngMichał Milowicz Commander-bg-common.pngNikos_Thalassinos.pngNikos Thalassinos

Das alte World-of-Warships-Logo wurde von der verbrauchbaren Tarnung „Valentinstag“ entfernt — ebenso wie von der permanenten Tarnung „Mod-Macher“ für die USASchlachtschiffVIII Alabama VL, der permanenten Tarnung „Gleißende Tropen“ für die VII Atlanta, der permanenten Tarnung „Octodroid“ für die USAKreuzerIX Alaska, der permanenten Tarnung „Eis und Flamme“ für die USAFlugzeugträgerVIII Lexington, der permanenten Tarnung „Epoche“ für Stufe-IX-Schiffe und der permanenten Tarnung „Neujahr“ für die Schiffe DeutschlandKreuzerVI Nürnberg, JapanZerstörerVI Hatsuharu, UKZerstörerVI Icarus, USAKreuzerVI Dallas und FrankreichSchlachtschiffVI Normandie.

Die Schiffe SpanienKreuzerVIII Numancia und ItalienSchlachtschiffX Ruggiero di Lauria wurden für das Testen durch Entwickler, andere Tester und Community Contributoren hinzugefügt.

Änderungen an Containern

Die Drops der Premiumcontainer „Feuerkraft“ wurden durch drei Ergänzungen erweitert: NiederlandeZerstörerX Tromp, UKFlugzeugträgerX Malta und SpanienZerstörerX Álvaro de Bazán.

Die Premiumcontainer „Reisen in die Ferne“ bieten jetzt eine Auswahl neuer permanenter Tarnungen:

Das Spiel hat zwei Ergänzungen erhalten: die Container „Picknick am Meer“ und die Premiumcontainer „Reisetasche des Kapitäns“.

Wir werden die Inhalte dieser Container mit der Veröffentlichung von Update 12.5 auf unsere Website stellen.

Sommerfest

Das Event „Sommerfest“ wird von der Waffenkammer und dem Premium-Laden ausgerichtet. Euch erwarten Container mit Premiumschiffen sowie die Container „Reisetasche des Kapitäns“ und „Picknick am Meer“! Als Teil des Events ist auch eine besondere Kampfauftragsreihe verfügbar. Schließt sie ab, um einige Container „Picknick am Meer“ zu erhalten!

Konvoi PQ-17

In diesem Sommer begehen wir den 81. Jahrestag der Ereignisse in der Barentssee, wo die Kriegsmarine eine erfolgreiche Operation gegen den alliierten Arktiskonvoi PQ-17 durchführen konnte. Anlässlich dieses Jahrestags haben wir eine besondere Kampfauftragsreihe zusammengestellt.

Balance-Änderungen im Spiel

Auf Grundlage unserer Analysen ihrer Gefechtseffizienz und eurem Feedback haben wir Änderungen an bestimmten Schiffen vorgenommen. Die Änderungen betreffen italienische Schiffe, deutsche Zerstörer, japanische Kreuzer und einige andere Schiffe sowie die Verbesserung „Nebelerzeuger-Modifikation 1“ und das Signal „X-Ray Papa Unaone“.

Verbesserung: Nebelerzeuger-Modifikation 1 (Verlängert die Wirkungsdauer folgender Verbrauchsmaterialien: Nebelerzeuger, Kurzimpuls-Nebelerzeuger, Schleichfahrt-Nebelerzeuger, Abluft-Nebelerzeuger und Nebelvorhangerzeuger * +20 % Wirkungsdauer des Verbrauchsmaterials)

  • Der Bonus auf die Wirkungsdauer dieses Verbrauchsmaterials wurde von 30 % auf 20 % verringert.
  • Der Malus von -5 % auf die Dauer der Nebelwand wurde entfernt.
  • Diese Verbesserung ist jetzt für Schiffe der Stufen V–X verfügbar, die das Verbrauchsmaterial „Abluft-Nebelerzeuger“ verwenden.

Signal: X-Ray Papa Unaone (+10 % Wirkungsdauer des Verbauchsmaterials „Nebelerzeuger“ / +5 % Wirkungsdauer des Verbrauchsmaterials „Nebelvorhangerzeuger“)

  • Der Bonus auf die Wirkungsdauer des Verbrauchsmaterials „Nebelerzeuger“ wurde von +15 % auf +10 % verringert.

CommonwealthsKreuzerVI Perth, Pan-AsienKreuzerVI Huanghe, CommonwealthsKreuzerVI Mysore, CommonwealthsZerstörerVII Haida, CommonwealthsKreuzerIX Hector und CommonwealthsZerstörerX Vampire II

Die Verbesserung „Nebelerzeuger-Modifikation 1“ ist für italienische Schiffe mit dem Verbrauchsmaterial „Schleichfahrt-Nebelerzeuger“ verfügbar. Die vorherigen Parameter dieser Verbesserung sowie das Signal „X-Ray Papa Unaone“ haben italienischen Schiffen einen erheblichen Vorteil verschafft. Deshalb wurden diese Parameter geändert.

Damit die Gesamteffizienz der Schiffe, die das Verbrauchsmaterial „Schleichfahrt-Nebelerzeuger“ einsetzen, nicht beeinträchtigt wird, wurde seine Standardwirkungsdauer erhöht.

Italien

ItalienSchlachtschiffV Conte di Cavour

  • Der Sigma-Wert wurde von 1,6 auf 1,7 erhöht.

ItalienZerstörerVI Leone

  • Die Anzahl der Ladungen des Verbrauchsmaterials „Nebelerzeuger“ wurde von 2 auf 3 erhöht.
  • Die Ladezeit der Torpedowerfer des Schiffs wurde von 60 auf 50 Sekunden verkürzt.

ItalienKreuzerVI Duca d’Aosta und ItalienKreuzerVII Duca degli Abruzzi

  • Die Anzahl der pro Bewaffnungsladung abgeworfenen Wasserbomben wurde von 2 auf 4 erhöht.

ItalienZerstörerVII FR25

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 6,6 auf 5,8 Sekunden verkürzt.
  • Die Torpedoreichweite wurde von 6 km auf 7 km erhöht.

ItalienZerstörerIX Adriatico und ItalienZerstörerX Attilio Regolo

  • Die Verbesserung „Feuerleitanlagen-Modifikation 2“ kann jetzt in Platz 6 eingesetzt werden.

Staatenbund

CommonwealthsKreuzerVI Perth

  • Die Anzahl der pro Bewaffnungsladung abgeworfenen Wasserbomben wurde von 1 auf 2 erhöht.

CommonwealthsKreuzerIX Hector

  • Die Torpedoreichweite wurde von 10 km auf 12 km erhöht.
  • Der breite Torpedoabwurfwinkel wurde durch einen schmalen ersetzt.
  • Die TP-Regeneration des Zitadellenschadens wurde erheblich gesteigert: von 10 % auf 50 %.

Deutschland

DeutschlandZerstörerII V-25, DeutschlandZerstörerIII G-101, DeutschlandZerstörerIV V-170, DeutschlandKreuzerII Dresden, DeutschlandKreuzerII Emden, DeutschlandKreuzerIII Kolberg und DeutschlandZerstörerV T-22

  • Die Panzerdurchschlagskraft der von 105-mm-Hauptbatteriegeschützen abgefeuerten Sprenggranaten wurde von 18 mm auf 26 mm erhöht.

DeutschlandZerstörerV T-22

  • Die Ladezeit der Torpedowerfer des Schiffs wurde von 68 auf 61 Sekunden verkürzt.
  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 4,0 auf 3,6 Sekunden verkürzt.

DeutschlandZerstörerVII Z-31, DeutschlandZerstörerVIII Gustav-Julius Maerker, DeutschlandZerstörerIX Felix Schultz und DeutschlandZerstörerX Elbing

  • Das Verbrauchsmaterial „Motorboost“ wurde in einem separaten Platz hinzugefügt.

DeutschlandZerstörerVII Z-31

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 8,0 auf 7,0 Sekunden verkürzt.

DeutschlandZerstörerVIII Z-35

  • Die Zeit für eine 180-Grad-Turmdrehung wurde von 22,5 auf 10,0 Sekunden verkürzt.
  • Die Parameter des Verbrauchsmaterials „Hydroakustische Suche“ wurden geändert: Sie stimmen jetzt mit denen des Verbrauchsmaterials „Hydroakustische Suche“ auf dem Kreuzer DeutschlandKreuzerVII Yorck überein.

Frankreich

FrankreichSchlachtschiffV Bretagne

  • Der Sigma-Wert wurde von 1,8 auf 1,9 erhöht.
  • Die Zeit für eine 180-Grad-Drehung der Hauptgeschütze wurde von 60 auf 45 Sekunden verkürzt.

Europa

EuropaSchlachtschiffV Viribus Unitis

  • Der Sigma-Wert wurde von 1,8 auf 1,9 erhöht.
  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 30 auf 29 Sekunden verkürzt.

EuropaZerstörerVIII Öland

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 2,5 auf 2,3 Sekunden verkürzt.

GB

UKKreuzerV Hawkins

  • Die Erkennbarkeit zu Wasser wurde von 12,2 km auf 11,5 km verringert.
    • Andere Erkennbarkeitswerte wurden entsprechend verringert.
  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 11,7 auf 10,5 Sekunden verkürzt.

UKSchlachtschiffVI Repulse

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 27 auf 25 Sekunden verkürzt.
  • Das Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ hat eine zusätzliche Ladung erhalten.

UKKreuzerVI Leander

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 8,5 auf 9,0 Sekunden verlängert.

UKKreuzerVIII Hampshire

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 10,5 auf 10,0 Sekunden verkürzt.
  • Die Erkennbarkeit zu Wasser wurde von 12,0 km auf 11,5 km verringert.
    • Andere Erkennbarkeitswerte wurden entsprechend verringert.

USA

USAKreuzerVII Indianapolis

  • Die Panzerungsstärke an Bug und Heck wurde von 16 mm auf 25 mm erhöht.

USAKreuzerVIII Anchorage

  • Das Verbrauchsmaterial „Hydroakustische Suche“ wurde in einen separaten Platz verlagert.

USASchlachtschiffVIII North Carolina und USASchlachtschiffVIII North Carolina CLR

  • Der Sigma-Wert wurde von 2,00 auf 2,05 erhöht.

Panasien

Pan-AsienZerstörerVIII Siliwangi

  • Die Anzahl der pro Bewaffnungsladung abgeworfenen Wasserbomben wurde von 2 auf 10 erhöht.
  • Die Zeit für eine 180-Grad-Drehung der Hauptgeschütze wurde von 18,6 auf 9,0 Sekunden verkürzt.

Pan-AsienKreuzerVIII Wukong

  • Die Ladezeit der Torpedowerfer des Schiffs wurde von 107 auf 85 Sekunden verkürzt.

Pan-AsienKreuzerIX Sejong

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 5,2 auf 4,8 Sekunden verkürzt.
  • Die Ladezeit der Torpedowerfer des Schiffs wurde von 133 auf 125 Sekunden verkürzt.

UdSSR

UdSSRKreuzerV Kotowski

  • Die Erkennbarkeit zu Wasser wurde von 11,6 km auf 11,0 km verringert.
    • Andere Erkennbarkeitswerte wurden entsprechend verringert.
  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 9,0 auf 8,2 Sekunden verkürzt.

UdSSRZerstörerV Podwojskij

  • Die Erkennbarkeit zu Wasser wurde von 7,5 km auf 7,1 km verringert.
    • Andere Erkennbarkeitswerte wurden entsprechend verringert.

UdSSRZerstörerVIII Kiew

  • Die Erkennbarkeit zu Wasser wurde von 8,7 km auf 8,5 km verringert.
  • Die Erkennbarkeit zu Luft wurde von 3,6 km auf 3,9 km erhöht.
  • Die Erkennbarkeit des Schiffs nach dem Feuern innerhalb einer Nebelwand wurde von 3,5 km auf 3,4 km verringert.

UdSSRZerstörerIX Taschkent

  • Die Erkennbarkeit zu Wasser wurde von 9,1 km auf 8,9 km verringert.
  • Die Erkennbarkeit zu Luft wurde von 4,0 km auf 4,3 km erhöht.
  • Die Erkennbarkeit des Schiffs nach dem Feuern innerhalb einer Nebelwand wurde von 3,7 km auf 3,6 km verringert.

Japan

JapanZerstörerV Mutsuki

  • Die Ladezeit der Torpedos wurde von 73 auf 65 Sekunden verkürzt.

JapanZerstörerVI Fubuki

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 8,0 auf 7,5 Sekunden verkürzt.

JapanKreuzerVIII Mogami

  • Die Ladezeit des erforschbaren Hauptbatteriemoduls wurde von 15 auf 14 Sekunden verkürzt.

JapanKreuzerIX Ibuki

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 13,7 auf 13,0 Sekunden verkürzt.

JapanKreuzerX Zaō

  • Die Zeit für eine 180-Grad-Drehung der Hauptbatteriegeschütze wurde von 36 auf 30 Sekunden verkürzt.

JapanKreuzerVII Omono

  • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 13,0 auf 11,5 Sekunden verkürzt.
  • Die Zeit für eine 180-Grad-Drehung der Hauptbatteriegeschütze wurde von 36 auf 30 Sekunden verkürzt.

JapanKreuzerVIII Shimanto

  • Die Ruderstellzeit beim Feuerwechsel von einer Seite zur anderen wurde von 15,1 auf 11,3 Sekunden verkürzt.
  • Die Ruderstellzeit für den erforschbaren Rumpf beim Feuerwechsel von einer Seite zur anderen wurde von 10,8 auf 8,1 Sekunden verkürzt.

JapanKreuzerIX Takahashi

  • Die Ruderstellzeit für den Standardrumpf beim Feuerwechsel von einer Seite zur anderen wurde von 16 auf 12 Sekunden verkürzt.
  • Die Ruderstellzeit für den erforschbaren Rumpf beim Feuerwechsel von einer Seite zur anderen wurde von 11,4 auf 8,5 Sekunden verkürzt.

JapanKreuzerX Yodo

  • Die Ruderstellzeit für den erforschbaren Rumpf wurde von 12,1 auf 9,0 Sekunden verkürzt.

Weitere Änderungen

  • Der Einsatzradius der U-Boot-Überwachung wird jetzt auf der Minikarte angezeigt.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den nach dem Kauf des Premiumpasses keine Zusatzstufenbelohnungen gewährt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den nach einem erneuten Spielbeitritt die Markierungen „New“ nicht korrekt angezeigt wurden.
  • Die fehlerhafte Darstellung von Benachrichtigungen über Warships-Premiumkontovorgänge wurde korrigiert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der die Umschulung von Kapitänen auf Schiffe unmöglich machte, deren Schiffszweige zurückgesetzt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Animation und der Sound der Flugabwehr weiter abgespielt wurden, nachdem ein Schiff zerstört wurde.
  • Die Beschreibungen historischer deutscher Schiffe wurden überarbeitet.
  • Bei folgenden Schiffen wurden Geometrie und Strukturen korrigiert: DeutschlandFlugzeugträgerVIII Graf Zeppelin, JapanKreuzerX Zaō und Pan-AmerikaKreuzerIX Santander.
  • Es wurden Fehler in der Panzerung des Kreuzers FrankreichKreuzerX Marseille korrigiert.
  • Die Anordnung der Panzerung bei der JapanKreuzerX Zaō wurde überarbeitet, um sie an die neue Technologie anzupassen, auf die wir in unserem Artikel über Update 0.10.9 näher eingegangen sind.
  • Es wurden visuelle Bugs in den Häfen „Fjorde“ und „Zipangu“ korrigiert.
  • Es wurden visuelle Bugs in den Karten „Gefahrenherd“ und „Seychellen“ korrigiert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den U-Boot-Torpedos manchmal Gegner in der Nähe von Inseln nicht trafen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den in einigen Fällen Flugzeug-Motorbooster nicht zurückgesetzt wurden, nachdem die Geschwindigkeit verringert wurde.
  • Es wurde ein Fehler im Unternehmen Hermes behoben, durch den im Zusatzauftrag zur Rettung alliierter Schlachtschiffe die Ruan nicht berücksichtigt wurde.
  • Es wurde ein Bug in den Eigenschaften des Wasserbomben-Luftschlags der USASchlachtschiffIX Delaware behoben: Die Anzahl der verfügbaren Fluggruppen wurde von 1 auf 2 erhöht.

Eine vollständige Liste der Änderungen findet ihr beim Spieler-Support.

Referenzen

  1. Nachrichtenartikel: Update 12.5: Asymmetrische Gefechte - 19.06.2023
  2. Der Kapitän hat das Äußere und das Sprachtalent des polnischen Schauspielers und Sängers Michał Milowicz.
en:Ship:Update_12.5