Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Dreadnought

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dreadnought
Dreadnought_wows_main.jpg
Schlachtschiff | U.K. | Stufe III
Position im Forschungsbaum
Dreadnought_icon_small.png
Basiswerte
Forschungskostennicht erforschbar 
Kaufpreis3.500 Dublonen
Trefferpunkte37.400 
Hauptgeschütze
305 mm/45 Mk.X in einer Lafette BVIII5 х 2 Stück
FeuerrateSchuss/Minute
Nachladezeit30 Sekunden
DrehgeschwindigkeitGrad/Sekunde
Dauer für 180°-Drehung60 Sekunden
Feuerreichweite13.68 km
Maximale Streuung196 m
Sprenggranate (HE)305 mm HE Mk IIa 
Höchstschaden HE-Granate5.200 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer32 %
Mündungsgeschwindigkeit HE-Granate831 m/s
Gewicht HE-Granate386 kg
Panzerbrechende Granate (AP)305 mm AP Mk VIa 
Höchstschaden AP-Granate8.100 
Mündungsgeschwindigkeit AP-Granate831 m/s
Gewicht AP-Granate389.8 kg
Sekundärbewaffnung #1
76 mm/50 QF Mk.I in einer Lafette PIV17 х 1 Stück
Feuerreichweite3.2 km
Feuerrate12 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Sprenggranate (HE)76 mm HE Mk27 
Höchstschaden HE-Granate1.100 
Mündungsgeschwindigkeit HE-Granate823 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit21 Knoten
Wendekreis520 Meter
Ruderstellzeit11.6 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser11.89 km
Erkennbarkeit zu Luft6.96 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_uk.png
III
Ship_PBSB503_Dreadnought.png
3.500

Dreadnought — Britisches Premium Stufe III Schlachtschiff.

Um die Jahrhundertwende entstand die Idee, das klassische Geschwaderschlachtschiff durch ein Schlachtschiff einer neuen Klasse zu ersetzen. V. Cuniberti stellte sich das ideale Schiff für die britische Marine mit 305-mm-Geschützen vor. 1902 wurde das Konzept eines nur mit großkalibrigen Geschützen bewaffneten Schiffes ausgearbeitet. Projekt H mit fünf Zwillingsgeschütztürmen diente als neue Grundlage. Die HMS Dreadnought läutete eine neue Ära in der Marinegeschichte ein – von 1907 bis 1912 war das Schiff das Flaggschiff der Heimatflotte und von 1912 bis 1916 des Vierten Schlachtschiffgeschwaders. Im Jahr 1915 gelang es dem Schiff, ein U-Boot vom Typ U-29 zu rammen und zu versenken.


Module

Hauptbatterie Feuerrate
(Schuss/min)
Dauer 180°-Drehung
(Sek.)
Maximale Streuung
(m)
Höchst-schaden HE-Granate
(TP)
Brand-wahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Höchst-schaden AP-Granate
(TP)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
305 mm/45 Mk.X in einer Lafette BVIII2601965.200328.100 00
Rumpf Treffer-punkte
(TP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Haupt-türme
(Stk.)
Sekundärgeschütz-türme
(Stk.)
Fla-Lafetten
(Stk.)
Torpedo-werfer
(Stk.)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Dreadnought37.40010305517 00
Feuerleitanlage Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Mk III Mod. 10 00
Motor Höchstgeschwindigkeit
(kn)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 23.000 PS21 00

Verfügbare Erweiterungen

 Slot 1 
Hauptbewaffnungs-Modifikation 1
Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1
Magazinmodifikation 1
Schadensbegrenzungs- team-Modifikation 1
 Slot 2 
Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1
Schutzsystem für Manövrierbarkeit

Spielermeinung

Leistung

Die Dreadnought ist eines der berühmtesten Kriegsschiffe in World of Warships. Sie hat die schwere Last der Erwartungen, die jedes berühmte Schiff mit sich bringt, die sie erfüllen muss.

Die Dreadnought ist neben dem deutschen Schlachtschiff König Albert das zweite Premium-Schlachtschiff der Stufe III. Wie viele ihrer Kollegen auf dieser Stufe besitzt sie fünf Geschütztürme mit zwei Geschützrohren, von denen zwei als Flügeltürme existieren. Genau wie viele ihrer Kollegen hat sie keine superfeuernden Frontgeschütze, sodass die Kapitäne gezwungen sind fast volle Breitseite zu zeigen, um die maximale Anzahl an Granaten ins Ziel zu bringen. Glücklicherweise hat Dreadnought ein robustes Panzerungsschema, welches es ihr ermöglicht, eine ganze Menge Schaden einzustecken.

Im Vergleich zu ihrem Gegenstück im Forschungsbaum - der Bellerophon - hat Dreadnought weniger Trefferpunkte, absolut keine Luftabwehrfeuerkraft und ist etwas langsamer. Im Gegenzug ist Dreadnought in Bezug auf Ruderstellzeit und Wendekreis etwas wendiger und hat eine bessere Tarnung.

Wie alle niederstufigen Schlachtschiffe wird es den Kapitänen der Dreadnought schwer fallen, eine vernünftige Leistung aus ihren Geschützen auf Distanz herauszuholen, daher sollten Gefechte auf kurze Distanz priorisiert werden.

Ihre gute Manövrierfähigkeit wird ihr in Duellen gute Dienste leisten und erleichtern, feindlichen Torpedos auszuweichen.

Vorteile:

  • Leistungsstarke Hauptbatteriegeschütze mit gutem Schaden und Durchschlagskraft für HE und AP Granaten.
  • Großer Gesundheitspool.
  • Sehr enger Wenderadius.
  • Bessere Tarnung als Bellerophon.
  • Sie hat historisch korrekt einen dickeren Panzergürtel als Bellerophon.

Nachteile:

  • Schrecklich langsame Drehgeschwindigkeit der Hauptbatterie.
  • Keine AA Verteidigung.
  • Geringere Höchstgeschwindigkeit, Gesundheit und Reichweite der Hauptbatterie als Bellerophon.

Forschung

Als Premiumschiff besitzt die Dreadnought keine erforschbaren Module

Optimale Konfiguration

Die empfohlenen Verbesserungen sind folgende:

Kapitänsfertigkeiten

Verbrauchsmaterialien

Dreadnought hat die folgenden Verbrauchsmaterialien:

Signale

Dreadnought-Kapitäne sollten Standardsignalflaggen montieren, um die Leistung des Schiffes im Kampf zu verbessern. Das Signal Sierra Mike (+5 % auf die Höchstgeschwindigkeit des Schiffes) wird dringend empfohlen um die Höchstgeschwindigkeit des Schiffes zu erhöhen. Die Signale India Delta (+20 % auf die wiedergewonnene Menge an TP, wenn das Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ verwendet wird) und India Yankee (-20 % auf die Feuerdauer) sollten angebracht werden um die Überlebensfähigkeit des Schiffs zu verbessern. November-Foxtrot (-5 % Nachladezeit für alle Verbrauchsmaterialien) kann ebenfalls angebracht werden um die Abklingzeit von Verbrauchsmaterialien zu verkürzen.

Anmerkung: Das nutzen des Juliet Charlie Signals macht eine Detonation unmöglich.

Vorgeschlagene Signalflaggen Signale
Kampfsignale
PCEF010_JC_SignalFlag_b.png
PCEF008_IY_SignalFlag_b.png
 
PCEF009_JY2_SignalFlag_b.png
★★
PCEF006_HY_SignalFlag_b.png
 
PCEF017_VL_SignalFlag_b.png
 
PCEF018_IX_SignalFlag_b.png
 
PCEF019_JW1_SignalFlag_b.png
 
PCEF012_MY6_SignalFlag_b.png
PCEF016_NE7_SignalFlag_b.png
 
PCEF005_SM_SignalFlag_b.png
PCEF014_NF_SignalFlag_b.png
PCEF007_ID_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF028_Smoke_SignalFlag_b.png
 
PCEF029_Sonar_AirDef_SignalFlag_b.png
 
Legende: ★★★ - Sehr sinnvoll       ★★ - sinnvoll       ★ - wenig sinnvoll      Keine Sterne - nicht sinnvoll

Gallerie

Historische Bilder


Schiffe des U.K.
Zerstörer II Medea III Valkyrie III Campbeltown Dublonen IV Wakeful V Acasta VI Icarus VI Gallant Dublonen VII Jervis VII Jupiter ’42 Dublonen VIII Lightning VIII Cossack Dublonen VIII Cossack B Dublonen IX Jutland IX Somme Dublonen X Daring X Druid Dublonen 
Kreuzer I Black Swan II Weymouth III Caledon IV Danae V Emerald V Hawkins V Exeter Dublonen VI Leander VI Devonshire VI London Dublonen VI Dido Dublonen VI Orion ’44 Dublonen VII Fiji VII Surrey VII Belfast Dublonen VIII Edinburgh VIII Albemarle VIII Cheshire Dublonen VIII Tiger ’59 Dublonen VIII Belfast ’43 Dublonen VIII Hampshire Dublonen VIII Nottingham Dublonen VIII AL Cheshire Dublonen VIII STAR Edinburgh Dublonen IX Neptune IX Drake X Monmouth Dublonen X Minotaur X Goliath X Plymouth Dublonen X Gibraltar Dublonen X Defence Dublonen Edgar  
Schlachtschiff III Bellerophon III Indefatigable III Dreadnought Dublonen IV Orion IV Queen Mary V Iron Duke V Tiger V Agincourt Dublonen VI Warspite Dublonen VI Queen Elizabeth VI Renown VI Repulse Dublonen VI Repulse B Dublonen VII King George V VII Rooke VII Hood Dublonen VII Nelson Dublonen VII Duke of York Dublonen VII Collingwood Dublonen VII Renown ’44 Dublonen VII Duke of Bronte Dublonen VIII Monarch VIII Hawke VIII Vanguard Dublonen IX Lion IX Duncan IX Marlborough Dublonen IX Scarlet Thunder Dublonen X Conqueror X St. Vincent X Thunderer Dublonen X Incomparable Dublonen Devastation  
Flugzeugträger IV Hermes VI Furious VI Ark Royal Dublonen VIII Implacable VIII Indomitable Dublonen VIII Colossus Dublonen X Audacious X Malta Dublonen Eagle
Schlachtschiff
Japan II Mikasa Dublonen III Kawachi IV Myōgi IV Ishizuchi Dublonen V Kongō V ARP Kongō Dublonen V ARP Kirishima Dublonen V ARP Haruna Dublonen V ARP Hiei Dublonen V HSF Hiei Dublonen VI Fusō VI Mutsu Dublonen VI Ise Dublonen VII Nagato VII Ashitaka Dublonen VII Hyūga Dublonen VIII Amagi VIII Yumihari VIII Kii Dublonen VIII Ignis Purgatio Dublonen VIII Ragnarok Dublonen IX Izumo IX Adatara IX Musashi Dublonen IX Hizen Dublonen IX Iwami Dublonen IX Daisen Dublonen IX Tsurugi Dublonen IX Iwami B Dublonen X Yamato X Bungo X Shikishima Dublonen X ARP Yamato Dublonen Satsuma  
U.K. III Bellerophon III Indefatigable III Dreadnought Dublonen IV Orion IV Queen Mary V Iron Duke V Tiger V Agincourt Dublonen VI Warspite Dublonen VI Queen Elizabeth VI Renown VI Repulse Dublonen VI Repulse B Dublonen VII King George V VII Rooke VII Hood Dublonen VII Nelson Dublonen VII Duke of York Dublonen VII Collingwood Dublonen VII Renown ’44 Dublonen VII Duke of Bronte Dublonen VIII Monarch VIII Hawke VIII Vanguard Dublonen IX Lion IX Duncan IX Marlborough Dublonen IX Scarlet Thunder Dublonen X Conqueror X St. Vincent X Thunderer Dublonen X Incomparable Dublonen Devastation  
Frankreich III Turenne IV Courbet V Bretagne VI Normandie VI Dunkerque Dublonen VI Dunkerque B Dublonen VII Lyon VII Strasbourg Dublonen VIII Richelieu VIII Gascogne Dublonen VIII Champagne Dublonen VIII Flandre Dublonen VIII Picardie Dublonen IX Alsace IX Jean Bart Dublonen IX Jean Bart B Dublonen X République X Bourgogne Dublonen Patrie  
UdSSR III Knjas Suworow IV Imperator Nikolai I Dublonen IV Gangut V Pjotr Weliki V Oktjabrskaja Revoljuzija Dublonen VI Ismail VI Noworossijsk Dublonen VII Sinop VII Poltawa Dublonen VIII Wladiwostok VIII Lenin Dublonen VIII Borodino Dublonen IX Sowjetski Sojus IX Nawarin Dublonen IX AL S. Rossija Dublonen X Kremlin X Slawa Dublonen Admiral Uschakow  
U.S.A. III South Carolina IV Wyoming IV Arkansas Beta Dublonen V New York V Oklahoma Dublonen V Texas Dublonen VI New Mexico VI Arizona Dublonen VI W. Virginia ’41 Dublonen VII Colorado VII Florida Dublonen VII West Virginia ’44 Dublonen VII California Dublonen VIII North Carolina VIII Kansas VIII Nebraska VIII Alabama Dublonen VIII Massachusetts Dublonen VIII Alabama VL Dublonen VIII Constellation Dublonen VIII Massachusetts B Dublonen VIII Alabama ST Dublonen VIII North Carolina CLR Dublonen IX Iowa IX Minnesota IX Delaware IX Missouri Dublonen IX Kearsarge Dublonen IX Illinois Dublonen IX Kearsarge B Dublonen IX Georgia Dublonen X Montana X Vermont X Louisiana X Ohio Dublonen X Rhode Island Dublonen X Wisconsin Dublonen Maine  
Deutschland III Nassau III Von der Tann III König Albert Dublonen IV Kaiser IV Moltke V König V Derfflinger VI Bayern VI Mackensen VI Prinz Eitel Friedrich Dublonen VII Gneisenau VII Prinz Heinrich VII Scharnhorst Dublonen VII AL Prinz Heinrich Dublonen VII Scharnhorst B Dublonen VII Scharnhorst ’43 Dublonen VIII Tirpitz Dublonen VIII Bismarck VIII Zieten VIII Odin Dublonen VIII Brandenburg Dublonen VIII Anhalt Dublonen VIII Brandenburg B Dublonen VIII Tirpitz B Dublonen IX Friedrich der Grosse IX Prinz Rupprecht IX Pommern Dublonen IX Pommern B Dublonen X Grosser Kurfürst Dublonen X Schlieffen X Preussen X Mecklenburg Dublonen Hannover  
Pan-Asien IX Bajie Dublonen IX Wujing Dublonen IX Sun Yat-Sen Dublonen IX Louchuan Dublonen 
Spanien IX Victoria Dublonen 
Europa V Viribus Unitis Dublonen IX Karl XIV Johan Dublonen 
Niederlande  
Italien IV Dante Alighieri V Conte di Cavour V Giulio Cesare Dublonen VI Andrea Doria VII Francesco Caracciolo VIII Vittorio Veneto VIII Roma Dublonen VIII AL Littorio Dublonen IX Lepanto IX Marco Polo Dublonen IX Giuseppe Verdi Dublonen X Cristoforo Colombo X Ruggiero di Lauria Dublonen X Sicilia Dublonen 
Commonwealth VII Yukon Dublonen 
Pan-Amerika V Rio de Janeiro Dublonen VIII Atlântico Dublonen