Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Kawachi

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kawachi
Kawachi_wows_main.jpg
Schlachtschiff | Japan | Stufe III
Position im Forschungsbaum
Tenryū
Arrow_down.png
Kawachi_icon_small.png
Arrow_down.png
Myōgi
stock
 top
Basiswerte
Forschungskosten2600 EP
Kaufpreis318.000 Kreditpunkte
Trefferpunkte35.800 
Hauptgeschütze
305 mm/45 Jahr 41 Typ in einem Zwillingsturm6 х 2 Stück
FeuerrateSchuss/Minute
Nachladezeit30 Sekunden
DrehgeschwindigkeitGrad/Sekunde
Dauer für 180°-Drehung45 Sekunden
Feuerreichweite9.88 km
Maximale Streuung162 m
Sprenggranate (HE)305 mm HE 
Höchstschaden HE-Granate5.100 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer29 %
Mündungsgeschwindigkeit HE-Granate810 m/s
Gewicht HE-Granate386 kg
Panzerbrechende Granate (AP)305 mm AP/APC Typ Jahr 41 
Höchstschaden AP-Granate7.900 
Mündungsgeschwindigkeit AP-Granate810 m/s
Gewicht AP-Granate386 kg
Sekundärbewaffnung #1
IDS_PJGS086_120MM404 х 1 Stück
Feuerreichweite3.2 km
Feuerrate12 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Sprenggranate (HE)120 mm Standard Typ 0 HE 
Höchstschaden HE-Granate2.100 
Mündungsgeschwindigkeit HE-Granate660 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer10 %
Sekundärbewaffnung #2
152 mm/45 Jahr 41 Typ in einer Kasemattenlafette10 х 1 Stück
Feuerreichweite3.2 km
FeuerrateSchuss/Minute
Nachladezeit10 Sekunden
Sprenggranate (HE)152 mm HE Typ 4 
Höchstschaden HE-Granate2.500 
Mündungsgeschwindigkeit HE-Granate825 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Sekundärbewaffnung #3
76 mm/40 Jahr 41 Typ in einer Einzellafette4 х 1 Stück
Feuerreichweite3.2 km
Feuerrate12 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Sprenggranate (HE)76 mm HE Mk2 
Höchstschaden HE-Granate1.300 
Mündungsgeschwindigkeit HE-Granate680 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Sekundärbewaffnung #4
120 mm/40 Jahr 41 Typ in einer Einzellafette4 х 1 Stück
Feuerreichweite3.2 km
Feuerrate12 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Sprenggranate (HE)120 mm Standard Typ 0 HE 
Höchstschaden HE-Granate2.100 
Mündungsgeschwindigkeit HE-Granate660 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer10 %
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit18.4 Knoten
Wendekreis560 Meter
Ruderstellzeit13.4 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser9.26 km
Erkennbarkeit zu Luft6.66 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_japan.png
III
Ship_PJSB001_Kawachi_1912.png
318.000

Kawachi — Japanisches Stufe III Schlachtschiff.

Die Schiffe der Satsuma-Klasse sollten die ersten japanischen Dreadnoughts werden, aber angesichts des Mangels an 305-mm-Geschützen wurden in ihren Türmen stattdessen zwei 254-mm-Geschütze installiert. Die Weiterentwicklung der Satsuma-Klasse verkörperten zwei Schiffe der Kawachi-Klasse, die über 305-mm-Geschütze in sechs Türmen verfügten. Im Ersten Weltkrieg wurde das Typschiff der Baureihe bei der Belagerung von Tsingtau eingesetzt. Am 12. Jul 1918 ging die Kawachi nach der Detonation ihrer Bugturmmagazine in der Bucht von Tokuyama unter.


Module

Hauptbatterie Feuerrate
(Schuss/min)
Dauer 180°-Drehung
(Sek.)
Maximale Streuung
(m)
Höchst-schaden HE-Granate
(TP)
Brand-wahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Höchst-schaden AP-Granate
(TP)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
305 mm/45 Jahr 41 Typ in einem Zwillingsturm2451625.100287.900 034.000
Rumpf Treffer-punkte
(TP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Haupt-türme
(Stk.)
Sekundärgeschütz-türme
(Stk.)
Fla-Lafetten
(Stk.)
Torpedo-werfer
(Stk.)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Kawachi (A)35.8001030564/8/10 072.000
Kawachi (B)38.7001030568/104 1.400160.000
Feuerleitanlage Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Typ 3 Mod. 10 020.000
Typ 3 Mod. 20 95080.000
Motor Höchstgeschwindigkeit
(kn)
Forschungs-kosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 22 500 PS18,4 018.000
Leistung: 27 300 PS20 35040.000

Verfügbare Erweiterungen

 Slot 1 
Hauptbewaffnungs-Modifikation 1
Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1
Magazinmodifikation 1
Schadensbegrenzungs- team-Modifikation 1
 Slot 2 
Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1
Schutzsystem für Manövrierbarkeit

Spielermeinung

Leistung

Die Kawachi ist Japans erster Dreadnought und das erste Schlachtschiff der japanischen Battleship Serie. Als Erstes ist anzumerken dass die Kawachi wie ihr deutsches Pendant Nassau (auf dem ihr Design eigentlich basiert) zwei Flügeltürme auf jeder Seite des Schiffes verwendet. Zusätzlich zu ihrem Bug- und Heckturm werden daher immer mindestens zwei Hauptbatterien beschattet, egal in welche Richtung man schießt. Die Kawachi benötigt dreißig Sekunden, um eine Hauptbatterie nachzuladen. Damit hat sie die gleiche Feuerrate wie ihr amerikanisches Gegenstück South Carolina, ist aber deutlich langsamer als Nassau. Wie alle Schlachtschiffe der unteren Ränge streutauch die Kawachi ihre Granaten extrem unregelmäßig, was dazu führt, dass sie aus jeder Entfernung außer aus nächster Nähe mehr Fehlschüsse als Treffer erzielt.Im Vergleich zur South Carolina und den Standard-Schlachtschiffen der USN ist die Geschwindigkeit der Kawachi mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 Knoten Standard. Was ausreicht um mit den meisten kleineren Kreuzern Schritt zu halten, aber immer noch nicht genug ist, um sich frei auf der Karte zu positionieren. Der Schutz der Kawachi ist solide, AP Durchschläge durch Geschütze von leichten Kreuzern ähnlicher Klasse sind eher unwahrscheinlich. Auch ihre Aufbauten sind klein und schwer mit HE Granaten zu treffen, was ihr einen gewissen Schutz vor HE Schaden bietet. Allerdings durchschlägt 305mm Kanonenfeuer regelmäßig ihre Panzerung und kann, wenn es nicht abgewinkelt ist, ihre Zitadelle treffen. Die South Carolina hat den Vorteil einer Reichweite von 11km bei voller Aufrüstung. Der Vorteil der IJN Kawachi liegt jedoch in ihrem viel kleineren Entdeckungsradius der es ihr ermöglicht, immer in Schussweite zu kommen, bevor sie entdeckt wird. Da die Geschütztürme des Schiffes nicht wie bei der South Carolina alle gleichzeitig feuern können besteht eine sinnvolle Strategie zur Verringerung des Schadens. Jedoch um den Schadensausstoßes zu erhöhen wird empfohlen sich ständig zu drehen um den Winkel zu ändern, so dass beide Sätze von den Flügeltürmen eingesetzt werden kann.Die Kawachi ist kein gutes Schiff für ihre Klasse und für einen Kapitän, der zum ersten Mal ein Schlachtschiff steuert. Ihre Feuerrate ist gering, ihre Geschwindigkeit bestenfalls durchschnittlich und ihre Streuung grauenhaft. Sie ist eine leichte Beute für Torpedos und kann sich aufgrund ihrer Streuung nicht angemessen gegen angreifende Zerstörer wehren (auch wenn ihre Sekundärwaffen ein paar Treffer landen können). Alles in allem eine schlechte Einführung in die Schlachtschiffreihe, vor allem wenn sie schlecht gespielt wird. Die folgenden Schiffe sind weitaus besser, sowohl im Vergleich zur Kawachi als auch zu ihren jeweiligen Rängen.

Vorteile:

  • Mit Geschütztürmen auf beiden Seiten kann das Schiff während des Feuerns recht flexibel manövriert werden.
  • Geringer Erfassungsbereich.
  • Sehr enger Wendekreis.
  • Verfügt über einigermaßen wirksame Sekundärgeschütze, wodurch sie eine bessere Chance hat es mit Zerstörern aufzunehmen.
  • Gute Turmverschiebung mit Hülle B.
  • Starke HE Granaten der Hauptbatterie.
  • Anständige Ruderstellzeit für ein Schlachtschiff.

Nachteile:

  • Ihre Geschwindigkeit ist zwar deutlich besser als die ihres amerikanischen Gegenstücks South Carolina, aber sie kommt nur langsam voran.
  • Die Art und Weise, wie ihre Geschütztürme angeordnet sind, bedeutet, dass mindestens 2 Geschütztürme beim Zielen und Feuern verdeckt sind.
  • Ihre Geschütze haben eine geringe Reichweite, lassen sich nur langsam nachladen und haben eine sehr große Streuung.
  • Fast keine Flugabwehr, obwohl das auf ihrer Stufe nicht so wichtig ist, da sie wahrscheinlich nicht auf Flugzeuge trifft.
  • Alles in allem kann sie für unerfahrene Spieler, die mit der Steuerung von Schlachtschiffen nicht vertraut sind, frustrierend sein.
  • Kürzeste Geschützreichweite aller Tier III Schlachtschiffe.
  • Relativ hohe Zitadelle, was es riskant macht, Breitseite zu zeigen.
  • Im Gegensatz zur Nassau, drehen die Geschütztürme der Kawachi nicht auf das Ziel, wenn sie dem Feind mit dem Bug gegenüberstehen.

Forschung

Die Kawachi ist zwar langsam, kann aber bereits eine höhere Geschwindigkeit erreichen als die voll aufgerüstete South Carolina. Das eigentliche Problem liegt in ihrer miserablen Schussweite, die geringer ist als die vieler Kreuzer derselben Stufe und sie hilflos macht, wenn sie ungestraft beschossen wird. Die erste Priorität ist die Verbesserung ihrer Schussweite, wofür zunächst die B Hülle erforscht werden muss. Die B Hülle bietet einen bescheidenen Anstieg ihres HP Pools und eine sehr begrenzte Flugabwehr und obwohl dies keinen Einfluss auf ihre Schussweite hat, wird sie benötigt um das nächste Schiff in der japanischen Schlachtschiffreihe freizuschalten. Als Nächstes kann die Feuerleitanlage erforscht und montiert werden, das die Reichweite der Kanone von 9,9km auf 10,9km erhöht, wodurch die Kawachi über ihren Entdeckungsradius hinaus feuern kann der sie sieht. Dann kann man noch das Upgrade für den Motor erspielen das dringend benötigt wird um die Manövrierfähigkeit und die Höchstgeschwindigkeit von 18,4 auf 20 Knoten bringt. Das kostet nicht sehr viel und ebnet den Schritt zum nächsten Schlachtschiff, der Myogi.

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Die empfohlenen Upgrades für Kawachi lauten wie folgt:

Slot 1 bietet den Spielern die erste Möglichkeit, eine gewünschte Rolle zu wählen. Normalerweise wird die Hauptbewaffnungs-Modifikation 1 (* −20 % Risiko eines Ausfalls der Hauptbatterie * +50 % Überlebensfähigkeit der Hauptbatterie * −20 % Reparaturzeit der Hauptbatterie * −20 % Risiko eines Ausfalls der Torpedowerfer * +50 % Überlebensfähigkeit der Torpedowerfer * −20 % Reparaturzeit der Torpedowerfer) empfohlen, um der Hauptbatterie zusätzliche Überlebensfähigkeit zu verleihen, aber Spieler, die sich auf die sekundäre Bewaffnung spezialisieren wollen, sollten die Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1 (* +100 % Überlebensfähigkeit der Sekundärbatterie * +100 % Überlebensfähigkeit der Fla-Lafetten) wählen.

Kapitänsfertigkeiten

Verbrauchsmaterialien

Als Schlachtschiff der Stufe drei kann Kawachi die folgenden Verbrauchsgüter ausrüsten:

Signale

Die drei wichtigsten Flaggen sind India Delta, Juliet Yankee Bissotwo und India Yankee, die alle Ihre Überlebensfähigkeit verbessern.

Vorgeschlagene Signalflaggen Signale
Kampfsignale
PCEF010_JC_SignalFlag_b.png
PCEF008_IY_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF009_JY2_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF006_HY_SignalFlag_b.png
 
PCEF017_VL_SignalFlag_b.png
★★
PCEF018_IX_SignalFlag_b.png
★★
PCEF019_JW1_SignalFlag_b.png
PCEF012_MY6_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF016_NE7_SignalFlag_b.png
 
PCEF005_SM_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF014_NF_SignalFlag_b.png
★★
PCEF007_ID_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF028_Smoke_SignalFlag_b.png
 
PCEF029_Sonar_AirDef_SignalFlag_b.png
 
Legende: ★★★ - Sehr sinnvoll       ★★ - sinnvoll       ★ - wenig sinnvoll      Keine Sterne - nicht sinnvoll

Gallerie

Historische Bilder

Referenzen

Schiffsänderungsverlauf

Siehe hier für Links zu den Patch Notes.

Testschiff Änderungen


Schiffe aus Japan
Zerstörer II Tachibana Dublonen II Umikaze II Tachibana Lima Dublonen III Wakatake IV Isokaze V Minekaze V Fūjin Dublonen V Kamikaze Dublonen V Kamikaze R Dublonen V Mutsuki VI Fubuki VI Hatsuharu VI Shinonome B Dublonen VI Shinonome Dublonen VII Akatsuki VII Shiratsuyu VII Yūdachi Dublonen VIII Akizuki VIII Kagerō VIII Asashio Dublonen VIII HSF Harekaze II Dublonen VIII Asashio B Dublonen VIII HSF Harekaze Dublonen VIII AL Yukikaze Dublonen IX Yūgumo IX Kitakaze IX Minegumo Dublonen IX STAR Kitakaze Dublonen X Shimakaze X Harugumo X Hayate Dublonen Yamagiri  
Kreuzer I Hashidate II Chikuma III Tenryū III Katori Dublonen IV Yūbari Dublonen IV Kuma IV Iwaki Alpha Dublonen V Furutaka V Agano V Yahagi Dublonen VI Aoba VI Gokase VII Myōkō VII Omono VII Tokachi Dublonen VII Maya Dublonen VII ARP Myōkō Dublonen VII ARP Ashigara Dublonen VII ARP Haguro Dublonen VII Southern Dragon Dublonen VII Eastern Dragon Dublonen VII ARP Nachi Dublonen VIII Mogami VIII Tone Dublonen VIII Atago Dublonen VIII Shimanto VIII Atago B Dublonen VIII ARP Takao Dublonen VIII ARP Maya Dublonen IX Ibuki IX Takahashi IX Azuma Dublonen IX AL Azuma Dublonen IX Chikuma II Dublonen X Zaō X Yodo X Yoshino Dublonen X Yoshino B Dublonen X Kitakami Dublonen 
Schlachtschiff II Mikasa Dublonen III Kawachi IV Myōgi IV Ishizuchi Dublonen V Kongō V ARP Kongō Dublonen V ARP Kirishima Dublonen V ARP Haruna Dublonen V ARP Hiei Dublonen V HSF Hiei Dublonen VI Fusō VI Mutsu Dublonen VI Ise Dublonen VII Nagato VII Ashitaka Dublonen VII Hyūga Dublonen VIII Amagi VIII Yumihari VIII Kii Dublonen VIII Ignis Purgatio Dublonen VIII Ragnarok Dublonen IX Izumo IX Adatara IX Musashi Dublonen IX Hizen Dublonen IX Iwami Dublonen IX Daisen Dublonen IX Tsurugi Dublonen IX Iwami B Dublonen X Yamato X Bungo X Shikishima Dublonen X ARP Yamato Dublonen Satsuma  
Flugzeugträger IV Hōshō VI Ryūjō VIII Shōkaku VIII Kaga Dublonen VIII Kaga B Dublonen X Hakuryū Sekiryu
Schlachtschiff
Japan II Mikasa Dublonen III Kawachi IV Myōgi IV Ishizuchi Dublonen V Kongō V ARP Kongō Dublonen V ARP Kirishima Dublonen V ARP Haruna Dublonen V ARP Hiei Dublonen V HSF Hiei Dublonen VI Fusō VI Mutsu Dublonen VI Ise Dublonen VII Nagato VII Ashitaka Dublonen VII Hyūga Dublonen VIII Amagi VIII Yumihari VIII Kii Dublonen VIII Ignis Purgatio Dublonen VIII Ragnarok Dublonen IX Izumo IX Adatara IX Musashi Dublonen IX Hizen Dublonen IX Iwami Dublonen IX Daisen Dublonen IX Tsurugi Dublonen IX Iwami B Dublonen X Yamato X Bungo X Shikishima Dublonen X ARP Yamato Dublonen Satsuma  
U.K. III Bellerophon III Indefatigable III Dreadnought Dublonen IV Orion IV Queen Mary V Iron Duke V Tiger V Agincourt Dublonen VI Warspite Dublonen VI Queen Elizabeth VI Renown VI Repulse Dublonen VI Repulse B Dublonen VII King George V VII Rooke VII Hood Dublonen VII Nelson Dublonen VII Duke of York Dublonen VII Collingwood Dublonen VII Renown ’44 Dublonen VII Duke of Bronte Dublonen VIII Monarch VIII Hawke VIII Vanguard Dublonen IX Lion IX Duncan IX Marlborough Dublonen IX Scarlet Thunder Dublonen X Conqueror X St. Vincent X Thunderer Dublonen X Incomparable Dublonen Devastation  
Frankreich III Turenne IV Courbet V Bretagne VI Normandie VI Dunkerque Dublonen VI Dunkerque B Dublonen VII Lyon VII Strasbourg Dublonen VIII Richelieu VIII Gascogne Dublonen VIII Champagne Dublonen VIII Flandre Dublonen VIII Picardie Dublonen IX Alsace IX Jean Bart Dublonen IX Jean Bart B Dublonen X République X Bourgogne Dublonen Patrie  
UdSSR III Knjas Suworow IV Imperator Nikolai I Dublonen IV Gangut V Pjotr Weliki V Oktjabrskaja Revoljuzija Dublonen VI Ismail VI Noworossijsk Dublonen VII Sinop VII Poltawa Dublonen VIII Wladiwostok VIII Lenin Dublonen VIII Borodino Dublonen IX Sowjetski Sojus IX Nawarin Dublonen IX AL S. Rossija Dublonen X Kremlin X Slawa Dublonen Admiral Uschakow  
U.S.A. III South Carolina IV Wyoming IV Arkansas Beta Dublonen V New York V Oklahoma Dublonen V Texas Dublonen VI New Mexico VI Arizona Dublonen VI W. Virginia ’41 Dublonen VII Colorado VII Florida Dublonen VII West Virginia ’44 Dublonen VII California Dublonen VIII North Carolina VIII Kansas VIII Nebraska VIII Alabama Dublonen VIII Massachusetts Dublonen VIII Alabama VL Dublonen VIII Constellation Dublonen VIII Massachusetts B Dublonen VIII Alabama ST Dublonen VIII North Carolina CLR Dublonen IX Iowa IX Minnesota IX Delaware IX Missouri Dublonen IX Kearsarge Dublonen IX Illinois Dublonen IX Kearsarge B Dublonen IX Georgia Dublonen X Montana X Vermont X Louisiana X Ohio Dublonen X Rhode Island Dublonen X Wisconsin Dublonen Maine  
Deutschland III Nassau III Von der Tann III König Albert Dublonen IV Kaiser IV Moltke V König V Derfflinger VI Bayern VI Mackensen VI Prinz Eitel Friedrich Dublonen VII Gneisenau VII Prinz Heinrich VII Scharnhorst Dublonen VII AL Prinz Heinrich Dublonen VII Scharnhorst B Dublonen VII Scharnhorst ’43 Dublonen VIII Tirpitz Dublonen VIII Bismarck VIII Zieten VIII Odin Dublonen VIII Brandenburg Dublonen VIII Anhalt Dublonen VIII Brandenburg B Dublonen VIII Tirpitz B Dublonen IX Friedrich der Grosse IX Prinz Rupprecht IX Pommern Dublonen IX Pommern B Dublonen X Grosser Kurfürst Dublonen X Schlieffen X Preussen X Mecklenburg Dublonen Hannover  
Pan-Asien IX Bajie Dublonen IX Wujing Dublonen IX Sun Yat-Sen Dublonen IX Louchuan Dublonen 
Spanien IX Victoria Dublonen 
Europa V Viribus Unitis Dublonen IX Karl XIV Johan Dublonen 
Niederlande  
Italien IV Dante Alighieri V Conte di Cavour V Giulio Cesare Dublonen VI Andrea Doria VII Francesco Caracciolo VIII Vittorio Veneto VIII Roma Dublonen VIII AL Littorio Dublonen IX Lepanto IX Marco Polo Dublonen IX Giuseppe Verdi Dublonen X Cristoforo Colombo X Ruggiero di Lauria Dublonen X Sicilia Dublonen 
Commonwealth VII Yukon Dublonen 
Pan-Amerika V Rio de Janeiro Dublonen VIII Atlântico Dublonen