Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen
/
/
Massachusetts B

Massachusetts B

Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 24. Februar 2020, 20:30 Uhr
Die Seite wurde neu angelegt: „{{wip|name=HEspammerNo1|datum=24. Februar 2020}}“
 
Aktuelle Version vom 18. Mai 2020, 22:15 Uhr 
3 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt
Zeile 1:Zeile 1:
?{{wip|name=HEspammerNo1|datum=24. Februar 2020}}+<!-- VERÄNDERE ODER LÖSCHE KEINE ZEILEN MIT KOMMENTAREN! (diese sehen aus wie diese oder die nächste Zeile)
 +-->{{WoWs_Schiff|Promo=<!-- Für Geschenk- und Promoschiffe kann hier eingetragen werden, wie man sie erhalten kann (optional)-->
 + 
 +|Anno=<!-- Eine kurze Beschreibung des Schiffes, die die Standardbeschreibung ersetzt -->
 + 
 +Ein Schlachtschiff der ''South Dakota-Klasse''. Im Rahmen der Einschränkungen durch Abkommen gebaut, hat dieses Schiff recht ausgeglichene Merkmale in Hinblick auf Bewaffnung, Geschwindigkeit und Panzerschutz. Zum Ende des zweiten Weltkriegs hatte das Schiff eine sehr starke Flugabwehrbewaffnung.
 + 
 +Die USS ''Massachusetts'' ist heute als [https://www.battleshipcove.org/ militärisches Museumsschiff] in Fall River, Massachusetts, USA, erhalten und besuchbar.
 + 
 +Sie wurde am 29. Juni 2018 erstmals zum weltweiten Verkauf freigegeben.
 + 
 +|Model3D=<!-- Hier die Model3D Vorlage für das Schiff mit der entsprechenden Schiffs-ID einfügen (optional) -->
 + 
 +|Performance=<!-- Text über die Leistung in Gefechten -->
 +Die ''Massachusetts B'' ist das zweite ''South Dakota-Klasse'' Schlachtschiff, welches zu World of Warships gekommen ist. Sie spielt sich trotz ähnlichen Aussehens in vielerlei Hinsicht anders als ihre Schwester [[Ship:Alabama|Alabama]]. Die größten Unterschiede finden sich bei den Haupt- und Sekundärbatterien.
 +Ihre Hauptgeschütze haben, im Vergleich zu ihrem Schwesterschiff, einen niedrigeren Sigma-Wert und eine schlechtere Streuung, was generell zu einer höheren Streuung führt. Der Unterschied ist klein aber spürbar und erfordert geringere Kampfentfernungen, um effektiv zu wirken. Dieser Spielstil wird durch die im Vergleich zur [[Ship:Alabama|Alabama]] kürzere Feuerreichweite betont.
 + 
 +Womit sich die ''Massachusetts B'' aber stark von ihrer Schwester abhebt, ist ihre Sekundärbatterie, welche das Schiff unter allen Schlachtschiffen der US Marine absolut einzigartig macht. Die Sekundärgeschütze schießen schneller, weiter und sind um ein Vielfaches genauer als die aller anderen amerikanischen Schlachtschiffe. Damit ist die ''Massachusetts B'' der Terror für alle Feinde in Reichweite, insbesondere aber für feindliche Zerstörer. Diese müssen besonders vorsichtig sein, denn die Sekundärbatterien der ''Massachusetts B'' würden sie in kürzester Zeit vernichten, wenn sie dem Beschuss nicht, durch aktives manövrieren, ausweichen.
 + 
 +Die ''Massachusetts B'' bringt ebenfalls eine typisch starke Flugabwehrbewaffnung mit, welche Veteranen von US-amerikanischen Schlachtschiffen gewohnt sind. Sie hat, im Vergleich zur [[Ship:Alabama|Alabama]], noch zusätzliche 40 mm Bofors Geschütze und ihre 127 mm Mehrzweck-Geschütze sind so stark wie gewohnt. Wie die [[Ship:Alabama|Alabama]] hat auch die ''Massachusetts B'' einen kleinen Wendekreis, was ihr erlaubt, enge Kurven zu fahren, um feindlichen Torpedos und Granaten auszuweichen.
 + 
 +Zusammengefasst ist die ''Massachusetts B'' ein US-amerikanisches Schlachtschiff das für kurze und mittlere Distanz gebaut wurde. Aufgrund der Streuung und der langsamen Granaten (ähnlich der [[Ship:North Carolina|North Carolina]]) hat sie aber Probleme auf größere Distanz. Sofern sie richtig gespielt wird, kann sie, dank ihrer Sekundärbatterie, ein Monster in den Händen von Spielern sein.
 + 
 +|Pros=<!-- Eine Liste der Vorteile. Benutze für die Liste * wie bei regulären Listen -->
 +* Kürzere Nachladezeit, höhere Reichweite und bessere Genauigkeit der Sekundärbatterie als [[Ship:Alabama|Alabama]].
 +* Kürzerer Rumpf als die [[Ship:North Carolina|North Carolina]], mit exzellenter Manövrierfähigkeit.
 +* 406 mm Geschütze welche die selben und sehr schweren Granaten feuert wie [[Ship:Iowa|Iowa]] und [[Ship:Montana|Montana]]. Die Durchschlagskraft und der Schaden der Granaten sind, bei guten Treffern, vernichtend.
 +* Konkurrenzlose Flugabwehrbewaffnung auf ihrer Stufe
 +* Sehr gute Überlebensfähigkeit wenn angewinkelt
 +* Exzellenter Torpedoschutz
 +* Guter Tarnwert für ein Schlachtschiff
 +* Reduzierte Ladezeit der {{Reparaturmannschaft_I}}
 + 
 +|Cons=<!-- Eine Liste der Nachteile. Benutze für die Liste * wie bei regulären Listen -->
 +* Genauigkeit und Reichweite der Hauptbatterien schlechter als die der [[Ship:Alabama|Alabama]]
 +* Ein etwas schlechterer Torpedoschutz im Vergleich zur [[Ship:Alabama|Alabama]]
 +* Ruderstellzeit – obwohl schneller als [[Ship:North Carolina|North Carolina]] - trotzdem recht langsam
 +* Unterdurchschnittliche Geschwindigkeit der AP-Granaten
 +* Die Streuung kann teilweise unangenehm sein
 +* Verbesserte Sekundärbatterie kann Kapitäne dazu verleiten zu früh und zu nah an den Gegner zu gelangen, um diese einzusetzen.
 +* 32 mm Beplattung ist anfällig für gegnerische HE-Granaten
 + 
 +|Research=<!-- Text über die Prioritäten bei der Erforschung -->
 +Als Premium Schiff gibt es keine Module zu erforschen.
 + 
 +|OptimalConfiguration=<!-- Text über die optimale, allgemeine Konfiguration (optional)-->
 +Mit den richtigen Verbesserungen - in diesem Fall das {{Mike Yankee Soxisix_I}} Signal, die {{Sekundärbatterie-Modifikation 1}} sowie die Kapitänsfertigkeiten [[Ship:Kommandant|Manuelles Feuern der Sekundärbewaffnung]] und [[Ship:Kommandant|Verbesserte Schießausbildung]] - haben ihre Sekundärgeschütze vier Sekunden Nachladezeit, 11,3 km Reichweite und eine hervorragende Genauigkeit.
 + 
 +|Upgrades=<!-- Text über die besten Verbesserungen -->
 +Folgende Verbesserungen werden empfohlen:
 +*'''Platz 1''': {{Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1}}
 +*'''Platz 2''': {{Schadensbegrenzungssystem-Modifikation 1}}
 +*'''Platz 3''': {{Sekundärbatterie-Modifikation 1}}
 +*'''Platz 4''': {{Schadensbegrenzungssystem-Modifikation 2}}
 +*'''Platz 5''': {{Tarnsystem-Modifikation 1}}
 + 
 +Kapitäne die ihre Flugabwehrbewaffnung verbessern wollen finden {{Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1}}, anstelle von {{Sekundärbatterie-Modifikation 1}}, evtl. nützlicher.
 + 
 +|Consumables=<!-- Text über die Auswahl der Verbrauchsmaterialien -->
 +''Massachusetts'' kann folgende Verbrauchsmaterialien verwenden:
 +*'''Platz 1''': {{Schadensbegrenzungsteam_II}}
 +*'''Platz 2''': {{Reparaturmannschaft_II}}
 +*'''Platz 3''': {{Aufklärungsflugzeug_II}} oder {{Katapultjäger_II}}<br />
 + 
 +|CommanderSkills=<!-- Text über die beste Auswahl der Kapitänsfertigkeiten -->
 +Die folgenden Informationen sind für Spieler gedacht, die einen permanenten Kapitän für das Schiff besitzen wollen. Spieler, die Kapitäne umschulen oder das Schiff nutzen um zusätzliche Kapitänserfahrung zu sammeln, sollten die Wiki-Seite des jeweiligen Schiffes, für das der Kapitän gedacht ist, zu Rate ziehen.
 +{{Kapitänsfähigkeiten
 +| Vorrangiges Ziel = 2
 +| Präventive Maßnahmen = 3
 +| Ladeexperte = 1
 +| Luftherrschaft =
 +| Einsatzzentrale für Jäger =
 +| Verbesserter Motorboost =
 +| Beschussalarm =
 +| Letzter Atemzug =
 +| Höchste Alarmbereitschaft = 2
 +| Tausendsassa = 2
 +| Eliteschütze = 2
 +| Torpedobeschleunigung =
 +| Nebelwandexperte =
 +| Verbesserte Motoren =
 +| Adrenalinrausch = 3
 +| Mit letzter Anstrengung =
 +| Grundlagen der Überlebensfähigkeit= 3
 +| Experte der Überlebensfähigkeit =
 +| Torpedobewaffnungskompetenz =
 +| Flugzeugpanzerung =
 +| Schieß-Grundausbildung = 3
 +| Inspekteur = 2
 +| Sprengmeister = 2
 +| Wachsamkeit =
 +| Manuelles Feuern der Sekundärbewaffnung = 3
 +| Brandschutz = 2
 +| Trägheitszünder für Sprenggranaten = 2
 +| Visierstabilisierung =
 +| Verbesserte Schießausbildung = 3
 +| Massives Flugabwehrfeuer =
 +| Funkortung =
 +| Tarnungsmeister = 2
 +}}
 + 
 +|Camouflage=<!-- Text über nützliche Tarnungen -->
 +Als Premium-Schiff besitzt die ''Massachusetts B'' bereits die [[Ship:Tarnungen|Typ 10 Premium-Tarnung]], welche ihre Erkennbarkeitsreichweite verringert, die Genauigkeit eintreffender Granaten reduziert, die Menge an erhaltener Erfahrung erhöht und die Reparaturkosten senkt.
 + 
 +|Signals=<!-- Text über nützliche Signale -->
 +Zur Steigerung der Überlebensfähigkeit werden die Signale {{India Delta_I}}, {{India Yankee_I}} und ggf. {{Juliet Yankee Bissotwo_I}} empfohlen, sowie {{November Foxtrot_I}} um die Nachladezeit der Verbrauchsmaterialien zu reduzieren. Die maximale Feuerreichweite der Sekundärbatterie (11,3km) wird mit {{Mike Yankee Soxisix_I}} erreicht.
 +Die ökonomischen und speziellen Signale, welche sämtliche erhaltenen Gefechtsbelohnungen erhöhen, sind natürlich immer von Vorteil.
 +{{Signal Flags
 +| November Echo Setteseven = 2
 +| Mike Yankee Soxisix = 3
 +| India X-Ray =
 +| Juliet Whiskey Unaone =
 +| Victor Lima =
 +| Hotel Yankee =
 + 
 +| November Foxtrot = 3
 +| Sierra Mike = 2
 +| India Delta = 3
 +| Juliet Yankee Bissotwo = 1
 +| India Yankee = 3
 +| Juliet Charlie =
 + 
 +| Zulu = 3
 +| India Bravo Terrathree =
 +| Equal Speed Charlie London = 2
 +| Zulu Hotel = 3
 +| Papa Papa = 2
 + 
 +| Wyvern =
 +| Red Dragon =
 +| Dragon Flag =
 +| Ouroboros =
 +| Hydra =
 +}}
 + 
 +|Gallery=<!-- Eine Liste von Bildern. Angabe in folgender Form (ohne die Anführungszeichen): „File: Dateiname | Beschreibung“ --><gallery>
 +File:MassStart.jpg
 +File:MassBow.jpg
 +File:MassStern.jpg
 +File:MassPretty.jpg
 +File:MassFire.jpg
 +File:MassLaunch.jpg|''Massachusetts'' startet ein Aufklärungsflugzeug um ihre Reichweite zu erhöhen.
 +File:MassShoots.jpg|Sie feuert...
 +File:MassScores.jpg|...Sie versenkt!
 +File:MassAlabama.jpg|Die Rivalität der Geschwister ist groß, als ''Massachusetts'' das Feuer auf ihre Schwester [[Ship:Alabama|Alabama]] eröffnet.
 + 
 +</gallery>
 + 
 +|Data=<!-- Hier die Konstruktionsdaten des Schiffes einfügen -->
 +===Konstruktion===
 +:Werft: Bethlehem Steel Corporation; Quincy, Massachusetts, USA<br />
 +:Kiellegung: 20. Juli 1939
 +:Stapellauf: 23. September 1941
 +:In Dienst gestellt: 12. Mai 1942
 +===Spezifikation===
 +:Verdrängung normal: 37.970 Tonnen
 +:Verdrängung maximal: 44.519 Tonnen
 +:Länge: 207,26m
 +:Breite: 32,96m
 +:Tiefgang: 8,91m
 +===Antrieb===
 +:Acht Babcock & Wilcox Boiler
 +:Vier General Electric (GE) Dampfturbinen
 +===Leistung===
 +:27,5kt bei 130.000 Wellen-PS (SHP)
 +:15.000 nautische Meilen bei 15kt
 +===Panzerung===
 +:Hauptgürtel: 310mm, 32mm Beplattung
 +:Unterer Gürtel: 310-25mm
 +:Decks: 152mm gepanzertes Deck, 38mm Wetterdeck, 16mm Splitterdeck
 +:Schotten: 287mm
 +:Barbetten und Türme: 440mm Barbette, 457mm Front, 241mm Seite, 305mm Rückseite, 184mm Dach
 +:Kommandoturm: 406mm seitlich, 184mm Dach
 +===Bewaffnung===
 +=====Primär=====
 +:Neun (3x3) 406mm/45
 +=====Sekundär=====
 +:20 (10x2) 127mm/38
 +===Flugabwehr===
 +:60 (15x4) 40mm Bofors
 +:35 (5x2 und 25x1) 20mm Oerlikon
 +===Flugzeuge===
 +=====Insgesamt=====
 +:Drei (3) Vought OS2U "Kingfisher"
 + 
 +|History=<!-- Text über die Geschichte des Schiffes -->
 +===Design===
 +Die Schlachtschiffe der ''South Dakota-Klasse'' waren, nach der ''North Carolina-Klasse'', die nächste Evolution im Schlachtschiffbau. Noch in den späten 1930er Jahren entworfen, blieben sie unter den Beschränkungen des Washingtoner Flottenabkommens von 1922 und des darauffolgenden Londoner Flottenabkommens von 1936. Ursprünglich als weitere Ergänzung der ''North Carolina-Klasse'' konzipiert, wurde beschlossen, ihren Entwurf um ein Jahr zu verschieben um Lösungen für einige Mängel zu finden, die bei der vorhergehenden Klasse der „Schnellen-Schlachtschiffe“ entdeckt wurden.
 +Die ''South Dakota'' war die erste „Schnell-Schlachtschiff“-Klasse der US Navy die eine schräge Panzerung hatte, um das Problem von Granaten, insbesondere derer mit einem Kaliber von 406 mm die aus einem hohen Winkel ankamen, anzugehen. Da sich das Design selbst bei dieser Entscheidung bereits in einer fortgeschrittenen Phase befand, konnte nur der Hauptpanzergürtel – im inneren des Schiffes - um 19 Grad nach innen geneigt werden, der sich vom Hauptdeck bis zu den Bodenplatten erstreckte. Darüber hinaus wurden die Bodenplattenpanzerung und andere große Längspanzerabschnitte, im Vergleich zur ''North Carolina-Klasse'', verstärkt.
 +Als Folge der zusätzlichen Panzerung zur Erhöhung der Überlebensfähigkeit der Schiffe der ''South Dakota-Klasse'' mussten diese verkürzt werden, um die durch das Washingtoner Flottenabkommen festgelegte Verdrängungsbeschränkung von 35.000 Tonnen einzuhalten. In der Folge waren sie rund 14 Meter kürzer als ihre Vorgänger der ''North Carolina-Klasse''. Die Designanforderungen für die „South Dakotas“ erforderte immer noch, dass sie die gleiche Höchstgeschwindigkeit von 27 Knoten wie die ''North Carolina-Klasse'' erreicht, was leistungsfähigere Antriebssysteme erforderlich machte. Weiters wurden einige kreative Designentscheidungen getroffen um alles in den kompakteren Rumpf zu integrieren, so wurden die Maschinenabteilungen neu entworfen, um alle Kessel, Turbinen und zugehörigen Verdampfungs- und Destillationsgeräte einbauen zu können - im Gegensatz zu ''North Carolinas'' verstreuterer Anordnung. Darüber hinaus nahmen die Maschinenräume selbst bis zu zwei Decksebenen ein, da die Kessel auf einer Ebene über dem Rest der Maschinen angeordnet waren, damit die Propellerwellen - verbunden mit ihren jeweiligen Turbinen - ungehindert ihre volle Länge behalten konnten. Ein interessantes Konstruktionsmerkmal ergab sich aus den erwähnten Änderungen: Der untere Rumpf endete weit vor dem Heck des Schiffes, wodurch die beiden äußeren Propellerwellen eine Art „Vorhang“ oder ein Gehäuse um die inneren Propellerwellen bildeten. Diese boten zusätzlichen Schutz gegen Torpedos.
 + 
 +Der Aufbau der ''South Dakota-Klasse'' war höher und schmaler als bei früheren amerikanischen Schlachtschiffen. Aufgrund der Konzentration der Antriebstechnik in der Mittelsektion des Schiffes erforderte die Konstruktion nur einen Schornstein im Gegensatz zu den üblichen zwei, was wiederrum etwas Platz auf dem Deck einsparte. Von Anfang an wurde die ''South Dakota-Klasse'' als Flottenflaggschiff bezeichnet, daher wurde eigens für diesen Zweck eine Flaggenbrücke über der Kommandobrücke des Schiffes am Turm platziert.
 +Die USS ''Massachusetts'' (BB-59), das vorletzte Schlachtschiff der ''South Dakota-Klasse'', wurde am 20. Juli 1939 bei der Bethlehem Steel Corporation in Quincy, Massachusetts, USA, auf Kiel gelegt, der Stapellauf fand am 23. September 1941 statt und wurde am 12. Mai 1942 in Dienst gestellt. Sie war das siebte Schiff der United States Navy, das zu Ehren des sechsten Staates benannt wurde.
 + 
 +===Dienst===
 +Unmittelbar nach ihrer Testfahrt in der Karibik setzte die ''Massachusetts'' - von ihrer Besatzung liebevoll "Big Mamie" genannt - am 24. Oktober 1942 die Segel zum Atlantik, wo sie für ihre beeindruckende erste Mission als Flaggschiff für Admiral Henry Hewitt während der „Operation Torch“ - der alliierten Invasion Französisch-Nordafrikas - dienen sollte. Etwas mehr als zwei Wochen nach ihrer Abreise aus den USA befand sich die ''Massachusetts'' am 8. November in ihrem ersten Kampf gegen die französischen Streitkräfte von Vichy, als die Seeschlacht von Casablanca begann. Unterstützt von der USS ''Tuscaloosa'' (CA-37), der USS [[Ship:Wichita|Wichita]] (CA-45) und vier Zerstörern geriet die ''Massachusetts'' unter Beschuss von Küstenbatterien außerhalb Casablancas. Sie reagierte und eröffnete das Feuer auf das französische Schlachtschiff [[Ship:Jean Bart|Jean Bart]], das im Hafen von Casablanca ankerte.
 + 
 +Die [[Ship:Jean Bart|Jean Bart]] musste sich vom französischen Festland zurückziehen, um den vorrückenden deutschen Streitkräften zu entkommen und in die Hände der französischen Armee von Vichy zu fallen, sie hatte nur einen ihrer beiden Vierfach-380mm-Türme installiert. In einer Reichweite von 22.000 Metern schoss die ''Massachusetts'' eineinhalb Stunden lang auf die Jean Bart, deaktivierte ihren einzigen funktionsfähigen Turm und versenkte ein Paar Handelsschiffe. Die ''Massachusetts'' entfesselte ihre Wut auf die französischen Schiffe der Vichy, versenkte ein Paar Zerstörer der ''L'Adroit-Klasse'' und den leichten Kreuzer der ''Duguay-Trouin-Klasse'' ''Primauguet''. Danach zog sie weiter, bombardierte Küstenbatterien und Munitionsdepots, bis sie am 12. November zurück in die Vereinigten Staaten beordert wurde. Sie hatte 786 der 800 406mm-Granaten abgefeuert und damit 98% ihrer Munition verbraucht. Die Bilanz: Mehrere Versenkungen und ein außer Gefecht gesetztes Schlachtschiff.
 +Die ''Massachusetts'' kam über den Panamakanal nach Neukaledonien, um auf einem neuen Schauplatz zu kämpfen: der Salomonen-Kampagne. Trotz der alliierten Siege im Korallenmeer und auf Midway waren die Salomonen eine Pattsituation, die sich allmählich zu Gunsten der Alliierten wandte. Die ''Massachusetts'' schützte Konvoirouten und unterstützte Operationen ab März 1943, indem sie Angriffsgruppen von Flugzeugträgern auf den Gilbert-Inseln absicherte. Am 8. Dezember 1943 schloss sich die ''Massachusetts'' einer starken Gruppe von sechs Schlachtschiffen an, die die Insel Nauru, ein Standbein der japanischen Bemühungen in den Salomonen, bombardierten und schwere Schäden an den lebenswichtigen Uferanlagen, einschließlich eines Phosphat-Produktionszentrums, verursachten.
 + 
 +Ihre nächste große Mission war ein gewagter und aggressiver Angriff auf die japanische Festung Truk, mit der Bezeichnung: Operation Hailstone. Am 17. Februar 1944 schloss sich die ''Massachusetts'' der massiven Truppe an, darunter 5 Flotten- und 4 leichte Flugzeugträger, sowie sechs weitere Schlachtschiffe die nach Truk fuhren. Die Japaner verloren zwei leichte Kreuzer, vier Zerstörer, über ein Dutzend Transportschiffe, hunderte von Flugzeugen und bekamen damit einen schweren Schlag, der ihrer Moral zusetzte. Als Teil der Task Force 38 verteidigte die ''Massachusetts'' ihre Task Force gegen schwere japanische Luftangriffe, während ihre verbündeten Träger Saipan, Tinian und Guam angriffen. Die Hauptaufgabe der ''Massachusetts'', bei der Task Force 38, bestand darin, alliierte Träger und Marinelandungen zu unterstützen. Am 1. Mai 1944 zog sie sich schließlich, für einige Monate Mannschaftsurlaub und mehrere dringend benötigte Wartungsarbeiten, zum amerikanischen Festland zurück.
 +Nach Abschluss diverser Überholungen machte sich die ''Massachusetts'' mit einem frischen Anstrich Anfang August von Pearl Harbor aus auf den Weg um wieder am Krieg im Pazifik teilzunehmen. Sie lief am 6. Oktober 1944 von ihrer neuen Basis auf den Marshallinseln aus und nahm an der letzten großen Seeschlacht des Zweiten Weltkriegs teil: der Schlacht am Leyte-Golf. In den Tagen zuvor unterstützte „Big Mamie“ vom 10. bis 14. Oktober Flottenangriffe auf Okinawa und Taiwan. Als die Schlacht schlussendlich begann, unterstützte die ''Massachusetts'' die Task Group 38.3 mit ihrer Flugabwehr, während amerikanische Flugzeugträger vier japanische Träger vor Cape Engaño versenkten. Abgesehen davon, dass sie gegen den Taifun Cobra ankämpfte - der drei Zerstörer und Hunderte von Seeleuten der Task Force 38 forderte - lagen die Aufgaben der ''Massachusetts'' in den letzten Kriegsjahren fast ausschließlich in der Bewachung von Flugzeugträgern, die japanische Inseln im Pazifik angriffen und sich dabei immer mehr dem japanischen Festland näherten.
 + 
 +Am 1. Juli 1945 erhielt die ''Massachusetts'' ihre letzte Mission: Die Teilnahme an der letzten Offensive der dritten Flotte gegen Japan. Am 14. Juli schloss sie sich einer amerikanischen, britischen und neuseeländischen Streitmacht an, die japanische Industrieanlagen auf dem Festland von Honshu bei Tokio bombardierte. Ihre letzte Bombardierung fand am 9. August statt, wo die ''Massachusetts'' selbst die letzte 406mm-Granate des Zweiten Weltkriegs abfeuerte.
 + 
 +Nach dem Krieg segelte die ''Massachusetts'' wieder zum Puget Sound, und nach Trainingseinsätzen vor der kalifornischen Küste im Jahr 1946 trat sie am 27. März 1947 in die Atlantic Fleet Reserve in Norfolk, Virginia, USA ein. Sie wurde am 1. Juni 1962 aus dem Schiffsregister gestrichen. Anstatt abgewrackt zu werden, wurde „Big Mamie“ durch die gemeinsame Anstrengung von Veteranen und Bürgern von Massachusetts vor dem Verschrotten gerettet und am 8. Juni 1965 erfolgreich an das USS Massachusetts Memorial Committee übergeben. Sie fuhr zur Schlachtschiff Bucht in Fall River, Massachusetts, USA wo sie seitdem, außer eines Besuchs einer Bostoner Werft in den Jahren 1998-1999 zur Überholung, vor Anker liegt. Die ''Massachusetts'' ist heute als Museumsschiff erhalten, Eigentümerin von 11 Kampfsternen, mit der Besonderheit, die ersten und letzten amerikanischen 406mm-Granaten des Krieges abgefeuert zu haben, und ist das mächtigste Schiff ihrer Kategorie, dass in der Schlachtschiff Bucht ausgestellt und besuchbar ist.
 + 
 +===Historische Ungenauigkeiten===
 +* Die ''Massachusetts'' ist im Zustand von 1946 dargestellt, als sie noch immer die Ausführung 22 ihres Tarnanstriches trug (Marineblauer unterer Rumpf mit Dunst-Grau darüber). Während sich das Schiff jedoch noch im Supertest befand, ersetzte Wargaming die Tarnung mit der der Ausführung 32/1D. Diese, 1943 entworfene, Verwirrungs-Tarnung wurde aber nie auf ''Massachusetts'' oder ein anderes Schiff ihrer Klasse angebracht.
 +* Trotz der Bilder im Spiel, die ''Massachusetts'' in der Tarnung der Ausführung 22 zeigen, ist das Tarn-Schema auf dem Schiff nicht verfügbar, da es während des Supertests entfernt wurde.
 + 
 +|HistoricalGallery=<!-- Eine Liste historischer Bilder. Angabe in folgender Form (ohne die Anführungszeichen): „File: Dateiname | Beschreibung“ --><gallery>
 +File:USS Massachusetts 3 октября 1940.jpg|USS ''Massachusetts'' im Bau in der Werft: Bethlehem Steel Corporation.
 +File:Massachusetts Launching.jpeg|Stapellauf der ''Massachusetts'' am 23. September 1941.
 +File:USS Massachusetts 20 апреля 1945.jpg|''Massachusetts'' wird auf See aufgetankt.
 +File:USS Massachusetts (BB-59) underway c1944.jpg|''Massachusetts'' nahe der Küste von Point Wilson in Washington.
 +File:USS Massachusetts (BB-59) off Casablanca 1942.jpg|''Massachusetts'' bei Casablanca am 8. November 1942.
 +File:BC-CoveNBridge1d.jpg|Ein großes Schiff ruht auf dem Wasser unter einer Brücke, im Vordergrund sind kleinere Boote zu sehen, zusammen mit einem Welleneffekt auf dem Wasser.
 +File:USS Massachusetts (BB-59) refuels Fletcher class destroyers 1945.jpg|''Massachusetts'' tankt zwei Zerstörer der [[Ship:Fletcher|Fletcher]]-Klasse auf.
 +File:MassKamaichi.jpg|''Massachusetts'' feuert auf Kamaishi, Honshū, Japan am 14. Juli 1945. In der oberen linken Ecke des Fotos sind die Granaten der Hauptbatterie gut zu erkennen.
 +File:American battleship from WWII in a naval museum in massachusetts.jpg|Sicht auf die ''Massachusetts'' von der Steuerbordseite.
 +File:Battleship Massachusetts, 2012.JPG|''Massachusetts'' in der Schlachtschiff-Bucht im Jahre 2012.
 + 
 +</gallery>|Video=<!-- Hier können Videoclips mit Verwendung der Vorlage VideoYT eingefügt werden. Zur Formatierung können HTML-Tags benutzt werden -->
 + 
 +|Ref= <!-- Verweise (z.B. Quellen) können hier angegeben werden -->
 + 
 +}}<!-- LÖSCHE DIESE ZEILE NICHT! FÜGE NICHTS UNTERHALB DIESER ZEILE EIN -->

Aktuelle Version vom 18. Mai 2020, 22:15 Uhr

Massachusetts B
Massachusetts_B_wows_main.jpg
Schlachtschiff | U.S.A. | Tier VIII
Position im Forschungsbaum
Massachusetts_B_icon_small.png
Basiswerte
Kaufpreispromo Dublonen
Trefferpunkte66.300 
Hauptgeschütze
406 mm/45 Mk63 х 3 Stück
FeuerrateSchuss/Minute
Nachladezeit30 Sekunden
DrehgeschwindigkeitGrad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre36 Sekunden
Feuerreichweite18.27 km
Maximale Streuung242 m
Sprenggranate (HE)406 mm HE/HC Mk13 
Maximaler HE-Granaten-Schaden5.700 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer36 %
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate803 m/s
Gewicht HE-Granate862 kg
Panzerbrechende Granate406 mm AP Mk8 
Maximaler AP-Granaten-Schaden13.100 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate701 m/s
Gewicht AP-Granate1225 kg
Sekundärbewaffnung #1
127 mm/38 Mk3210 х 2 Stück
Feuerreichweite7.5 km
Feuerrate15 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Hochexplosivgranate127 mm HE Mk32 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.800 
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate792 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Flugabwehr

Kurzstrecke
...Schaden pro Sekunde238
...Reichweite2.0 km
...Trefferwahrscheinlichkeit70 %
Mittelstrecke
...Schaden pro Sekunde392
...Reichweite3.5 km
...Trefferwahrscheinlichkeit75 %
Langstrecke
...Schaden pro Sekunde171
...Reichweite5.8 km
...Trefferwahrscheinlichkeit75 %
Flak-Explosionen
...Schaden1540
...Minimal-Distanz3.5 km
...Maximal-Distanz5.8 km
...Anzahl6 + 2
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit27.5 Knoten
Wendekreis710 Meter
Ruderstellzeit15.7 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser16.56 km
Erkennbarkeit zu Luft9.74 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_usa.png
VIII
Ship_PASB598_Black_Massachusetts.png
promo

Massachusetts B — Amerikanisches promo Premium Stufe VIII Schlachtschiff.

Ein Schlachtschiff der South Dakota-Klasse. Im Rahmen der Einschränkungen durch Abkommen gebaut, hat dieses Schiff recht ausgeglichene Merkmale in Hinblick auf Bewaffnung, Geschwindigkeit und Panzerschutz. Zum Ende des zweiten Weltkriegs hatte das Schiff eine sehr starke Flugabwehrbewaffnung.

Die USS Massachusetts ist heute als militärisches Museumsschiff in Fall River, Massachusetts, USA, erhalten und besuchbar.

Sie wurde am 29. Juni 2018 erstmals zum weltweiten Verkauf freigegeben.


Module

link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(HP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(HP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
406 mm/45 Mk62362425.7003613.100 00
link=Ship: Schiffspunkte
(HP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(pcs.)
Sekundärbewaffnungstürme
(pcs.)
Flugabwehrgeschütze
(pcs.)
Torpedowerfer
(pcs.)
Hangarkapazität
(pcs.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Massachusetts B.66.300645731015/25/5/100 00
link=Ship: Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Mk8 Mod. 1018,3 00
link=Ship: Höchstgeschwindigkeit
(knot)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 130 000 PS27,5 00

Verfügbare Erweiterungen


 Slot 1    Hauptbewaffnungs-Modifikation 1  Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1  Magazinmodifikation 1
 Slot 2    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1  Schutzsystem für Manövrierbarkeit
 Slot 3    Hauptbatterie-Modifikation 2  Sekundärbatterie-Modifikation 1  Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1  Artillerieplotterraum-Modifikation 1
 Slot 4    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 2  Antriebs-Modifikation 1  Steuergetriebe-Modifikation 1
 Slot 5    Torpedo-Überwachungssystem  Tarnsystem-Modifikation 1  Schiffsverbrauchs- material-Modifikation 1

Spielermeinung

Leistung

Die Massachusetts B ist das zweite South Dakota-Klasse Schlachtschiff, welches zu World of Warships gekommen ist. Sie spielt sich trotz ähnlichen Aussehens in vielerlei Hinsicht anders als ihre Schwester Alabama. Die größten Unterschiede finden sich bei den Haupt- und Sekundärbatterien. Ihre Hauptgeschütze haben, im Vergleich zu ihrem Schwesterschiff, einen niedrigeren Sigma-Wert und eine schlechtere Streuung, was generell zu einer höheren Streuung führt. Der Unterschied ist klein aber spürbar und erfordert geringere Kampfentfernungen, um effektiv zu wirken. Dieser Spielstil wird durch die im Vergleich zur Alabama kürzere Feuerreichweite betont.

Womit sich die Massachusetts B aber stark von ihrer Schwester abhebt, ist ihre Sekundärbatterie, welche das Schiff unter allen Schlachtschiffen der US Marine absolut einzigartig macht. Die Sekundärgeschütze schießen schneller, weiter und sind um ein Vielfaches genauer als die aller anderen amerikanischen Schlachtschiffe. Damit ist die Massachusetts B der Terror für alle Feinde in Reichweite, insbesondere aber für feindliche Zerstörer. Diese müssen besonders vorsichtig sein, denn die Sekundärbatterien der Massachusetts B würden sie in kürzester Zeit vernichten, wenn sie dem Beschuss nicht, durch aktives manövrieren, ausweichen.

Die Massachusetts B bringt ebenfalls eine typisch starke Flugabwehrbewaffnung mit, welche Veteranen von US-amerikanischen Schlachtschiffen gewohnt sind. Sie hat, im Vergleich zur Alabama, noch zusätzliche 40 mm Bofors Geschütze und ihre 127 mm Mehrzweck-Geschütze sind so stark wie gewohnt. Wie die Alabama hat auch die Massachusetts B einen kleinen Wendekreis, was ihr erlaubt, enge Kurven zu fahren, um feindlichen Torpedos und Granaten auszuweichen.

Zusammengefasst ist die Massachusetts B ein US-amerikanisches Schlachtschiff das für kurze und mittlere Distanz gebaut wurde. Aufgrund der Streuung und der langsamen Granaten (ähnlich der North Carolina) hat sie aber Probleme auf größere Distanz. Sofern sie richtig gespielt wird, kann sie, dank ihrer Sekundärbatterie, ein Monster in den Händen von Spielern sein.

Vorteile:

  • Kürzere Nachladezeit, höhere Reichweite und bessere Genauigkeit der Sekundärbatterie als Alabama.
  • Kürzerer Rumpf als die North Carolina, mit exzellenter Manövrierfähigkeit.
  • 406 mm Geschütze welche die selben und sehr schweren Granaten feuert wie Iowa und Montana. Die Durchschlagskraft und der Schaden der Granaten sind, bei guten Treffern, vernichtend.
  • Konkurrenzlose Flugabwehrbewaffnung auf ihrer Stufe
  • Sehr gute Überlebensfähigkeit wenn angewinkelt
  • Exzellenter Torpedoschutz
  • Guter Tarnwert für ein Schlachtschiff
  • Reduzierte Ladezeit der Reparaturmannschaft (Bei Aktivierung wird pro Sekunde eine bestimmte prozentuale Menge an Trefferpunkten wiederhergestellt.)

Nachteile:

  • Genauigkeit und Reichweite der Hauptbatterien schlechter als die der Alabama
  • Ein etwas schlechterer Torpedoschutz im Vergleich zur Alabama
  • Ruderstellzeit – obwohl schneller als North Carolina - trotzdem recht langsam
  • Unterdurchschnittliche Geschwindigkeit der AP-Granaten
  • Die Streuung kann teilweise unangenehm sein
  • Verbesserte Sekundärbatterie kann Kapitäne dazu verleiten zu früh und zu nah an den Gegner zu gelangen, um diese einzusetzen.
  • 32 mm Beplattung ist anfällig für gegnerische HE-Granaten

Forschung

Als Premium Schiff gibt es keine Module zu erforschen.

Optimale Konfiguration

Mit den richtigen Verbesserungen - in diesem Fall das Mike Yankee Soxisix (+5% Höchst-Feuerreichweite der Sekundärbatterie / -5% maximale Streuung der Sekundärbatteriegranaten / -5% Ladezeit der Sekundärbatterie) Signal, die Sekundärbatterie-Modifikation 1 (Vergrößert die Feuerreichweite der Sekundärbatterie und verbessert deren Genauigkeit) sowie die Kapitänsfertigkeiten Manuelles Feuern der Sekundärbewaffnung und Verbesserte Schießausbildung - haben ihre Sekundärgeschütze vier Sekunden Nachladezeit, 11,3 km Reichweite und eine hervorragende Genauigkeit.

Erweiterungen

Folgende Verbesserungen werden empfohlen:

Kapitäne die ihre Flugabwehrbewaffnung verbessern wollen finden Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1 (Verbessert die Flak-Effizienz), anstelle von Sekundärbatterie-Modifikation 1 (Vergrößert die Feuerreichweite der Sekundärbatterie und verbessert deren Genauigkeit), evtl. nützlicher.

Kapitänsfertigkeiten

Die folgenden Informationen sind für Spieler gedacht, die einen permanenten Kapitän für das Schiff besitzen wollen. Spieler, die Kapitäne umschulen oder das Schiff nutzen um zusätzliche Kapitänserfahrung zu sammeln, sollten die Wiki-Seite des jeweiligen Schiffes, für das der Kapitän gedacht ist, zu Rate ziehen.

Verbrauchsmaterialien

Massachusetts kann folgende Verbrauchsmaterialien verwenden:

Tarnungen

Als Premium-Schiff besitzt die Massachusetts B bereits die Typ 10 Premium-Tarnung, welche ihre Erkennbarkeitsreichweite verringert, die Genauigkeit eintreffender Granaten reduziert, die Menge an erhaltener Erfahrung erhöht und die Reparaturkosten senkt.

Signale

Zur Steigerung der Überlebensfähigkeit werden die Signale India Delta (+20% Anzahl TP, welche das Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ bei Verwendung wieder herstellt.), India Yankee (-20% Dauer bis Löschen des Brandes) und ggf. Juliet Yankee Bissotwo (-20% Erholungszeit nach Wassereinbruch) empfohlen, sowie November Foxtrot (-5% Nachladezeit des Verbrauchsmaterials) um die Nachladezeit der Verbrauchsmaterialien zu reduzieren. Die maximale Feuerreichweite der Sekundärbatterie (11,3km) wird mit Mike Yankee Soxisix (+5% Höchst-Feuerreichweite der Sekundärbatterie / -5% maximale Streuung der Sekundärbatteriegranaten / -5% Ladezeit der Sekundärbatterie) erreicht. Die ökonomischen und speziellen Signale, welche sämtliche erhaltenen Gefechtsbelohnungen erhöhen, sind natürlich immer von Vorteil.

Gallerie

Geschichte

Historische Bilder


Schiffe der U.S.A.
Zerstörer  II Sampson • II SmithDublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V HillDublonen • VI Farragut • VI MonaghanDublonen • VII Mahan • VII SimsDublonen • VII Sims BDublonen • VIII Benson • VIII KiddDublonen • IX Fletcher • IX BenhamDublonen • IX BlackDublonen • X Gearing • X SomersDublonen 
Kreuzer  I Erie • II Chester • II AlbanyDublonen • III St. Louis • III CharlestonDublonen • IV Phoenix • V Omaha • V MarbleheadDublonen • V Marblehead LimaDublonen • VI Pensacola • VI Dallas • VII AtlantaDublonen • VII New Orleans • VII Helena • VII IndianapolisDublonen • VII BoiseDublonen • VII FlintDublonen • VIII Baltimore • VIII Cleveland • VIII WichitaDublonen • VIII Anchorage • VIII AL MontpelierDublonen • IX Buffalo • IX Seattle • IX AlaskaDublonen • IX Alaska BDublonen • X Des Moines • X Worcester • X Puerto Rico • X SalemDublonen 
Schlachtschiff  III South Carolina • IV Wyoming • IV Arkansas BetaDublonen • V New York • V TexasDublonen • VI New Mexico • VI ArizonaDublonen • VI W. Virginia 1941Dublonen • VII Colorado • VII CaliforniaDublonen • VIII North Carolina • VIII AlabamaDublonen • VIII MassachusettsDublonen • VIII Massachusetts BDublonen • VIII Alabama STDublonen • IX Iowa • IX MissouriDublonen • IX GeorgiaDublonen • X Montana • X OhioDublonen 
Flugzeugträger  IV Langley • VI Ranger • VIII Lexington • VIII EnterpriseDublonen • VIII SaipanDublonen • X Midway • X Franklin D. Roosevelt
Schlachtschiff
Japan  II MikasaDublonen • III Kawachi • IV Myōgi • IV IshizuchiDublonen • V Kongō • V ARP KongōDublonen • V ARP KirishimaDublonen • V ARP HarunaDublonen • V ARP HieiDublonen • VI Fusō • VI MutsuDublonen • VII Nagato • VII AshitakaDublonen • VIII Amagi • VIII KiiDublonen • VIII Ignis PurgatioDublonen • VIII RagnarokDublonen • IX Izumo • IX MusashiDublonen • X Yamato • X Shikishima 
UdSSR  III Knjas Suworow • IV Imperator Nikolai IDublonen • IV Gangut • V Pjotr Weliki • V Oktjabrskaja RevoljuzijaDublonen • VI Ismail • VII Sinop • VII PoltawaDublonen • VIII Wladiwostok • VIII LeninDublonen • VIII Borodino • VIII W. I. Lenin • IX Sowjetski Sojus • IX AL S. RossijaDublonen • X Kremlin • X Slawa 
U.S.A.  III South Carolina • IV Wyoming • IV Arkansas BetaDublonen • V New York • V TexasDublonen • VI New Mexico • VI ArizonaDublonen • VI W. Virginia 1941Dublonen • VII Colorado • VII CaliforniaDublonen • VIII North Carolina • VIII AlabamaDublonen • VIII MassachusettsDublonen • VIII Massachusetts BDublonen • VIII Alabama STDublonen • IX Iowa • IX MissouriDublonen • IX GeorgiaDublonen • X Montana • X OhioDublonen 
Italien  V Giulio CesareDublonen • VIII RomaDublonen • VIII AL LittorioDublonen 
Deutschland  III Nassau • III König AlbertDublonen • IV Kaiser • V König • VI Bayern • VI Prinz Eitel FriedrichDublonen • VII Gneisenau • VII ScharnhorstDublonen • VII Scharnhorst BDublonen • VIII TirpitzDublonen • VIII Bismarck • VIII OdinDublonen • VIII Tirpitz BDublonen • IX Friedrich der Große • IX Pommern • X Großer Kurfürst 
Europa  V Viribus UnitisDublonen 
Frankreich  III Turenne • IV Courbet • V Bretagne • VI Normandie • VI DunkerqueDublonen • VII Lyon • VIII Richelieu • VIII GascogneDublonen • VIII ChampagneDublonen • IX Alsace • IX Jean BartDublonen • X République • X BourgogneDublonen 
U.K.  III Bellerophon • III DreadnoughtDublonen • IV Orion • V Iron Duke • VI WarspiteDublonen • VI Queen Elizabeth • VII King George V • VII HoodDublonen • VII NelsonDublonen • VII Duke of YorkDublonen • VIII Monarch • VIII VanguardDublonen • IX Lion • X Conqueror • X ThundererDublonen 
Pan-Asien  IX BajieDublonen 
Commonwealth  
Pan-Amerika