Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
/
/
Changelogs World of Warships 0.6.8

Changelogs World of Warships 0.6.8

Wechseln zu: Navigation, Suche

Dünkirchen-Event

Mit der Veröffentlichung des Updates 0.6.8 führen wir ein neues Event namens „Dünkirchen“ im Spiel ein.

Es besteht aus zwei verschiedenen Teilen: Der erste Teil ist das historische Unternehmen „Operation Dynamo“ und der zweite Teil ist die Sammlung im Spiel, die 16 Sammlerstücke enthält.

Alle Details dazu sind in einem Artikel auf dem Portal verfügbar, der speziell diesem Spiel-Event gewidmet ist ([1]). Die Hauptmerkmale sind:

  • Neue Spielmechanik:
    • Minenfelder.
    • Evakuierungszonen und Ein-/Ausschiffung.
  • Neuer Inhalt zum Dünkirchen-Event:
    • Eine neue Karte für das Unternehmen.
    • Neue Schiffe sind nur für eine begrenzte Zeit erhältlich – übernehmt die Kontrolle über den britischen Zerstörer der Stufe V Anthony oder den französischen Zerstörer der Stufe V Cyclone! Zusammen mit den Eventschiffen gibt es zwei Kapitäne mit 19 Fertigkeitspunkten (einen für jedes Schiff). Sie unterscheiden sich nicht von anderen Kapitänen. Sie werden nach dem Unternehmen zusammen mit den Schiffen entfernt, aber all ihre verdiente Elite-Erfahrung bleibt auf den Konten.
  • Während des Dünkirchen-Events steht ein neuer Hafen zur Verfügung.
  • Verschiedene Markierungen und Indikatoren, die beim Unternehmen verwendet werden.
  • Eine geheime Auszeichnung für das Unternehmen.
  • 16 Sammlerstücke mit historischem Hintergrund.
  • Zwei Arten von Containern mit besonderen Signalflaggen und Elementen der Sammlung:
    • Zum Kauf im Premium-Laden
    • Für den Abschluss einer Reihe von Aufträgen. Außerdem gibt es eine winzige Chance, dass dieser Container den britischen Premium-Zerstörer der Stufe VI HMS Gallant enthält.
    • Ein einzigartiger britischer Kommandant – „Jack Dunkirk“ (ein neuer Platz in der Reserve wird nur hinzugefügt, wenn dort kein Platz vorhanden ist).
    • Eine Erinnerungsflagge „Dünkirchen“ für die Vervollständigung der Sammlung.
    • Die Belohnung für die Vervollständigung der Sammlung:
    • Eine besondere Tarnung für das französische Schlachtschiff Dunkerque (die Tarnung ähnelt der der Bismarck, die im Update 0.6.5 hinzugefügt wurde).
    • Eine neues, sich drehendes Bild wurde auf dem Ladebildschirm hinzugefügt.
    • Das Dunkirk-Logo wird auf dem Gefechtsergebnis-Bildschirm angezeigt.
Bitte beachtet, dass Anthony und Cyclone den Spielerkonten zusammen mit ihren Kapitänen hinzugefügt und nach Ende des Events wieder entfernt werden. Ihr könnt nur während Operation Dynamo mit ihnen kämpfen, das bedeutet, dass ihr über mindestens Kontostufe 8 erreicht haben müsst!

Benutzeroberfläche

Schnellbefehle

Zur besseren Koordination in Gefechten haben wir das System der Schnellbefehle erheblich überarbeitet. Wir haben die Befehle selbst wie auch die Art der Erteilung geändert.

Denkt daran, dass ihr Befehle auch über die Tasten F2, F3, etc. erteilen könnt. Werft einen Blick auf die Schnellbefehle weiter unten!

Die erheblichste Neuerung ist das Radmenü von Schnellbefehlen, das sich mit eurer Ansicht ändert. Um darauf zuzugreifen, drückt die Taste „B“:

  1. Ein Vollbild-Schnellbefehl-Menü ist in der Schiff- und Binokular-Ansicht verfügbar (Hauptgeschütz-Kamera, Torpedorohr-Kamera).
  2. Ein Mini-Schnellbefehl-Menü ist bei der Ausführung von Bedienungsoperationen mit dem Mauszeiger sowie auf der taktischen Karte und in den Flugzeugträger-Ansichten verfügbar.

Seht euch die komplette Liste von Befehlen und Zielen, für die sie verwendet werden, an:

  • F2 – Negativ
  • F3 – Ziel markieren:
    • Verbündete und gegnerische Schiffe:
    • Eure eigenen, verbündete und gegnerische Staffeln
    • Verbündete, gegnerische und neutrale Basen
    • Verbündete, gegnerische und neutrale Gebiete
    • Verbündete, gegnerische und neutrale Küstenstellungen
  • F4 – Bestätigt!
  • F5 – Unterstützung anfordern:
    • Ein verbündetes Schiff oder ohne ein Ziel
    • Eure eigenen oder verbündeten Staffeln
  • F6 – Flak-Feuerunterstützung bieten!
  • F7 – Ich brauche Aufklärungsdaten!
  • F8 – Nebelwand einsetzen!
  • F9 – Jetzt Rückzug antreten:
    • Ein verbündetes Schiff oder ohne ein Ziel
  • F10 – Viel Glück an alle!
  • F11 – Es war ein großartiges Gefecht:
    • Ein verbündetes Schiff oder ohne ein Ziel
  • F12 – Danke:
    • Ein verbündetes Schiff oder ohne ein Ziel
  • SHIFT+F12 – %@#%!

Gefechtsbefehle befinden sich in der Mitte, die sozialen Optionen am Rand des Menüs. Manche Befehle im Menü können sich abhängig von deren Empfänger/Ziel ändern.

Um einen Befehl über die Schnellbefehl-Schaltfläche zu erteilen:

  • Drückt die Taste „B“, um das Schnellbefehl-Menü zu aktivieren. Denkt daran: Um einem bestimmten Ziel einen Befehl zu erteilen, müsst ihr euer Fadenkreuz oder Mauszeiger über das Ziel bewegen und danach „B“ drücken.
  • Der Mauszeiger erscheint in der Mitte des Menüs an einer Stelle, der keine Befehle zugewiesen sind.
  • Bewegt den Mauszeiger über den benötigten Befehl.
  • Bewegt euren Mauszeiger über einen Schnellbefehl, um ihn zu markieren.
  • Um den Befehl zu erteilen, lasst die Taste „B“ los.
  • Um das Schnellbefehl-Menü zu schließen, bewegt den Mauszeiger in die Mitte und lasst die Taste „B“ los.

Mini-Schnellbefehl-Menü

Bei der Ausführung von Bedienungsoperationen mit dem Mauszeiger sowie auf der taktischen Karte und der Flugzeugträger-Ansicht.

Die andere Option basiert auf der Verwendung eines Mini-Schnellbefehl-Menüs, das nur Gefechtsbefehle enthält. Um es zu aktivieren, drückt „B“. Die Reihenfolge der Aktionen zur Erteilung eines Befehls ähnelt der im ersten Szenario beschriebenen Reihenfolge. Um das Menü zu schließen ohne einen Befehl zu erteilen, bewegt den Mauszeiger in die Mitte (wie im ersten Bild angezeigt) oder außerhalb der Menügrenze (das Menü enthalt nur Gefechtsbefehle). Danach lasst die Taste „B“ einfach los.

Relevante Bereiche für Schnellbefehle

Jeder Gefechtsbefehl hat seinen eigenen „relevanten“ Bereich.

Wenn die Entfernung zwischen euch und dem Spieler, der den Befehl erteilt, weniger als 20 Kilometer beträgt, wird der Befehl als „relevant“ betrachtet. Ihr könnt den Befehl klar hören und in der Spieleumgebung, auf der Minikarte sowie im Chat sehen.

Beträgt die Entfernung mehr als 20 Kilometer, ist der Befehl viel leiser zu hören und erscheint nicht in der Spieleumgebung, auf der Minikarte oder im Chat.

Anti-Spam und das Schnellbefehl-Menü

Dieses System macht es möglich, den Missbrauch der Schnellbefehle im Chat zu unterbinden.

Wenn ein Spieler innerhalb fünf Sekunden drei oder mehr Schnellbefehle erteilt, werden diese blockiert:

  • 5 Sekunden lang beim ersten Mal innerhalb einer Minute.
  • 15 Sekunden lang beim zweiten Mal innerhalb einer Minute.
  • 30 Sekunden lang, wenn es öfter als zweimal innerhalb einer Minute passiert.

Jedes Mal, wenn der Spieler (und nur dieser Spieler) versucht, einen Schnellbefehl zu erteilen, während er blockiert ist, wird folgende Systemmitteilung angezeigt: „Sie verwenden zu viele Schnellbefehle“.

Supercontainer

Auf Wunsch der Spieler haben wir die Chance, besondere Verbesserungen in Supercontainern zu erhalten, verringert und die 5- und 10-Millionen-Kreditpunkte-Belohnungen entfernt. Kreditpunkte wurden von Spielern nicht als wertvolle Belohnung angesehen, da man glaubte, diese Mengen ließen sich leichter durch „Mehr Kreditpunkte“ verdienen.

Darüber hinaus haben wir Supercontainern neue Schiffe, Tarnungen und Signalflaggen hinzugefügt. Neuzugänge:

  • Premium-Schiffe:
  • 50er-Sätze der folgenden Tarnungen:
    • gamescom, World of Warships Geburtstag, Rastloses Feuer, Halloween 2016, Valentinstag, St. Patrick's Day (Lá Fhéile Pádraig)
  • 25er-, 50er- und 100er- Sätze anderer Signalflaggen:
    • Wyvern, Roter Drache, Ouroboros, Hydra
  • 100er-Sätze von Wirtschafts- und Gefechts-Signalflaggen wurden hinzugefügt
    • Zulu
    • Equal Speed Charlie London
    • Zulu Hotel
    • India Delta
    • India Yankee
    • Juliet Charlie
    • November Foxtrot
    • Sierra Mike
    • November Echo Setteseven
    • Victor Lima
    • India X-Ray

Besondere Verbesserungen

Aufgrund der zahlreichen Anfragen unserer Spielern haben wir bei den besonderen Verbesserungen einige Änderungen vorgenommen. Bisher befanden sie sich auf Verbesserungsplätzen mit beliebten Standardverbesserungen. Nun haben sich fast alle dieser Verbesserungsplätze geändert, um euch bei der Verwendung von Standard- und besonderen Verbesserungen mehr Flexibilität zu bieten und sich eurem Spielstil anzupassen. Außerdem verfügt die Verbesserung „Nebelwerfer 1“ nun über eine geringere Reduzierung der Dauer des Nebels. Die Liste der Schiffe, für die diese Verbesserung erhältlich ist, hat sich nicht geändert. Bei der Veröffentlichung des Updates 0.6.8 werden alle besonderen Verbesserungen, deren Platz sich geändert hat, abmontiert und in euer Lager verschoben.

Folgendes hat sich geändert:

  • „Überwachungsradar 1“ wurde auf Platz 4 verschoben.
  • „Hydroakustische Suche 1“ wurde auf Platz 4 verschoben.
  • „Defensives Feuer 1“ wurde auf Platz 4 verschoben.
  • „Schadensbegrenzungsteam 1“ wurde auf Platz 1 verschoben.
  • „Aufklärungsflugzeug 1“ wurde auf Platz 1 verschoben.
  • „Nebelwerfer 1“: Nebelwanddauer wird nun statt um 12 % um 5 % verringert.

Anpassungen der Balance

Japanische Zerstörer

Der Torpedo-Nachladebeschleuniger ist einzigartig und effizient. Zur besseren Ausbalancierung der Schiffe haben wir die Nachladezeit der Torpedorohre, die auf bestimmten japanischen Zerstörern angebracht sind und über dieses Verbrauchsmaterial verfügen, geändert.

Wir wollen eine aggressivere Spielweise anregen und die Leistung dieses Verbrauchsmaterials im Vergleich zum Nebelwerfer verbessern. Daher haben wir die Nachladezeit der Torpedos auf Kagero und Yugumo mit dem Nachladebeschleuniger von 30 auf 8 Sekunden verringert.

Die Mischung aus Nebel, guter Tarnung und die Fähigkeit, 16 Torpedos innerhalb kurzer Zeit abzufeuern, machten Zerstörer wie die Shiratsuyu zu einem übermäßig mächtigen Schiff der Stufe VII. Aus diesem Grund haben wir den Torpedo-Nachladebeschleuniger auf den gleichen Verbesserungsplatz wie den Nebelwerfer verlegt.

Die Feuergeschwindigkeit der Shimakaze wurde angepasst, um der der Yugumo zu gleichen:

  • Shimakaze: die Nachladezeit für die Hauptgeschütze von 6 auf 5,7 Sekunden reduziert.

Sowjetische Zerstörer

  • Ognewoi, Taschkent und Grosowoi haben nicht die erwartete Leistung auf ihren Stufen gezeigt. Wir haben sie daher verbessert:
    • Ognewoi: Für Rumpf B Torpedonachladezeit von 115 auf 92 Sekunden verringert, für Rumpf A Torpedonachladezeit von 69 auf 55 Sekunden verringert.
    • Taschkent: Strukturpunkte von Rumpf B von 19 600 auf 21 800 erhöht.
    • Grosowoi: Die Nachladezeit für die Hauptgeschütze von 4,2 auf 4 Sekunden reduziert.
  • Chabarowsk: Ausnahmslos der stärkste Zerstörer der Stufe X ohne Schwächen bei der Feuerkraft. Um die Vielseitigkeit im Gefecht zu verringern, benutzt das Schiff nun nur noch ET-46-Torpedos. Doch gleichzeitig haben wir ihre Tarnung erhöht.
  • Chabarowsk: die Torpedos 53-39 Mod.3 sind nicht mehr verfügbar. Die Torpedos ET-46 wurden auf ihren Basiszustand zurückgesetzt und sind die einzigen für dieses Schiff verfügbaren Torpedos. Die Sichtbarkeitsreichweite der Torpedos wurde von 1,1 auf 0,6 km verringert.

Regeln zum Austausch des Torpedos 53-39 Mod.3

  • Bei der Veröffentlichung des Updates 0.6.8 erhalten Spieler, die die Torpedos ET-46 erforscht aber nicht gekauft oder bereits verkauft haben, 30.000 freie EP auf ihre Konten.
  • Bei der Veröffentlichung des Updates 0.6.8 erhalten Spieler, die die Torpedos ET-46 erforscht und gekauft haben (auch wenn sie im Lager sind), 30.000 freie EP und 2 200 000 Kreditpunkte auf ihre Konten.

Andere Schiffe

Um die Effektivität der Artillerie der Zerstörer gegen Flugzeugträger zu verbessern, wurde die Dicke der Bug- und Heckpanzerung von Flugzeugträgern der Stufen VIII bis X, mit Ausnahme der Enterprise, reduziert.

Um den Spielspaß zu erhöhen und die Spielweise lohnenswerter zu machen, haben wir die Leistungscharakteristiken folgender Schiffe verbessert:

  • Indianapolis: Die effektive Reichweite des Überwachungsradars wurde von 8,5 km auf 9,9 km erhöht. Die Standard-Erkennbarkeitsreichweite von der See aus wurde von 13,9 km auf 12,7 km reduziert.
  • Orlan: Die Nachladezeit der Hauptgeschütze wurde von 5,0 auf 4,5 Sekunden reduziert.
  • Bougainville: Die Nachladezeit der Hauptgeschütze wurde von 6,0 auf 4,8 Sekunden reduziert.
  • Z-46: Die Feuerleitanlage-Modifikation 2 ist nun auf Verbesserungsplatz 3 verfügbar.

Sekundärbatterie

  • Für die deutschen 88- und 105-mm-Sekundärgeschütze wurden inkorrekte Daten verwendet. Genauer gesagt hatten sie vor dem Update 0.6.8 im Vergleich zu den 128-mm-Sekundärgeschützen eine höhere Chance, das Ziel in Brand zu setzen. Aus diesem Grund haben wir die Anzahl von explosiven Wirkstoffen in Granaten angepasst. Um diese Effektivitätsminderung nach der Behebung des Fehlers auszugleichen, haben wir die Feuerreichweite der Sekundärbatterie auf Schiffen der Stufe VII und höher, die sehr auf diese Geschütze angewiesen sind, erhöht.
    • Bei deutschen 105-mm-Granaten wurde die Wahrscheinlichkeit, das Ziel in Brand zu setzen, von 9 % auf 5 % reduziert und der verursachte Schaden wurde von 1.300 auf 1.200 gesenkt.
    • Bei deutschen 88-mm-Granaten wurde die Wahrscheinlichkeit, das Ziel in Brand zu setzen, von 7 % auf 4 % reduziert und der verursachte Schaden wurde von 1.100 auf 1.000 gesenkt.
    • Scharnhorst: von 5 auf 5,3 km.
    • Gneisenau: von 5 auf 5,3 km.
    • Tirpitz: von 7 auf 7,5 km.
    • Bismarck: von 7 auf 7,5 km.
    • Friedrich der Große: von 7 auf 7,6 km.
    • Großer Kurfürst: von 7 auf 7,7 km.
    • Großer Kurfürst, Gneisenau (Rumpf ?): Die Nachladezeit für die 128-mm-Sekundärbatterie wurde von 5 auf 4 Sekunden reduziert.
  • Außerdem haben wir die Feuerreichweite der Sekundärbatterien für bestimmte Kreuzer der Stufen VIII und X angepasst, so dass sie der Feuerreichweite der Sekundärbatterie des gleichen Kalibers anderer Arten von Schiffen entspricht. Wir haben die Feuerreichweite der Sekundärbatterie bei folgenden Schiffen erhöht:
  • Der Kreuzer Fiji hatte hingegen eine übermäßig weite Feuerreichweite für seine Stufe.
    • Fiji: Die Feuerreichweite der Sekundärbatterie wurde von 5 auf 4,5 km reduziert.

Karten und Orte

  • Das Erscheinungsbild der Karten „Salomonen“ und „Großes Rennen“ wurde geändert. Diese Änderungen wirken sich nicht auf die Spielweise aus. Wir haben die Texturen dieser Karten verbessert und mehr natürliche Objekte auf den Inseln platziert. Außerdem haben wir die Belichtung überarbeitet.
  • Der Handlungsbereich auf der Karte „Der Atlantik“ wurde von 48x48 km auf 42x42 km reduziert.

Nach der Analyse der Bewegungsmuster und Gefechtstaktiken von Spielern sind wir zu dem Schluss gekommen, dass auf manchen Karten der Platz an den Kartenrändern nicht effizient genutzt wird und manchmal einen gegenteiligen Effekt hat, wie die Reduzierung der Dynamik und die Verlängerung der Gefechtsdauer. Wir haben beschlossen, die Größe solcher Karten durch das Abschneiden gleich großer Streifen an den Rändern zu reduzieren. Die erste Karte, die diesen Änderungen unterzogen wurde, war „Der Atlantik“. Wir werden nun beobachten, wie sich das auf die Spielweise auswirkt und darauf basierend entscheiden, ob wir die Größe anderer Karten reduzieren oder nicht.

  • Der Handlungsbereich auf der Karte „Der Atlantik“ wurde von 48x48 km auf 42x42 km reduziert.

Änderungen am Aussehen der Schiffe

Wir haben in Update 0.6.8 das äußere Erscheinungsbild der Schiffe der Stufe VII verbessert, indem wir spezielle Technologien zum hochqualitativen Rendern dünner Elemente einsetzten (hauptsächlich bei der Takelage). Diese Korrektur wirkt sich nicht auf die Leistung aus:

Änderungen bei Unternehmen

  • Basierend auf dem Feedback von Spielern und der Analyse der ersten Unternehmen haben wir eine Reihe von Änderungen durchgeführt, die einige logische Ungenauigkeiten entfernen, die Überlebensfähigkeit von Verbündeten und von KI-gesteuerten Schiffen erhöhen, und die Spielweise des Unternehmensmodus angenehmer gestaltet haben.
  • Killer Whale:
    • Um die Orientierung und den Abschluss der sekundären Aufgabe einfacher zu gestalten, wurden folgende Änderungen durchgeführt:
      • Die erste und zweite Welle von Verstärkungen werden nun mit Markierungen hervorgehoben.
      • Rückzugsmarkierungen wurden an einen besser sichtbaren Ort verlegt.
      • Die Größe der Rückzugszonen wurde reduziert.
      • Die linke Rückzugszone wurde nach unten versetzt.
    • Wir haben außerdem eine Reihe von logischen Ungenauigkeiten behoben:
      • Unterstützungsschiffe wurden näher an die Ecke verlegt, um zu verhindern, dass sie Spielern bei einem Rückzug im Weg sind.
      • Verstärkungen tauchen nun mit einer maximalen anfänglichen Geschwindigkeit auf.
  • Verteidigung des Flottenstützpunkts Newport
    • Zur Erhöhung der Überlebensfähigkeit von verbündeten Schiffen:
      • Nach der Reparatur der Potter-Batterie werden sich Reparaturschiffe zu den Orten hinter den Inseln bewegen, wo diese Batterien zu finden sind.
      • Anstatt den Hafen anzusteuern bewegt sich der verbündete Flugzeugträger Romeo (der verteidigt werden muss) mit der Potter-Batterie in Richtung der Insel, die dem Startpunkt des Flugzeugträgers am nächsten ist. Er wird hinter der Insel in der Nähe des Reparaturschiffs anhalten.
      • Ist das Reparaturschiff in der Nähe des Flugzeugträgers beschädigt, bewegt sich der Flugzeugträger zur zweiten Insel mit Reparaturschiff, wenn das Schiff noch nicht zerstört wurde.
      • Der Flugzeugträger Romeo erscheint an der Flanke der Stelle der dritten oder zweiten gegnerischen Angriffe und bewegt sich mit einer anfänglichen Geschwindigkeit von 20 Knoten fort.
      • Manchmal entwickelten sich Gefechte, sobald die verbündete Verstärkung auftauchte, zu einem Kampf zwischen KI-gesteuerten Schiffen, ohne dass die Spieler wirklich eingreifen mussten. Aus diesem Grund haben wir den Zeitpunkt des Erscheinens der Verstärkung geändert und zum Ausgleich die Komplexität des Unternehmens reduziert.
      • Die Zeit der Erscheinung der letzten verbündeten Verstärkung wurde um zweieinhalb Minuten erhöht.
      • Reparaturschiffe stellen nun 100 Punkte und nicht die vorherigen 50 Punkte pro Minute wieder her.
      • Die Stufe von Schlachtschiffen und bestimmten Kreuzern beim dritten und primären Angriff wurde gesenkt.
      • Bestimmte gegnerische Schlachtschiffe und Kreuzer wurden von die Spitzen- auf die Standardausstattung heruntergestuft.
      • Wir haben die letzten niedrigstufigen gegnerischen Kreuzer, die am Ende des Gefechts auftauchten, entfernt.
      • Der gegnerische Flugzeugträger Koku-Bokan versucht nun, die Basis anzugreifen, wenn nur zwei Schiffe während des Hauptangriffs funktionstüchtig bleiben (zuvor blieb er während des gesamten Gefechts im hinteren Bereich des Gegners).
    • Wir haben außerdem eine Reihe von logischen Ungenauigkeiten behoben:
      • Schlachtschiffe erscheinen nun etwas näher am Zentrum.
      • Während des zweiten Angriffs erscheinen gegnerische Schlachtschiffe mit einer anfänglichen Geschwindigkeit von 20 Knoten.
      • Die letzte verbündete Verstärkung (alle Schiffe) erscheint mit einer anfänglichen Geschwindigkeit von 20 Knoten.
      • Einige unbedeutende Chat-Nachrichten wurden aus dem Spiel entfernt.

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Wir haben die Umgebungsbelichtung für Effekte (z.B. beim Spritzen des Wassers beim Treffen mit einer Granate) überarbeitet, damit sie besser mit den Belichtungsbedingungen auf der Karte übereinstimmen. Dies ist macht sich am meisten bei Wettereffekten bemerkbar (Schnee, Regen, etc.).
  • Colorado: Eine dauerhafte Tarnung ist nun für dieses Schiff verfügbar, die Stufe-VII-Boni bringt.
  • Schiffe der „High School Fleet“: zusätzliche Boni für ihre Tarnungen wurden hinzugefügt: -5 % auf die Wartungskosten des Schiffs nach der Schlacht; +100 % Freie EP.
  • Ernst Gaede: Anzahl von Trefferpunkten für Rumpf (B) wurde von 15.700 auf 16.500 erhöht.
  • Fehler behoben, der den Spiel-Client in bestimmten Fällen zum Absturz brachte.
  • Fehler behoben, der in bestimmten Fällen einen Ausfall einiger Sprach-Chat-Nachrichten wie auch anderer wichtiger Nachrichten bei Unternehmen verursachte.
  • Fehler behoben, bei dem in bestimmten Fällen kein Explosionsgeräusch für bestimmte Küstenstellungen bei Unternehmen zu hören war.
  • Mechanismus zum erneuten Abspielen von Sprachnachrichten von Piloten wurde verbessert. Jetzt sagt die ausgewählte Staffel ihre Nummer nicht mehr und andere nicht-ausgewählte Staffeln schon.
  • Fehler bei der Anzeige des dynamischen Symbols des dritten Geschützes der Des Moines behoben.
  • Myogi: Fehler behoben, bei dem die maximale Feuerreichweite die Aufklärungsreichweite des Schiffes übertroffen hat, indem die Standard-Feuerreichweite der Rümpfe (A) und (B) auf 15 km reduziert und die Aufklärungsreichweite auf 19,87 km erhöht wurde.
  • Beim Erreichen eines neuen Rangs wird das Wort „Ausgestellt“ nicht bei der erhaltenen Auszeichnung angezeigt.
  • Die Kontur der Albany wurde verbessert (die Silhouette des Schiffs über dem dynamischen Symbol).
  • Übersetzungen der Texte in den Systemmitteilungen hinzugefügt, die Spieler über die Erteilung des „Teamkiller-Status“ benachrichtigt.
  • Texte in den Steuerungseinstellungen für die Extra-Tasten einer Maus wurden hinzugefügt.
  • Fehler behoben, bei dem die 4-stelligen Werte der Zusammenfassung der Statistiken eines Spielers nicht richtig angezeigt wurden (über der Tabelle, die die Anzahl der Gefechte je Stufe anzeigt).
  • Die inkorrekte Anzeige der Anzahl an verfügbarem Verbrauchsmaterial, die als Hinweis beim Bewegen des Mauszeigers über die Fertigkeit „Inspekteur“ angezeigt wird, wurde behoben.
  • Fehler behoben, bei dem ein Wegpunkt einer Staffel außerhalb der Kartengrenze gesetzt werden konnte, indem zur Staffelkamera gewechselt wurde (Ansicht aus der ersten Person – standardmäßig die Taste „Z“).
  • Fehler bei Unternehmen behoben, bei dem sich der der Punkt der Fertigkeit „Funkortung“ in den Norden bewegt hat, wenn sich keine gegnerischen Schiffe in der Nähe befanden. Nun wird die Anzeige, wenn sich keine gegnerische Schiffe in der Nähe befinden, nicht angezeigt.
  • Fehler mit dem Wort „Null“ (anstatt des EP-Werts) behoben, der bei der Umschulung von Kommandanten angezeigt wurde.
  • Gelegentlicher Fehler behoben, bei dem Spieler nach dem Verlassen von Co-op- oder Zufallsgefechten nicht auf das Unternehmen der Woche zugreifen konnten.
  • Fehler behoben, bei dem in bestimmten Fällen die Hafen-Musik beim Zugriff auf den Reiter „Clans“ nicht abgespielt wurde.
  • Fehler beim Spielen in einer Division behoben: Wenn der Kommandant das Team ins Gefecht führte, stießen Divisionskameraden manchmal auf Situationen, in denen die freie Ansicht abstürzte, wenn sie mit einem Klick der rechten Maustaste auf das Äußere des Schiffes gerichtet wurde.

Neue Inhalte

  • Das folgende Schiff wurde zu Testzwecken für Entwickler und Supertestspieler im Spiel-Client hinzugefügt: der deutsche Premium-Flugzeugträger der Stufe VIII Graf Zeppelin.

Tarnungen

Eine dauerhafte Tarnung für die USS Texas – Stars and Stripes - ist nun zum Kauf im Spiel-Client erhältlich und bietet folgende Vorteile:

  • Standard-Gefechtsleistungsboni.
  • +30 % auf in einem Gefecht verdiente EP.

Zwei themenbezogene Tarnungen wurden dem Spiel-Client hinzugefügt. Sie werden nicht zum Kauf im Spiel-Client verfügbar sein.

  • „Sturmwind“ – Kosten: 50 Dublonen
    • Standard-Gefechtsleistungsboni
    • +75 % auf in einem Gefecht verdiente EP
    • +75 % auf in einem Gefecht verdiente Kapitäns-EP
    • +75 % auf in einem Gefecht verdiente Freie EP
  • „Heute ist Ihr Tag, Kapitän!“ – Kosten: 60 Dublonen
    • Standard-Gefechtsleistungsboni
    • +250 % auf in einem Gefecht verdiente Kapitäns-EP
    • +250 % auf in einem Gefecht verdiente Freie EP

Erinnerungsflaggen

Die folgenden Erinnerungsflaggen wurden hinzugefügt:

  • „Dünkirchen-Event“
  • Graf Zeppelin