Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
/
/
Changelogs World of Warships 0.8.4

Changelogs World of Warships 0.8.4

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die sowjetischen Schlachtschiffe laufen ein! Update 0.8.4 läutet die zweite Runde des Wettbewerbs „Victory“ ein und hat den neuen einzigartigen historischen Kapitän Nikolai Kusnezow, Saison 12 der gewerteten Gefechte, die neue Karte „Griechenland“ und vieles mehr im Gepäck!

Der Wettbewerb „VICTORY“

Nach dem Vorabzugang nehmen die sowjetischen Schlachtschiffe endlich ihren rechtmäßigen Platz im Forschungsbaum ein, während der freundschaftliche Wettbewerb nun in vollem Gange ist! Ihr könnt euch jeden Tag für eines der beiden Teams entscheiden, Punkte verdienen und Rationsmarken erhalten. Ihr könnt die Marken in der Waffenkammer gegen verschiedene Spielgegenstände und Belohnungen eintauschen, wie etwa den:

  • Premiumkreuzer Murmansk,
  • Container „Im Dienst für das Vaterland“ mit einer Chance auf den Erhalt der Ochotnik, Molotow, Leningrad und Lenin
  • sowie den neuen einzigartigen historischen Kapitän Nikolai Kusnezow.

Wählt euer Team und führt es zum Sieg!

Wettbewerbsende: Di. 25 Jun. 04:00 CEST (UTC+2) / Ihre Ortszeit: Di. 25 Jun. 04:00

Weitere Informationen zum zweiten Teil des Events findet ihr hier im Artikel

Sowjetische Schlachtschiffe

Die Schiffe aus dem neuen Forschungszweig fühlen sich in Kämpfen auf kurze bis mittlere Distanz am wohlsten. Im Gegensatz zu ihren gleichstufigen Rivalen zeichnen sich die neuen Schlachtschiffe durch Folgendes aus:

Gute Schussgenauigkeit auf mittlere Distanz (im Vergleich zu anderen Schiffen gleichen Typs vergrößert sich jedoch die Streuungsellipse der Granaten auf große Distanz deutlich)

  • Eine verlässliche Panzerung, die besonders effizient gegen hochexplosive Geschosse ist, was diesen Schiffen die Annäherung an Gegner und damit das Erreichen einer günstigen Angriffsdistanz ermöglicht, ohne dabei allzu viele TP zu verlieren
  • Besondere Eigenschaften des Verbrauchsmaterials „Schadensbegrenzungsteam“: begrenzte Ladungen, aber dafür eine kürzere Abklingzeit als bei den Schlachtschiffen anderer Nationen
  • Geringerer erlittener Schaden bei Annäherung an Gegnerschiffe in einem spitzen Winkel dank starker Panzerung an beiden Schiffsenden

Weitere geschichtliche Hintergründe findet ihr in unserem historischen Artikel. Näheres zu den Eigenschaften des gesamten Forschungszweig im Allgemeinen und zu jedem Schiff im Besonderen findet ihr in einem Artikel mit der Überschrift „Sowjetische Schlachtschiffe im Überblick“.

Saison der gewerteten Gefechte

In Kürze beginnt ein neuer Abschnitt! Die Gefechte werden mit Teams aus jeweils sieben Stufe-X-Schiffen im Format „7 gegen 7“ gespielt. Die Belohnungen bestehen aus verschiedenen Spielgegenständen, insgesamt 5500 Stahl und eine Andenkenerrungenschaft für die Spieler, die es bis auf Rang 1 geschafft haben.

Saisonstart: Do. 30 Mai 10:00 CEST (UTC+2) / Ihre Ortszeit: Do. 30 Mai 10:00 Saisonende: Di. 25 Jun. 07:30 CEST (UTC+2) / Ihre Ortszeit: Di. 25 Jun. 07:30

Ihr möchtet euer Können in diesem Wettbewerbsmodus unter Beweis stellen, aber ihr habt kein Stufe-X-Schiff? In der zwölften Saison erhaltet ihr Zugriff auf Mietschiffe, mit denen ihr gewertete Gefechte spielen könnt.

Spielt ein Gefecht mit einem beliebigen Schiff der Stufe VIII oder höher – und ihr erhaltet ein gewertetes Mietschiff desselben Typs. Gewertete Mietschiffe könnt ihr aber auch erhalten, indem ihr ein gewertetes Gefecht mit einem Stufe-X-Schiff spielt, das ihr bereits besitzt. Flugzeugträger wird es für gewertete Gefechte nicht zu mieten geben.

Auf Grundlage eures Feedbacks haben wir viele Änderungen vorgenommen, um die Interaktionen zwischen Flugzeugträgern und anderen Schiffen zu verbessern. Die Flugzeugträger sind jetzt bereit für die neue Saison der gewerteten Gefechte. Bei der Auswahl der Karten und Spielmodi für die neue Saison wurden die besonderen Eigenschaften der Schiffe dieses Typs berücksichtigt. Außerdem ist pro Team nur ein Träger erlaubt.

Weitere Informationen dazu findet ihr in einem gesonderten Artikel über die Regeln der gewerteten Gefechte: Saison 12.

Gefechtsladezeit

Wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unseres Spiels und versuchen, positive Effekte für alle Aspekte der Spielperformance umzusetzen, einschließlich der Gefechtsladezeit. Der in Update 0.8.3 eingeführte Fix für das Texturen-Streaming hat zu einer deutlichen Verkürzung der durchschnittlichen Gefechtsladezeit geführt. Mit Update 0.8.4 wird sich die Gefechtsladezeit von 45 auf 30 Sekunden verkürzen.

Änderung bei Flugzeugträgern

Die Werte für den Motorboost sind jetzt bei allen Flugzeugen einheitlich:

  • Flugzeuge beschleunigen auf allen Stufen um 35 Knoten (ohne die Effekte durch Kapitänsfertigkeiten und Verbesserungen).
  • Japanische Flugzeuge, Flugzeuge der VIII Graf Zeppelin und Schlachtflugzeuge aller Nationen beschleunigen um 40 Knoten.
  • Durch Drücken der Taste S werden Flugzeuge auf allen Stufen um 17,5 Knoten verlangsamt.
  • Japanische Flugzeuge, Flugzeuge der VIII Graf Zeppelin und die Schlachtflugzeuge aller Nationen werden durch das Drücken der Taste S um 20 Knoten verlangsamt.

Auf höheren Stufen wird dadurch die Leistung des Boosts verringert. Dabei wird die maximale Geschwindigkeit von Flugzeugen reduziert aber auch ihre minimale Geschwindigkeit erhöht. Auf diese Weise senken wir das Aufklärungs- und Angriffspotenzial bei Flugzeugträgern geringfügig ab. Zudem wird der geringere Unterschied zwischen maximaler und minimaler Geschwindigkeit das Ausweichen von Flugabwehrexplosionen (durch Flaks) noch herausfordernder machen.

Aufgrund ihrer spezifischen Spielmechanik sowie ihrer Besonderheiten beim Zielen und der Bombenstreuung sind Sturzbomber mit Sprengbomben problemlos in der Lage, mehrere Treffer bei einem Zerstörer zu landen. Selbst ein so wendiges Ziel wie ein Zerstörer kann so einem schmerzhaften Angriff nur bedingt ausweichen. Um Zerstörern in dieser Situation die Gelegenheit für Gegenmaßnahmen zu geben, haben wir folgende Änderungen umgesetzt:

  • Die Abwurfhöhe für Bomben wurde erhöht.
  • Die Ellipse des Fadenkreuzes ist jetzt schmaler und länger.
  • Die Verteilung der Bomben innerhalb der Ellipse des Fadenkreuzes wurde verändert. Die Bomben werden jetzt häufiger an den Rand der Ellipse fallen statt in ihrer Mitte.

Die Fadenkreuzeinstellungen von Bombern mit Sprengbomben wurden geändert, um die Interaktion zwischen diesen Flugzeugen und anderen Schiffstypen aufrechtzuerhalten. Zum einen wird jetzt das Zielen während der Angriffsvorbereitungsphase beginnen und schneller erfolgen, zum anderen werden die Manöver von Fluggruppen weniger Einfluss darauf haben.

Die oben genannten Änderungen gelten für alle Flugzeugträger im Spiel.

Im Statistikfenster nach Gefechtsende, das unter dem Reiter „Ausführlicher Bericht“ verfügbar ist, wird jetzt der zusammengefasste Schaden an Flugzeugen angezeigt. Hinweis: Derzeit werden Belohnungen in Kreditpunkten und EP für den Abschuss von Gegnerflugzeugen verliehen, nicht für ihre Beschädigung.

Wir haben die Tooltips überarbeitet, die bei der Steuerung einer Staffel durch Drücken der Taste H angezeigt werden können.

Karten

In Update 0.8.4 wird die neue Karte namens „Griechenland“ für Gefechte auf den Stufen IX–X im Modus „Herrschaft“ eingeführt. Die Karte gibt es in zwei Versionen: eine mit drei und eine mit vier Schlüsselbereichen. Die Karte wird auch die Gewitterfront umfassen, die in Stufe-X-Gefechten mit einer Wahrscheinlichkeit von 25 % erscheinen kann.

Die Optik der Karte ist der Landschaft auf der Insel Santorini nachempfunden, aber die Atmosphäre ist eher feucht und trostlos.

Die „Zufluchtpunkte“ auf der Karte ermöglichen es Schiffen, Verbündeten nicht nur im nächstgelegenen, sondern auch in benachbarten Schlüsselbereichen Unterstützung zu leisten. Die Inseln sind hoch genug, um ein Schiff zu verbergen, aber hier solltet ihr vorsichtig sein: Wenn ihr entdeckt wurdet, können euch Gegner trotzdem angreifen. Die Anzahl der Inseln auf jeder Seite des Zentralbereichs der Karte ist unterschiedlich. Dadurch könnt ihr euch einem Schlüsselbereich sicher nähern und das Feuer schnell umleiten, um benachbarte Schlüsselbereiche zu unterstützen. Auch die Flanken auf der Karte sind nicht gleich. Die linke Seite bietet mehr Verstecke, aber sie erschwert auch das Manövrieren. Die rechte Seite eignet sich besser für Angriffe mit allen Schiffstypen. Die Kartenränder eignen sich ideal für das Flankieren und effektive Angriffe oder Durchbrüche in den Rücken des Gegners.

Überarbeitung der Karte „Falle“

Ursprünglich befand sich der Schlüsselbereich „A“ dicht an zwei Rändern der Karte, was das Manövrieren stark eingeschränkt hat. Um dem Gameplay in diesem Schlüsselbereich mehr Dynamik zu verleihen, wurden alle Objekte auf der Karte nach rechts oben verschoben.

Wir haben für folgende Karten den Modus „Epizentrum“ überarbeitet: „Großes Rennen“, „Dreizack“, „Eisinseln“ und „Tränen der Wüste“. Zentrum und Ringe können nun unabhängig voneinander erobert werden, wobei das Erobern und Halten der inneren Ringe mehr Punkte bringt. In Update 0.8.2 wurden Gefechte in diesem Modus von den Teilnehmern der Weltraumgefechte sehr begrüßt, weil sich das Gameplay im Vergleich zum „normalen“ Epizentrummodus als dynamischer erwies.

Hafenumgebungen

In Update 0.8.4 erhalten die Häfen Philippinen, New York, Sankt Petersburg, Zipangu, Hamburg, Marinebasis und Ozean durch die Aufnahme von dynamisch wechselnden Umgebungen einen frischen Look.

Das Auswählen von einem der oben genannten Häfen startet einen Timer, sodass sich eine Stunde später das Erscheinungsbild des ausgewählten Hafens ändert. Dadurch könnt ihr die vertrauten Häfen in neuen Farben erstrahlen sehen. In der Nacht werden die Häfen beleuchtet, Sankt Petersburg wird von einem trüben Dunst eingehüllt, und im Hafen "Ozean" verschwindet die Sonne langsam in Richtung Horizont, bevor sie untergeht.

Überarbeitung der Waffenkammer

In der Waffenkammer wird es einen besonderen Reiter geben, unter dem ihr verschiedene Waren finden könnt, die dem zweiten Abschnitt des Wettbewerbs „Victory“ gewidmet sind, sowie auch eine neue temporäre Ressource: Rationsmarken.

Weitere Informationen zu den Rationsmarken werden wir euch in einem gesonderten Artikel geben, der am 30. Mai veröffentlicht wird.

Mit der Veröffentlichung von Update 0.8.4 wird Ironium mit einem Wechselkurs von 1:16 000 in Kreditpunkte umgewandelt und die Bereiche „Erster Weltraumapril“ und „Weltraumtarnungen“ werden aus der Waffenkammer entfernt.

Die Versorgungsmarken und der Bereich „Victory: Teil 1“ werden für die Dauer des Updates 0.8.4 verfügbar bleiben. Solltet ihr für eure Wunschgegenstände nicht genug Marken haben, könnt ihr in diesem Bereich der Waffenkammer immer noch ein Paket mit einem Premiumcontainer „Sowjet-Ära“ erhalten. Mit der Veröffentlichung des Updates 0.8.5 werden alle Versorgungsmarken mit einem Wechselkurs von 1:8000 in Kreditpunkte umgewandelt.

Die Tarnungen „Makoto Kobayashi“ sind nicht mehr in der Waffenkammer erhältlich.

Änderungen bei der Game-Balance

Analog zu den Zerstören wird die Zitadelle bei allen Stufe-I-Schiffen durch den „wichtigen Teil“ eines Schiffs ersetzt. Das wird die Überlebensfähigkeit der Schiffe erhöhen und die Wahrscheinlichkeit verringern, dass sie mit nur wenigen Salven zerstört werden können.

Wir haben die Sturzbomber der Graf Zeppelin verstärkt:

  • Die Panzerdurchschlagskraft wurde um 11 mm erhöht.
  • Die Angriffszeit wurde von 6 auf 8 Sekunden erhöht.
  • Die Geschwindigkeit abgeworfener Bomben wurde um 13 % erhöht.
  • Innere und äußere Ellipse des Fadenkreuzes wurden etwas verkleinert.

Die Bomber der VIII Graf Zeppelin unterscheiden sich von ihren Gegenstücken an Bord anderer Träger durch ihr Verhalten in der Anfangsphase eines Angriffs. Diese Besonderheit macht es erforderlich, bei der Vorhaltzeit für ein Angriffsziel einen anderen Ansatz zu verfolgen. Durch die Änderung des Timings und der Genauigkeit von Angriffen vereinfachen wir die Handhabung von Flugzeugen und erleichtern das Ausführen von Angriffen. Mit der Erhöhung der Panzerdurchschlagskraft und der Geschwindigkeit abgeworfener Bomben kann der Träger Zitadellen effektiver treffen und Stufe-X-Schiffen besser entgegenwirken.

Ergänzungen und Änderungen von Inhalten

In der Waffenkammer werden auch weiterhin neue Tarnungen im Tausch gegen Kupfer und Molybdän angeboten. Mit Update 0.8.4 wird im Tausch gegen Kupfer die Tarnung „Siegreich“ für den Kreuzer Stalingrad verfügbar. Die Tarnung gewährt die folgenden Boni:

  • −3 % Erkennbarkeit zu Wasser
  • +4 % Streuung von Granaten, die Gegner auf Ihr Schiff abfeuern
  • −50 % Schiffswartungskosten
  • +20 % Kreditpunkte je Gefecht
  • +100 % EP je Gefecht

Außerdem haben wir eine Spezialtarnung namens „Supertest-Veteran“ für die Alabama ST und die Flagge „ST-Veteran“ hinzugefügt, welche Spielern verliehen werden, die zwei oder mehr Jahre lang an Supertests teilgenommen haben. Boni der Tarnung:

  • −3 % Erkennbarkeit zu Wasser
  • +4 % Streuung von Granaten, die Gegner auf Ihr Schiff abfeuern
  • +10 % Kreditpunkte je Gefecht
  • −30 % Schiffswartungskosten
  • +100 % EP je Gefecht
  • +300 % freie EP je Gefecht

Wir haben eine Flagge namens „Paragraph 11“ sowie die folgenden Aufnäher hinzugefügt: „Reddit“, „D-Day“ und „US-Army“. Achtet auf die Nachrichten in unserem Portal, um zu erfahren, wie ihr sie bekommt!

Folgende Schiffe wurden für das Testen durch Entwickler, Supertester und Community Contributoren hinzugefügt: Smolensk, Somers, Colbert, Hill, Siroco, En. Gabolde, Fusilier, Bourrasque, Jaguar, Guépard, Vauquelin und Le Fantasque.

Sonstige Änderungen und Verbesserungen

  • Das Wargaming-Premiumkonto ist nicht mehr für Dublonen über das Premiumkonto-Kaufmenü verfügbar. Ihr könnt es aber immer noch über den Premium-Laden erhalten.
  • Bei folgenden Schiffen wurden kleinere Verbesserungen bei Geometrie und Texturen vorgenommen: Implacable, Charleston, Laso, Wladiwostok und Lyon.
  • Dem Schiffsmodell wurde der Name des Kreuzers Alaska hinzugefügt.
  • Bei dem Lastkahn im Hafen Zipangu wurden die Neujahrsdekorationen entfernt.
  • In Häfen wurden kleinere visuelle Fehler behoben.
  • Es wurden Hinweise auf eine Option hinzugefügt, wie ihr Belohnungen für ins Spiel eingeladene Freunde erhaltet.
  • Im Kamerawinkel „Schiffsansicht“ werden jetzt die Wegpunkte für den Autopiloten angezeigt.
  • Folgende Schiffe können jetzt in Supercontainern gefunden werden: Z-39, Cossack, Marblehead Lima, Exeter Laso, Wichita, Irian, Azuma, Alaska, Prinz Eitel Friedrich, W. Virginia 1941, Vanguard, Nelson, Lenin, Jean Bart, Kaga, Graf Zeppelin, Saipan und Enterprise.
  • Zur Diversifizierung der Clanstrukturen haben wir auf Grundlage eures Feedbacks die folgenden zwei neuen Clanrollen eingeführt: Fähnrich zur See und Offizier. Die neuen Rollen umfassen keinerlei Entscheidungsbefugnisse.
  • Das Bild des Azur-Lane-Kapitäns Azuma wurde überarbeitet, um mehr dem Originalbild zu entsprechen.
  • Den Namen von japanischen Schiffen wurden diakritische Zeichen hinzugefügt.
  • Die Verzögerung zwischen einzelnen Schüssen bei sequenziellem Feuer wurde von 0,3 auf 0,15 Sekunden verkürzt.
  • Der Torpedoschutz der Yamato wurde verstärkt, um ihn auf das Niveau vor der Überarbeitung des 3D-Modells zu bringen.

Fehlerbehebungen

  • Der Klang des Schiffshorns auf der Midway wurde überarbeitet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Motorboost-Balken und die rote Motorboost-Anzeige bei einer aktiven Flugzeugstaffel in der Luft nicht angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den sich die Blickrichtung verändert hat, wenn bei einer aktiven Flugzeugstaffel in der Luft zur freien Kamera und wieder zurück gewechselt wurde.
  • In der Beschreibung der Oktjabrskaja Reoljuzija wurde das Datum der Indienststellung korrigiert.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Anzeige des Fadenkreuzes unverändert blieb, nachdem die Angriffslaufzeit abgelaufen war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den in der Benachrichtigung nach der Zerstörung eines Schiffs kein Clankürzel angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den es nicht möglich war, einen Container im Hafen einzusammeln, wenn das Gefecht nach einem Verbindungsfehler erneut betreten wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Game Client beim Verlassen abstürzte.
  • Es wurde ein Fehler bei der Panzerdurchschlagskraft von Sprenggranaten für die Friedrich der Große behoben. Der Wert wurde von 100 auf 101 mm erhöht.
  • Es wurde ein Fehler bei der Einsatzreichweite des Verbrauchsmaterials Überwachungsradar für die Kreuzer AL Montpellier und Wichita behoben.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den es bei einem Bildformat von 21:9 zu Bildverzerrungen kam, wenn die Einstellungen für die Nebeltransparenz verändert wurden.