Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
/
/
Changelogs World of Warships 0.7.7

Changelogs World of Warships 0.7.7

Wechseln zu: Navigation, Suche

GO NAVY!

Der amerikanische Bogen endet mit einem großartigen Wettbewerb namens „Go Navy!“ – dem Zusammenstoß der beiden Teams Sharks und Eagles, die ihr bereits aus dem Artikel kennt, den wir vor kurzem veröffentlicht haben.

Nachdem ihr im Wehrpass Stufe 12 erreicht habt, könnt ihr an dem Event teilnehmen. Der Wettbewerb beginnt am Tag, nachdem das Update veröffentlicht wurde, und zwar um 04:00 MESZ. Jeder neue Tag ist eine neue Phase! Sobald ihr euch nach dem Beginn des Wettbewerbs im Spiel einloggt, werdet ihr dazu aufgefordert, euch für ein Team zu entscheiden. Danach findet ihr euch im Hafen New York wieder, der in den Farben eures Teams dekoriert wird.

Welches der beiden Teams bevorzugt ihr?

Go_Navy_002.png
Eagles

Der Adler ist das Symbol der kühnsten Krieger. Er steht für den Kampf, Weisheit, Mut und Inspiration. Der Adler ist die Verkörperung von Macht und Vernunft, Schnelligkeit und Präzision. Deshalb sind im Eagles-Team auch die furchtlosen Verteidiger der Freiheit und Gerechtigkeit zu finden, die nach Ruhm und Unsterblichkeit streben.
Go_Navy_003.png
Sharks

Der Hai ist das Symbol für tödliche Jäger, Raubtiere, die sich perfekt an die Jagd im Meer angepasst haben. Er steht für Stärke, Schnelligkeit, Entschlossenheit, Gerissenheit und Blutdurst. Das Team der Sharks heißt mutige, selbstsichere und beharrliche Spieler willkommen, die ihre Beute zielsicher zur Strecke bringen können.

Habt ihr eure Wahl getroffen? Dann auf ins Gefecht!

Ihr erhaltet:

  • Tägliche Team-Belohnungen und persönliche Errungenschaften;
  • Spezielle Kampfaufträge;
  • Einen speziellen Bildschirm im Hafen, auf dem ihr Folgendes findet:
    • Eine Fortschrittsanzeige mit den Ergebnissen beider Teams;
    • Euren persönlichen Beitrag, euren Fortschritt und verfügbare Belohnungen, die ihr im Lauf des Wettbewerbs verdienen könnt;
    • Regeln des Wettbewerbs;
    • Bestenliste;
  • Einzigartige Container der beiden Teams;
  • Einen besonderen Bereich im Arsenal und zwei neue temporäre Ressourcen: Eagles- und Sharks-Marken, mit denen ihr Container, Tarnungen, Aufnäher und Team-Flaggen kaufen könnt.

An jedem Tag des Wettbewerbs bekommt ihr die Gelegenheit, euer Team zu wählen. Das Team, das an dem jeweiligen Tag die meisten Punkte erzielt, wird zum Tagessieger erklärt und alle Mitglieder des Teams erhalten einen teamspezifischen Container. Spieler, die einem Team beitreten, aber keinen Punkt für dieses Team erzielen, erhalten keinen Team-Container. Das aktuelle Ergebnis des Wettbewerbs wird auf der Fortschrittsanzeige der Teams angezeigt.

Sobald der Wettbewerb endet, erhalten alle Teilnehmer eine „Go Navy!“-Errungenschaft zur Erinnerung sowie einen „Go Navy!“-Aufnäher.

Weitere Einzelheiten dazu, wie ihr Eagles- und Sharks-Punkte bzw. -Marken erhaltet, welche tollen Inhalte ihr aus den neuen Containern ziehen könnt und sämtliche Regeln des Wettbewerbs findet ihr in Kürze in einem eigenen Artikel namens GO NAVY! Wettbewerbsregeln.

Unternehmen

Mit Update 0.7.7 haben wir die folgenden beiden Unternehmen überarbeitet und verbessert: Rettung der Raptor und Narai. Ersteres könnt ihr bereits spielen – letzteres feiert eine triumphale Rückkehr.

Unternehmen „Rettung der Raptor“

Hauptaufgabe: Helft dem Flugzeugträger in Not und schafft ihn aus der Gefahrenzone.

Verbesserungen in Update 0.7.7:

  • Die Anzahl der möglichen Routen des Flugzeugträgers wurde auf vier erhöht.
  • Die gegnerische Flotte ist nun vielseitiger und verwendet je nach Route des Flugzeugträgers unterschiedliche Taktiken.

Damit ist das Unternehmen auch bei mehrfachem Spielen noch spannend, da die gegnerische Flotte immer anders ist und die Richtung des gegnerischen Angriffs für die Verteidiger echt überraschend sein kann.

Zusätzlich zu den Änderungen am Gameplay haben wir Grafik und Sound des Unternehmens stark verändert:

  • Neue Sprachnachrichten wurden hinzugefügt.
  • Transportschiffe haben jetzt eine Ladung, die für die Reparatur des Flugzeugträgers erforderlich ist. Sobald ihr euch der Raptor nähert, seht ihr den üblichen Timer für den Reparaturvorgang sowie einen für die Entladung von Containern und Flugzeugen!
  • Die Karte wurde um Moai-Statuen und Cargo-Kult-Bauwerke erweitert.

Unternehmen „Narai“

Hauptaufgabe: Übernehmt die Kontrolle über den Bereich um die gegnerische Basis, indem ihr die Landung der Truppen sichert oder alle Verteidiger vernichtet.

Verbesserungen in Update 0.7.7:

  • Die neue Version des Unternehmens weist eine leicht veränderte Landschaft auf. Es gibt einen neuen Weg zur gegnerischen Basis, der an der zehnten Linie entlangführt. Der obere Teil der Karte wird nun auch eine Rolle bei dem Unternehmen spielen. In diesem Teil der Karte wird der gegnerische Flugzeugträger King in Begleitung von mehreren Schiffen versuchen, durchzubrechen. Die Zerstörung des Schiffs ist eine der Nebenaufgaben.
  • Die Bedingung einer anderen Nebenaufgabe – der sicheren Landung von mindestens 1100 Angriffstruppen – wurde auch überarbeitet. In der neuen Version müsst ihr für die sichere Landung von 1400 Angriffstruppen sorgen.

Errungenschaften in Unternehmen

Der Hai unter den Fischen

Eine neue Errungenschaft „Der Hai unter den Fischen“ wird für die Vernichtung von fünf Transportschiffen in einem Unternehmen verliehen. Sie kann im Unternehmen Killer Whale und im überarbeiteten Unternehmen „Narai“ erhalten werden.

Wichtiger Beitrag

Die Voraussetzungen für die Verleihung der Errungenschaft „Wichtiger Beitrag“ wurden vereinfacht. Anstatt 50% des Gesamtschadens eures Teams verursachen zu müssen, genügen nun 35%.

Geheime Errungenschaft

Eine neue geheime Errungenschaft wurde hinzugefügt! Also Butter bei die Fische, Kapitäne! Finden müsst ihr sie natürlich selbst!

Arsenal

Mit Update 0.7.7 sind sämtliche Gutscheine, die es früher gab – für Signale (25% und 50% Rabatt), Verbesserungen (25%) und Tarnungen (25%) – wieder für euch verfügbar.

Bitte beachtet, dass die Anzahl der Gutscheine immer begrenzt ist und Gutscheine nicht „stapelbar“ sind. Habt ihr beispielsweise zwei Gutscheine mit einem Rabatt von 50% für die Signale-Kategorie und gebt einen davon aus, besitzt ihr in Update 0.7.7 nach der nächsten Ausschüttung immer noch zwei Gutscheine – nicht drei.

Zeitabstände der Gutscheinerneuerung:

  • Kategorie: Schiffe (25%) — ein Gutschein alle 6 Updates ab der Veröffentlichung von Update 0.7.6;
  • Kategorie: Verbesserungen (25%) — ein Gutschein pro Update ab der Veröffentlichung von Update 0.7.6;
  • Kategorie: Signale (50%) — zwei Gutscheine pro Update ab der Veröffentlichung von Update 0.7.6;
  • Kategorie: Signale (25%) — zwei Gutscheine pro Update ab der Veröffentlichung von Update 0.7.6;
  • Kategorie: Tarnungen (25%) — zwei Gutscheine pro Update ab der Veröffentlichung von Update 0.7.6

Balancing-Änderungen

  • Der Panzerungsdurchschlag der japanischen 100-mm-Sprenggranaten wurde von 17 mm auf 25 mm erhöht.
    • Diese Granaten werden von den Hauptgeschützen der Akizuki und der Harekaze sowie von den Sekundärbatteriegeschützen der Ibuki, der Zao, der Kii, der Taiho und der Hakuryu verschossen.
    • Durch diese Änderung können die Sprenggranaten die Panzerung aller Zerstörer durchdringen – nur der Hauptpanzergürtel der Chabarowsk ist zu dick. Und wenn der Kapitän an Bord dieser Schiffe die Fähigkeit „Trägheitszünder für Sprenggranaten“ gemeistert hat, durchdringen seine Granaten sogar bis zu 32 mm dicke Panzerung, was den japanischen Zerstörern noch einen zusätzlichen Vorteil verschafft.
  • Japanischer Zerstörer Akizuki
    • Da die 100-mm-Sprenggranaten stark verbessert wurden, ändern sich die Werte des Stufe-VIII-Zerstörers Akizuki wie folgt:
      • Die Erkennbarkeit zu Wasser wurde von 7,56 km auf 7,76 km erhöht.
      • Die Erkennbarkeit nach Abfeuern der Hauptgeschütze im Nebel wurde von 2,39 km auf 2,48 km erhöht.
      • Die Dauer der Ruderstellzeit für Rumpf B wurde von 4,6 auf 5,6 Sekunden erhöht.
      • Die Dauer der Ruderstellzeit für Rumpf A wurde von 6,5 auf 7,8 Sekunden erhöht.
  • Japanisches Schlachtschiff Izumo
    • Die Dicke der Deckpanzerung wurde von 32 auf 57 mm erhöht.
    • Die Erkennbarkeit zu Wasser wurde von 19,26 km auf 17,19 km verringert.
    • Die Erkennbarkeit nach Abfeuern der Hauptgeschütze im Nebel wurde von 19,21 km auf 16,8 km verringert.
    • Diese Änderungen sollten dazu führen, dass das Schlachtschiff weniger Schaden durch die Sprenggranaten feindlicher Kreuzer erleidet. Durch die Änderungen an der Erkennbarkeitsreichweite der Izumo sollte das Schiff näher an den Werten anderer Schiffe desselben Typs liegen. Außerdem steigt dadurch die durchschnittliche Lebensdauer und Kampfkraft des Schiffs.
  • Japanisches Schlachtschiff Yamato
    • Die Drehgeschwindigkeit der Hauptgeschütze wurde für angenehmes Gameplay von 2,5 auf 3,0 Grad/s erhöht.
  • Japanisches Schlachtschiff Ashitaka
    • Die AP-Granaten wurden durch Granaten mit den folgenden Werten ersetzt:
      • Anfängliche Granatengeschwindigkeit: 806 m/s (zuvor 790 m/s)
      • Schaden: 12 600 (zuvor 12 400).
    • Nun kombiniert das Schlachtschiff eine hohe Geschwindigkeit mit relativ leichter Panzerung und effektiver Bewaffnung. Das Schiff verfügt nun über ähnlich starke Salven wie das Schlachtschiff Amagi, verfügt dabei aber über eine weniger starke Panzerung.
  • Japanisches Schlachtschiff Kawachi
    • Die Ladezeit der Hauptbatterie für den Standardrumpf wurde von 33 auf 30 Sekunden verringert.
  • Japanisches Schlachtschiff Myogi
    • Rumpf A: Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 33 auf 30 Sekunden verringert.
    • Rumpf A: Die Drehgeschwindigkeit der Hauptgeschütze wurde von 3,0 auf 4,0 Grad/s erhöht.
    • Der Sigma-Parameter wurde von 1,8 auf 2,0 erhöht.
    • Ab sofort bieten die Kawachi und die Myogi beim Aufstieg vom Standard- bis zum besten Rumpf des Schiffs ein komfortableres Gameplay. Die Änderung am Sigma-Parameter sollte die geringe Granatenzahl in einer Salve ausgleichen.
  • Französisches Schlachtschiff Alsace
    • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 30 auf 32 Sekunden erhöht.
    • Der Sigma-Parameter wurde von 1,7 auf 1,6 verringert.
    • Das Schiff hat eine recht hohe durchschnittliche Schadensrate und mittlere Siegesrate – insgesamt hat das Schlachtschiff einen zu großen Einfluss auf die Gefechte. Gleichzeitig sind die anderen Werte der Alsace auf einer Stufe mit denen von Stufe-IX-Schlachtschiffen. Diese Änderungen sollten die Effektivität des Schiffs so anpassen, dass sie die anderen Schiffe nicht mehr mühelos überflügelt.
  • Französischer Kreuzer Émile Bertin
    • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 12 auf 13 Sekunden erhöht.
    • Die 550-mm-DT-Torpedos wurden durch 550-mm-19D-Torpedos mit den folgenden Werten ersetzt:
      • Ladezeit: 84 Sekunden
      • Schaden je Torpedotreffer: 12 233.
      • Geschwindigkeit: 57 Knoten.
      • Reichweite: 6 km.
    • Aufgrund eines ungewöhnlichen Panzerungsentwurfs, guter Ballistik und Torpedos mit langer Reichweite war die Émile Bertin in Gefechten wesentlich stärker als gewünscht. Durch diese Änderungen sollte das Schiff ab sofort auf Augenhöhe mit anderen Schiffen derselben Stufe stehen, anstatt sie zu überragen.
  • GB-Kreuzer Leander
    • Die Reichweite der MK-VII-Torpedos wurde von 6 auf 7 km erhöht.
  • GB-Kreuzer Emerald
    • Die Reichweite der MK-VII-Torpedos wurde von 6 auf 7 km erhöht.
    • Die Erkennbarkeit zu Wasser wurde von 11,52 km auf 10,18 km verringert.
    • Die Erkennbarkeit nach Abfeuern der Hauptgeschütze im Nebel wurde von 5,4 km auf 4,56 km verringert.
    • Diese Änderungen an der Erkennbarkeit sollten zusammen mit der höheren Torpedoreichweite die durchschnittliche Lebenszeit der Schiffe erhöhen und ihre Gefechtsleistung verbessern.
  • Sowjetische Zerstörer Gnewny und Minsk
    • Die Drehgeschwindigkeit der Hauptgeschütze wurde von 6,0 auf 9,7 Grad/s erhöht.
  • Sowjetischer Zerstörer Podwojskij
    • Die Drehgeschwindigkeit der Hauptgeschütze wurde von 6,0 auf 9,7 Grad/s erhöht.
    • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 8.1 auf 7.5 Sekunden verringert.
  • 102-mm/60 Model-1911-Geschütz
    • Die Drehgeschwindigkeit der Hauptgeschütze wurde von 8,0 auf 9,7 Grad/s erhöht.
    • Dieses Geschütz befindet sich auf den Stufe-II- bis IV-Zerstörern der UdSSR. Diese Änderungen sollen die Gefechtsleistung der sowjetischen Zerstörer verbessern, damit sie mit anderen Schiffen desselben Typs gleichziehen. Außerdem erlauben sie es Spielern, sich auf Artillerieduelle zu konzentrieren, da langsame Geschütze Spieler oft davon abhielten, Ballistik und Schaden-pro-Minute des Geschützes auszunutzen.
  • Sowjetischer Zerstörer Taschkent
    • Ein erforschbares Hauptbatterie-Modul wurde hinzugefügt: 130 mm / 55 B-2-U von der Chabarowsk.
    • Durch diese Änderung wird die Erforschung des Forschungsbaums logischer und erlaubt es den Spielern, sich schon frühzeitig an die Stufe-X-Ballistik zu gewöhnen.
  • Sowjetischer Kreuzer Tschapaew
    • Ab sofort kann des Verbrauchsmaterial Überwachungsradar (Bei Aktivierung werden alle feindlichen Schiffe im Radius des Radars sofort aufgespürt, unabhängig von Hindernissen (wie Nebelwände oder Inseln).) an Rumpf A angebracht werden.
  • 127-mm-AP/SC Mk38-Granaten
    • Die Zündzeit der 127-mm-AP/SC Mk38-Granaten, die von amerikanischen und pan-asiatischen Schiffen verwendet werden, wurde von 0,03 auf 0,01 verringert.
    • Diese Änderung macht es leichter, Zerstörern und Kreuzern „Alpha“-Schaden zuzufügen. Betroffen sind alle erforschbaren und Premium-Zerstörer der US ab Stufe V, die Kreuzer Atlanta und Flint sowie die Pan-asiatischen Zerstörer der Stufen VIII bis X.
  • US-Schlachtschiff South Carolina
    • Der Sigma-Parameter wurde von 1,8 auf 1,9 erhöht.
    • Durch diese Änderung befindet sich das Schlachtschiff nun auf einer Stufe mit ihren Genossen.
  • Deutsches Schlachtschiff Nassau
    • Die Ladezeit der Hauptbatterie wurde von 22,2 auf 26 Sekunden erhöht.
    • Die Anzahl der Ladungen für das Verbrauchsmaterial Reparaturmannschaft (Bei Aktivierung wird pro Sekunde eine bestimmte prozentuale Menge an Trefferpunkten wiederhergestellt.) wurde von 3 (4 für die Premium-Version) auf 2 (3 für die Premium-Version) verringert.
    • Dieses Schiff hat in letzter Zeit eine sehr gute Gefechtsleistung in seiner Stufe bewiesen und diese Änderung wird es an andere Schiffe derselben Stufe angleichen. Durch die Änderung der Ladungsanzahl des Verbrauchsmaterials sollten sich auch die Gefechtsleistung von erfahrenen und neuen Spielern mehr aneinander annähern.
  • Fehlerbehebungen
    • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Sigma-Parameter der US-Kreuzer Seattle und Buffalo anstatt 2,05 vorher nur 2,0 betrugen.
    • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Sigma-Parameter des US-Kreuzers Baltimore anstatt 2,0 vorher 2,05 betrugen.

Ergänzungen und Änderungen zum Inhalt

Neue Container

Im Update 0.7.7 taucht eine neue Option —Mehr Ressourcen— auf dem Bildschirm für Containerauswahl auf. Wählt ihr diesen Container, werden eure Kohlevorräte garantiert aufgefüllt. Der Container enthält drei Plätze:

  • Der erste enthält immer 400 Kohle.
  • Der zweite enthält mit einer gewissen Chance 400 Kohle, 3 Equal Speed Charlie London-Signale oder 500 Freie EP.
  • Der dritte Platz enthält mit einer gewissen Chance 400 Kohle, 500 Freie EP oder 3 Signale (Hotel Yankee, November Foxtrot, Papa Papa, Zulu, Juliet Charlie oder Zulu Hotel).

Die Chancen, bei der Wahl der „Mehr Ressourcen“-Option einen Supercontainer zu erhalten, sind ähnlich wie bei den Containern für „Mehr Kreditpunkte“, „Mehr Signale und Tarnungen“ und „Mehr Verbrauchsmaterial“. Container werden verfügbar, sobald ihr im Wehrpass Stufe 8 erreicht habt.

Änderungen an Containern

Ab Update 0.7.7 enthalten Container für „Mehr Kreditpunkte“, „Mehr Signale und Tarnungen“ und „Mehr Verbrauchsmaterial“ keine leeren Reserveplätze mehr.

Da spezielle Verbesserungen nun im Arsenal erworben werden können, erscheinen diese ab Update 0.7.7 nicht länger in Supercontainern. Stattdessen haben diese nun eine höhere Chance, Sets mit Kohle, Tarnungen sowie Gefechts- und ökonomischen Signalen zu erhalten. Die Chancen auf alle anderen Inhalte wurden nicht geändert.

Schiffe für Dublonen

Der Spielclient verfügt nun über eine eigene Option, mit der ihr die besonderen Tarnungen der US-Schiffe im Hafen und im Gefecht ausschalten könnt. Diese findet ihr unter „Zusätzliche Inhalte“ rechts unten über dem Schiffskarussell (das Zahnradsymbol).

Neue Schiffe

  • Die folgenden neuen Schiffe wurden zum Testen von Entwicklern und Supertestern hinzugefügt:
    • Britischer Stufe-II-Zerstörer Medea
    • Britischer Stufe-III-Zerstörer Valkyrie
    • Britischer Stufe-IV-Zerstörer Wakeful
    • Britischer Stufe-V-Zerstörer Acasta
    • Britischer Stufe-VI-Zerstörer Icarus
    • Britischer Stufe-VII-Zerstörer Jervis
    • Britischer Stufe-VIII-Zerstörer Lightning
    • Britischer Stufe-IX-Zerstörer Jutland
    • Britischer Stufe-X-Zerstörer Daring
    • Französisches Stufe-IX-Schlachtschiff Jean Bart
    • Deutsches Stufe-VI-Schlachtschiff Prinz Eitel Friedrich

Neues Verbrauchsmaterial

Ein neues Verbrauchsmaterial für verbesserte Nachladegeschwindigkeit der Hauptbatterie wurde dem Spiel für Testzwecke hinzugefügt. Fürs erste ist das Verbrauchsmaterial ausschließlich dem französischen Stufe-IX-Schlachtschiff Jean Bart vorbehalten und verfügt über die folgenden Eigenschaften:

  • –50 % auf die Nachladezeit der Hauptbatterie
  • Aktiv für 30 Sekunden;
  • Abklingzeit: 120 Sekunden für Hauptbatterie-Nachladebooster und 80 Sekunden für Hauptbatterie-Nachladebooster II
  • Aufladungen: zwei für Hauptbatterie-Nachladebooster und drei für Hauptbatterie-Nachladebooster II

Bitte beachtet, dass diese Werte nicht final sind und sich im Laufe der Tests des Schiffs noch ändern können! Der Hauptzweck dieses neuen Verbrauchsmaterials ist es, den Spielern ein schnelleres Nachladen der Hauptbatterie zu ermöglichen, um dem Gegner in einer kritischen Situation eine gewaltige Salve entgegen zu feuern.

Gefechtsoberfläche

Als Komfortfunktion zeigt die Minimap ab Update 0.7.7 den Punkt an, auf den die Geschütze des Schiffs zielen. Das gibt Spielern ein besseres Verständnis für die Feuer- und Zielmechaniken. Der Punkt auf der Minimap wird immer angezeigt.

Bitte beachtet, dass dies die Überlebensfähigkeit der Schiffe, die Nebelwände und Gelände als Deckung nutzen, kaum beeinflussen wird. Auf ein gegnerisches Schiff zu feuern, ohne dieses als Ziel gewählt zu haben, ist weniger effektiv, als auf ein Schiff unter dem Fadenkreuz zu feuern, da ohne Aufschaltung die Genauigkeit der Granaten deutlich sinkt, was genaue Treffer an einem Schiff wesentlich erschwert.

Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Die Währung für die automatische Auffüllung von Verbrauchsmaterial wurde geändert. Ab sofort werden standardmäßig Kreditpunkte verwendet.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das in der Mitte der Karte zufällige Effekte angezeigt wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Anzeigemodell eines Schiffes in der Mitte der Karte erschien, wenn der Spieler die Zielfernrohransicht verwendete.
  • Ab sofort ändert der Messsucher-Pfeil bei Minimaldistanz seine Farbe nicht.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Chat-Kanäle seitwärts verschoben wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das im Gefecht falsche Daten zu Verbrauchsmaterial angezeigt wurden, wenn ein Spieler ein Schiff für das Spiel in einer Division auswählte und dann ohne Änderung seines Status auf „Nicht bereit“ ein anderes Schiff wählte.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bei einer Änderung der Spielclient-Sprache nicht auch die Sprachausgabe geändert wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bestimmte Elemente der Benutzeroberfläche im Gefechtsladebildschirm nach unten verschoben wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Schlüsselgebiet im Szenario Verteidigung des Flottenstützpunkts Newport nach einer Neuanmeldung außerhalb der Basis lag.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das nach Unternehmen Ägide und Unternehmen „Rettung der Raptor“ im Statistikbildschirm falsche Namen angezeigt wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Spielclient nach dem mehrfachen Versuch abstürzte, eine alternative Tarnungsfarbe auszuwählen.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler negative Kapitäns-EP erhielten, nachdem sie für die Beschädigung verbündeter Schiffe bestraft wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Spielclient nach dem Versuch abstürzte, einem Gefecht als Division beizutreten, bevor alle Mitglieder der Division ihren Status auf „Bereit!“ gestellt hatten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das nach erneutem Beitritt eines Gefechts die Wetteranzeige vom Bildschirm verschwand.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das beim Spielen eines Flugzeugträgers ein Klick auf die taktische Karte einen Wegpunkt für den Träger festlegte, obwohl dieser nicht mehr ausgewählt war.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das über das Schnellbefehlfeld gegebene Befehle manchmal nicht angenommen wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Divisionskommandant nach dem Gefecht an eine andere Stelle auf der Liste der Divisionsmitglieder rutschte. Divisionskommandanten erscheinen nun immer an der Spitze der Liste.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das beim Eintritt in ein Gefecht Schiffe auf dem Schiffskarussell an der falschen Stelle angezeigt wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das beim Wechsel zwischen den Reitern Profil und Clans das Hintergrundbild flackerte.
  • Die Anzeige „Neu“ wird nun im Abschnitt „Wehrpass“ im Reiter „Profil“ angezeigt, wenn ein Spieler einen neuen Aufnäher oder ein Wappen erhält.
  • In den Beschreibungen der Verbrauchsmaterialien wurden alle Zahlenwerte an der rechten Seite ausgerichtet.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das beim Eingeben eines Passworts oder dem Betreten des Übungsraums mit einem Passwort die ESC-Taste als Zeicheneingabe gewertet wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das einzigartige Kapitäne nach Auswahl der „National+“-Gefechtsstimmen-Mod die falsche Sprachausgabe hatten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Feuerreichweite von Rumpf B der Seattle verringert wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das es nicht möglich war, die spezielle Verbesserung Aufklärungsflugzeug-Modifikation 1 auf dem Stufe-IX-Kreuzer Kronshtadt anzubringen.
  • Kleinere Verbesserungen an Geometrie und Texturen der folgenden Schiffe und Tarnungen: Zao, Marblehead, Southern Dragon, Eastern Dragon, Gaede, Monaghan, Oktjabrskaja Revoljuzija, Dallas, Cleveland, Worcester, New Orleans, Baltimore, Dallas, Dimitri Donskoi und Pensacola; spezielle permanente Tarnungen für Gascogne und Richelieu; Tarnung Alldestroyer für Großer Kurfürst.