Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Bourgogne

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bourgogne
Bourgogne_wows_main.jpg
Position im Forschungsbaum
Bourgogne_icon_small.png
Basiswerte
Kaufpreispromo  Dublonen
Trefferpunkte74.700 
Flugzeuge
Hauptgeschütze
380 mm/45 Mle 1935 in einem Turm3 х 4 Stück
Feuerrate2.14 Schuss/Minute
Nachladezeit28 Sekunden
DrehgeschwindigkeitGrad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre36 Sekunden
Feuerreichweite24.8 km
Maximale Streuung309 m
Sprenggranate (HE)380 mm HE OEA Mle 1945 
Maximaler HE-Granaten-Schaden5.400 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer36 %
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate830 m/s
Gewicht HE-Granate884 kg
Panzerbrechende Granate380 mm AP OPfK Mle 1943 
Maximaler AP-Granaten-Schaden11.900 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate830 m/s
Gewicht AP-Granate885 kg
Sekundärbewaffnung #1
127 mm/54 Mle 1948 in einer Lafette Mle 19488 х 2 Stück
Feuerreichweite8.3 km
Feuerrate15 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Hochexplosivgranate127 mm HE Mark 41 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.800 
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate808 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Sekundärbewaffnung #2
152 mm/55 Mle 1930 in einer Lafette Mle 19503 х 3 Stück
Feuerreichweite8.3 km
Feuerrate7.5 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
Hochexplosivgranate152 mm HE OEA Mle 1937 
Maximaler HE-Granaten-Schaden2.200 
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate870 m/s
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer12 %
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit32 Knoten
Wendekreis910 Meter
Ruderstellzeit16.6 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser16.24 km
Erkennbarkeit zu Luft12.07 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_france.png
X
Ship_PFSB510_Bourgogne.png
promo

Bourgogne — Französisches Spezial Stufe X Schlachtschiff.

Dieser Schlachtschiffentwurf wurde in Frankreich als Antwort auf den Bau der deutschen H-Klasse-Schlachtschiffe entwickelt. Das Schiff war eine Weiterentwicklung der Richelieu-Klasse, hatte aber eine deutlich stärkere Artillerie als ihr Vorgänger. Außerdem waren die Geschütze nach einem vernünftigeren Schema angeordnet. Eine der Designvarianten erhielt zwölf 380-mm-Geschütze in drei Haupttürmen.


Module

Hauptbatterie Feuerrate
(Schüsse/min)
Dauer 180°-Drehung
(Sek.)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(TP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(TP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
380 mm/45 Mle 1935 in einem Turm2,1363095.4003611.900 00
Rumpf Schiffspunkte
(TP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(Stk.)
Sekundärbewaffnungstürme
(Stk.)
Flugabwehrgeschütze
(Stk.)
Torpedowerfer
(Stk.)
Hangarkapazität
(Stk.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Bourgogne74.7001943038/33/12/4/8/8 00
Feuerleitanlage Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
PCA n° 10 Mle 1024,8 00
Motor Höchstgeschwindigkeit
(kn)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 192 000 PS32 00

Verfügbare Erweiterungen

 Slot 1  Hauptbewaffnungs-Modifikation 1Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1Magazinmodifikation 1Schadensbegrenzungs- team-Modifikation 1
 Slot 2  Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1Motorboost-Modifikation 1Schutzsystem für Manövrierbarkeit
 Slot 3  Hauptbatterie-Modifikation 2Sekundärbatterie-Modifikation 1Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1Zielsystem-Modifikation 1
 Slot 4  Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 2Antriebs-Modifikation 1Steuergetriebe-Modifikation 1Luftschlag-Modifikation 1
 Slot 5  Torpedo-ÜberwachungssystemTarnsystem-Modifikation 1Schiffsverbrauchs- material-Modifikation 1
 Slot 6  Hauptbatterie-Modifikation 3Feuerleitanlagen-Modifikation 2Hilfsbewaffnungs-Modifikation 2

Spielermeinung

Leistung

Bourgogne ist, ähnlich wie die Premium Jean Bart, eine hochgestufte und verbesserte Version ihres Gegenstücks zum Forschungsbaum. Kapitäne, die mit dem Spielstil der Alsace vertraut sind werden absolut keine Probleme haben, sich an die Bourgogne anzupassen.

Die Bourgogne teilt sich den gleichen Satz von zwölf 380mm Geschützen die auf der Alsace zu finden sind. Es sind die kleinsten Geschütze aller Stufe-X-Schlachtschiffe. Kapitäne, die mit der Overmatch Mechanik vertraut sind werden feststellen, dass die Bourgogne damit das einzige Stufe X Schlachtschiff ist das nicht in der Lage ist, die Bug- und Heckpanzerung der hochstufigen amerikanischen und deutschen Kreuzer zu Overmatchen. Abgesehen davon ist ihre Kombination aus sehr guter Feuerrate, starkem HE und AP und dem Hauptbatterie Nachladebooster (Verkürzt die Ladezeit der Hauptbatteriegeschütze.) bei Verwendung wird die Nachladezeit der Hauptbatterie erheblich verkürzt. Das Verbrauchsmaterial ermöglicht es Kapitänen, jedes feindliche Schiff das sich nicht richtig gegen sie aufstellt, hart zu bestrafen. Bei Bedarf erlaubt ihre Feuerrate auch den Einsatz von HE Munition. In Bezug auf Sekundärwaffen unterscheidet sie sich geringfügig von der Alsace. Da sie die gleichen 8x2 127mm Konfiguration wie die République hat, anstelle der 12x2 100mm Kanonen der Alsace. Die größere Granate ermöglicht das Eindringen der Sekundären, um die berüchtigte 19mm Panzerungsschwelle zu penetrieren. Was ihre Sekundäre um einiges nützlicher macht als die ihrer Schwester. Obwohl es immer noch nicht ratsam ist, einen Sekundär Build auf Französische Schlachtschiffe, aufgrund der Ungenauigkeit der Sekundär Batterie und des schlechten HE Schutzes französischer Schlachtschiffe zu nutzen.

Was den Schutz angeht, hat sie das gleiche Panzerungsschema wie alle anderen hochstufigen französischen Schlachtschiffe. Eine relativ gut geschützte Zitadelle schützt sie im allgemeinen vor massiven Treffern von feindlichen Schlachtschiffen. Aber Kapitäne sollten sich darüber im klaren sein, dass sie nicht annähernd so gut geschützt ist wie die der deutschen Schlachtschiffe. Daher ist es möglich, die Zitadelle zu durchdringen, wenn sie die volle Breitseite hat. Wie die anderen französischen Schlachtschiffe ist sie mit einer 32mm Panzerung bedeckt, was sie extrem anfällig für HE Granaten von Kreuzern macht. Sowie für Overmatch durch die 460mm Kanonen, die auf Musashi und Yamato vorhanden sind, sowie 480mm Kanonen die auf Hannover, die 508mm Kanonen der Incomparable und die 510mm Kanonen auf Shikishima und Satsuma. Darüber hinaus sind ihre Türme ziemlich schwach gepanzert, besonders an den Seiten und am Heck. Kapitäne müssen sich darauf einstellen, dass in regelmäßigen abständen die Türme außer Gefecht gesetzt werden, oder komplett zerstört werden können. Mit dem zweitkleinsten Gesundheitspool aller Stufe X Schlachtschiffe in Kombination mit der Schwäche ihrer 32mm Panzerung ist das Ergebnis, dass Bourgogne ziemlich anfällig für Fokusfeuer des feindlichen Teams ist und in eine Feuerunterstützungsrolle verbannt wird.

Die Mobilität von Bourgogne ist eine ganz andere Geschichte. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 32 Knoten ist sie bereits das schnellste Schlachtschiff der Stufe X; montieren Sie die Signalflagge Sierra Mike (+5 % zur Höchstgeschwindigkeit des Schiffs) und aktivierten den Motorboost, erhöht sich die Geschwindigkeit des Schiffes um einen festen Prozentsatz. Bourgogne kann satte 38,6 Knoten erreichen. Nutzen Sie diese Mobilität, sich entsprechend in das spiel einzubringen: Ob es darum geht, sich auf eine fallende Flanke neu zu positionieren, ein Kreuzfeuer auf ein feindliches Ziel zu erzeugen oder sich schnell aus einer ungünstigen Situation zu befreien, Bourgogne´s Mobilität ist einer ihrer stärksten Vorzüge. Während andere Schlachtschiffe als schwimmende Bunker fungieren, ähnelt der Spielstil von Bourgogne eher dem eines Kreuzers.

Zu wissen wann und wie man Kreuzfeuer erzeugt, ist eine notwendige Fähigkeit um Bourgogne zu ihrer besten Leistung zu bringen.

Vorteile:

  • Sehr gute Feuerreichweite von 24,8km mit der Hauptbatterie.
  • 28 Sekunden Standard Nachladen von der Hauptbatterie was noch durch den Hauptbatterie Nachladebooster (Verkürzt die Ladezeit der Hauptbatteriegeschütze.) deutlich verkürzt werden kann.
  • Großartige Sekundärbatterie Reichweite (möglich die 12,5km zu erreichen, sofern man auf Sekundär Bauweise geht.).
  • Große Sekundärbatterie von acht Zwillingstürmen 127mm und drei Drillingstürmen 152mm.
  • Starke AA die verbessert wurde gegenüber der République.
  • Gute Verborgenheit, die ihr erlaubt bis 13,15km unentdeckt zu bleiben.
  • Zweitschnellstes Schlachtschiff im Spiel, es erreicht 42,5knoten mit allen relevanten Verbesserungen, Talenten und Signalen.
  • Sehr gute Ruderstellzeit.

Nachteile:

  • Zweitkleinster Lebenspool aller Tier X Schlachtschiffe.
  • Panzerung ist anfällig für HE Schaden und kann von Großkaliber Schiffen leicht Overmatcht werden.
  • Kleines Kaliber von 380mm, macht es der Bourgogne schwer Schaden bei angewinkelten Schiffen mit AP zu erzielen.
  • Sigma von 1,8 gibt der Hauptbatterie keine Zuverlässigkeit.
  • Schlechte Zuverlässigkeit der Sekundärbatterie, geringer Schaden und schlechte Genauigkeit.
  • Großer Wendekreis von 910 Metern.

Forschung

Als Premiumschiff, hat die Bourgogne keine Erweiterungen zur Erforschung.

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Die empfohlenen Verbesserungen sind folgende:

Kapitänsfertigkeiten

Die Honoré Brüder Kapitäne sind bestens geeignet für diese Schiffslinie. Durch Ihre Spezialfertigkeiten Läuft wie geschmiert und Adrenalinrausch.

Verbrauchsmaterialien

Bourgogne hat die folgenden Verbrauchsmaterialien:

Tarnungen

Die Bourgogne besitzt eine permanente Tarnung und einen eingebauten ökonomischen Bonus

Signale

Bourgogne Kapitäne sollten Standardsignalflaggen montieren, um die Leistung des Schiffes im Kampf zu verbessern. Sierra Mike (+5 % auf die Höchstgeschwindigkeit des Schiffes), um die Höchstgeschwindigkeit des Schiffes zu erhöhen. Die Flaggen der India Delta (+20 % auf die wiedergewonnene Menge an TP, wenn das Verbrauchsmaterial „Reparaturmannschaft“ verwendet wird). Und der India Yankee (-20 % auf die Feuerdauer) sollten angebracht werden, um die Überlebensfähigkeit des Schiffs zu verbessern. November-Foxtrot (-5 % Nachladezeit für alle Verbrauchsmaterialien.) Flaggen können auch angebracht werden, um die Abklingzeit von Verbrauchsmaterialien zu verkürzen.

Vorgeschlagene Signalflaggen Signale
Kampfsignale
PCEF010_JC_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF008_IY_SignalFlag_b.png
★★
PCEF009_JY2_SignalFlag_b.png
★★
PCEF006_HY_SignalFlag_b.png
PCEF017_VL_SignalFlag_b.png
PCEF018_IX_SignalFlag_b.png
PCEF019_JW1_SignalFlag_b.png
 
PCEF012_MY6_SignalFlag_b.png
★★
PCEF016_NE7_SignalFlag_b.png
★★
PCEF005_SM_SignalFlag_b.png
★★
PCEF014_NF_SignalFlag_b.png
★★
PCEF007_ID_SignalFlag_b.png
★★★
PCEF028_Smoke_SignalFlag_b.png
 
PCEF029_Sonar_AirDef_SignalFlag_b.png
 
Legende: ★★★ - Sehr sinnvoll       ★★ - sinnvoll       ★ - wenig sinnvoll      Keine Sterne - nicht sinnvoll

Gallerie

Historische Bilder


Schiffe aus Frankreich
Zerstörer  II Enseigne Gabolde • III Fusilier • IV Bourrasque • V Jaguar • V Siroco Dublonen • VI Guépard • VI Aigle Dublonen • VII Vauquelin • VIII Le Fantasque • VIII Le Terrible Dublonen • IX Mogador • X Kléber • X Marceau Dublonen 
Kreuzer  I Bougainville • II Jurien de la Gravière • III Friant • IV Duguay-Trouin • V Émile Bertin • VI La Galissonnière • VI De Grasse Dublonen • VI [[Ship:[La Galissonnière]|[La Galissonnière]]] Dublonen • VII Algérie • VII Toulon Dublonen • VIII Charles Martel • VIII Cherbourg • VIII Bayard Dublonen • IX Saint-Louis • IX Brest • IX Carnot Dublonen • X Henri IV • X Marseille • X Colbert Dublonen •  Condé 
Schlachtschiff  III Turenne • IV Courbet • V Bretagne • VI Normandie • VI Dunkerque Dublonen • VI Dunkerque B Dublonen • VII Lyon • VII Strasbourg Dublonen • VIII Richelieu • VIII Gascogne Dublonen • VIII Champagne Dublonen • VIII Flandre Dublonen • IX Alsace • IX Jean Bart Dublonen • IX Jean Bart B Dublonen • X République • X Bourgogne Dublonen •  Patrie Dublonen 
Flugzeugträger  VI Béarn Dublonen
Schlachtschiff
Frankreich  III Turenne • IV Courbet • V Bretagne • VI Normandie • VI Dunkerque Dublonen • VI Dunkerque B Dublonen • VII Lyon • VII Strasbourg Dublonen • VIII Richelieu • VIII Gascogne Dublonen • VIII Champagne Dublonen • VIII Flandre Dublonen • IX Alsace • IX Jean Bart Dublonen • IX Jean Bart B Dublonen • X République • X Bourgogne Dublonen •  Patrie Dublonen 
Japan  II Mikasa Dublonen • III Kawachi • IV Myōgi • IV Ishizuchi Dublonen • V Kongō • V ARP Kongō Dublonen • V ARP Kirishima Dublonen • V ARP Haruna Dublonen • V ARP Hiei Dublonen • V HSF Hiei Dublonen • VI Fusō • VI Mutsu Dublonen • VI Ise Dublonen • VII Nagato • VII Ashitaka Dublonen • VII Hyūga Dublonen • VIII Amagi • VIII Kii Dublonen • VIII Ignis Purgatio Dublonen • VIII Ragnarok Dublonen • IX Izumo • IX Musashi Dublonen • IX Hizen Dublonen • IX Iwami Dublonen • X Yamato • X Shikishima Dublonen • X ARP Yamato Dublonen •  Satsuma 
U.S.A.  III South Carolina • IV Wyoming • IV Arkansas Beta Dublonen • V New York • V Oklahoma Dublonen • V Texas Dublonen • VI New Mexico • VI Arizona Dublonen • VI W. Virginia 1941 Dublonen • VII Colorado • VII Florida Dublonen • VII California Dublonen • VIII North Carolina • VIII Kansas • VIII Alabama Dublonen • VIII Massachusetts Dublonen • VIII Alabama VL Dublonen • VIII Constellation Dublonen • VIII Massachusetts B Dublonen • VIII Alabama ST Dublonen • IX Iowa • IX Minnesota • IX Missouri Dublonen • IX Kearsarge Dublonen • IX Georgia Dublonen • X Montana • X Vermont • X Ohio Dublonen 
Pan-Asien  IX Bajie Dublonen • IX Wujing Dublonen 
Deutschland  III Nassau • III Von der Tann • III König Albert Dublonen • IV Kaiser • IV Moltke • V König • V Derfflinger • VI Bayern • VI Mackensen • VI Prinz Eitel Friedrich Dublonen • VII Gneisenau • VII Prinz Heinrich • VII Scharnhorst Dublonen • VII Scharnhorst B Dublonen • VIII Tirpitz Dublonen • VIII Bismarck • VIII Zieten • VIII Odin Dublonen • VIII Brandenburg Dublonen • VIII Anhalt Dublonen • VIII Tirpitz B Dublonen • IX Friedrich der Grosse • IX Prinz Rupprecht • IX Pommern Dublonen • IX Pommern B Dublonen • X Grosser Kurfürst Dublonen • X Schlieffen • X Preussen • X Mecklenburg Dublonen •  Hannover 
Europa  V Viribus Unitis Dublonen 
UdSSR  III Knjas Suworow • IV Imperator Nikolai I Dublonen • IV Gangut • V Pjotr Weliki • V Oktjabrskaja Revoljuzija Dublonen • VI Ismail • VI Noworossijsk Dublonen • VII Sinop • VII Poltawa Dublonen • VIII Wladiwostok • VIII Lenin Dublonen • VIII Borodino Dublonen • VIII W. I. Lenin Dublonen • IX Sowjetski Sojus • IX AL S. Rossija Dublonen • X Kremlin • X Slawa Dublonen 
Italien  IV Dante Alighieri • V Conte di Cavour • V Giulio Cesare Dublonen • VI Andrea Doria • VII Francesco Caracciolo • VIII Vittorio Veneto • VIII Roma Dublonen • VIII AL Littorio Dublonen • IX Lepanto • IX Marco Polo Dublonen • IX Giuseppe Verdi Dublonen • X Cristoforo Colombo 
U.K.  III Bellerophon • III Indefatigable Dublonen • III Dreadnought Dublonen • IV Orion • IV Queen Mary Dublonen • V Iron Duke • V Tiger Dublonen • V Agincourt Dublonen • VI Warspite Dublonen • VI Queen Elizabeth • VI Renown Dublonen • VI Repulse Dublonen • VII King George V • VII Rooke Dublonen • VII Hood Dublonen • VII Nelson Dublonen • VII Duke of York Dublonen • VII Collingwood Dublonen • VIII Monarch • VIII Hawke Dublonen • VIII Vanguard Dublonen • IX Lion • IX Duncan Dublonen • IX Marlborough Dublonen • X Conqueror • X St. Vincent Dublonen • X Thunderer Dublonen • X Incomparable Dublonen 
Commonwealth  VII Yukon Dublonen 
Spanien  
Niederlande  
Pan-Amerika  V Rio de Janeiro Dublonen • VIII Atlântico Dublonen