Willkommen bei der Wargaming.net-Wiki!
Varianten
In anderen Sprachen

Z-23

Wechseln zu: Navigation, Suche
Z-23_wows_main.jpg
Zerstörer | Deutschland | Tier VIII
Position im Forschungsbaum
Leberecht Maass
Arrow_down.png
Z-23_icon_small.png
Arrow_down.png
Z-46
stock
 top
Basiswerte
Forschungskosten109000 EP
Kaufpreis8.800.000 Kreditpunkte
Trefferpunkte16.700 
Flugzeuge
Hauptgeschütze
128 mm/45 SK C/34 in einer Lafette MPLC/34

128 mm/45 SK C/41 in einer Lafette Drh LC/414 х 1 Stück

Feuerrate15 Schuss/Minute
NachladezeitSekunden
DrehgeschwindigkeitGrad/Sekunde
Dauer für 180-Kehre22.5 Sekunden
Feuerreichweite9.85 km
Maximale Streuung88 m
Sprenggranate (HE)128 mm Spr.Gr. 
Maximaler HE-Granaten-Schaden1.500 
Brandwahrscheinlichkeit bei HE-Treffer%
Austrittsgeschwindigkeit HE-Granate830 m/s
Gewicht HE-Granate28 kg
Panzerbrechende Granate128 mm P.Spr.Gr. 
Maximaler AP-Granaten-Schaden3.000 
Austrittsgeschwindigkeit AP-Granate830 m/s
Gewicht AP-Granate28 kg
Torpedorohre
533 mm Vierling2 х 4 Stück
Feuerrate0.67 Schuss/Minute
Nachladezeit90 Sekunden
Drehgeschwindigkeit25 Grad/Sekunde
Dauer für 180°-Kehre7.2 Sekunden
TorpedoG7 Steinbarsch 
Maximalschaden14.400 
Torpedogeschwindigkeit65 Knoten
Torpedoreichweite8.49 km
Torpedoerkennbarkeit1.3 km
Manövrierbarkeit
Höchstgeschwindigkeit37 Knoten
Wendekreis680 Meter
Ruderstellzeit6.3 Sekunden
Tarnung
Erkennbarkeit zu Wasser7.92 km
Erkennbarkeit zu Luft3.5 km
Gefechtsstufen
12345678910
Wows_anno_flag_germany.png
VIII
Ship_PGSD108_Z_23.png
8.800.000

Z-23 — Deutscher Stufe VIII Zerstörer.

Die Weiterentwicklung der Zerstörer der Maass-Klasse (Typ 1936A) war größer als ihr Prototyp und trug eine schwerere Bewaffnung. Sie erhielt Hauptgeschütze des Kalibers 128 mm, übernahm jedoch die Torpedobewaffnung ihres Vorgängers.


Module

link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximale Streuung
(m)
Maximalschaden HE-Granate
(HP)
Brandwahrscheinlichkeit von HE-Granaten
(%)
Maximalschaden AP-Granate
(HP)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
128 mm/45 SK C/34 in einer Lafette MPLC/34 128 mm/45 SK C/41 in einer Lafette Drh LC/411522,5881.50063.000 0650.000
link=Ship: Schiffspunkte
(HP)
Panzerung
(mm)
Panzerung
(mm)
Hauptgeschütze
(pcs.)
Sekundärbewaffnungstürme
(pcs.)
Flugabwehrgeschütze
(pcs.)
Torpedowerfer
(pcs.)
Hangarkapazität
(pcs.)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Z-23 (A)16.70062042/62 0900.000
Z-23 (B)19.5008203/11/4/4/22 26.0002.200.000
link=Ship: Feuerrate
(shots/min)
Nachladezeit Torpedowerfer
(sec)
Dauer 180°-Drehung
(sec)
Maximalschaden
(HP)
Torpedogeschwindigkeit
(knot)
Torpedoreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
G7 Steinbarsch0,7907,214.400658,5 0800.000
G7 Schildbutt0,7907,214.400669,5 16.0001.300.000
link=Ship: Erweiterung Feuerreichweite
(%)
Maximale Feuerreichweite
(km)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
FKS Typ 8 Mod. 109,9 0400.000
FKS Typ 8 Mod. 21010,8 20.0001.400.000
link=Ship: Höchstgeschwindigkeit
(knot)
Forschungskosten
(EP)
Kaufpreis
(Kreditpunkte)
Leistung: 70 000 PS37 0635.000

Verfügbare Erweiterungen


 Slot 1    Hauptbewaffnungs-Modifikation 1  Hilfsbewaffnungs-Modifikation 1  Magazinmodifikation 1
 Slot 2    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 1  Schutzsystem für Manövrierbarkeit
 Slot 3    Hauptbatterie-Modifikation 2  Fla-Bewaffnungs-Modifikation 1  Zielsystem-Modifikation 1  Torpedowerfer-Modifikation 1
 Slot 4    Schadensbegrenzungs- system-Modifikation 2  Antriebs-Modifikation 1  Steuergetriebe-Modifikation 1  Wasserbomben-Modifikation 1
 Slot 5    Torpedo-Überwachungssystem  Tarnsystem-Modifikation 1  Steuergetriebe-Modifikation 2  Schiffsverbrauchs- material-Modifikation 1

Spielermeinung

Leistung

Die "Z-23" von Tier VIII ist ein solides Upgrade der "Leberecht Maass" und ähnelt ihr in groben Zügen, weist aber in einigen Schlüsselbereichen schrittweise Verbesserungen auf. Am willkommensten ist die Möglichkeit, das Tarnungs-Upgrade im neuen Upgrade-Slot zu nutzen, wodurch sie in Kombination mit der Tarnung und der Kapitäns-Fähigkeit eine Entdeckungsreichweite von 6,2 km erreichen kann; das ist immer noch schlechter als bei den meisten anderen Zerstörern, aber zumindest näher an der Konkurrenz. Eine leichte Verschlechterung der Beschleunigung, der Ruderverlagerung und des Wendekreises wird durch eine kräftige Portion von 2.000 zusätzlichen Trefferpunkten kompensiert.

In ihrer Standardkonfiguration hat die "Z-23" genau die gleiche Bewaffnung wie die "Maass", verliert aber eine Kanone. Bei der Aufrüstung auf die N-Hülle tauscht Z-23 jedoch ihre vordere Einzelgeschützlafstelle gegen einen Doppelturm aus, wodurch sich ihre Geschützanzahl auf fünf erhöht.

Schließlich haben die verbesserten Torpedos eine zusätzliche Reichweite von einem Kilometer, was ihre Flexibilität erhöht. Der Geschwindigkeitszuwachs von 1 Knoten ist zwar gering, kann aber ebenfalls nur hilfreich sein.

Alles in allem mag die Z-23 wie ihre Vorgänger nicht ganz die Finesse amerikanischer oder japanischer Zerstörer haben, aber ihre Widerstandsfähigkeit, Hydroakustische Suche (Verbessert die Reichweite der sicheren Erfassung gegnerischer Schiffe und Torpedos, inklusive solcher in einer Nebelwand.) und ihre ausgewogene Bewaffnung mit Kanonen und Torpedos erlauben es ihr, sich an fast alle Umstände anzupassen.

Vorteile:

  • Die 128-mm-Hauptbatteriekanonen haben eine sehr hohe Feuerrate.
  • Die Hauptbatterie hat eine erhöhte HE-Durchdringung, was sie beständiger macht.
  • Kann Torpedoangriffe von außerhalb des Erfassungsbereichs durchführen.
  • Hat eine ordentliche Geschwindigkeit für einen Zerstörer der Stufe VIII.
  • Hat Zugang zur Hydroakustische Suche (Verbessert die Reichweite der sicheren Erfassung gegnerischer Schiffe und Torpedos, inklusive solcher in einer Nebelwand.).
  • Hohe Anzahl an Trefferpunkten für einen Tier VIII-Zerstörer, nur übertroffen von Akizuki.

Nachteile:

  • Relativ großer Erfassungsbereich im Vergleich zu anderen Tier VIII-Zerstörern.
  • Die Geschütztürme der Hauptbatterie haben eine etwas langsame Turmverschiebegeschwindigkeit.
  • Mittelmäßige Flak.
  • Sehr kurze Dauer des Nebels schränkt die Fähigkeit zum offensiven Rauchen ein.

Forschung

Verbessern Sie zuerst den Rumpf auf Z-23 (B), um die Überlebensfähigkeit massiv zu erhöhen. Als nächstes sind die verbesserten Torpedos G7 Schildbutt bequemer zu benutzen.

Zum Schluss die Feuerleitanlage auf FKS Typ 8 Mod. 2 verbessern.

Optimale Konfiguration

Erweiterungen

Die empfohlenen Verbesserungen für ' sind wie folgt:

Falls verfügbar, sollten Kapitäne die Hydroakustische-Suche-Modifikation 1 (Verlängert die Wirkungsdauer der Verbrauchsmaterialien„Hydroakustische Suche“ und „Hydroakustische Nahbereichssuche“.) in Upgrade Slot 2 installieren, um die Dauer der Hydroakustische Suche (Verbessert die Reichweite der sicheren Erfassung gegnerischer Schiffe und Torpedos, inklusive solcher in einer Nebelwand.) auf 115 Sekunden zu verlängern. Möglich wäre auch noch, statt der Zielsystem-Modifikation 1 (Verbessert die Feuergenauigkeit der Haupt- und Sekundärbatterie, beschleunigt die Drehgeschwindigkeit der Torpedowerfer und vergrößert die Feuerreichweite der Sekundärbatterie) in Upgrade Slot 3 die Torpedowerfer-Modifikation 1 (Verbessert die Effizienz von Torpedos und Torpedowerfern) zu installieren, um die Effizienz die von Torpedos und Torpedowerfern zu verbessern: +5 % Geschwindigkeit schiffsgestützter Torpedos ohne Einbeziehung anderer Modifikatoren +20 % Drehgeschwindigkeit Torpedowerfer −40 % Risiko eines Ausfalls der Torpedowerfer.

Kapitänsfertigkeiten

Verbrauchsmaterialien

Die Z-23 hat Zugriff auf folgende Verbrauchsmaterialien:

Historische Bilder


Schiffe aus Deutschland
Zerstörer  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61Dublonen • VI Karl von SchönbergDublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-31 • VII Z-39Dublonen • VIII Z-23 • VIII Gustav-Julius Maerker • VIII Z-35Dublonen • IX Z-46 • IX Felix Schultz • IX Z-44Dublonen • IX ZF-6Dublonen • X Z-52 • X Elbing 
Kreuzer  I Hermelin • II Dresden • II EmdenDublonen • III Kolberg • IV Karlsruhe • V Königsberg • VI Nürnberg • VI Admiral Graf SpeeDublonen • VI HSF Admiral Graf SpeeDublonen • VII Yorck • VII MünchenDublonen • VII WeimarDublonen • VIII Admiral Hipper • VIII Prinz EugenDublonen • VIII MainzDublonen • VIII Cross of DornDublonen • IX Roon • IX SiegfriedDublonen • IX ÄgirDublonen • X Hindenburg 
Schlachtschiff  III Nassau • III Von der Tann • III König AlbertDublonen • IV Kaiser • IV Moltke • V König • V Derfflinger • VI Bayern • VI Mackensen • VI Prinz Eitel FriedrichDublonen • VII Gneisenau • VII Prinz Heinrich • VII ScharnhorstDublonen • VII Scharnhorst BDublonen • VIII TirpitzDublonen • VIII Bismarck • VIII Zieten • VIII OdinDublonen • VIII BrandenburgDublonen • VIII Tirpitz BDublonen • IX Friedrich der Grosse • IX Prinz Rupprecht • IX PommernDublonen • IX Pommern BDublonen • X Grosser Kurfürst • X Schlieffen • X PreussenDublonen 
Flugzeugträger  IV Rhein • VI Weser • VI Erich LoewenhardtDublonen • VIII August von Parseval • VIII Graf ZeppelinDublonen • VIII Graf Zeppelin BDublonen • X Manfred von Richthofen • X Max ImmelmannDublonen
Zerstörer
Japan  II TachibanaDublonen • II Umikaze • II Tachibana LimaDublonen • III Wakatake • IV Isokaze • V Minekaze • V FūjinDublonen • V KamikazeDublonen • V Kamikaze RDublonen • V Mutsuki • VI Fubuki • VI Hatsuharu • VI ShinonomeDublonen • VII Akatsuki • VII Shiratsuyu • VII YūdachiDublonen • VIII Akizuki • VIII Kagerō • VIII AsashioDublonen • VIII HSF Harekaze IIDublonen • VIII Asashio BDublonen • VIII HSF HarekazeDublonen • VIII AL YukikazeDublonen • IX Yūgumo • IX Kitakaze • X Shimakaze • X Harugumo • X HayateDublonen 
UdSSR  II Storoschewoi • III Derzki • IV Isjaslaw • V GremjaschtschiDublonen • V Podwojskij • V OchotnikDublonen • VI Gnewny • VII Minsk • VII LeningradDublonen • VIII Ognewoi • VIII Kiew • IX Udaloi • IX Taschkent • IX NeustrashimyDublonen • X Chabarowsk • X Grosowoi • X DelnyDublonen • X DD R-10Dublonen 
U.S.A.  II Sampson • II SmithDublonen • III Wickes • IV Clemson • V Nicholas • V HillDublonen • VI Farragut • VI MonaghanDublonen • VII Mahan • VII SimsDublonen • VII Sims BDublonen • VIII Benson • VIII KiddDublonen • IX Fletcher • IX BenhamDublonen • IX BlackDublonen • X Gearing • X SomersDublonen • X Forrest ShermanDublonen 
Pan-Asien  II Longjiang • III Phra Ruang • IV Shenyang • V Jianwei • VI Fushun • VI AnshanDublonen • VII Gadjah Mada • VIII Hsienyang • VIII SiliwangiDublonen • VIII LoyangDublonen • VIII FenyangDublonen • VIII Loyang BDublonen • VIII Ship SmashaDublonen • IX Chung Mu • X Yueyang 
Deutschland  II V-25 • III G-101 • IV V-170 • V T-22 • VI Ernst Gaede • VI T-61Dublonen • VI Karl von SchönbergDublonen • VII Leberecht Maass • VII Z-31 • VII Z-39Dublonen • VIII Z-23 • VIII Gustav-Julius Maerker • VIII Z-35Dublonen • IX Z-46 • IX Felix Schultz • IX Z-44Dublonen • IX ZF-6Dublonen • X Z-52 • X Elbing 
Europa  II Tátra • III Romulus • IV Klas Horn • V Visby • VI Västerås • VII Skåne • VII BłyskawicaDublonen • VIII Öland • VIII OrkanDublonen • IX Östergötland • IX FrieslandDublonen • X Halland • X SmålandDublonen • X RagnarDublonen 
Italien  II CurtatoneDublonen • III Nazario SauroDublonen • IV TurbineDublonen • V MaestraleDublonen • VI AviereDublonen • VI LeoneDublonen • VII Luca TarigoDublonen • VII FR25Dublonen • VIII Vittorio CunibertiDublonen • IX AdriaticoDublonen • IX Paolo EmilioDublonen • X Attilio RegoloDublonen 
U.K.  II Medea • III Valkyrie • III CampbeltownDublonen • IV Wakeful • V Acasta • VI Icarus • VI GallantDublonen • VII Jervis • VIII Lightning • VIII CossackDublonen • VIII Cossack BDublonen • IX Jutland • X Daring • X DruidDublonen 
Frankreich  II Enseigne Gabolde • III Fusilier • IV Bourrasque • V Jaguar • V SirocoDublonen • VI Guépard • VI AigleDublonen • VII Vauquelin • VIII Le Fantasque • VIII Le TerribleDublonen • IX Mogador • X Kléber • X MarceauDublonen 
Commonwealth  III VampireDublonen • VII HaidaDublonen • X Vampire IIDublonen 
N/A  IX GroningenDublonen 
Pan-Amerika  VI JuruáDublonen 
N/A